Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

ak.lenswork

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    110
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

226 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

444 Profilaufrufe
  1. Vor allem bin ich mal gespannt, wie es mit Olympia aussieht - DEM Großereignis des Jahres 2020. Einen besseren Platz, um die Viruserkrankung zu einer weltweiten Pandemie zu machen, gibt es überhaupt nicht.
  2. Entscheidender als die KB-Konkurrenz wird m.E. sein, was die neue Fuji X-T4 und Panasonic mit der G10 bringen werden, denn diese liegen viel dichter an der Zielgruppe von Olympus. Von der kommenden X-T4, die am 26.2. vorgestellt werden soll, hört man, dass sie nun ebenfalls IBIS mit an Bord haben soll und Fokus-Bracketing beherrscht schon die jetzige X-T3. Allerdings soll sie wohl erst im Herbst 2020 in den Handel kommen. Morgen wissen wir auf jeden Fall mehr. Bin auch gespannt, ob da hinsichtlich der E-M1.3 noch etwas kommt, was bisher noch nicht geleakt wurde.
  3. Du auch? Als er an mir vorbei ging, hielt er einen organischen Sensor in der Hand... 😁
  4. @PestasSchau mal hier rein, vielleicht ist da etwas Passendes dabei oder gibt einen Anstoß: https://taschenfreak.de/blog/2019/03/20/der-grosse-rucksack-vergleich-auf-taschenfreak-maerz-2019/
  5. Da MUSS doch noch was kommen hinsichtlich des EVF. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Olympus schon wieder mit diesem Sucher kommt, der eigentlich schon beim Launch der E-M1 II ausrangiert gehört hätte. Wer durch die aktuellen Sucher der Konkurrenz (Fuji, Sony, Canon, Nikon) schaut, hat beim direkten Vergleich mit den Olympus-Suchern derzeit sowohl in Hinsicht grober grafischer Gestaltung der Anzeigeninfos wie auch bei Auflösung und Kontrastverhalten das Gefühl, noch auf einen seligen VGA-Bildschirm zu schauen. Einen zeitgemäßen Sucher mit ansprechender Optik anzubieten, der einer Kamera in der 1.600-2.500 Euro Klasse angehört, ist doch im Jahr 2020 nun wirklich keine Raketenwissenschaft. Bildwiederholrate ist nun mal nicht alles. Ich bin daher zuversichtlich, dass da noch etwas verlautbart wird. Hinsichtlich der anderen Verbesserungen ist ja wohl wirklich das meiste gesagt. Wird dann halt eine sehr sanfte Evolution statt einer Revolution.
  6. Bin ich auch, denn da hätten sie wahrscheinlich auch wieder die kleinsten Prozessoren am Markt verbaut und würden das als Vorteil verkaufen 😂 SCNR - die Vorlage war einfach zu gut, ich konnte nicht widerstehen 😁
  7. Der nächste Schritt werden größere Sensoren bei den Handys sein, hier bei den iPhones für Herbst 2020: https://www.mactechnews.de/news/article/2020er-iPhone-6-7-Duennere-und-groessere-Kamera-Sensoren-174197.html
  8. Mit solchen Problemen ist man als Startrek-Fan natürlich vertraut 😎 Hauptsache, mir und Olympus fällt nicht der Himmel auf den Kopf 😁
  9. Sensor steht da... Na toll.... 🤔 Ich denke bzgl. Rauschen und Dynamikreserven in höheren ISO-Bereichen wird auf RAW-Ebene ein neuer Prozessor auch keine wesentlichen Änderungen mehr bringen, das hat man ja schon bei der E-M1X versucht. Die aktuelle Sensortechnik ist diesbezüglich einfach ziemlich ausgereizt. Mal schauen, was das Gesamtpaket in Summe sonst noch so beinhaltet. Auf einem kollabierenden Markt wird es damit für Olympus sicher auch nicht einfacher werden
  10. Laut den Foren am besten eine Sony mit Olympus-Schriftzug! 😁 😀 🙈
  11. Einen blackoutfreien Sucher hat inzwischen sogar schon die Sony RX100 VII als Edelkompakte für derzeit 1.100 Euro. Wirklich unglaublich, was die in das kleine Ding reingepackt haben.
  12. im RAW wahrscheinlich wieder die obligatorische Drittelblende.
  13. Neues von der Leaks-Front: https://www.43rumors.com/ft5-first-olympus-e-m1iii-specs-info-its-an-e-m1x-without-the-built-in-grip/ Dann scheints wohl bei 20 Mpx Auflösung zu bleiben.
  14. Verstehe ich nicht ganz. Thema Handys: da ist seit Jahren der gegenläufige Trend zu beobachten - die Dinger werden immer größer. Inzwischen laufen die Leute mit halben Frühstücktabletts vor dem Gesicht durch die Gegend. Thema Mirrorless: die KB-Modelle der Hersteller Canon, Nikon und Sony (mit Ausnahme von Panasonic) sind teilweise kleiner oder mindestens gleich groß wie eine E-M1 II. Auch hier geht der Trend eindeutig zu so klein wie möglich, aber mit KB-Sensor drin. Dass das Gesamtsystem insgesamt - je nach Anwendungszweck - größer als ein mFT-System wird, ist zutreffend. Aber in Bezug auf die Kameragröße alleine stimmt es nicht. Immer leistungsfähiger werden alle Systeme, mFT mit einbegriffen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung