Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Marsupilami

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    99
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

24 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Schau Hans, ich habe mich erst noch zurück gehalten, sags jetzt aber deutlich; das ist nicht in Ordung. Ich habs klar gemacht; ich beziehe mich auf Marken die den Markt prägen, die der Masse aller Leute die gerne in der Freizeit fotografieren, oder die beruflich fotografieren müsen, etwas an die Hand geben. Wegen mir BMW, VW, Renault etc. alias Canon / Nikon / Sony etc. Und Du kramst aus der hintersten Ecke Bentley alias Hasselblad etc. hervor und versuchst die pure noch-Existenz dieser Exoten zu benutzen um meine Aussagen zu diskreditieren. Das ist lächerlich, vor allem wenn man bedenkt was Hasselblad und Konsorten an Innovationen bringen. Die prägen schon lange keinen Markt mehr. Und wem gehört Bentley? So, und jetzt zu Hasselblad: Wikipedia beginnt mit dem Satz "Hasselblad ist eine Marke des chinesischen Unternehmens Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd...." War die nicht mal schwedisch, dämmert es Dir so langsam? Same with Leica. Du führst Dich selber vor. Denk selber mal nach bevor du was schreibst.
  2. Das sind Nischenanbieter mit ihren eigenen Gesetzen. Wenn mein Fachhändler am Ort nur noch diese Marken ins Regal legen würde, hätte er ein Problem. Dabei läuft der Laden und er hat auch von Olympus das ganze Besteck in der Auslage. Es ist zwischen den Zeilen klar zu verstehen worauf ich mit meiner Aussage abziele. Muss man immer noch aus der hintersten Ecke Argumente hervorkramen um den Leuten eins vor den Latz zu ballern? Das ist mir zu blöd. @fdr Mir wäre es auch Recht gewesen wenn die M1.3 bei demselben Preis eingestiegen wäre als die M1.2, gerne auch ohne bessere Hardware. @tgutgu Ja, kann man so und so sehen. Mein Fachhändler hat die 12-100 im Dezember für 850€ abgegeben, jetzt will er von mir 1150€. Wenn mir sowas in 8 Wochen zweimal passiert, ärgere ich mich. Jeder so wie er mag.
  3. Da bin ich bei Dir, ich bin selber über das Vorgehen von Olympus verärgert. Ich habe mir ein neues Gehäuse gekauft und die cashback Aktion auf Objektive leider knapp verpasst. Und jetzt zieht Olympus die Listenpreise für die Objektive an. Das ist wenig feinfühlig gegenüber dem Kunden. Meine Reaktion; gekauft wird ausschließlich zu cashback Zeiten, oder in UK, oder gebraucht. Oder gar nicht. Im Sommer ist es wieder soweit? Das Spiel spiele ich gerne mit.
  4. Bei Frage und Antwort wird nicht der AF Modus mit einbezogen. One shot; glaube ich gerne. Das konnte auch meine E-M5 I aus 2012 ohne Ausschuß. C-AF, Mirrorlesscomparison kommt zu anderem Ergebniss (aber nur quick an dirty Test). C-AF tracking; dpreview zeigt im Video wie der AF davonhüpft (allerdings Wellenreiter im Meer und Portraits sind zwei Paar Stiefel). Ich werde mir bald als möglich selbst eine M1.3 bei meinem Händler für einen Tag ausleihen und mit meiner M1.2 vergleichen. Folgende Gedanken; wenn man nur F1.8 zur Verfügung hat und nicht F1.2, ist es für Portrait bei für die Brennweiten 17/25/45 üblichen Arbeitsabständen (wo der AF der M1.2 noch nicht die Augen greift, sondern nur das Gesicht[und da vermutlich Stirn, Wangen und nicht gerade die Nasenspitze]) ohne Auswirkungen wenn die M1.2 nur das Gesicht und nicht auch die Augen findet, da DOF ausreichend ist? Z.B. F2.0 bei 17mm und 0,5m Arbeitsabstand immerhin 5cm DOF. Wenn man nichts lichstärkeres als F1.8 hat, ist der der nur das Gesicht findende AF der M1.2 bei Portraits ausreichend? Muss ich mal probieren. Anmerkung; F1.2 /F1.4 habe ich nicht, deshalb ohne Interesse.
  5. Weil die Masse damals nicht die Kaufkraft hatte. Das ist heute anders, die Gesellschaft ist vom Konsum getrieben, die Hersteller brauchen die Kaufkraft der Amateure auch weil die Budgets (Entwicklung) erheblich größer sind als früher. Wer hat in den 1960er eine Softwareentwicklung gebraucht? Der Hersteller, der heute nur mehr mit Profis Umsatz macht, der macht absolut geringen Umsatz, geringen Gewinn und ist nicht mehr konkurrenzfähig.
  6. Der Mann geht 0,0^10 auf die Kamera ein. Es ist seine negative Sicht zur Kamera und Lage der Olympus Kameras Sparte im Allgemeinen, mit oft gehörten negativen Behauptungen ohne Quellenangabe. Mir fehlt der Sinn hier etwas lesenswertes zu erkennen.
  7. Wie ist der Konsens begründet dass der Kameramarkt schrumpft?
  8. Würde mich wundern wenn die M1.2 noch ein update bekommt das die Funktionalität der Kamera verbessert.
  9. Hallo, durch Zufall bin ich im dpreview Unterforum Olympus darauf gestoßen dass einer schon in Q3 2019 eine M1.3 bei seinem Händler für 1600$ vorbestellt hat. Davon ab geht noch der Restwert seines aktuellen Olympus Gehäuses bei Übergabe. Gibt es so ein Programm auch in Deutschland? Danke. https://www.getolympus.com/us/en/tradeup https://www.dpreview.com/forums/post/63644838
  10. Laut dpreview ist C-AF tracking weiterhin nicht mängelfrei. Mirrorlesscomparison schreibt weiter das der C-AF (ohne tracking) in einem kurzen Vergleich beider Kameras auf Augenhöhe ist. Bedeutet das, dass der verbesserte Eye AF momentan vor allem für eher ruhige Portraitaufnahmen geeignet ist? Wird man wohl selbst austesten müssen. Ein My Menü hätte man der E-M1.2 schon noch spendieren können zum Abschied mit firmware 3.2. Aus den Augen, aus dem Sinn.
  11. Werden mit der E-M1.3 wieder gedruckte Handbücher ausgeliefert? 😁
  12. Die X hat Olympus gebracht als die M1.2 schon angegraut war und mit dieser Kamera beeindruckt, nicht nur im eigenen Lager. So musste die M1.2 noch nicht abgelöst werden. Im Gegenteil; mit firmware 3.0 wurde sie richtig aufgewertet. Vieles softwarebasierte was für die X entwickelt wurde, konnte Olympus in die M1.3 übernehmen und somit hat man erreicht die M1.2 immerhin 3,5 Jahre am Markt zu lassen. Damit können eigentlich alle zufrieden sein. Ich kann da nichts Schlechtes bei finden; ich finde das eher kundenfreundlich, einer 3 Jahre alte Kamera nochmals so ein tolles firmwareupgrade zu spendieren. Und die M1.3 garantiert - nach dem was man jetzt weiß - ausreichend Abstand zur M1.2.
  13. So sehe ich das nicht. Ich war Ende 2019 bei meinem Fachhändler und habe mich dort beraten lassen. Bei mir war es die Entscheidung ob ich mein Canon Gehäuse erneure und eine 5D IV kaufe, oder noch tiefer in MFT einsteige. Es sei denn der hat das selber nicht gewußt, hätte er mich gerne darauf hinweisen dürfen dass die Ablösung unmittelbar bevor steht. Das ist Teil einer guten Beratungsleistung und sein job. Und dafür bezahle ich natürlich auch mehr. Trotzdem; ich habe für einen fairen Preis einen gute Kamera bekommen. Also alles in Ordnung. Jetzt interessiert mich brennend ob der C-AF der E-M1.3 besser geworden ist, oder eben nicht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung