Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Martin Groth

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2.278 Ausgezeichnet

14 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Martin Groth

  • Rang
    Kiemenatmer

Letzte Besucher des Profils

2.805 Profilaufrufe
  1. Das erste Bild ist ja ein Traum! Wow, großes Kino! HG Martin
  2. Abgesehen davon, dass das ein beneidenswertes Bild von dem Leo ist - für mich zeigt es sehr schön, wie unterschiedlich die Gegebenheiten sind, und wie wenig vorhersehbar sie sind. Ich bin nie auch nur andeutungsweise so nah an die Katzen heran gekommen. Beim letzten Mal haben 300mm gerade gereicht, um einen Löwen einigermaßen ins Bild zu setzen. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich immer "Länge" empfehlen. Wenn ich Dein Bild sehe, eher nicht zwingend. Watt nu? Herzliche Grüße Martin
  3. Hallo Schimi, glaub schon. Den habe ich über den anderen Thread dann auch gefunden. Der beschreibt das aber mit einem Studioblitz, nicht mit dem FL-50R. Mit dem Studioblitz muss ich das noch testen, ev. wäre das aber auch eine Lösung für mein Problem. Danke Euch für den Input! Grüße Martin
  4. Danke, Jochen, Du bestätigst das, was ich kurz vorher geschrieben hast. Schade, ich dachte schon, dass es einen Trick gibt, wie man die FL-50R FP auslösen kann, ohne dass sie direkt (oder RC) mit der Kamera verbunden sind. HG Martin
  5. Jetzt zitiere ich mich schon selber... Ich glaube, jetzt habe ich das Vorgehen von Reinhard richtig verstanden. Er nutzt den FL-50 nur, um der Kamera den FP-Modus vorzugaukeln, um dann mit den Studio-Blitzen auch FP blitzen zu können. Gut, das muss ich mal ausprobieren, aber augenscheinlich wird auch in der Kamera beim Abziehen des Blitzes der FP-Modus wieder deaktiviert. Aber wie gesagt, das probiere ich aus.
  6. Erstmal danke! Und sorry, ich habe mich ungenau ausgedrückt. Zum Spielzeug. Ich will mit E-M1 MKII und zwei FL-50R arbeiten. Auslösen will ich mit "Cactus Wireless Flash Transceiver V6". Danke für den Link zu dem Thread, den habe ich zwar wahr genommen, aber nicht hinsichtlich meines Problems. Und ich komme auch nicht weiter. In dem Thread wird auf einen Artikel von Reinhard verlinkt. In dem Artikel heißt es u.a. (i.z.): Wie das funktioniert:a) den FL50 auf die Kamera schieben, die Kamera auf manuell schalten, Belichtungszeit auf 1/2500 schalten. Blitzmodus Aufhellblitz. Am Blitz den FP-Modus manuell wählen. Einmal auslösen. Man kriegt ein mehr oder weniger korrekt belichtetes Bild. Nun den EINGESCHALTETEN Blitz vom Schuh abziehen und den Funkauslöser draufschieben. Losknipsen. Man kann nun Blende und Belichtungszeit nach Belieben einstellen - solange man die Kamera nicht ausschaltet, bleibt der FP-Modus erhalten und man kann nun auf einmal mit beliebig kurzer Belichtungszeit blitzen - und mit beliebig offener Blende. Zitat Ende Tja, das funktioniert bei mir nicht, oder ich habe es komplett flasch verstanden. Wenn ich nach dem o.g. ersten Bild mit aufgestecktem Blitz, diesen von der Kamera nehme, schaltet er sich ab. Stecke ich ihn auf einen Empfänger, steht er im normalen Automatik-Modus. Nix FP. Danke für die Aufhellung! Grüße Martin
  7. Guten Abend allerseits, für ein kleines Projekt möchte ich mich mal wieder mit der Blitzerei beschäftigen. Auf Grund der Anforderungen des Projektes muss ich Auslösezeiten schneller als 1/250s wählen können, es ist also der FP-Modus gefragt. Nun möchte ich nur im Notfall RC blitzen, Blitz auf der Kamera ist auch kein gangbarer Weg, da die Blitze unter dem Tisch stehen sollen. Vor längerer Zeit habe ich mal in entsprechenden Threads, (bei denen afair auch Reinhard beteiligt war,) gelesen, dass es eine Möglichkeit gibt, den Blitz, wenn er erstmal im FP-Modus ist, zu "beschummeln", ihn in dem Zustand abzuziehen und über ein Funksystem, dass kein TTL kann, "FP blitzen zu lassen". Ich finde das nirgends wieder, und meine Versuche sind da auch nicht von Erfolg gekrönt. Habe ich da was falsch verstanden? Oder mache ich etwas falsch? Danke für Euren Input und viele Grüße Martin
  8. In dem Zusammenhang ist auch dieses Video interessant: https://blog.captureone.com/step-by-step-guide-from-lightroom-to-capture-one/ HG Martin
  9. Heute Abend, nicht sauber ausgekratzt - Hauptsache Bio!
  10. Der Eindruck entsteht tatsächlich. Dadurch, dass die Kontraste im Mitteltonbereich verstärkt werden, hat man diesen Eindruck. Hg Martin
  11. Das stimmt sicher. Aber man muss auch mal bedenken, wie viel Zeit bisher in die Entwicklung von PS geflossen ist. 30 Jahre? Und in AF? vier oder fünf, wenn's hoch kommt. Außerdem hat PS vor der Abo-Zeit so viel Kohle gekostet, verbunden mit dem Anspruch der Markführerschaft und einem quasi-Standard, dass das Potential für enorme Entwicklungen einfach da war. Auf der anderen Seite wird jedem klar sein, dass dieses enorm überfrachtete Programm ein Molloch an Möglichkeiten ist. Wieviel davon braucht der ambitionierte (Hobby)Fotograf davon? Und da setzt Affinity Photo an. Deutlich reduzierter Umfang, aber mMn hauptsächlich in Bereichen, die sowieso nur Spezialisten benötigen. Und das für wirklich kleines Geld. Wobei das eigentlich zwei komplett verschiedene Dinge sind. C1P hat diese beiden Regler auch. "Klarheit" ist im Prinzip das gleiche wie "Kontrast", bezieht sich aber nur auf die mittleren Helligeitsbereiche, wogegen "Struktur" Feinstrukturen verstärkt. Jedenfalls ist das in C1P so. HG Martin
  12. Martin Groth

    Schwarz auf Schwarz

    Vor einigen Jahren hatten wir mal so ein Thema hier im Forum, ich habe mir das Motiv mal "virtuell ausgeliehen". Kleine Spielerei an einem trüben Samstag.
  13. Martin Groth

    EM199533-Bearbeitet.jpg

    Klasse! Für so ein Bild braucht man viel Glück oder viel Übung! Ich hatte bisher beides nicht. HG Martin
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung