Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

ruckizucki

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    41
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

242 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Rummelstraße 20, Weilerbach, 67685, Deutschland
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Freut mich, daß hier so eine kleine Auseinandersetzung stattfindet. Mich hat die Burg Eltz nicht losgelassen. So habe ich mich heute morgen nochmal dran gemacht und meine finale Version auf den Weg gebracht. Die Hoogwards-Vögel sind zwar etwas geschrumpft, aber sie bleiben, - und die Sonne auch, anstelle von Schärfen habe ich die Strukturen etwas akzentuiert und die üblichen Regler bedient. Mir hat das jedenfalls richtig Freude gemacht. Ich zeige Euch auch noch das ursprüngliche Fotos aus meiner M1 III!
  2. Danke an pit-photography für die einfühlsame mail. Das Ganze hat mir doch keine Ruhe gelassen und ich habe das Bild etwas moderater bearbeitet. Auf den dramatischen Himmel wollte ich aber dann doch nicht verzichten ….
  3. … der Nebel, die Vögel, der dramatische Himmel, die sogenannte "mystische Lichtstimmung" und sogar die Sonne sowie die nicht vorhandenen Menschen und Schilder … alles Luminar 4 in 20 Minuten! Die Burg habe ich an einem tristen Tag mit dichter Wolkendecke fotografiert. Luminar 4 habe ich vor ein paar Woche neu erworben. Als Anfänger in Sachen Bildbearbeitung mit diesem Programm habe ich da wohl ein wenig zu dick aufgetragen. Eure ehrlichen und sachkundigen Reaktionen wirken ernüchternd und tuen mir gut. Ich bin nämlich überhaupt kein Fan von Digiart und werde die Burg morgen etwas behutsamer in den Blick nehmen!!!
  4. Ich habe schöne Urlaubstage mit meinem Super-Reise-Zoom erlebt. Hier ein Bild aus Rothenburg zur blauen Stunde. Die Stadt war wie leergefegt von asiatischen und amerikanischen Touristen ….
  5. Scheue Tiere / Vögel im Wald konnte ich leider noch nicht zufriedenstellend ablichten. Da braucht mal wohl viel Geduld und Erfahrung. Respekt vor den Wildlife-Fotografen! Im Sonnenschein konnte ich mich an einem Kaisermantel versuchen und dabei wieder die klaren Vorteile von 800mm und Mindestabstand 1, 30 cm genießen. Der Flattermann ließ sich einfach entspannter ablichten als mit meinem 60iger, was ich bislang gerne bei Schmetterlingen verwendet habe. Ich hatte nicht den Eindruck, daß ich dem Falter zu nahe komme und konnte mich in aller Ruhe um den Bildaufbau kümmern. Schade, daß hier in der Nordpfalz immer weniger Falter zu sehen sind.
  6. Zu Beginn meiner diesjährigen Ferienzeit in Terrassien und Balkonesien habe ich ein wunderschönes neues Spielzeug bekommen. Seit einer Woche habe ich es jeden Morgen und jeden Abend, wenn ich mit unserem Hund spazieren gehe, sehr gerne dabei. Es läßt sich in einer kleinen Fototasche zusammen mit meiner em1III noch relativ bequem tragen. Im Netz gibt es genügend Reviews, welche die Qualität dieser Linse diskutieren. Mich hat der Bericht des seriösen Traumflieger überzeugt, in der elektronischen Bucht nach einer gebrauchten Optik Ausschau zu halten. In der vergangenen Woche ist es mir zwar noch nicht zufriedenstellend gelungen, kleine Vögel zu fotografieren. Aber ich übe gerne weiter. 800 mm am langen Ende sind schon gewaltig, - ein Tele mit eingebautem Fernrohr. Schärfeleistung, Autofokusgeschwindigkeit, Auflösung und Farbbrillianz - alle stimmt. Sogar Schmetterlinge lassen sich nahezu formatfüllen ablichten. Ich bin echt begeistert. Diese Linse hat bei mir eine Tür zu einer ganz neuen Fotowelt aufgestoßen …. Hier im Forum habe ich so gut wie nichts über diese Linse gefunden. Daher mein kleiner Input. Ein paar Fotos dürfen natürlich nicht fehlen … wär schön, wenn sich noch andere mit ihren Erfahrungen durch Wort und Bild melden.
  7. Sehr, sehr beeindruckende Bilder. Grandiose Schärfe, leuchtende Farben …. und winzige Lebewesen, die ich noch nie so nah und groß gesehen habe: bin schwer beeindruckt!
  8. Ich verwende seit einer Woche Luminar und lerne das Programm allmählich kennen. Ehrlich gesagt: ich bin begeistert, wie intuitiv und zielorientiert dieses Programm funktioniert. Natürlich kann man damit seine Bilder effekthascherisch überdrehen. Es ist halt ein Werkzeug und es liegt am Benutzer selbst, wie es verwendet wird. Mir persönlich macht es einfach Freude, weil es mich viel schneller als Lightroom zu Ergebnissen bringt, die mir gefallen. Allerdings braucht man einen leistungsfähigen PC.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung