Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

MeisterKaos

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    77
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

64 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ja, das 7-14 hätte sicher auch seine Vorteile, aber dann braucht es schon wieder eher ein zusätzliches Objektiv, denn die "Normalbrennweite" von 25mm ist ja doch noch mal was Anderes als ein Weitwinkel. Und am Ende ist der Lichtvorteil auch nur 1 Blende, das ist ja nichts was man mit dem guten Bildstabi und ein paar Versuchen nicht ausgleichen könnte 😉 Also ich verstehe dein Argument und will auch gar nicht absprechen, dass das 7-14 im dunklen Wald noch ein wenig Vorteil hat, aber dafür bringt das neue 8-25 eben ein bisschen mehr Flexibilität in der Brennweite. Und wenn das dazu führt, da
  2. 8-25mm F4 + 60mm F2.8 Makro + 90-250 F4 (& TC1.4) Das wäre schon ne Bomben-Kombi für bestimmte Szenarien. Ich denke da z.B. an eine Tour in Costa-Rica: Djungel, Tiere, Küsten... Für heimischen Wald, Wiesen und Berge würde ich wahrscheinlich eher beim 12-100 F4 bleiben.
  3. Um mal wieder auf das Thema zu kommen: Sony hat einen neuen 4/3 Sensor auf der Produktseite, den IMX472-AAJK. Der 20MP Sensor der E-M1er soll ja ein IMX270+PDAF haben während Panasonic die IMX272 verwendet, dessen Datenblatt ebenfalls noch zu finden ist. Sollte sich das bestätigen dann könnten die neuen Eckdaten für Olympus' 20MP Sensoren so aussehen: Max. 21,46MP effektiv Stacked CMOS Technologie 120 FPS @ 20,89MP (Verdopplung ggü. 60 FPS beim IMX 272) 470 FPS @ FHD+ (2640×1318 bei 10bit) 14 Lane (8+6) SLVS-EC Anbindung, bis zu 5Gbps/lane (+2 ggü 6+6 Lanes beim
  4. Was mich interessieren würde, ist wie bei einem (gestapelten) Sensor tatsächlich der Datenabfluss beschleunigt werden kann? Klassich werden die Pixel ja Reihe für Reihe ausgelesen soweit ich weiß. Was zwar (viel) weniger Anschlüsse zur Folge hat, aber natürlich auch eine intrinsischen "Rolling Shutter" Effekt bedingt. Aber inwiefern hängt dann die Geschwindigkeit von der Architektur ab? @Dscheidschei hatte erwähnt, dass er Global shutter für nicht wünschenswert hält, weil dafür viel mehr elektronische Kontakte und damit Wärmeerzeugung nötig wären. Würde man beim Stacking Verfahren aber nicht e
  5. Sorry, ich finde das ein bisschen pauschalisierend. Ich hoffe wir wissen alle, dass gute Fotografie nicht von einer guten Kamera sondern von einem guten Fotografen kommt 🙂 Gleichzeitig ist ein Teil der Faszination Fotografie für mich aber auch die Technik. Mir macht es Spaß darüber zu diskutieren, was OMDS bezüglich solcher Sensorentwicklung vor haben könnte. Insbesondere wenn sich Leute an der Diskussion beteiligen die (mehr oder weniger) Ahnung vom Thema, also hier dem Sensordesign, haben. Was mich allerdings auch nervt, ist wenn das in jedem Thema dann irgendwie wieder darauf hina
  6. Mit "WOW"-Produkt hat OMDS halt jetzt schon ziemlich aufgetragen. Beim Sensor einfach nur zu den anderen Herstellern aufzuschließen würde mich nicht vom Hocker hauen. Ähnlich siehts mit längst überfälligen Upgrades von Sucher, Touchscreen etc. aus... Also sind meine Erwartungen an "WOW" entweder überzogen, oder Olympus plant da wirklich was Spezielles. Auf den Sensor bezogen könnte das sein (Ich spekulier mal wieder): Eine rasante Auslesegeschwindigkeit mit globalem Verschluss. Das wäre mit dem aktuellen Industriestandard sicher möglich (Stacked BSI CMOS mit Speicher auf dem Ch
  7. Nun, es dürfte gesichert sein, dass der gute Herr ein wenig ins Blaue schwadroniert. Wenn er wirklich konkretes wüsste, dürfte und würde er's wohl nicht sagen 😉 Ich finde seine Artikel aber stets sehr viel unterhaltsamer als das, was in letzter Zeit sonst so auf den üblichen Spekulationswebsiten auftaucht^^ Aber! Man kann durchaus gut überlegt schwadronieren: Ein Olympus Top-Manager quaselt kürzlich über 100Mp mit denen die Objektive zusammenarbeiten können. Irgendeinen Hintergrund wird das ja wohl haben... Aber wirklich? 100Mp? Olympus dürfte genau so gut wie wir wissen, dass das für ein
  8. Also wenn du allein von der Bildqualität sprichst würde ich darauf wetten, dass das auf der Website komprimierte Qualität ist. Das sind keine Uploads zum Pixelpeepen. Was die Bilder an sich angeht, ist das natürlich kein grundsätzliches Kriterium für oder gegen das Objektiv. Aber insbesondere das Bild wo der Vogel die Libelle schnappt muss erstmal jemand nachmachen. Das finde ich schon großes Kino! Dafür gefallen mir andere Bilder aus dem Artikel dann auch nicht soooo gut.
  9. Vielleicht auch von meiner Seite erstmal noch ein Dankeschön! Ich fand das Event nett, kurzweilig und Community-nah. Große Neuigkeiten waren selbstverständlich nicht zu erwarten. Aber ein paar Interessante Punkte habe ich mitgenommen, die z.T. auch von anderen hier schon hervorgehoben wurden: Die Olympus-Deutschland Mitarbeiter haben offensichtlich mindestens im Vorfeld der Diskussion hier im Forum mitgelesen. Das stimmt positiv, dass Beiträge hier tatsächlich das Potential haben die richtigen Leite zu erreichen 🙂 Go big, go niche or go out: Die Fokussierung auf "Outdoor, Nat
  10. Soweit ich mich recht erinnere, gab es weiter hinten im Magazin alle Artikel in der Originalsprache der Autorinnen und Autoren. Da ist dann zumindest ein bisschen was deutsches dabei 😉
  11. Die Ersatzteil-Versorgung würde mich auch interessieren. Ich finde hier könnte OMDS' in der Tat Vertrauen sichern indem sie wenigstens 'im Rahmen des zumutbaren' ihren Teil zur Reparierbarkeit beitragen. Ich würde nicht erwarten, dass jedes Ersatzteil für jede Kamera noch Jahrzehnte nachproduziert wird. Aber das mindeste wäre den Bestand an Ersatzteilen nach Ablauf der in-Haus Reparatur an Drittfirmen abzutreten statt sie vergammeln zu lassen oder in die Tonne zu treten. Auch könnte man Reparaturanleitung und/oder Zeichnungen für alte Geräte rausrücken nach dem Motto: wir können es nicht mehr
  12. Hallo Meikel, IS steht für 'image stabilisation' oder auf Deutsch Bildstabilisator oder bei anderen Herstellern Verwacklungsreduktion... Ein Objektiv mit IS hat also einen eingebauten Bildstabilisator. Die E-M5 III hat aber ebenfalls einen Bildstabilisator eingebaut. In der Kamera nennt sich das dann IBIS ("in Body image stabilisation'). Tatsächlich bevorzugt Olympus diese Variante und beides ist in den meisten Fällen überflüssig. Und wenn es einmal in der Kamera ist, funktioniert es mit jedem Objektiv. Besonders bei langen Brennweiten kann es aber vorteilhaft sein beides zu kombini
  13. Gut. Dass der Name Pen-F Mark II blöd wäre ist schon klar. Deshalb habe ich auch allgemein von einer Nachfolge geredet. Ob die nun Pen-Pro oder Pen-D oder sonst wie heißt... Ich glaube aber eben, dass in der Idee mehr Potential steckt als 'nur' eine Liebhaber-Knipse. Wobei das eben die Liebhaber explizit mit einschließt. Ich finde die Pen-F mit Abstand die schönste und schickste Digitalkamera. Mindestens von Olympus, höchstens noch mit Konkurrenz von Fuji. Und ich glaube, dass man gerade in der Zielgruppe Familie viel Interesse wecken könnte mir der richtigen Strategie. Einfach aber nic
  14. Ich krame diesen Faden mal wieder raus, vielleicht interessiert es bei OMDS ja jemanden wie man sich die Zukunft so vorstellt... Ich kann mir eine Pen-F Nachfolge sehr gut mit Ausrichtung Familien/Event/Street-Knipse vorstellen. Nicht übermäßig groß aber schick, klassisch, ein Hingucker aufm Geburtstag der Verwandtschaft genauso wie im Skatepark. Viele Verbesserungen bräuchte es dafür gar nicht, das hat ja auch viel mit Marketing zu tun: - Der Augen/Gesichts-AF muss so gut wie möglich sitzen. Rahmen ums erkannte Gesicht und Auge und bei Abdruck muss das Gesicht/Auge dann zu 99% minde
  15. Ist geplant in die "Mehrfach-Bild Funktionen" wie HH-HiRes oder Live-ND in den Kameras auszubauen und weiterzuentwickeln? Ich meine damit HH-HiRes, Live-composite, Live-ND... Meiner Meinung nach hat Olympus da bisher eine tolle Vorreiterrolle. Und auch wenn man das ein oder andere auch extern, nachträglich in der Bearbeitung machen könnte, haben die Olympus Implementation absolut Mehrwert. Mehr davon im Bereich HDR oder Panorama fände ich spannend. Könnte man zum Beispiel Informationen aus dem hervorragenden Gyro-Sensor plus Objektiv Infos verwenden, um das zusammenfügen von Freihand
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung