Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Stephanie

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

16 Gut

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ja, den Hinweis auf die Videos von pcpanik habe ich auch schon irgendwo hier im Forum entdeckt, die sind wirklich sehr hilfreich 🙂 Und ich finde es auch ein wirklich nettes Forum 🙂 An dem dicken Fell arbeite ich schon länger,vielleicht wird's noch... 😉
  2. Hi Uli, Danke dir. Ich hatte mich wirklich über die netten Antworten am Anfang gefreut und war dann richtig traurig, weil ich es auch als "grobe Kelle" empfunden habe. Ich habe mich ziemlich motiviert durch die Bedienungsanleitung gewurstelt und ich bin auch mit den Grundzügen der Fotografie vertraut. Aber manchmal kommt man alleine halt nicht weiter und hatte mich eigentlich sehr über ein nettes Forum gefreut... Ich habe mich jetzt auch ganz ordnungsgemäß in der Vorstellrunde vorgestellt und ein bisschen was über mich geschrieben, vielleicht wird dann auch klarer, wie ich zu der Kamera, den damit verbundenen Fragen gekommen bin. Liebe Grüße, Stephanie
  3. Ich bin hier ins Forum geplatzt, ohne mich vorzustellen. Das ist natürlich sehr unhöflich, deswegen hole ich es jetzt schnell nach: Ich heiße tatsächlich Stephanie und vor 2 Jahren hat mein Mann mir eine Olympus OM-D E-M10II zu Weihnachten geschenkt. Auf die riesige Freude, so eine tolle Kamera geschenkt zu bekommen, kam der große Frust: meine letzte "große" Kamera war eine analoge Canon Spiegelreflexkamera gewesen. Mit den unendlichen Einstellmöglichkeiten an der Olympus kam ich nicht zurecht. Dazu kam schlechtes Timing, meine Tochter war ein halbes Jahr alt und ich permanent so übermüdet, dass ich Mühe hatte, eine Einkaufsliste zu lesen und zu verstehen, von fünf Menüebenen und 300 Seiten Handbuch ganz zu schweigen. So habe ich zwei Jahre lang viel Ausschuss produziert oder eben doch wieder mit dem Handy fotofrafiert. So langsam lässt die bleierne Müdigkeit nach und ich bekomme Lust, mich ins Fotografieren wieder rein zu wurschteln. So bin ich hierher geraten 🙂 Ich fotografiere hauptsächlich meine Tochter und meine Familie, die wunderschöne Natur in meiner unmittelbaren Umgebung und seit neustem die Piepmätze, die mir vors Fenster flattern, weil mein Mann nicht mehr dazu kommt, die Kletterrose zu schneiden. Ich freue mich auf Austausch und Tipps und schöne Fotos.
  4. Noch mal herzlichen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, ihr Wissen mit mir zu teilen. Manches war mir bekannt, vieles neu und auf das Ein oder Andere wäre ich einfach nicht gekommen. Ich habe mir das, was für mich umsetzbar ist, notiert und kann mich damit durch die Feiertage "üben". Viele Grüße, Stephanie
  5. Hallo, Vielen Dank für die tollen Tipps. Den Teil der Feier, der bei mir zu Hause stattfindet, werde ich entsprechend präparieren. Meine Mama wird vermutlich nicht ihre Deko für meine Fotos ändern 😉 Was genau heißt "bei Offenblende fotografieren"? Die Blende recht weit einstellen? Zu viel Bildrauschen ärgert mich schon meistens, ich werde wohl wirklich Testbilder machen müssen. Viele Grüße, Stephanie
  6. Stephanie

    Herbstfarben

    Herbstfarben mit Steinbruch. Wir haben zwei Steinbrüche in der Nähe, die tolle Motive hergeben. Am Sonntag war es leider diesig, für dieses Motiv passt das meiner Meinung nach ganz gut, so leuchten die Farben im Vordergrund mehr, der Hintergrund verschwindet im bläulichen.
  7. Liebe Olympianer, Weihnachten nähert sich in großen Schritten und damit für unsere Kameras die größte Herausforderung des Jahres: Weihnachtsbaum im Kerzenlicht (der hält wenigstens still), darunter Kind beim Geschenke auspacken und im Hintergrund Oma und Opa selig lächelnd. Das Ganze bitte gestochen scharf und ohne Blitz und Stativ. Ich glaube, meine OM-D E-M10II hat jetzt schon Albträume 😉 In den vergangenen Jahren habe ich am Heiligabend deutlich mehr Zeit damit verbracht, an der Kamera rumzufummeln, als effektiv zu fotografieren. Und da hier einige offensichtlich sehr viel mehr Plan haben als ich, wollte ich mich mal nach Tipps erkundigen. Mit welchen Einstellungen an der Kamera seid ihr zu brauchbaren Ergebnissen gelangt? Oder nehme ich am Besten den Szenenmodus Kerzenlicht und gut? Ich wünsche euch eine motivreiche Vorweihnachtszeit 😊
  8. Vielen Dank für die Tipps und die lustige kleine Diskussion über das prädigitale Zeitalter 😉 Leider hatte ich zwischenzeitlich noch nicht viel Zeit, mich mit der Kamera zu beschäftigen, aber scheinbar war tatsächlich die Einstellung in den Aufnahmeoptionen das Problem. Ich werde das beobachten und berichten...
  9. Hallo, Herzlichen Dank für die vielen Antworten! Im Menü habe ich definitiv Einzelfeld ausgewählt. Es gibt allerdings die Möglichkeit, beim jeweiligen Aufnahmemodus noch mal Einstellungen vorzunehmen (Aufnahmeoptionen), da habe ich noch nicht nachgeschaut. Welche Einstellung ist eigentlich übergeordnet, die im Hauptmenü oder die unter Aufnahmeoptionen? Den Nasenfokus habe ich auch schon beobachtet, vielen Dank für das Erwähnen des selbigen, mein Mann hat mich schon ausgelacht und mir nicht geglaubt. Ich dachte eigentlich, mit der Menüeinstellung "AF-Sucherfeld Aus" hätte ich dieses Problem behoben. Am Steuerkreuz liegt es nicht, da bin ich mir sicher. Das halbe Durchdrücken des Auslösers würde ich nur verwenden, wenn das "scharfe" Objekt nicht in der Bildmitte sein soll. Da ich lieber mit Sucher als mit Display fotografiere, kommt die Touch Auslösung nicht in Frage, die habe ich auch ausgeschaltet. Ich benutze hauptsächlich den "P" Modus. Wo kann ich denn die Touchfunktion für die gesamte Kamera deaktivieren? Das wäre für mich zumindest übergangsweise eine Lösung, außerdem ein guter Test, um den Nasenfokus definitiv auszuschließen. Dann hoffe ich mal, dass ich keinen Komplettreset machen muss 😫 Viele Grüße, Stephanie
  10. Hallo, vor zwei Jahren hat mein Mann mir diese wunderbare Kamera geschenkt und sie macht auch wirklich schöne Bilder, wenn man die richtigen Einstellungen erwischt. Leider ist das bei mir immernoch eher Zufall. Meine letzte "große" Kamera war eine Canon Spiegelreflex mit Film. Da kam ich mit den Einstellungen eigentlich recht gut zurecht. Jetzt kämpfe ich hauptsächlich mit dem Autofokus. Da mir die Zeit fehlt, mich in sämtliche Modi mit Vor- und Nachteilen einzuarbeiten, hätte ich es übergangsweise am Liebsten, wenn die Kamera einfach IMMER auf die Bildmitte scharf stellt und bei halb durchgedrücktem Auslöser den Fokus beibehält (wie bei meiner alten Canon halt). Zu meinem großen Leidwesen springt das Messfeld ohne für mich erkennbares Konzept einfach irgendwo hin und ich bekomme das nicht in den Griff. Meine derzeitigen Einstellungen im Menü sind folgende: AF-Modus S-AF Dauer AF Aus (***) Voreinstellung steht auf einem Feld in der Mitte Gesichtserkennung Aus AF-Sucherfeld Aus Hat jemand eine Idee, was ich noch einstellen könnte, damit das Messfeld in der Mitte bleibt? Herzlichen Dank, Stephanie
  11. Hallo, diesen Sommer hat Familie Distelfink ihr Nest in den Holunder, etwa 1,40 m vor unserem Wohnzimmerfenster gebaut! So konnte ich Unmengen von Fotos und Videos der kleinen Familie machen. Das hier ist eins meiner Lieblingsbilder. Fotografisch leider noch nicht so brillant (ich kämpfe noch ziemlich mit den Einstellungen an der Kamera) und es ist auch ein Bildausschnitt, aber ich finde es trotzdem ganz spannend (wie oft hat man schon direkten Einblick in ein Vogelnest). Außerdem steh' ich auf die Frisur von dem Kleinen ;-) Liebe Grüße, Stephanie
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung