Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

alfafan

Members
  • Content Count

    203
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

24 Excellent

1 Follower

About alfafan

  • Rank
    alfafan

Recent Profile Visitors

178 profile views
  1. Das hört sich aber anders an als bei deinem letzten Statement. Im Grunde geht es Dir letztendlich das Olympus endlich einen AF liefert, der in jeder Situation 100% Trefferquorte liefert. Wären es nur 80% würde man auch wieder nicht zufrieden sein. Wo ist die Schwelle wo man zufrieden ist ? Ich denke es finden sich immer Situationen wo man Unsicherheiten des AF aufzeigen kann. Warum suchen einige User diese Situationen heraus zu filtern und aufzuzeigen ? Hat das noch mit der eigentlichen Fotografie zu tun die Herausforderungen von mal zu mal höher zu stecken ? LG ... Helmut Ich will Kabe nicht zu nahe treten, Kabe kann mit Sicherheit viel besser Vögel fotografieren als ich! Dass es ihm nicht gelingt mit seiner E-M1X von einem wackeligen Tretkajak aus ein scharfes Bild von einem Haubentaucher zu machen, ist vielleicht nur sein Problem. Vielleicht hat Petr Bambousek das ein oder andere Pelikan-Foto auch von einem wackeligen Boot aus gemacht? http://www.sulasula.com/en/olympus-e-m1x-autofocus-birds-in-flight/ Vielleicht weiß er, wie´s geht? Vielleicht geht es in diesem speziellen Fall aber mit der E-M1X auch nicht! Na und? Andere Forenten haben dafür gesorgt, dass aus diesem Sonderfall gleich wieder eine Riesenwelle wird. Nicht einmal einen Haubentaucher vom wackeligen Boot aus kriegt man mit dieser Scheiss-E-M1X scharf. 😡
  2. Kabe müsste jetzt das Foto noch einmal wiederholen mit ´ner tollen Panasonic, die AF-Flexibel hat. Wenn das dann auch nicht besser wird, braucht Olympus nicht drüber nachdenken. Das wäre ein schlechter Rat, denn dann gibt es immer noch andere Fabrikate, die das schon seit jahren können, ob mit ihren DSLRs oder in jüngerer Zeit auch Spiegellose, und ich garantiere dir, denkt darüber nach ..... usw. @ Rob. S.: Bei dem, was Uli´s Oly schrieb, ging es nur um Olympus und Panasonic und nicht um andere Fabrikate! Du schweifst gerne ab und schreibst auch immer sehr viel. Du musst ja eine Menge Zeit haben.
  3. Kabe müsste jetzt das Foto noch einmal wiederholen mit ´ner tollen Panasonic, die AF-Flexibel hat. Wenn das dann auch nicht besser wird, braucht Olympus nicht drüber nachdenken. Diese ständige Meckerei über Olympus geht mir mächtig auf den S... Olympus kann dies nicht, die .... kann das viel besser. Andere Forenteilnehmer haben ja auch schon häufiger vorgeschlagen, dass die mit Olympus Unzufriedenen einfach zu einem anderen Fabrikat wechseln sollten. Sonst kriegen die noch Magengeschwüre.🤣
  4. So eine kleine mju:300 habe ich auch noch. Ich konnte mich einfach nicht davon trennen.
  5. Einige, die hier mitdiskutieren, kapieren es einfach nicht. Auch andere Forenten sind mit Ihrem Sachverstand nicht durchgedrungen.😥 Einfach mal googeln würde evtl. helfen? Hier "https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/1809251.htm" habe ich folgendes gefunden: "Mit USB Power Delivery (USB-PD) gibt es ein Protokoll, bei dem die elektronisch markierten Kabel (integrierter Chip) aushandeln, wie viel Strom über das Kabel übertragen werden darf. Das heißt, die Quelle liefert dem Verbraucher die möglichen Spannungs- und Stromwerte. Der Verbraucher sucht sich davon etwas aus und fordert das von der Quelle an. Erst dann schaltet die Quelle die Spannung auf die entsprechenden Pins. Grundsätzlich dürfen Quellen auch andere Werte, als die in der USB-PD-Spezifikation angegebenen Werte liefern. Aber maximal nur 5 Ampere bei 20 Volt, also maximal 100 Watt." Mein Senf dazu: Der EMIX ist es egal, ob ich ein Netzteil oder eine Powerbank anschließe. Die Teile müssen nur die USB-PD-Spezifikation erfüllen. Auf den Geräten steht auch drauf, was für Werte sie am USB-C-Port ausgeben können. Ich habe für mein Yoga-Notebook 2 USB-C-Netzteile mit 90 bzw. 65 Watt und eine Powerbank mit 45 Watt, die die USB-PD-Norm erfüllen. Das habe ich hier im Forum an anderer Stelle schon geschrieben Ich weiß nicht, mit welcher Spannung die Teile die beiden Akkus aufladen. Jedenfalls reichen ca. 2 Stunden zur Vollaufladung für 2 Akkus! (Ja, ja, ich weiß, dass das Aufladen nicht funktioniert, wenn die Akkus fast leer sind.) Wenn ich die EMIX einschalte und USB PD auswähle, sehe ich an der Anzeige, dass die EMIX mit 9 V und 3 A betrieben wird. Die EMIX bestimmt, was die angeschlossenen Geräte liefern! Wahrscheinlich erfolgt auch das Aufladen mit 9 V. PS: Vielleicht hilft´s? Ich schreibe jetzt nichts mehr hierzu.🤐
  6. In der Bedienungsanleitung S. 631/632 steht: 2 Schalten Sie die Kamera ein. • In einer von der Kamera angezeigten Meldung werden Sie dazu aufgefordert, das Gerät zu identifizieren, an das das USB-Kabel angeschlossen wurde. • Falls die Meldung nicht angezeigt wird, wählen Sie die Option [Auto] unter [USB-Modus] (S. 534) im * Anwendermenü D4 aus. • Wenn die Akkuladung sehr gering ist, wird auf dem Display keine Meldung angezeigt, wenn die Kamera an das USB-Gerät angeschlossen wird. Achten Sie darauf, dass die Akkus geladen sind. 3 Markieren Sie mit den Pfeiltasten die Option [USB PD] und drücken Sie die OK-Taste. • Die Kamera bezieht Strom vom angeschlossenen USB-Gerät. Wenn ich die ok-Taste drücke, erscheint kurz die Info "Warten 9,00 V 3,00 A". Das ist der USB-C Output meiner Powerbank. Meine Powerbank (mein Beitrag #2) verhält sich genau so, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben. Die Kamera bezieht den Strom aus der Powerbank und nicht aus den internen Akkus! Die externe Stromversorgung im laufenden Betrieb ist eben nicht nur über die Powerbuchse möglich.
  7. Die RAVPower 20100mAh Powerbank USB-C Power Delivery (45W PD Ausgang) funktioniert hervorragend an der E-M1X, lädt auch mein Yoga 920 Notebook (1x) auf und mein Samsung S8 (4x). Das Akku-Pack in der E-M1X wird in 2! Stunden komplett aufgeladen. Gruß alfafan
  8. Handbuch, S. 46 "Markieren Sie mit den FG-Tasten eine Zeitzone und drücken Sie die OK-Taste. • Drücken Sie die INFO-Taste, um die Sommerzeit einoder auszuschalten." Du musst es auch lesen, nicht nur überfliegen! 🙂
  9. zu 1. muss ich noch testen zu 2. Der Menüpunkt heißt: D2 - Wiedergabe Standardwert - Gleicher Wert (1:1-Ansicht) Wenn Du bei der Wiedergabe am hinteren Einstellrad 1 Click nach rechts drehst, erscheint sofort die 1:1-Ansicht. 7x-fache Vergrößerung auf dem Display, 5x-fache Vergrößerung auf dem ELV Nachtrag zu 1. Ich habe eine Funk-Solar-Uhr die die Zeit ebenfalls über GPS bezieht. Da muss ich auch die Umstellung von Normal- auf Sommerzeit per Hand einstellen. Das ist so normal. Außerdem musst Du natürlich auch einmal nach draußen gehen, damit die Kamera das GPS-Signal auch empfangen kann.
  10. FL-900R, FL-600R, FL-LM3 funktionieren wie an der E-M1X wie bisher im RC-Modus! Handbuch S. 254 Wenn man an der E-M1X die Funkübertragung nutzen will, braucht man den FL-700WR (350 EUR) und den FC-WR Commander (300 EUR). Wenn man unbedingt den RC-Blitz FL-600R ebenfalls über Funk betreiben will, braucht man den FC-WR Empfänger (200 EUR) und den FC-WR Commander (300 EUR). Wenn es denn die Funkübertragung sein soll, dann würde ich mir doch lieber für 150 EUR mehr gleich einen FL-700WR kaufen und auf den Empfänger verzichten.
  11. Nichts für ungut Pit, aber was Du da behauptest, stimmt einfach nicht! Bei der Pen-F kannst Du der Position C3 den Photostory-Modus und der Position C4 die Motivprogramme zuweisen; oder Du kannst die beiden Positionen auch anderweitig belegen. Die E-M1.2 hat übrigens bereits in der Werkseinstellung Anwendermodi hinterlegt. Alle drei stellen die Programmautomatik P ein, ISO Auto, WB Auto, S-IS Auto, LN+RAW und Bildmodus Natural und darüber hinaus AF AF-Feld Serie Gitter C1 C-AF Alle AF-Meßfeld An2 L weißes Drittel C2 S-AF 5-er ProCap H Fadenkreuz C3 S-AF 1-er H Rotes Drittel Ich glaube bei C1 war auch noch Bildfolge "hoch" ausgewählt. Vielleicht hattest Du eine Sonder-Edition der E-M1.2? 🙂 Gruß alfafan
  12. Ich habe meine E-M1.2 gerade erst verkauft. 2 der Custom-Einstellungen waren so belegt wie ich schrieb. Vielleicht sind die aber auch mit einem Firmware-Update auf die Cam gekommen.
  13. Bei der E-M1.2 gab es auf C1 und C2 Werksvoreinstellungen für ProCapture und Cluster-AF. Leider habe ich die E-M1.2 nicht mehr.🙁 Ich würde gerne diese Voreinstellungen als Ausgangsbasis für die Konfiguration an der E-M1X verwenden. Ich kriege das auch so hin, aber ich würde gerne einmal vergleichen. Hat schon jemand für die E-M1X Presets im Netz entdeckt? Gruß alfafan
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.