Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Botaniker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    114
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

249 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Erlenbruchwald im Biosphärenreservat "Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft" (EM1 II, Obj. 12-100, Nutzung interne HDR-Funktion)
  2. Ich kenne bei uns und in Thüringen auch einige Frei- und Buschlandflächen, auf welche Konik-Herden eingestellt wurden. Die Ergebnisse der Bewirtschaftung/Pflege mit diesen Pferden finde ich sehr überzeugend.
  3. Ich habe mit den Förstern im Wesentlichen abgeschlossen.
  4. Flatterulme im abendlichen Gegenlicht (in der Elbaue zwischen Tangermünde und Havelberg). Im Hintergrund Hartholz-Auwald (mit hohem Anteil Flatterulmen, Stieleichen und Eschen). Den außerhalb des Waldes in der parkartigen Aue anzutreffenden riesigen Schwarzpappeln hat der Biber so zugesetzt, dass davon bald nichts Vitales mehr übrig sein wird.
  5. Beim Wandern in der Elbaue stößt man ab und zu auf interessante Altwässer. In diesen sah ich zum ersten mal eine Schwimmblatt-Gesellschaft mit dem sehr seltenen Schwimmfarn (Triebe mit den gegenständigen stark strukturierten Blättern)
  6. Quellsumpf mit attraktiven Pflanzenarten wie Teufelsabbiss
  7. Von der Bergwiesenpflege ordnungsgemäß ausgesparter Quellsumpf in einem erzgebirgischen Nebental.
  8. Guten Morgen, also was Olympus Equipment angeht, so sah ich das als Auslage bei den E-Märkten schon immer unterrepräsentiert. So ist es auch mit Pentax. Obwohl qualitätsmäßig auch besonders gut, scheinen Olympus- und Pentax-Artikel eher was für Liebhaber zu sein.
  9. Wenn man bei uns in Sachsen Fotoartikel im Geschäft kaufen möchte, ist man weitestgehend auf die großen E-Märkte angewiesen. Nur in Dresden kenne ich ein größeren Fotohändler, der ein nennenswertes Sortiment an Kameras, Objektiven und sonstigem Zubehör im Geschäft präsentiert. Wenn man Glück hat, bestellt einem auch mal eins der kleinen Fotogeschäfte etwas, aber man ist da sehr vorsichtig geworden, weil viele Kunden diese Händler missbrauchen, um nur mal was zur Ansicht heranzubekommen und danach billiger beim E-Markt einzukaufen. Bei den E-Märkten habe ich mehr als 50% kompetente und kundenorientierte Mitarbeiter kennengelernt, mit denen offene Fragen geklärt werden konnten. Beruhigend war dabei letztendlich, dass ausnahmslos direkt oder auf Nachfrage bestätigt wurde, dass man einen gekauften Artikel innerhalb einer Frist zurückgeben kann, sofern er nicht gefällt. Kann man zwar auch beim Online-Handel, aber sofern etwas zurückgeschickt werden muss, hat man meist für paar Tage ein flaues Gefühl, ob auch wirklich alles in Ordnung geht.
  10. Habe in den letzten Tagen auf den Internetseiten der beiden E-Marktketten mehrmals nach dem einen oder anderen MFT-Objektiv geschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass das angebotene Sortiment immer schmaler wurde, gerade auch bei MFT. Damit setzt dann natürlich eine Abwärtsspirale ein, da sich Kunden neue Anbieter suchen.
  11. Ich habe die hier kund gegebene Praxis einiger erfahrener Makrofans aufgegriffen und meine Einstellung auch auf eine hohe Aufnahmezahl und eher kleine Schrittweite vorgenommen. Grundsätzlich verfolge ich den Gang des Bracketings auf dem Kameradisplay, wo man meist recht gut erkennen kann, ab wann der scharf abzubildende Bereich verlassen wird und die Aufnahmeserie abgebrochen werden kann. Deshalb konnte ich mich von der Vorstellung verabschieden, mir irgendwelche Wertetabellen zu erarbeiten. Genau hinschauen und nach und nach ein Gefühl für die Sache entwickeln sind schon alles.
  12. Botaniker

    Erdzungen

    Es hat sich wieder mal gelohnt, beim Abschreiten einer gemähten Feuchtwiese etwas genauer auf die Moos-Vegetation zu schauen. Wir waren schon beim Verlassen des Areals, als uns hier und dort kleine, 4-5 cm lange schwarze Gebilde auffielen. An einer Stelle enteckten wir schließlich die abgebildete fotogene Gruppe. Ich vermute, dass es sich um die Erdzungen-Art Trichoglossum hirsutum handelt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung