Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Photophilip

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Photophilip

  1. Super, danke. Genau das ist die Pflanze.
  2. Mit meiner neuen Ausrüstung etwas herumexpertentiert (OM-D E-M5 Mark ii + 12-40mm f2.8). Gilt das schon als Makro?
  3. Eine Pflanze, die bei mir am Garten hinter dem Zaun wächst. Vielleicht kennt sich hier einer aus und kann mir sagen, was für eine Pflanze es ist?
  4. Richtig. Das habe ich mir schon fast gedacht. Ich habe hier leider keine andere Kamera, die ebenfalls nur einen Kontrast-Autofokus besitzt. Gerade war ich etwas draußen im Garten und habe da die Kamera ausprobiert. Alles lief problemlos und so langsam komme ich mit der Kamera auch gut zurecht. Mit der Schärfe bin ich ziemlich zufrieden und das Bokeh ist auch ziemlich nett, wenn man bedenkt, dass es "nur" eine Blende von 2.8 hat. Das Objektiv ist ja auch für Makro Fotografie zumindest etwas geeignet, da die Naheinstellgrenze relativ gering ist. Gibt es hierfür Tipps, die ich bei Makro Aufnahmen befolgen könnte? Fokus Stacking wird ja immerhin ebenfalls unterstützt, laut der Firmware-Seite von Olympus.
  5. Eine weitere Frage habe ich außerdem noch: Wie kann ich das Sucherbild so einstellen, dass es beim fokussieren bereits so belichtet ist, wie es am Ende fotografiert wird? Momentan ist es so eingestellt, dass das Foto im Sucher eine andere Belichtung hat, wenn ich den Auslöseknopf ganz durchdrücke. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
  6. @Landus Werde ich heute Abend für euch anfertigen. Edit: Ich habe zwei Fotos gemacht. Beim scharfen Bild lag der Fokus auf der untere rechten Ecke des TVs, beim unscharfen Bild etwas darüber. Eingestellt ist beim automatischen AF-Feld dieses Rechteck mit einem Kreis in der Mitte, der auf beiden Seiten umklammert wird. Die ISO ist auf A, der Rest wurde manuell eingestellt.
  7. @jsc0852 Die Einstellung war ISO800, F2.8 und 1/8 Sekunden. Der Stabi war auf Auto und es war Jpeg SF + RAW eingestellt. Ggfs. muss ich mich nur wieder umgewöhnen aber eigentlich sollte es doch normal fokussieren können.
  8. Ich habe die manuelle Fokussierung bereits ausprobiert aber es passt nicht zu meinem Ablauf. Die Kamera mit dem Objektiv ist gestern übrigens angekommen. Da ich den Akku laden musste, konnte ich noch nicht so viel einstellen aber mir ist aufgefallen, dass das Objektiv ziemlich gepumpt hat beim Fokussieren bei schwachen Licht. Ist das normal? Das Dioptrien-Rad war zwar etwas fummelig einzustellen, hat aber am Ende doch funktioniert.
  9. Ich fokussiere nie manuell. Ist nicht meins. Ich setze meistens auf Blendenautomatik oder Zeitautomatik und fokussiere per S-AF oder C-AF. Ganz unbekannt ist mir MFT ja auch nicht. Hatte ganz am Anfang eine GX8 von Panasonic. Danach bin ich zu Pentax gewechselt und dann zu Fuji. Nur um jetzt wieder bei MFT zu landen. Eigentlich unnötig aber ich musste erst einmal mich ausprobieren, was mir gefällt und was nicht. Die Auswahl an Objektiven von Olympus hat es mir sehr angetan. Deshalb bin jetzt hier.
  10. Super, danke euch beiden. Das Buch werde ich mir bestellen. Die Kamera kommt morgen an. Dann werde ich die Kamera direkt mal testen und probiere da bereits einige Dinge aus.
  11. Guten Tag zusammen, ich habe mir nun nach langer Überlegung erst einmal zusätzlich zu meiner Fuji X-E3 eine Olympus OM-D E-M5 Mark ii mit dem 12-40 f2.8 Objektiv im Angebot gekauft. Für den Preis von 950 € konnte ich nicht mehr nein sagen. Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob es allgemeine Einstellungstipps gibt? Z. B. unbedingt die Schärfe leicht erhöhen oder ähnliches. Ich muss sowie so mir die Bedienungsanleitung durchlesen, da ich nicht gefunden habe, wie ich die Blende oder die Belichtungszeit einstellen kann. Meine Wenigkeit freut sich auf alle Fälle auf eine schöne Zeit mit der Oly und diesem Forum.
  12. Hi @christian_m Danke für den Tipp. Es geht schon in die richtige Richtung. Ich warte aber wie auch @kassandro sagt noch etwas ab bis die neue Kamera vorgestellt wird. Sind ja nur noch ein paar Tage. Welche der beiden Topmodelle findest du denn für bewegende Ziele besser? G9 oder M1 Mark ii?
  13. Ach Scheibenkleister. Ich hätte gedacht, dass hier so gut wie alle mir zu einem Modell raten und fertig. Die Pana-Modelle würden mir ja auch gefallen aber ich denke, dass der zusätzliche Phasenautofokus doch von Vorteil ist in manchen Situationen. Bis zur Vorstellung der EM1 Mark III ist es ja nicht mehr so lange. Ggfs. habe ich das Glück und ich ergattere dann eine Mark ii für 1200 mit Pro Objektiv 😅. Ich meine zur Not hole ich mir erst einmal eines der älteren Modelle und upgrade dann später. Die Objektive sind letztendlich dann doch wichtiger...wurde mir mal nahegelegt. Mehr als 1.500 wollte ich inkl. dem 12-40 f2.8 eh nicht ausgeben. Eigentlich wäre ich ja mit einer neuen GX8 oder Pen F mit intigrierter Wetterfestigkeit sehr glücklich. So etwas gibt es aber leider nicht. Die nette Langzeitbelichtungsfunktion der Olympiaden gefällt mir ebenfalls. Und das Design der OM-Ds ist ja auch nicht so schlecht. Immerhin nett zum Anfassen.
  14. @Train-Shooter da meine Gewichtung stärker auf statische Motive wie Architektur liegt, wäre das 75-300 erst einmal ausreichend. Zur Kamera würde ich mir das 12-40mm f2.8 und das 7-14mm f2.8 kaufen. Die hatte ich bereits mit der GX8 damals getestet und war sehr angetan. Zusammen mit dem tollen IBIS der Olympus Kameras sicher eine großartige Kombi. Bei der Fuji könnte ich natürlich mir die X-H1 kaufen und hätte somit auch eine Kamera mit IBIS, welches z. B. das 16-50mm f2.8 unterstützen würde. Nur war ich ehrlich gesagt nicht so überzeugt von der Stabilisierung dieser Kamera. Die Oly M1 ii hatte ich bereits ausprobiert und da gefiel mir der Stabi sehr gut. Das gleiche gilt für die Pen f. Außerdem spricht mich wie gesagt das Objektiv-Angebot sehr an. @kassandro Das 12-100mm könnte ich mir ebenfalls vorstellen, ist aber für den Anfang nicht geplant. Da ist mir die Kombi 7-14 und 12-40mm f2.8 lieber. Das 60er und 75er werden eher folgen. @Justus H ich werde mir die M1 in Hannover bei Haas mal anschauen. Dort habe ich sie zumindest letztens gesehen in der Gebraucht-Vitrine.
  15. Ich habe noch ein Olympus 75-300mm und ein 17mm f1.8 von früher. Ich schaue mir die Modelle mal im Laden an und warte auch ggfs. auf die M1 Mark III. Vielleicht wird dadurch die Mark ii noch einmal deutlich günstiger.
  16. Ist denn die E-M1 trotz ihres Alters noch empfehlenswert? Ist der Sensor der M5 Mark ii der gleiche?
  17. Hallo zusammen. Ich überlege mir gerade eine Olympus aus der OM-D Serie zu kaufen. Meine Frage dabei ist, welches der älteren Modelle man noch empfehlen kann für etwas bewegende Ziele (Vögel, Hunde) sowie statische Motive (Architektur, Street, Landschaft). Kurz zu mir: (übernehme ich aus einem anderen Thread) Habe damals mit einer Panasonic GX8 angefangen, mir dann knapp zwei später eine Pentax gekauft, bin dann wieder gewechselt zu Fuji, da mich das Gewicht und der optische Sucher gestört haben und nun habe ich erkannt, dass ich trotz des kleineren Sensors und den "Nachteilen" irgendwie sehr zufrieden mit MFT war. Bei den Objektiven gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Bei Fuji muss ich mich Dank des nicht intigrierten Bildstabilisators zwischen OIS und Wetterschutz entscheiden. Für welches Modell sollte ich mich entscheiden? Bei besitzen in diesem Sinne all das, was ich haben möchte: - IBIS - Wetterresistent - gutes Handling - kompatibel zu allen MFT Olympus Objektiven
  18. @onawroc würdest du denn die nun verkaufen wollen? Was hast du dir preislich vorgestellt? Ich hätte Interesse an der. Habe damals mit einer Panasonic GX8 angefangen, mir dann knapp zwei später eine Pentax gekauft, bin dann wieder gewechselt zu Fuji, da mich das Gewicht und der optische Sucher gestört haben und nun habe ich erkannt, dass ich trotz des kleineren Sensors und den "Nachteilen" irgendwie sehr zufrieden mit MFT war. Bei den Objektiven gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Bei Fuji muss ich mich Dank des nicht intigrierten Bildstabilisators zwischen OIS und Wetterschutz entscheiden.
  19. Diese Denkweise wird Ihr ganzes Leben verändern.
  20. Ich drücke es mal anders aus: Sie sollten es aushalten können, sonst sind die Produkte für Länder, in denen es nicht unbedingt an Regen mangelt, ungeeignet (Meine Meinung). Bei einem Smartphone ist es mir auch noch nie passiert (egal in welcher Preisklasse und ob mit IP oder nicht), dass es zum Wasserschaden gekommen ist. Die Hersteller sollten das verstanden haben, auch in der Kamera-Branche.
  21. Danke für die ganzen Antworten. Ich wollte keine Diskussion auslösen, sondern nur Erfahrungen von anderen sammeln. Die Pro Objektive von Olympus sollten doch aber alle normalen Regen aushalten, diese doch abgedichtet sind oder? Dass die Pen F nicht bei Starkregen genutzt werden sollte, war mir bereits vorher bewusst. Bei Nieselregen sollten technische Geräte aber benutzt werden können.
  22. Hallo zusammen, Ich würde gerne wissen, ob hier jemand bereits des öfteren mit der Pen F im Regen fotografiert hat. Kann man das ruhig machen oder geht da schnell etwas kaputt? Olympus Kameras sind ja eigentlich relativ stabil und robust gebaut. Was nutzt ihr denn für einen Schutz, wenn es regnen sollte?
  23. Danke für die zusätzlichen Antworten. Die Kamera ist nun bereits im Besitz meines Vaters und er ist sehr zufrieden. Auch die 14mm Brennweite reichen ihm bisher aus. Ich denke das passt erstmal.
  24. Ok danke. Dann wird er erstmal mit den beiden Objektiven fotografieren und dann schauen, was ihm an Brennweite fehlt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung