Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Hacon

Members
  • Content Count

    393
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

622 Excellent

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was bitte hat ein Lomography Petzval mit einem Lensbaby Velvet zu tun? Anderer Hersteller, anderes Konzept, anderes Objektiv. Zum 85er Velvet kann ich nichts sagen, aber ich habe das kürzere, das ich für besser geeignet bei mFT halte. Das Objektiv ist vor allem im Makrobereich wirklich interessant und haptisch wirklich gut gemacht. Ganz offen ist es mir schon zu extrem, leicht abgeblendet finde ich es aber schon gut. Was mich ein wenig stört: Die Highlights sind eher harsch und neigen zum clippen. Da würde ich mir etwas mehr Detailreichtum wünschen. So muss man halt etwas knapper belichten. Gruß Hans
  2. Die Konverter, die es von Olympus und Panasonic zum zwischen Kamera und Objektiv setzen gibt sind nicht mit dem 100-400 kompatibel. Du müsstest also einen Aufschraub-Konverter nehmen. Ich habe da nur Erfahrungen mit dem 1.8er von Siocore und die sind nicht gut. Gruß Hans
  3. Wenn es beim Denken bleiben würde, wäre doch alles in Ordnung. Nur solltest du das nicht in immer neue Postings münden lassen. Einfach nur denken! Gruß Hans
  4. @DominiqueIch glaube, du hast auch einen ganzen Teil der Posts vor deinem nicht verstanden. Es ging nicht darum, der von uns geschätzten Firma Olympus eine Reklamation zu ersparen, sondern eher darum, wirklich abzuklären, ob es sich um einen Defekt oder um eine Fernbedienung handelt, denn die Geli des 300ers kann manchmal zickig sein. Ich hatte so ein Klemmen auch mal und war entsprechend sauer. Ich konnte das aber lösen und habe seitdem kein Problem mehr. Und bin froh, mein Objektiv behalten und nicht wegen einer im Endeffekt kleinen Nicklichkeit zurückgeschickt zu haben. Ich hatte mal ein Problem mit einem dicken Kratzer auf meinem neuen Fernseherfuß. Stinksauer wollte ich genau das tun, was du Gabi empfohlen hast. Bis ich dann die Schutzfolie abzog, die ich vorher übersehen hatte .... Gruß Hans
  5. Die Arca-Platte unten am Kugelkopf habe ich auch. Allerdings aus einem anderen Grund: So kann ich schnell zwischen Kugelkopf, Gimbal, Getriebeneiger oder Panoramakopf wechseln. Oder - von der anderen Seite aus gesehen - das passende Stativ wählen. Die Lösung mit Arca ist da vielleicht nicht ganz perfekt, aber deutlich günstiger, als das, was z.B. RRS extra anbietet. Gruß Hans
  6. Der AF-Ring geht sehr leicht beim 300er. Das wäre vermutlich kein Mangel. Das mit der Geli aber natürlich schon. Gruß Hans
  7. Nun haben wir mit DSLRUser aber genau diesen Menschen hier und er testet sich einen Wolf, um seine Entscheidung klar zu bekommen, ob er nun wechselt oder eben nicht. Gruß Hans
  8. Das 50-200 für FT ist sicher immer eine Alternative, wobei ich dort mit dem Konverter nie richtig grün geworden bin. Der 1.4er ging noch mit dem 2fachen war die Auflösung dann wirklich nicht mehr gut. Konverterlösungen sind halt immer sehr "individuell", der eine hat eine gut abgestimmte Kombi, der andere flucht. Ich habe für mich die Konsquenz daraus gezogen, den Konverter wirklich nur als Notnagel zu sehen. Wenn ich ihn bei mehr als 20% meiner Aufnahmen benötige, dann habe ich einfach das falsche Objektiv. Und der Charme der dann erforderlichen Brennweite ist ja auch, dass man da ja noch einen Konverter ......... Gruß Hans
  9. Ich glaube, das wesentliche Argument ist die Bildqualität und deren durch das Sensorformat bedingten Einschränkungen. Dazu kommen dann eben noch ein paar kleinere Schwächen. Im Endeffekt ist es mir aber egal, ob es jetzt 85, 86 oder 90 Punkte sind, schließlich hat doch jeder seine eigenen Bewertungskriterien. Gruß Hans
  10. Auf dpreview ist jetzt das Review der E-M1X raus. https://www.dpreview.com/reviews/olympus-om-d-e-m1x-review Gruß Hans
  11. Warum sollte man das nicht tun? Abgesehen vom Dauerbrenner "Freistellung" nehmen die beiden Objektive sich wirklich nichts. Das 4.0/300 bildet so hoch auflösend ab, wie es der Sensor - gerne auch im HighRes-Modus - zulässt. Das 4.0/600 bildet so hoch auflösend ab, wie es die 5D III zulässt. Bildkontrast, Mikrokontrast und alle sonstigen Paramter sind bei beiden Objektiven auf höchstem Niveau - wo also sollte das Problem liegen? Gruß Hans
  12. Das blaue Geflicker sind wohl eher die Blinkies - wenn die Tiefen blau eingestellt sind. Gruß Hans
  13. Genau das ist das Problem, das mich auch bei der E-M1 II nervt. Man fokussiert dorthin, wo es scharf sein soll und die Kamera gibt Rückmeldung, dass der Fokus gefunden wurde, am Ende hat man aber trotzdem kein korrekt fokussiertes Bild. Das passiert natürlich nicht immer, ich verstehe aber nicht, wie es überhaupt vorkommen kann. Gruß Hans
  14. Im DSLM-Bereich scheint es das ja auch zu geben. Zumindest Sony ist ja Olympus ein gutes Stück voraus. Wie es mit den anderen Anbietern aussieht, weiß ich nicht und will ich auch gar nicht hier diskutieren. Wichtig ist nur, festzustellen, dass es kein DSLR-DSLM-Problem ist, sondern wirklich ein Olympus-Problem.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.