Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Karsten H.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    504
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

834 Ausgezeichnet

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.351 Profilaufrufe
  1. Was Du willst, weiß ich ja nicht. Aber ich fürchte, ich habe das Spiel jetzt gewonnen.
  2. Danke, das ist doch mal ein hilfreicher Tipp, der mir weiterhilft. Ich verstehe diese Argumentation, zumal ich das 12-100mm ja auch in meinem Besitz habe. Ich stelle fest, dass ich dieses Objektiv auch bei der Vogelfotografie zunehmend mehr nutze als mein 75-300 II, weil ich ähnliches Fotografierverhalten habe wie @Naturpur. Allerdings interessieren mich inzwischen weniger die Vögel in Großaufnahme als schöne Szenen oder interessante Situationen mit Vögeln und anderem, die natürlich scharf erkennbar sein müssen. Insofern hatte ich ja auch angedeutet (vielleicht nicht klar genug), dass der Schw
  3. So egal, dass es Dir nicht einmal einen diesbezüglichen Kommentar wert wäre, scheint es aber dann doch nicht zu sein.
  4. Man liest hier ja auch, dass es sich bei Telekonvertern grundsätzlich um »Notlösungen« handele. Deine Aufnahmen bestätigen dies jedoch nicht.
  5. Wenn das so wäre, lebten wir in einer völlig anderen Welt.
  6. Vielleicht dämmert es dem ein oder anderen ja mal, dass für die Qualität der Bilder nicht das Display verantwortlich ist, sondern dass die Bilder auf der anderen Seite und in der Kamera gemacht werden. Bezüglich der Spezialfrage des Formats hat Dir vielleicht Nils heute eine Antwort geben können.
  7. Ich unterstelle einmal, dass OMDS/Olympus sich bei der Entwicklung der PEN E-P7 etwas gedacht hat. Damit bin ich schon mal alle los, die das Gegenteil behaupten, und muss mich darum nicht weiter kümmern. Jetzt frage ich mich, für wen die Kamera interessant sein könnte. Hier hilft der Ansatz, sie nicht als Kamera ohne Sucher zu sehen, sondern als Smartphonekamerasubstitut mit der enormen Vielfalt eines bestehenden "echten" und weit entwickelten Kamerasystems und realem Kamerafeeling sowie cooler Retro-Optik, die ja auch bei der PEN F gezogen hat. Und das, welches nach relativ kurzer Einarbeitun
  8. Danach sind für mich beide Konverter wohl doch nicht also Notlösung zu betrachten, wie von Omzu behauptet? Warum gibst Du ihm dann recht? Wie dem auch sein. Herzlichen Dank für Deine ausführliche und nachvollziehbare Antwort. Der fehlende IS ist natürlich schmerzlich. Die Frage ist, inwieweit der S-IS der E-M 1 II da Schützenhilfe leisten kann.
  9. Hach, immer dieser freundliche, zuvorkommende und hilfsbereite Ton hier. Mein Beitrag ist sachlich genug formuliert, um eine auch im Ton sachliche Antwort zu evozieren. Eine genauere Lektüre meines Beitrags hätte Dir Deine gewohnten pejorativen Reflexe ersparen, oder, falls nicht möglich, zumindest in eine andere Richtung lenken können. Denn erstens habe ich erwähnt, dass mir die Möglichkeit der Brennweitenerweiterung beim 100-400 mit dem MC20 durchaus bekannt sind (siehe Vorteile Option 2), zweitens habe ich durchblicken lassen, dass mir die mittleren Brennweiten fast noch wichtiger sind a
  10. Jetzt komme ich aber ins Grübeln! Dank der neuen Cashback-Aktion liegt das ED 40-150mm F2.8 PRO zusammen mit dem MC20 (Option 1) preislich auf gleicher Höhe wie das ED 100-400mm (Option 2). Da wird die Sache interessant. Vorteile aufgrund der technischen Daten von Option 1: Die Kombi ist deutlich kleiner und leichter Die optische Qualität des 40-150mm PRO ist insgesamt auf PRO-Niveau Es füllt die Lücke lichtstarker Festbrennweiten oberhalb 75mm sehr gut aus Der Autofokus ist vermutlich schneller Eine Blende von 5.6 Mit MC20 am langen Ende (300mm) ist vergleic
  11. Warum schreien eigentlich alle immerzu nach einer Pen F II, wenn die Pen F I so toll ist?
  12. Das hätte auch keine Chance, wenn nicht die Randschärfe bis ins letzte Detail überzeugt, das Bokeh nicht alles bisher Dagewesene aussticht, die Blendensterne alles Vorherige nicht in den Schatten stellen und es nicht für 899,- EUR zu haben wäre, abzüglich Cashback von 200,- EUR. Und die Streulichtblende sollte natürlich auch dabei sein. Man ist ja PRO. Aber wahrscheinlich reicht das auch nicht, weil der billige Objektivköcher nicht gepolstert ist... 😉
  13. Was für mich am meisten dafür spricht, ist der recht umfangreiche Brennweitenbereich vom Weitwinkel bis in den Normalbereich. Damit eignet es sich als sog. "Immerdrauf", falls die persönlichen Präferenzen öfter in diesem Bereich liegen, was ich mir (und OMDS wohl auch) gut vorstellen kann. Für mich persönlich käme -- wenn ich schon über Redundanzen nachdenke (denn ich habe bereits das 7-14 und das 12-100) -- aus diesem Grund allerdings eher das 12-45 f4 PRO in Frage. Über die Qualität in Verarbeitung und Bild würde ich mir keine Sorgen machen. Der PRO-Standard von M.Zuiko ist über jeden Zweife
  14. Das ist doch einer von vielen wunderbaren Gründen, das 1.2/17er völlig unabhängig von den anderen Objektiven zusätzlich in der Sammlung zu haben! Die Blendensterne sind wahrhaft grandios!
  15. Uiii... Das gibt aber 100 Sonderpunkte in der »Reputation«.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung