Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Pestas

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

20 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

243 Profilaufrufe
  1. War doch nicht alles wie es sein soll. In den "Export auf Festplatte - Optionen" war bei Standard Ausgabe aus Versehen ein Haken gesetzt und bei TIF 16 bit auch. Nur einer darf gesetzt werden. Gruß Peter
  2. Müsste ich machen. Aber da ist alles so wie es sein soll. Hab auch an den DxO Kundendienst geschrieben, die haben noch nicht geantwortet. Danke. Gruß Peter
  3. Nein, nur TIF 16 bit. Inzwischen bin ich daraufgekommen, das die Endung *.dop für die entwickelte Datei nicht vergeben wird, obwohl in Programmeinstellungen der Haken gesetzt ist. Aber warum?
  4. Hallo, nach dem Kauf der E-M1III sieht LR6.14 die RAW Dateien nimmer. Daher habe ich mich für DxO Photolab3 entschieden. Am großen PC läuft die Entwicklung und der Export einwandfrei. Am Laptop wenn ich ein entwickeltes Bild exportiere, kommt die Meldung: " 2 Ihrer Ausgabeeinstellungen ergeben einen Konflikt in den Dateinamen. Eine oder mehrere Ausgabedateien werden nicht erstellt. Wollen Sie dennoch fortfahren?". Wenn ich ja drücke wird zwar ein DxO Tif erstellt wie gewünscht, aber die entwickelte ORF Datei hat ein rotes Ausrufezeichen und in den Bildeigenschaften steht "Status der Verarbeitung: Interner Fehler". Die Exporteinstellungen und auch die Programmeinstellungen sind auf beiden Geräten identisch. Weiß bitte wer Rat? Vielen Dank. Gruß Peter
  5. Aus dem Tarnzelt im Garten habe ich damit auch kein Problem. Plastik wird sich weder Canon noch Olympus in dieser Preisklasse nicht leisten. Dann warten wir bis Herbst. Apropos: Meine Frage ob jemand Erfahrung hat mit dem EF>MFT Adapter und den beiden Objektiven bleibt bestehen. Bitte melden. Gruß Peter
  6. ja deswegen hat es die Blende 2,8 die für große Abbildungsmaßstäbe zu nehmen ist. Gruß Peter
  7. ja was soll ich den schreiben? Vorerst besten Dank. Zu dem MP-E 65 mm: Es sind deine Erfahrungen, nicht meine. Kann auch an den fotografierten Motiven liegen. Bei einer kleinen Springspinne ist das Oly 60 mm Makro mit Raynox 250 zu wenig. An Zwischenringen, bzw. Balgengeräten bin ich nicht interessiert. Da montiere ich den halben Tag und inzwischen ist die Spinne fort. Ich fotografiere nur lebende Tiere. Dafür ist das MP-E 65 eine Paradelösung. Ich benutze es auf der EOS 5D IV. Zu dem 150-400mm f4,5: Natürlich hätte ich es gerne aber gleichzeitig bin ich dabei ein bisschen skeptisch. Seit geraume Zeit ist es angekündigt und passieren tut nichts! Bei der E M1 II (III) kann nach dem Diffraktions-Calculator die Beugung schon bei Blende 5,2 sichtbar werden. Somit ist die Blende 4,5 fast am Limit und wenn da ein höher auflösender Oly-Sensor kommt (und der wird kommen müssen), dann funktioniert dieses Objektiv wenigstens rechnerisch nicht mehr. Zu Olympus bin ich wegen der Leichtigkeit des Systems gekommen. Das 2,8/400 hatte in der Vers. I ca. 5,9 kg, in Vers. II (mein Fall) 3,9 kg und in Vers. III 2,84 kg. Das EF 200-400/f4 hat in Vers. I 3,6 kg. Wenn sich der Trend fortsetzt wird es um die 2,6 kg haben und in der RF Version noch weniger. Als Beispiel: das 70-200/ f2,8 IS II USM hat als EF 1,49 kg und als RF 1,07kg. Da ist mit den vermuteten 2,4 kg bei dem 150-400 f4,5 die Leichtigkeit weg. Da gehe ich mit dem 300/4 Pro und der E M1II auf die Pirsch, die Combi ist noch wirklich leicht und warte ganz gelassen was kommt und danach werde ich mich entscheiden. Viele Grüße Peter 🙂
  8. Hallo, ich würde gerne auf die E M1 II bzw. III das MP-E 65 mm f2,8 1-5x Macro anflanschen. Das ist ein manuelles Objektiv, daher bräuchte ich nur ein Adapter der die Blende überträgt. Aus meinem Canon Dasein habe ich aber noch das EF 400mm/2,8L IS II USM. Mit dem gehe ich bestimmt nicht mehr auf die Fotopirsch. Aber aus dem Tarnzelt am heimischen Futterplatz wäre daraus ein 800mm f2,8. Deswegen sollte der Adapter auch den Autofokus unterstützen. Es reicht der S-AF, der C-AF muss bei Oly sowieso noch ein bisschen erwachsen werden (Stand E M1II). Durchgelesen auf Metabones etc. habe ich alles was ich gefunden habe. Hat da wer Erfahrung im praktischen Eisatz? Danke.
  9. E-M1MarkII; OLYMPUS M.300mm F4.0;
  10. von mir ein Buntspecht E-M1MarkII; OLYMPUS M.300mm F4.0
  11. Vielen Dank. Aber Schlagwörter kann ich wie üblich importieren, oder? Das ist ja nur eine Textdatei. Gruß Peter
  12. Jetzt noch eine grundlegende Frage: Ich arbeite noch mit LR 6.14, will mir aber auch die E-M1 Mark III zulegen. Da werde ich auf LR CC Clasic wahrscheinlich umsteigen. Installiert sich das LR CC über das LR 6.14 oder bleibt LR6.14 neben den LR CC erhalten??? Natürlich habe ich LR 6 auf der Diskette aber das Update auf 6.14 kann ja verschwinden. Die gleiche Frage bitte für PS6 und PS CC. Vielen Dank. Gruß Peter
  13. In der Regel ja, Aber sicher ist sicher. 🙂
  14. Mit dieser Anleitung habe ich das Plugin installiert, aber es sieht auch nur das was LR sieht, also auch kein Fortschritt. Ich stacke lebende Tiere, Spinnen etc. die bewegen sich plötzlich, da muss die F-BKT Reihe unterbrochen werden und wieder gleich gestartet werden, um das Tier regungslos zu treffen. Daher verwende ich das automatische Stapeln auch nicht. Ich muss erst die Reihen aussortieren. Der Weg mit dem Zwischenbild und Kontrolle in PIE (o.Ä) bleibt also von den machbaren der einfachste. Danke und Gruß Peter
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung