Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

MeisterKaos

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

32 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Gibt es inzwischen einen Featurewunsch Thread zu einer möglichen Pen-F II?
  2. Mit der E-M1X (AI-Autofokus), der E-M5 III (Wechsel auf aktuellsten Hybrid PD+CD AF) und dem letzten Update zur E-M1 II hat Olympus glaube ich deutlich gemacht, dass Autofokus momentan ein großes Thema ist. In den Leaks zur E-M1 III wird ja ebenfalls bereits eine verbesserte Augen/Gesichts-Erkennung, der Sternen-AF und die Einführung eines AF-Selektor-Joysticks betont. Dazu gibt es ja seit der E-M1 II den Fokus-Limiter in der Kamera, was in vielen Situationen sicher zusätzlich hilft. Ich bin auch gespannt, wie sehr der Autofokus mit der neuen E-M1 (und deren neuem Prozessor) nochmal zulegen kann, aber ich bin durchaus optimistisch dass Olympus hier die richtigen Prioritäten setzt.
  3. Warum sollte die Entwicklung eingestellt worden sein? Offensichtlich hat Olympus schon seit Jahren das Know-How Mehrschichtige Sensoren mit globaler Auslese zu entwerfen und mindestens als Prototypen zu testen. In der verlinkten Präsentation wird aber beim Blick auf die Beispielbilder deutlich, dass der Sensor zwar funktionstüchtig, aber lange nicht konkurrenzfähig ist. Im Vorfeld der E-M1X Präsentation gab es wieder Gerüchte, ein neuer Sensor würde dort verbaut. Das stellte sich als falsch heraus, die damalige Quelle (der ominöse Simon) hat inzwischen zu Protokoll gegeben, es habe 2 Prototypen der X gegeben, einer mit klassischem Sensor und einer mit neuem Sensor. Der Neue habe in Grönland wunderbar funktioniert, aber sei auf Safari wegen Überhitzungsproblemen unzuverlässig gewesen. Ich bin sehr sicher, dass sich Olympus nach wie vor intensiv mit Innovationen im Sensor bereich beschäftig. Aber - und das finde ich richtig - wir werden keinen neuen Sensor bekommen, bis der nicht die selbe Leistung und Zuverlässigkeit bringt wie der alte. Neuer Sensor heißt eben nicht immer gleich besserer Sensor.
  4. Interessant, dass immer die NICHT erwähnten Infos alle beschäftigen. Ich lese da vor allem neuer Prozessor und das ist meiner Meinung nach die allerwichtigste Neuerung überhaupt! Offensichtlich war der alte nur im Duett stark genug um den HHHR Modus zu stemmen, der Neue kann es dann alleine. Ein neuer Prozessor eröffnet insgesamt eine Vielzahl interessanter Optionen, von solchen 'multi-shot' Geschichten über generelle Arbeitsgeschwindigkeit bis Autofokus... Außerdem wird damit sichergestellt, dass die MkIII wie die alten 1er noch über Jahre mit sehr relevanten Firmware-Updates versorgt werden kann. Ob dann am Ende der alte 20Mpix Sensor, ein neuer 20Mpix oder noch was anderes drin steckt finde ich weniger entscheidend. Aber das werden wir im Laufe der nächsten Wochen wohl auch noch erfahren^^
  5. Es scheint mir ein wenig so, als würde ein großer Teil der Unzufriedenheit (falsche Tastenzuordnung, Mausrad-zentrierung, Tablet-Unterstützung...) sich sehr speziell auf die Apple-Version von darktable beziehen. Die Probleme sind natürlich bedauerlich, aber ich möchte kurz anmerken, dass die Großzahl der Entwickler hinter darktable wohl linux Nutzer sind und daher auch nur an den plattformübergreifenden oder linux-spezifischen Funktionen arbeiten werden. Ich erinner mich gelesen zu haben, dass wir die Existenz einer Windows Version EINEM sehr motivierten und fähigen Windows Entwickler verdanken (Peter Budai), der die darktable community davon überzeugen konnte eine ordentliche Portierung zu implementieren und die auch längere Zeit supporten zu können. Ich denke für Apple ist das ähnlich. Möglicherweise fehlt da momentan einfach die Manpower/Zeit um mehr als das Nötigste zu machen?! Hat das Subscriben auf die Mailinglist denn inzwischen geklappt? Ich denke ein konstruktiver 'experience report' auf der user Liste oder spezifische bugs/requests auf der development liste könnten deinen Bedenken etwas Gehör verschaffen. Aber immer bedenken: das sind Leute, die das in ihrer Freizeit machen und am meisten Erfolg wirst du wohl haben, wenn du positiv und konstruktiv bleibst...
  6. Ich nutze auch schon seit einer Weile darktable und bin wieder sehr erfreut über das 3.0 Update. Die Möglichkeit, im Lighttable Modus zu zoomen oder auch der neue Vergleichsmodus sind super und standen auf meiner persönlichen dt-Wunschliste. Dazu eine Vereinfachung der Verschlagwortung und das neue User Interface. Mit den entsprechenden Tastenkürzeln hat man jetzt schnell den ganzen Bildschirm vom drumherum befreit und die Arbeitsfläche maximiert. Die YouTube-Videos von Aurélien PIERRE, einem der Entwickler, zur pipeline von darktable und den in 3.0 neuen Modulen Filmic RGB und tone equalizer sind absolut empfehlenswert (wenn auch sehr lang)! Was ich dabei insbesondere gelernt habe: Es gibt in darktable viele Module, die an sich das gleiche tun. Manche davon sind alt und durch neuere ersetzt. Wenn man weiß, welches die effizienten, neuen Module sind, vereinfacht sich der Workflow sehr schnell. Ich glaube, das ist sowohl eine der Stärken von darktable (unglaublich viele mächtige Module) als auch eine Schwäche (schwer, den Einstieg und Überblick zu schaffen). Von einem einfachen Workflow (z.B. mit dem neuen basic adjustments modul) bis zu einer kompletten Restrukturierung der Verarbeitungspipeline für Profis ist alles möglich. Ich bin momentan jedenfalls wieder sehr motiviert meinen Workflow in darktable zu optimieren und zu testen. Und der nächste Release 3.0.1 ist wohl schon in Vorbereitung, insbesondere mit einfacherer Schlagwort-Suche und echtem Fokus-Peaking (Beides habe ich mir auch schon länger gewünscht^^)
  7. Das wird spannend! Ein 12-45 F4 wäre vermutlich eine sehr kompaktes, optisch herausragendes und wie gewohnt robustes Objektiv. Passend zur E-M5 und quasi als Nachfolger des 12-50? Bei dieser Strategie könnte ich mir gut vorstellen, dass das Objektiv was so bei 70-250 angedeutet ist, ebenfalls eine kompakte, nicht so lichtstarke Option werden könnte. Und damit sehr interessant als Tele Ergänzung zu 12-45 oder 12-100? Dann blieben da noch einmal die beiden PRO 'Wide Zoom Lens' und 'Telephoto Zoom Lens' sowie das standard 'Super Telephoto Zoom Lens'... Vielleicht 9-35 F2 PRO, 50-200 F2.8 PRO und 100-400 F4.5-6.3? Aber was soll die Spekulation, ich bin gespannt auf Morgen! Besonders auf die Tele Optionen 🙂
  8. Was hast du denn schon an Objektiven? Und hast du Erfahrung mit Sternen-Fotografie? Das Olympus 17mm 1.8 habe ich auch und es ist ein sehr vielseitig einsetzbares Allround-Objektiv, das auch den Nachthimmel abbilden kann. Aber wenn du explizit ein Objektiv für Polarlichter willst, dann könnte man über etwas mehr Weitwinkel nachdenken, um sowohl Landschaft als auch Polarlichter aufs Bild zu bekommen. Um konkret zu werden: Günstig, gut und Polarlichttauglich ist das 17mm 1.8 auf jeden Fall. Wenns etwas teurer werden darf wären meine Kandidaten das 12mm f2.0 oder auch das 12-40 f2.8 von Olympus (wenn du das zufällig eh schon hast um so besser). Oder das Laowa 7.5mm f2.0, was noch deutlich mehr Weitwinkel bietet aber damit natürlich lange nicht so universell ist und keinen Autofokus hat.
  9. Ich habe noch nicht ganz verstanden was das Ziel deiner Überlegungen ist? Du findest das 45er so geil dass du noch ein ähnliches willst um mal etwas Abwechslung zu bekommen? Oder willst du mehr Freistellungseffekt? Oder ist dir das 45er zu kurz oder der AF zu langsam für die Rennpferde? Oder willst du einfach nur ein neues Objektiv haben? 😄
  10. Eine sehr attraktive Kamera wie ich finde. Auch wenn die meisten Bauteile nicht so richtig frisch entwickelt sind, ist das Gesamtpaket praktisch sicher eine der besten Mittelklasse-Kameras auf dem Markt. Wetterschutz und Stabilisator dürften ganzoben mitspielen und sind meiner Meinung nach viel Relevanter als etwas mehr Auflösung im Sucher. Dazu die tollen Modi wie Pro-Capture und Hi-Res (wenn auch nicht handheld). Bluetooth für noch einfachere Bildübertragung und USB-Laden sind ebenfalls klasse. Aaaber ich verstehe nicht ganz, warum Olympus nicht auf den USB-C Standard setzt. Bei der X geht's doch auch. Braucht das mehr Platz? Mehr strom?
  11. Welche Kamera nutzt du? Das könnte sich u.U. im Detail etwas unterscheiden. Aber grundsätzlich sollte das im Menu einstellbar sein. Bei meiner E-M1 im Setup-Menu (Schraubenschlüssel) unter "Rec View". Dort auf 'Auto' stellen. Dann wechselt die Kamera soweit ich weiß in den Play mode und du kannst sogar zoomen, löschen etc so lange du magst. Auslöser antippen beendet die Sache. Hoffe das hilft schon 🙂
  12. Um mich hier mal selbst zu zitieren: FHD-100p lasse ich mal durchgehen, der EVF als OLED ist sicher schick und passt zur nicht so Sport-Orientierten Ausrichtung der EM5. 4k ohne Crop ist zwar für micro four thirds selbstverständlich, kann man im Vergleich zur Konkurrenz aber ruhig mal positiv erwähnen. Schön, dass es auch die custom AF-targets in die 5er geschafft haben. Interessant wird noch sein, ob es Neuerungen im Bereich WiFi/Bluetooth gibt, momentan liest sich die Liste eher nicht so. Und von handheld High resolution steht da auch nix, allerdings ist 'high resolution' auch sonst nicht weiter ausgeführt. Außerdem wäre ich enttäuscht, wenn es kein MyMenu gibt. Alles in allem sieht das nach einem attraktiven, kompakten Paket aus.
  13. Es besteht natürlich immer die Möglichkeit dass die Gerüchte nicht ganz der Wahrheit entsprechen... Abgesehen davon, dass zwischen M1 I und M5 II (Ankündigungen) 17 Monate lagen und zwischen der M1 II und M5 III (voraussichtlich) ganze 37 Monate liegen, sieht es momentan tatsächlich so aus. Dann wäre aber zumindest im Bereich Video und im Bereich EVF/Display was neues zu erwarten, wenn man die Analogie ernst nimmt. Und wer weiß, wenn vielleicht ein FHD-120p und/oder 4k-60p Modus dabei ist, dazu schicke Updates bei EVF und Bildschirm und ein paar Gimmicks was das schnelle Teilen/Bearbeiten der Bilder angeht, würde die M5 III vielleicht wirklich den Nerv der Hobby-Fotografen treffen und voll einschlagen. Denn M1 II und M1 X sind an sich nach wie vor technisch tolle Kameras.
  14. Neue Runde Spekulationen: https://www.43rumors.com/ft5-olympus-e-m5iii-specs/ Angeblich also doch kein neuer TruePic IX sonder der XIIIer aus der E-M1II. Das wundert mich schon ein wenig, ich hatte fest mit einem neuen Prozessor gerechnet...
  15. Das klingt vielversprechend. Zum einen heißt das, dass der neue Prozessor was taugt; zum zweiten, dass wahrscheinlich auch der neue Gyro-Sensor sprich das (noch) bessere IBIS an Bord ist; und last but not least, dass Olympus keine Angst hat auch bei der X etwas zu kanibalisieren. Ich würde aber vermuten, dass die AI-Autofokus Modi zunächst X-klusiv bleiben^^
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung