Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

pcpanik

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Gut

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über pcpanik

  • Rang
    pcpanik

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Wer in die Zukunft plant und auch externe Kondensatormikrofone mit Phantomspannung nutzen will, wie zB. das Superlux S502, dabei aber hoch flexibel sein will, dem empfehle ich den Tascam DR-40v2 bzw. 40x. Ein Vier-Spur Rekorder mit zwei externen XLR/TRS Buchsen. Mit optionaler Kabelfernbedienung auch fernsteuerbar. Ebenso kann er als Audiointerface am Computer herhalten. Als Clou bietet er die Overdubbing Technik, kann also über eine Aufnahme drüber aufzeichnen und diese mischen. Das ist für Musiker sehr praktisch. Die Möglichkeit zwischen AB und XY Aufnahmen zu wechseln bietet mehr Möglichkeiten. Zusammen mit einem Kondensatormikrofon wie dem t.bone SC600 für die Nachvertonung und andere Sprachaufnahmen oder dem Superlux S502 für ORTF Recordings ein tolles Werkzeug. Auch die M/S Aufnahme ist hier bereits machbar. Preislich bewegen wir uns deutlich unter 200€. Als Besitzer des Oly LS-12 muss ich übrigens klar sagen, der Tascam Recorder ist klanglich überlegen.
  2. Vielleicht auch ein paar Empfehlungen meiner Erfahrungen die ich mit meinen YouTube Videos gemacht habe: Wenn es nur darum geht Sprache mit einem Ansteckmikrofon gesondert aufzuzeichnen und ggf. Ambiente bzw. von der Kamera entkoppelt aufnehmen zu können, reicht die Kombination aus Zoom H1 Audiorecorder (ca. 90€) Windschutz für den H1 (ca. 7€) Koenig oder ähnliches Ansteckmikrofon (10-20€) aus. Mit dieser Kombination habe ich diverse Videos vertont und z.B. den Motorradsound bei meinen Motorradfahren aufgezeichnet. Zudem kann das H1 als USB Mikrofon am Computer genutzt werden und bietet eine gute Audioqualität. Mit zweien davon lassen sich Interviews und Ambiente Aufnahmen gleichzeitig anfertigen. Aber Vorsicht, wenn ihr mehrere Recorder und Kameras benutzt. Macht am Anfang und am Ende eurer Aufnahmen ein deutliches Klappengeräusch. Z.B. in die Hände klatschen. Dann erst ist es sinnvoll möglich die Tonsuren mit einfachen Mitteln zu synchronisieren. Und nochmal Achtung: da die Quarze verschiedener Recorder und Kameras nicht unbedingt gleich schnell arbeiten, kann es bei sehr langen Aufnahmen - einem Konzertmittschnitt z.B. - zu Zeitabweichungen kommen die nachher Phasenverschiebungen zur Folge haben. Wieder sind Klappengeräusche auch am Ende hier eine Hilfe.
  3. Danke sehr für Deine sehr interessanten Ausführungen, auf die ich freundlicher Weise hingewiesen wurde. Ich habe alles gelesen. Von daher gebe ich auch gerne eine ebensolch ausführliche Antwort. Seit Ende 2018 hat sich bei mir das Hobby Recording sowie Tontechnik, aber auch Lichttechnik entwickelt. Daneben noch Erlernen von Klavier, Bass und Gitarre. Da ich mich in so Dinge stark hinein arbeite habe ich mir im Selbststudium und mittels Videotrainings und Online-Angeboten sehr viel Wissen angeeignet und mir diverses Material für einen eigenen Proberaum, Recording-Situationen und Spaß mit Licht angeschafft. (Darum gibt es auch keine OM-D / Lumix G Videos mehr von mir) Es freute mich daher jetzt allen Ausführungen genau folgen zu können sowie Bestätigung zum Erlernten zu erfahren. Und sie aus der Feder eines Menschen mit langjähriger Erfahrung zu lesen macht es nur noch besser. Das Forum kann sich sehr glücklich schätzen, dass Du dies alles frei teilst. Danke sehr dafür. Ich selber habe inzwischen hier und da einige Aufnahmen machen können: Coverband, Chor und auch eine Gruppe Drums & Pipes. Gerade dies war sehr spannend. Zudem unterstütze ich eine Coverband mit Material und der Mischarbeit bei Auftritten zw. 50-100 Personen. Es wurde natürlich auch erschwingliches Material von Dir vorgestellt. Und ohne jede Frage werden die gehobenen Empfehlungen erstklassige Geräte sein. Ein Berufsfotograf wird sicher ähnliches Material in der Fototechnik erwähnen. Und natürlich darf Hobby immer so viel Kosten wir es beliebt und möglich ist. Ich behaupte, es gibt genug Hobby-Fotografen die Material im 5-Stelligen Euro Bereich kaufen und dennoch wenig ansprechende Fotos zeigen. Ebenso gibt es solche, die das Material nutzen und entsprechendes Vorweisen können. Aber: eben nicht zum Zwecke des Lebensunterhaltes und des gezielten Verkaufs, sodass der Anspruch auf solches Material dem eigenen Wohlgefühl gilt, statt der Notwendigkeit. Sonst wäre es ja bald nicht mehr Hobby. Da mag es natürlich bei wenigen Grauzonen und Überschneidungen geben Nun denke ich auch an die Menschen, die mit einer G85/95/E-M10 II III und 12-60/14-42 Kit unterwegs sind, vielleicht noch das 100-300mm oder 40-150 Standrad Zoom dazu gekauft haben. Also im unteren Kostensegment agieren. Aber schlecht sind diese Materialien ja nun bei weitem auch nicht. Denn richtig eingesetzt lässt es manchen mit teurem Material schwach aussehen. Ob Bewusst oder genötigt. Auch für ganz wenige Taler gibt es gutes Audio-Recording-Material bei den Hausmarken der großen Ketten. Und es ist toll in einer Zeit zu leben, in dem sich jeder solche Hobbys leisten kann und dennoch gute Ergebnisse erzielen kann. Wie bereits erwähnt, Du hast natürlich auch günstigere Modelle der bekannten Marken aufgelistet. Es geht aber eben tatsächlich auch noch preiswerter, wenn das Budget knapp ist. Ein Berufler mag so etwas vielleicht nicht empfehlen Ich möchte an dieser Stelle gerne ebenfalls auf das von Dir erwähnte Superlux S502 hinweisen (es kostet sogar nur 130 €), welches ein faszinierendes, einfach anzuwendendes und dennoch ausgesprochen gut geeignetes Stereo Mikrofon mit ORTF Ausrichtung. Den Kauf habe ich noch keine Sekunde bereut. Angeschlossen an meinem Tascam DR-40v2 kann man Stereo in guter Qualität nicht einfacher aufnehmen. Und es nimmt in dieser Kombination vor einem Chor / Kammermusikern etc. aufgestellt wenig Raum ein. Das Pendant / Original von Schoeps liegt bei 3.150€. Und wie Du erwähnst ist es (zumindest bei den online verfügbaren Aufnahmen bei denen beide Verglichen werden) nicht mit dem zwanzigfachen Preis erkennbar. Und Superlux ist ja auch eher ein Billigheimer. Was ich damit sagen will, Deine Empfehlungen sind allesamt vortrefflich. Insbesondere da Du die Einsatzgebiete sehr schön beschreibst. Ergänzen würde ich schlicht gerne: es gibt auch für jeden, der jetzt nicht 300-600€ für ein! Mikro ausgeben kann günstige Alternativen die dem M10 Nutzer ebenso gereichen könnten. Wichtig ist, und das hast Du ja heraus gestellt, das richtige Mikrofon für den richtigen Anwendungsfall. So wie das Objektiv zum Motiv passen sollte. Makro mit einem Ultraweitwinkel ist einfach schwierig umzusetzen. Danke für Deine tollen Beiträge. Es war eine Freude sie zu lesen. Ich selbst habe mir ein volldigitales Soundcraft Ui24R gekauft und mich mit vielen Mikrofonen der Hausmarke t.bone von Thomann beschäftigt. Ich finde es erstaunlich, was damit erreichbar ist, wenn man sich Zeit nimmt (da kommt wieder der Hobby-Faktor zum tragen, beruflich muss es selbstverständlich einfach passen und funktionieren). Offenbarungen für mich waren im letzten Jahr definitiv das S502 von Superlux und für die Abnahme der Kickdrum das t.bone BD500 Grenzflächenmikrofon. Sehr spannender Bericht jedenfalls. Bin gespannt, was noch folgt. Nach dem Recording ist schließlich vor dem abmischen. 🙂 (Jedenfalls wenn es um Videoaufnahmen geht, Livemusik ist da natürlich was anderes. Da wäre ich gerne mal dabei, wenn eine größere Veranstaltung live abgemischt wird.)
  4. pcpanik

    Elbbrücken...

    Scönes Foto, vom Kasten unten abgesehen hast Du das toll eingefangen. Aber gegen den ließ sich wohl kaum etwas machen... Nicht ganz 1:1, aber es passt sehr gut.
  5. pcpanik

    San Gimignano Toskana

    Schön eingefangen, ich selbst hätte mir ggf. die Arbeit gemacht unten die Strom/Telefonleitungen heraus zu retuschieren.
  6. pcpanik

    Apollo Service Kino Altena

    Da will man eigentlich nicht überm Zaun hängen .... das Kino ist im Nettetal der einzig wahre Lichtblick. Alles andere ist eng, fast den ganzen Tag im Schatten gelegen, dreckig durch die Straße und einfach nicht schön. Es herrscht dort immenser Verkehr und Tagsüber gibt es so gut wie keine Parkplatzmöglichkeit. Altena selber, naja, wer gerne an einem Berghang mit engen Gassen in der Nähe von großen, teils sehr unschönen alten Draht-Fabriken leben will .... einige haben modernisiert, macht es aber nur wenig ansehnlicher. Die Burg ist sicher ein Highlight, aber eben bei weitem nicht alles. Es wirkt und ist zum gewissen Teil einfach herunter gekommen, was sicherlich zu bedauern ist.
  7. pcpanik

    München Vogelweideplatz 2

    Spannende Perspektive, wenn Du es unten Rechts in die Eckke hättest laufen lassen gewiss noch spannender. Könnte ich mir auhc in S/W gut vorstellen.
  8. Die bisherigen Reviews beziehen sich ja auf E-Mount. Sobald SIGMA es als mFT zur Verfügung stellt werde ich hoffentlich Zeitnahe berichten können. Habe damals auch über das 30er berichtet und es ist seit dem Bestandteil meiner Ausrüstung.
  9. Wenn Du mir eine M1 Mark II sponserst mache ich das! Versprochen!
  10. Hey Detlef, schön von Dir zu lesen, schreib mir mal per PN wie es Dir so geht.
  11. Ich dachte dabei eher an: http://cdn.cultofmac.com/wp-content/uploads/2014/01/imac-hello-again.jpg
  12. Ich hatte einen und er kommt für mich nicht mehr in Frage. Ich freue mich für Dich, dass er Dir so gut gefällt. :-) Ich suche aber wirklich nur einen ECG-3 und freue mich über Angebote dazu. ;-)
  13. Ich suche wirklich ganz gezielt den ECG-3. ;-) Oder den Nachbau. Aber der Mengs ist mir viel zu unkomfortabel.
  14. Danke sehr für das warme Willkommen. Ich habe mir eine G9 zugelegt, da mir die E-M1 II zu teuer war ich aber 20MPx und High-Res nutzen wollte. Parallel nutzte und nutze ich aber weiterhin eine E-M10 Mark II und habe eh eine bunte Mischung aus Panasonic, Sigma und Olympus Linsen. Einzig wenn Panasonic den Live Composite und Live Time Modus realisieren würde könnte ich auf die Oly aus technischer Sicht verzichten. Andererseits mag ich die M10 II sehr. Eine M10 III mit 20 Mpx Sensor wäre es gewesen .... kam leider nicht. Und ebenso keine M5 III. Von daher ....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung