Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

janni

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    64
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

44 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    ..., Kiel, Schleswig Holstein, 24015, Deutschland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Welche MK3 meinst Du? Die M10Mk3 ist schon 2 Jahre auf dem Markt, die M5Mk3 volle 2 Monate. Jan
  2. Das Olympus Bedienhandbuch ist nicht unbedingt hilfreich, wenn es um die richtigen Einstellungen der Kamera für bestimmte Situationen geht. Es wird eher "Knöpfchenkunde" betrieben, wo nicht nur Einsteiger auch "Use Cases" bräuchten, ob nun für Weihnachten, BIF, Sport, Kinder o.ä. - und zwar über die Aussage "dafür gibt es nen Automodus" hinaus. Jan
  3. ... die M1II gab es gestern bei einer Fotohandelskette auch für 1.250 Euro.... Damit die Verwirrung komplett ist. Jan
  4. Da sehe ich keinen Widerspruch - auch Olympus wird in der Lage sein, die Mustererkennung per FW update auf die Kameras zu laden. Nur die Vorarbeit (im Hause Olympus) ist immens... Jan
  5. Eine KI zu trainieren, das ist schon sehr anspruchsvoll. Im Normalfall lässt man das Erlernen der Muster auf vernünftigen Rechnerclustern durchführen - der Kamera bliebt dann das Erkennen des anzuwendenden Musters. Aber auch das Erlernen der Muster ist eine extrem zeitaufwendige Kiste. Der Erkennung muss ja zunächst einmal beigebracht werden, wann eine Erkennung gut ist..... Im Fotobereich reden wir von komplexen Mustern. Im Überwachungsbereich hat man den Luxus eines dedizierten Rechners, der ansonsten nicht viel zu tun hat. Der Prozessor in der Cam hat noch einen Haufen anderer Aufgaben (z.B. Belichtungsmessung, Weißabgleichsberechnung usw.), das geht gegen die verfügbaren Ressourcen. Außerdem reden wir über Real Time Anwendungen.... Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Olympus ein paar nette Rechnercluster mit dem Erlernen der Muster beschäftigt - wenn die Erkennung bei >80% liegt, wird es ein FW Update geben - zumindest für die M1X... Jan
  6. Nun, das FW3.1 Upgrade hat schon Fortschritt gezeigt. Nur erfordert es von Nutzer reichlich Eingriffe in die AF Einstellungen, um gute Ergebnisse erzielen zu können. Dazu habe ich kein Interesse, ich möchte Augen AF auswählen und erwarte, dass sich die AF Einstellungen dahin so optimieren, dass es funktioniert - in >90% der Fälle. Ähnliche gilt für BIF oder Hunde / Katzen... - das sind nun einmal die wesentlichen Anwendungen für höhenwertige Kameras, ebenso wie z.B. Ballsport. Alles andere kann ich mit Ritsch Ratsch Klick aka Smartphone oder Kompaktkameras erledigen. Sony hat aus meiner Sicht reichlich Probleme mit Sensorverschmutzung, lauten Autofokustrieben und der Service kommt nicht mit Olympus mit. Nur ohne funktionierenden Augen AF kommt es gar nicht erst zu dieser Diskussion. Jan
  7. Ich bin zuversichtlich, dass der AF der M1X / M1Mk2 / M5Mk3 durch Firmware Upgrades auf eine gute Augendetektion zu trimmen ist. Die Olympus Verantwortlichen werden die Diskussionen verfolgen ... und wahrscheinlich mit Hochdruck an eben diesem Punkt arbeiten. Der Augen AF ist für mich so der einzige Punkt, an dem µFT und an dem Olympus gegenüber Sony verliert. Dieser Schwachpunkt stört viel Fotographen wirklich, da er für Ausschuss sorgt, für Sortierarbeit und auch für verpasste Chancen. Aller anderen Diskussionen über Rauschen und Blendenstufen halte ich persönlich für nicht kriegsentscheidend. Jan
  8. Nö, das ist sicher nicht der Fall. Als Spaßfotografierer ist die M5Mk3 eine prima Lösung und ich kann in Ruhe auf die M1Mk3 warten. Ich werde bis auf weiteres nicht auf Sony umsteigen - aber ich muss auch kein Geld mit der Fotografie verdienen. Eine zweite M1Mk2 macht für @Lukas_P nur beschränkt Sinn Jan
  9. Wenn ich mit dem Fotografieren Geld verdienen müsste, würde wohl auch auf Sony setzen. Die Bequemlichkeitspunkte, Kompaktheit usw. wären dann für mich zweitrangig - das richtige Ergebnis beim ersten Versuch zählt dann. Der Wermutstropfen bei der Sony ist eher die Empfindlichkeit des Sensors für Verschmutzung, welche auch für die Profis ein Alptraum sein kann. Auf die EM5MkIII würde ich diesem Fall auch nicht setzen. Jan
  10. janni

    NIKON stirbt - laut Tony Northrup

    Auch er muss den Absprung in Richtung Smartphones vorbereiten... Aber mich stört die Schwarzseherei zunehmend, nicht nur diejenige in den Fotoforen. Eigentlich sind die Zeiten eines Nostradamus vorüber, doch die Menschen ergötzen sich an Katastrophenszenarien... Jan
  11. Darf ich noch mal mit dem Sigma 30/1,4 verwirren? Das finde ich Klasse. Jan
  12. Dann muss ich wohl auch mal. Panaleica 12-60...
  13. Welche OM-D E-M10 meinst Du? die Mk2 oder die Mk3 oder die die ohne MK? Die Olympus App in Verbindung mit der OM-D E-M10Mk2 hat eine fast vollumfängliche Bedienung über die App; m. E. kein Unterschied zur OM-D E-M1Mk2. Jan
  14. Das Thema passt zur aktuellen Woche - Grau, regnerisch, zwischen Volkstrauertag und Totensonntag eingeklemmt; mit Anflügen von Winterdepression. Dagegen hilft nur die Durchsicht der schönen Fotos aus den Sommermonaten oder ein Urlaub in sonnigen Gefilden.. Zum Thema: gegen den Marktrückgang ist es unheimlich schwer, die Profitabilität von Olympus zu erhöhen. Wenn der Vorstand dann schließt oder verkauft, ist es einfach "normal", wenn auch bitter für uns. "keep your fingers crossed" -- auf das es nicht so kommt. Ich kann es nicht ändern - mit 2 Bodies und 5 Objektiven bin ich eher überversorgt.... Jan
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung