Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

ClaraG.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    86
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

343 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ja, das war auch eine große Überraschung für mich, als ich sie im letztjährigen Brutrevier erwischte. Ich schreibe es dem hier milden Winter zu, vielleicht waren sie gar nicht weit gezogen. Ein Wintereinbruch wäre allerdings fatal für die Insektenfresser. Die Aufnahmen entstanden in meiner Nähe, Schleswig-Holstein/Dithmarschen/Westküste.
  2. Heute habe ich meine ersten Schwarzkehlchen in diesem Jahr gesehen. 🙂
  3. Die Schwanzmeisen lassen sich wieder am Futterplatz blicken. Ich mag diese Federbällchen.
  4. Das ist "meine Falkenwiese". Hier kann ich sie hoffentlich auch in diesem Jahr wieder beim Jagen beobachten.
  5. So geht es mir auch öfter. Hier mal ein paar Schopf-Tintlinge im Vergehen. Habe ich im Herbst '19 aufgenommen.
  6. Den hast Du in typischer Pose erwischt, wirkt durch das schöne Licht noch schöner. ... Gestern nutzte ich das schöne Licht auch aus und traf auf eine Schar Wacholderdrosseln. Geknipst mit 300 mm plus Konverter 20, Entfernung ca. 40 Meter. Eine einzelne Rotdrossel hatte sich dazu gesellt. Leider hatte ich bei ihr den Stabilisator noch nicht wieder an (irgend was vergesse ich immer 😞).
  7. ClaraG.

    Rehe auf Raureifwiese

    Gestern übte ich mit dem Konverter 20, nur aufgelegt, die Entfernung zu den Tieren betrug ca. 50 Meter.
  8. Mein Favorit aus der Serie. 👍 Turmfalken und Mäusebussard kann ich im Winter oft beim Jagen beobachten. Bei den Falken habe ich den Telekonverter 14 benutzt, beim Bussard konnte ich den noch rechtzeitig zu Weihnachten erhaltenen Konverter 20 ausprobieren.
  9. Prompter Service, danke! Ja, die rotbraunen mag ich am liebsten. 👍
  10. Ein Rabenkrähenpaar brütete in der Nähe. Eine getraute sich in den Garten. Mit dem Konverter 1.4 bekam ich sie nicht vollständig auf's Bild.
  11. Sehr schön in typischer Pose erwischt! Es könnte mir auch in Farbe gefallen, da sieht man, ob es ein rotbraunes oder ein mehr dunkles ist.
  12. Neulich bin ich an diesem Zuckerrübenberg vorbei gekommen.
  13. In schönem Licht hast Du das Kehlchen erwischt. 👍 ... Neulich zeigte sich der Zwergtaucher in "meinem" Bach.
  14. Die Wiesenweihe (Jungvogel) habe ich in diesem Sommer im NSG an der Nordsee erwischt.
  15. Das ist vermutlich eine rhetorische Frage, oder? Landläufig wird ja "manipuliert" eher negativ definiert. Bei meinem Bild meinte ich mit "manipuliert", wenn ich z. B. den Halm auf ein weißes Papier gelegt hätte und die Blätter so wie gezeigt ausgerichtet hätte. Ich meinte nicht eine nachträgliche Bearbeitung wie monochrom, Schärfe, Bildschnitt usw., was alles manipuliert ist. "Manipuliert" bei der Vogelfotografie ist z. B. das Wegretuschieren von Fußfesseln bei Greifvögeln oder auch das Auslegen von toten Fischen oder Aas, genau genommen auch das Drapieren von Zweigen oder Moos am Vogelfutterplatz. Letztlich muss Jeder entscheiden, wie weit er vor oder nach der Aufnahme "manipulieren" will, ich bin da nicht so dogmatisch.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung