Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

info-04

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    43
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

76 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

437 Profilaufrufe
  1. E-M1.3 100-400 400mm ISO400 1/640 F6.3
  2. Hallo Relax, sehr schöne Bilder! Ich habe auch das 100-400 und leider sind mir bisher nur sehr wenige solch guter Bilder gelungen. Da muss ich wohl noch ordentlich üben. Mit welcher BW und Einstellungen hast du die Bilder gemacht? VG Thomas
  3. Hallo, du könntest bspw. mal die Anzahl der Auslösungen prüfen. Ich habe zwar keine EM1X, aber ich vermute mal das Menü ist bei allen Modellen identisch. Menü Taste drücken und Kamera einschalten, Menütaste loslassen und erneut einmal drücken. Im Einstellungsmenü zur Monitor Einstellung, rechte Spalte, Helligkeit. Infotaste drücken und dann OK-Taste. Auf dem nun schwarzen Bildschirm die obere, untere, linke und rechte Taste des Vierrichtungswählers drücken. Anschließend Auslöser drücken. Zur Seite 2 gehen (rechte Taste Vierrichtung). Hinter dem Kürzel MS steht die
  4. Hallo Jürgen, vielen Dank für deine Erfahrungen. Genau so etwas, wie der von dir gezeigte Wollschweber, "schwebt" mir vor. Es hilft alles nix, ich muss mich es einfach ausprobieren. Möglichkeiten gibt es jedenfalls mehrere. Demnächst werde ich mal berichten wie es gelaufen ist. VG Thomas
  5. Hallo Hermann, in Bezug auf die Makrofähigkeiten hast du beim 100-400 sehr wahrscheinlich Recht. Obwohl es auch für die Telemakrofotografie von Olympus beworben wird. Wenn das Budget nicht wäre, sind die anderen von dir genannten Objektive sicherlich eine Option. Aber, wie Eingangs erwähnt, warte ich dann doch lieber auf das neue Makroobjektiv.
  6. Hermann, nur die Ruhe. Ich will dich nicht auf den Arm nehmen. Die Übung habe ich bereits mit dem 100-400 gemacht. Ergebnis mit Zwischenring/Nahlinse überschaubar, weil im Randbereich unscharf.
  7. Hallo Hermann, mit den Zwischenringen würde sich die Entfernung zum Objekt weiter verringern. Deshalb würde mich interessieren, wie das Ergebnis mit den ca. 8 Dioptrien der Raynox 250 ist. Nachdem was ich bisher im Netz gelesen habe, wird es vermutlich ziemlich unscharf. Viele Grüße Thomas
  8. Hallo Hermann, erst mal vielen herzlichen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen! Die Zwischenringe oder Nahlinsen wollte ich bei 100 mm BW hauptsächlich für bewegte Objekte einsetzen. Bei den Zwischenringen hat es den Nachteil, neben der Reduzierung der Lichtstärke, dass sich die Naheinstellgrenze reduziert. Hört sich erst mal unlogisch an, aber dadurch komme ich eben in vielen Situationen in die Fluchtdistanz bewegter Objekte (das Objektiv hat bei 100 mm 45 cm Naheinstellgrenze). Wenn ich deine Ausführungen und die von Fanille zusammenfasse, scheint eine Raynox-Nahlin
  9. Hallo zusammen, über die Suchfunktion habe ich zwar den einen und anderen Kommentar gefunden, so richtig schlau bin ich zu dem o. g. Thema aber nicht geworden. Wie sind eure Erfahrungen bezüglich des 12-100 mm im Einsatz mit Zwischenringen und/oder Nahlinsen? Was setzt ihr ggf. ein und bekommt man damit gute Ergebnisse? Schaltet ihr ggf. den Stabi aus oder funktioniert er gut im Zusammenspiel mit dem betreffenden Anbauteil? Bis zum Erscheinen des neuen Oly-Makroobjetivs wird es vermutlich noch dauern. Da möchte ich die Zeit bis dahin mit einem “günstigen” Anbauteil nutzen,
  10. Wäre auch ein Thema für den kommenden Stammtisch.
  11. Hallo Zusammen, hier ein paar Bilder von heute Morgen, vom Tierpark um die Ecke. Alle Bilder 400 mm BW, Stabi Objektiv und S-IS 1 an, unbearbeitet. In Original-Größe ist die Auflösung toll. VG Thomas
  12. Ein paar Bilder von heute Morgen, vom Tierpark um die Ecke, mit 400 mm BW zeige ich auf dem Kanal "Erste Bilder "
  13. Hallo zusammen, vor ein paar Tagen hatte ich geschrieben (siehe oben), dass ich versuche (nachdem eine Empfehlung für die Stabi-Einstellung von Olympus abgegeben wurde) herauszufinden, wo die Verwackelungsgrenze für das neue 100-400 mm mit einer EM1 M3 bei Freihandaufnahmen ist. Ich bin also losgezogen und habe mir ein sehr weit entferntes Gebäude ausgesucht. Die Brennweite habe ich auf 400 mm eingestellt, die Blende auf max. offen. Der Stabi im Objektiv war immer an. Ich versucht immer auf den gleichen Punkt zu fokusieren. Ein Bild habe ich ohne Stabi im Body gemacht, danach eines m
  14. Noch ein paar Gedanken zu den Informationen von gerade eben. Unverständlich ist für mich, weshalb eine Firma eine solch wichtige Information für ihr Produkt nicht veröffentlicht. Manche Diskussion und Unsicherheit, nicht zuletzt in diesem Forum, wäre überflüssig wenn Olympus für dieses Objektiv die essentiellen Anwendungs-Informationen zusammenfassen und kommunizieren würde (der o. g. Link ist dabei ja auch nicht hilfreich). Das ist eigentlich die Aufgabe eines Produkt-Managers und des Marketings. Am Ende hat jedoch der Hersteller selbst die größten Nachteile (z. B. durch verunsiche
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung