Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Hacon

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.399
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

4.888 Ausgezeichnet

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ich dachte, dieser Einstellungspunkt hat nur Konsequenzen für die ISO-Einstellungen und ISO 200. Hast du Erkentnisse, dass der auch die Geschwindigkeit bei Basis ISO und höher beeinflusst? Gruß Hans
  2. Warum schreibst du dann, dass solch eine Karte reicht, wenn du es nicht aus persönlicher Erfahrung weißt und du die Tests anderer für Mist hältst? Gruß Hans
  3. Wieviel fps schaffst du den mit einer 60 MB/s Karte? Ganz bestimmt nicht 2 fps nach Überlaufen des Puffers. Gruß Hans
  4. Ich empfehle zum Thema Speicherkarsten diese Seite: https://www.cameramemoryspeed.com/olympus-e-m1-ii/sd-card-speed-comparison-test/ Da steht eigentlich alles Wichtige. Die Mark II (wie auch die Mark III) schafft max. gut 160 MB/s, dazu braucht es aber Karten mit ca. 300 MB/s nominell. Auch mit langsameren Karten kann man alle Funktionen nutzen, aber halt nur so lange, wir der Puffer groß ist. Danach bricht die Geschwindigkeit ein, bei den schnellen Karten auf ca. 1 fps, bei den langsamen auf ca. 0,3 - 0,2 fps (bei RAW-Aufnahmen). Und da während des Pufferns ja auch schon weggeschrieben wird b
  5. Vielleicht ist das ja zu simpel, aber hätte es ein Streifen doppelseitiges Teppichklebeband nicht auch getan? Gruß Hans
  6. Es gab hier schon mal einen Thread zu der Frage, welcher Verlaufsfilter dder richtige ist. Da hatte ich ein paar Fotos mit dem 8-18 bei 8mm eingestellt, die die Problematik verdeutlichen. https://www.oly-forum.com/topic/28453-gnd-verlaufsfilter-hard-oder-medium/?do=findComment&comment=409851 Gruß Hans
  7. @king konghat es schon geschrieben, manche Hersteller bieten auch Medium grad an, das passt ganz gut für einen weichen Übergang. Gruß Hans
  8. Danke für die Richtigstellung. Ich hatte bei Haia nur den kompletten Halter für das 7-14 gesehen. Zu den Eigenheiten der beiden Systeme steht ja schon oben Einiges. Ich denke, beide sind gut nutzbar und beide Hersteller bieten gute Filter an. Zu deinen Filtern: den Soft ND 0.9 würde ich überdenken. Nach meiner Erfahrung (allerdings nicht mit dem 7-14, nur mit dem 8-18) bringen die Soft Filter bei µFT gar nichts, die taugen nur was für Kleinbild. Aber vielleicht kann da noch jemand was schreiben, der Verlaufsfilter am 7-14 nutzt. Gruß Hans
  9. Deinen Preisvergleich verstehe ich nicht so ganz. Wenn du das Filtersystem erstmal nur für das 2.8/7-14 nutzen willst, brauchst du bei Haida zum Kit noch den Adapter für das 7-14. Der kostet nochmal 189,90€. Bei Nisi brauchst du dann eigentlich nur den Halter fürs 7-14 - der kostet 79,00€ - und kannst das dann mit Filtern bestücken, wie du möchtest. Die müssen - bis auf den Polfilter - noch nichtmal von Nisi sein. Willst du also etwas dem Haida Starterkit vergleichbares zusammenstellen, brauchst du ein Polfilter (Landscape für 79,00€), einen ND-Filter (144,00€) und einen GND-Filter (153,00€) D
  10. Das geht mir ähnlich. Obwohl ich auch gerne mal Dauerfeuer mache, bin ich mit der II und III bisher nur ganz selten aus dem Puffer gelaufen. Wenn das der Fall war, war ich aber froh, immer noch wenigstens 1 Bild pro Sekunde machen zu können, bis der Puffer wieder leer geschrieben war. Mit einer langsamen Karte hat man dann nur noch ca. 0,2 fps. Abder wie gesagt, der interne Puffer ist wirdklich ausreichend groß dimensioniert, solange man nicht mit Serie H und 60 Bildern pro Sekunde hantiert. Gruß Hans
  11. Erstmal Glückwunsch zur Neuen! Zu deiner Frage: ProCap schluckt einfach viel Batterie. Es geht dabei weniger um das Schreiben auf die Karte - was so viel ich weiß eh nur nach dem Durchdrücken des Auslösers erfolgt, sondern um das Schreiben in den Puffer während der Auslöser halb gedrückt wird. Je länger diese Phase ist, desto schneller ist der Akku leer. Wenn du dich übrigens mal wundern solltest, dass deine Kamera auch mit einer schnellen UHS II Karte vielleicht garnicht die höchstmögliche Geschwindigkeit hinbekommt: Das ist vermutlich kein Defekt. Neben den Speichereinstellungen (s.O.)
  12. Ich habe gute Erfahrungen mit den 2000er Karten von Lexar gemacht (allerdings gibt es die jetzt wohl nicht mehr) und mit den schnellsten Karten von ADATA. Ich habe von beiden die 64GB Größe, wenigstens bei Lexar hörte man von Problemen mit größeren Karten. Die 64GB ADATA kriegt man für ca. 50€ (https://www.heise.de/preisvergleich/adata-premier-one-r290-w260-sdxc-64gb-asdx64guii3cl10-c-a1622756.html?hloc=de), das finde ich sehr günstig für eine 300 MB/S Karte. Ich habe mittlerweile - wegen Safari - 6 Stück davon und hatte mit keiner Probleme, weder mit der Mark II noch mit der Mark III.
  13. Eine UHS-2 Karte bringt nur was im ersten Kartenfach, ansonsten nur beim Einlesen der Daten am Computer. Insgesamt hängt die Geschwkndigkeit der Kamera auch von deinen Speichereinstellungen ab. Ihr Potential wird nur genutzt, wenn du eine schnelle UHS II Karte (300 MB/S Schreiben) im ersten Fach hast und das zweite Fach nur zum Weiterspeichern bei voller erster Karte oder garnicht nutzt. Bei allen anderen Einstellungen geht die Speicherrate auf den Wert des zweiten Fachs von ca. 40 MB/S runter. Gruß Hans
  14. Heut Nacht habe ich mich auch mal am Mond versucht, allerdings freihand. Ich zeige hier nur eine Aufnahme mit 2-fach-Konverter, ohne den externen Konverter habe ich - mit hochrechnen in Lightroom - fast gleiche Ergebnisse bekommen. Ich denke, da ist wirklich die Luft der limitierende Faktor. Trozdem bin ich angenehm überrascht, das die Aufnahmen in einer so heißen Nacht - es waren immer noch ca. 25° - in der Großstadt recht ordentlich geworden sind. Gruß Hans
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung