Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Ortenauer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    74
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

91 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

154 Profilaufrufe
  1. Heute morgen wurde mir im News-Feed selbiges angezeigt: Olympus steigt aus Kamerageschäft aus Fands lustig frei dem Motto: Ich weiß, dass nichts konkretes weiß und da nichtmal weiß ob das stimmt... Falls dem wirklich so sein sollte sehe ich persönlich das ganze sehr gelassen. Ich würde mir dann noch 4-5 Reserve Gehäuse kaufen (OM-Ds und PEN) und mich freuen wenn einige Leute Ihre guten Objektive verramschen weil man ja schnell wechseln muss 😀
  2. Zuerst einmal den gesunden Menschenverstand und das Bauchgefühl eingeschaltet lassen; wenn dich von anfang an irgendwas zögern lässt, dann am besten lassen denn der erste Eindruck stimmt oftmals. Hier habe ich mir die Aussage: Ist es zu schön um wahr zu sein ist es nicht wahr ! Angeeignet d.h. wenn etwas anhand den gängigen Marktpreisen viel zu günstig erscheint stimmt was nicht. Im Allgemeinen: Sehe ich mir die Bilder der Artikel genau an, ziehe selbige auch gerne mal in die google Bildersuche. Lasse mir Detailaufnahmen zukommen - bei Objektiven gerne auch auf Dumm stellen "können Sie mir mal ein Foto vom Bajonett machen, ich weiß nicht ob das bei mir passt" --> kommt hier nix ist eh vorbei, kommt was dann einfach mal die EXIF Daten prüfen. Stelle ansonsten gerne relevante Fragen wie: Alter, Rechnung, Restgarantie etc. In Foren: hier schaue ich zusätzlich dann auf die Forenteilnahme und die Mitgliedsdauer des Nutzers, darauß lassen sich schon gute Rückschlüsse ziehen. Was mir selbst schon eine üble Überraschung erspart hat (damals im Bereich Fahrzeugteile -> H&R Gewindefahrwerk ~ 1000€ ) war obendrein die Internetrecherche über den angegebenen Namen sowie der E-Mailadresse. Ist es wirklich ein Betrüger findet man oftmals was darüber in Foren und Co. zu lesen.
  3. Ich weiß nicht ob das nun Architektur oder doch mehr Natur ist - wenn falsch hier bitte löschen:
  4. ...ich bin mit meinen auch mehr als zufrieden, habe den vor einiger Zeit mal auf eine Merkliste gepackt und erst jetzt wieder entdeckt; da ist mir eben diese seltsame bzw. m.M.n. unreale Preisgestaltung aufgefallen ebenso die Bewertungen des Shops.
  5. Ortenauer

    Was kommt da wohl an ?

    Ich habe den EIzo CG277 ja schon einige Zeit auf der Beobachtungsliste; ein Bildschirm der im Normalfall NEU nicht unter 1500 € zu haben ist. Heute ist es mir dann wie Schuppen von den Augen gefallen NEU für 664,00 €: https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B00GJ5DB9M/ref=dp_olp_all_mbc?ie=UTF8&condition=all Würde mich mal interessieren was denn da dann ankommt wenn man so geistig umnachtet wäre und das Teil bestellt.... ...dass da was nicht stimmt sollte wohl jedem klar sein. ...habt Ihr auch schonmal solche Angebote entdeckt ?
  6. Herr spasstknipser , ich bezeichne mich auch garnicht als Fotograf, zumal ich den Beruf auch nicht erlernt habe... ...ebensowenig wie ich mich als Zweiradmechaniker ausgeben würde nur weil ich oft an moppeds Schraube.
  7. Keine Ahnung warum meine Aussage hier verdreht wird ohne Ende. Die Aussage war so zu verstehen dass die bilder am ende für den eigentlichen Verwendungszweck ebenso gut mit einer kompakten oder gar mit dem Handy gemacht werden können und man im Zielgebiet Facebook oder Instagram keinen Unterschied sehen würde. Ebenso der gestalterische Aspekt , da viele die kamera halten wie ein Smartphone und nicht Mal in die Knie gehen , auf den Boden liegen oder sonstwas wird dAs Bild mit der dicken Kamera auch nicht besser. ...sehr gut dass Herr spassknipser immer bestens weiß was wer wann würde wenn... Aber dieses Verhalten geht ja durch alle Hobbys durch Beim Mountainbike braucht jeder Humbo mittlerweile ein fully obwohl er nichtmal ein hardtail an die Grenzen bringt Beim Motorrad muss man gleich die über 100 PS Maschine haben obwohl man mit 60 nichtmal richtig fahren kann Beim Auto ja ebenfalls, auch wenn ein Kleinwagen ausreichend wäre muss es das SUV sein
  8. ...ich bin zwar kein Fotograf, aber ich denke bei mindestens 70% der Knipser da draußen die meinten "Große Kamera = Gute Bilder" trifft seine Aussage wohl ebenfalls zu. Zu viele knipsen Automatikmodus und am besten noch JPEG - da würde tatsächlich eine gute Kompakte wenn nicht gar das Handy ausreichen
  9. ...das ist jetzt nicht so mein Metier, aber ich habe mir sagen lassen dass man mittlerweile auch die Damen ansprechen möchte und daher auch etwas mehr Romantik zum Einsatz kommen soll; daher dauerts dann auch ein wenig länger. Die kurzen Intros wie "warum liegt hier Stroh" seien gemäß der Meinung diverser Experten wohl schon seit Jahren out... ...ja äh, genug Mist gelabert. Um beim Thema zu bleiben tolle Kamera , aber ich glaube das habe ich schon irgendwo geschrieben. Von den technischen Daten her anscheinend wirklich interessant; ich selbst kaufe Sie mir noch nicht (wenn dann erst gegen Ende 2020) oder hoffe auf sinkende Kurse der MK2.
  10. ...man könnte ja jetzt gemein sein und diese nennen wir Sie Heimaufnahmen des menschlichen Balzverhaltens zeigenden Filme in Betracht ziehen *duckundweg*
  11. Auch wenn ich mir Sie in nächster Zeit nicht kaufen werde (habe ja die 10 MK2 erst 6 wochen) ist wohl ein gelungener Wurf.
  12. Der Preiskampf zeigt mir lediglich auf, dass die Zeiten vorbei sind in denen jeder Mensch dachte er braucht für "bessere Bilder" eine "bessere Kamera". Während man vor ~ 5-6 Jahren an Sehenswürdigkeiten noch schwer beladene Touristen mit teilweiße dicken weißen Tüten sah, bei denen auch regelmäßig der Blitz automatisch aufklappte, sind es heute eben die Handyknipser. Und mal ehrlich; für die "Schnellschussfotos" die nur auf Instagram, Facebook und Co. verteilt werden reicht deren Bildqualität meist aus. Einen gestalterischen (um nicht zu sagen künstlerischen) Anspruch haben die meisten ja eh nicht. Hauptsache schnell 100 Fotos gemacht und gezeigt "ich war Da". Da der Mensch obendrein bequem ist und gerne wenig rumschleppt wird sich an der Tatsache, dass der Markt etwas rückläufig ist auch mit günstigen Angeboten nicht viel ändern, da wird halt das Handy genommen. Das einzige was passiert ist, dass vllt. die Wechselwütigen von hier nach da rennen nur weil Sie denken bei Hersteller X ist es besser als bei Y. Zum ganzen Markenbashing sage ich nur soviel: Mit Canon habe ich gute Bilder hinbekommen, mit Pentax ebenfalls, mit Sigma auch und mit Olympus sowieso. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile, eines mehr das andere weniger; im Idealfall sucht man sich im Laufe der Zeit einfach ein System in dem für seinen Anwendungsbereich die Vorteile überwiegen. Wer das geschafft hat, hat es dann auch garnicht mehr nötig über andere Marken nachzudenken 🙂 Zum Thema Preiskampf, Neueinsteiger und dicke Kamera habe ich auch noch eine Anekdote: Vor Jahren war es, wie oben schon beschrieben, Usus dass der gemeine Hobbyknipser die größtmögliche Ausstattung hatte. Egal ob man wusste was Blende, Iso oder Belichtungszeit ist, man musste einfach eine Kamera aus dem Semiprofi-Segment haben. Einsteigen mit einer Einsteigerkamera (damals z.B. EOS 1000D) war für viele undenkbar - so auch für meinen Bekannten. Zum Einstieg brauchte er gleich eine EOS 50 D; kaum 6 Monate später hatte Er eine EOS 7D inkl. einigen L-Objektiven. Frei dem Motto: Teurer = Besser Im Laufe der Jahre machte er fotografisch gesehen wirklich keine Fortschritte; seinen FlickR Stream habe ich abboniert und die Bilder immer wieder angeschaut - im Endeffekt waren Knipsbilder die man auch mit der Handykamera hinbekommen hätte. Vor 2 Wochen habe ich Ihn dann mal wieder getroffen; und wisst Ihr was ? Er nutzt die 7D schon garnicht mehr, das neue Iphone macht so gute Bilder das reicht Ihm...
  13. Nette Geste 🙂 hab ich in der Form von einem anderen Hersteller auch noch nie erlebt. Besten Dank dafür
  14. Hallo Leute, weil mein aktueller Desktop-PC nun bald 10 Jahre alt ist und solangsam diverse Fehler wie z.B.: von 6 Prozessor Kernen sind nur noch 5 Kerne funktionsfähig auftauchen will ich mich langsam auf die Suche nach einem Ersatzsystem machen. Das ganze Kabelgewurstel habe ich mittlerweile satt daher dachte ich vorzugsweise an einen All-In-One oder alternativ einen NUC inkl. neuem Monitor. Klar einen All-In-One oder NUC kann man nur begrenzt aufrüsten aber das ist nicht das Problem - da wird der größte genommen und sollte wieder 10 Jahre halten; mein jetziges System habe ich vor 10 Jahren aufgebaut und seiter nix "upgegradet". Könnt Ihr mir für folgende Situation was empfehlen: Nutzung: 60 % Bildbearbeitung mit DxO-Optics Pro, Gimp, Panorama Studio 20 % Surfen 10% klassische Büroanwendungen Word, Excel etc. (naja, wenn er Bildbearbeitung kann packt er das i.d.R. ja eh) 10 % daddeln -> über den Winter wenns draußen kalt ist wird halt mal wieder irgendwas gezockt. Anspruch: ich bin der totale Haptik Mensch d.h. die Verarbeitung und Materialien sollten schon einigermaßen hochwertig sein Bildschirmgröße mind. 24" Betriebssystem Windows d.h. iMac ist raus Den Preis lasse ich mal aussen vor, wenn das Teil wieder 10 Jahre hält darf es gerne auch 2000 - 3000 € kosten. Besten Dank für Euere Vorschläge
  15. JPGCompressor; funktioniert schnell und einfach - man kann auch nachschärfen. Obendrein beherrscht es auch Batch- Verarbeitung.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung