Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Spassknipser

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    184
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

112 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

491 Profilaufrufe
  1. Welcher Fotograf trägt denn seine Kamera ernsthaft in der "Jackentasche"? 😎 Wenn man 4000 Euro für ein Objektiv ausgibt, ist ein schickes Täschchen natürlich nicht mehr drin 😉 Im Ernst, Extrawelt wird schon wissen was er will und macht. Ich habe lediglich sein Kriterium - Lichtstärke - nochmals aufgegriffen und meine Sicht der Dinge dargelegt.
  2. Genau, ein MZuiko 25mm f1.2 wäre sicher auch eine Alternative. Das hat sogar Autofokus.
  3. Es gibt native Brennweiten für mFT von Voigtländer mit Blende 0.95. Gegenüber 2.0 sind das Welten. Wenn das Motiv und fotografische Umsetzung halbwegs stimmen, ist die wahrgenommene "Qualität" beim Pixelpeepen gar nicht mehr so entscheidend. Die ca. dreitausend Euro die du sparst, wenn du dir ein Nokton 25mm 0.95, anstatt ein Summicron 2.0 kaufst, könntest du in Motive, z.B. Fotoreisen investieren. Nur so als Idee.
  4. Made in Germany hat seinen Preis. Wenn die Löhne und Gehälter hier in Deutschland auf dem Niveau von z.B. Vietnam wären, sähe das sicher etwas anders aus.
  5. Spassknipser

    Making Of

    Wenn Hobbyfotografen auf Strassenmusiker treffen 🙈 👍 😂
  6. Ich hätte sowas nicht veröffentlicht, ihr zuliebe. Das von ManfredP passt.
  7. Es gibt da so einige filmische Meisterwerke in denen fesselnde Sequenzen vorkommen, die länger als 10sec dauern, beispielsweise von Kubrick oder Tarantino. Aber prinzipiell würde ich dir schon recht geben. Kaum jemand dürfte sich für Hochzeitvideos interessieren, die das Geschehen ungeschnitten und ohne Perspektivwechsel in Echtzeit wiedergeben.
  8. Du hättest dich vorab bisschen mehr mit den Videofunktionen in der Praxis vertraut machen sollen. Leider ist das Kind nun in den Brunnen gefallen. Zu deinem Glück wusste das Brautpaar worauf es sich einlässt. Aus Fehlern lernt man.
  9. Na denn stelle ich eben den Kommentar zu Train-Shooters Foto ein 3. Mal ein, Edit Admin: Nein, tust du nicht.
  10. Stimmt, ein guter Film kann den Betrachter bis zu mehrere Stunden fesseln, ein gutes Fotos kann das nicht, das wird vielleicht ein paar Sekunden betrachtet. Fotos werden meist nebenbei wahrgenommen, ein Video oder Film zieht die volle Aufmerksamkeit auf sich.
  11. Smartphone geht auch, reicht meistens um zehntausend Likes auf Insta und so zu kriegen.
  12. Besser 300 f2.8 Sicher nicht genug, dass Vaterfreudens Blick nicht mehr im Bild umherirrt oder glaubst du, dass er sich dann auf einmal nicht mehr für Bokeh interessiert? Je mehr Bokeh, desto mehr schaut er wahrscheinlich auf´s Bokeh. Dann sind wir irgendwann soweit, dass Bokeh das Hauptmotiv ist.
  13. Dein Blick irrt vielleicht im Bild umher. Deine Wahrnehmung ist sicher nicht allgemeingültig.
  14. Der Hintergrund bei Bild 2,3, und 4 ist Bestandteil des Motivs. Hier von "Hauptmotiv" zu sprechen, zeugt m.E. von fehlender Sachkenntnis. Der Fotograf selbst hat dazu ja auch schon Stellung bezogen und erwähnt, dass es Absicht war den HG miteinzubeziehen. Mit keinem Format der Welt hätte hier signifikant mehr Freistellung erzeugt werden können, so dass der HG vollkommen bedeutungslos geworden wäre oder keine Personen mehr erkennbar.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.