Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

MHP

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    96
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

135 Ausgezeichnet

Über MHP

  • Rang
    Matthias/Matze

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Letzte Besucher des Profils

599 Profilaufrufe
  1. Suche mal nach Beiträgen von Thorsten @Libelle103, er erläutert seine Meinung dazu sehr regelmäßig. Du solltest binnen weniger seiner Beiträge fündig werden 😉 Duckundweg MfG MHP
  2. MHP

    Jungfuchs 2.jpg

    Er hat dich auch im Visier! 🙂 Für mich ist dieses hier das gelungenere der beiden Bilder, bei beiden hast du aber genau richtig reagiert. Der hier hat schon richtig viel Weiß im Gesicht. MfG MHP
  3. MHP

    Fauna Nordwürttemberg

    Hallo, hier werde ich nun nach und nach die ersten Bilder von wildlebenden Tieren aus meiner Heimat mit euch Teilen. Ich wünsche euch viel Freude bei der Betrachtung. Für Tipps und Anregung bin ich dankbar und werde versuchen, eure Fragen so gut ich kann zu beantworten. MfG MHP (Matthias/Matze)
  4. Hallo Philipp, zum Thema Makro wurde ein Aspekt noch nicht genannt: der fest montierte Batteriegriff an der Moppel macht gegenüber der E-M1 II und III nochmal zwei, drei Finger breit Unterschied in der Höhe zwischen Stativgewinde und Bajonett. Unter Umständen kann das schon zu viel sein. Bei bodennahen Motiven wird der perspektivische Winkel schnell ungewollt steil. Den Joystick im Hochformat bietet hingegen nur die Moppel, die M1 II hat garkeinen. Ein kleiner Vorteil der E-M1 II (zumindest auf dem Papier) gegenüber der jüngeren Mark III stellt übrigens der größere Pufferspeicher bei
  5. Hallo Herbert, für Aufnahmen wie die erste gezeigte würde ich dir die mittenbetonte Belichtungsmessung empfehlen. Mit der trifft man noch leichter als mit der Spotmessung, der Himmel fällt gegenüber dem Motiv aber schon deutlich weniger ins Gewicht als bei der Integralmessung über das gesamte Bildfeld. Zusätzlich bei Bedarf ruhig noch die Belichtungskorrektur etwas in Plus-Richtung nachregeln. Die Unterseite des hier gezeigten Vogels hätte sicher noch eine 2/3-Blende mehr Licht vertragen. Wenn man da aber erst mal drauf achtet, lernt man es schnell. Viel Erfolg! Weißt du, ob dein Hän
  6. Stefan, ich habe es versucht. Ich habe es wirklich versucht... 😏 MfG MHP
  7. Mmjap 🙂 Das sollte mit meiner Konstruktion auch funktionieren. An einem der kommenden Sonntage fallen bei mir vier Prototypen der aktuellen Version von der Maschine. Wenn es dich interessiert und die Verschwiegenheitsklausel für dich kein Problem darstellt, könnte ich dich zu einem meiner Vorserientester machen. 😉 Da wollte ich mich eh hier im Forum umsehen. Es würde mich freuen! MfG MHP
  8. Das ist das mit Abstand ehrlichste, das ich hier im Forum seit langem gelesen habe. Dafür ziehe ich meinen Hut vor dir! Schön liest es sich trotzdem nicht. Sicher, auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras immer grüner. Wenn du jetzt erkannt hast, dass dafür nur dein Kopf verantwortlich ist, bist du schon einen großen Schritt weiter. Ich hoffe für dich, dass das zwischenzeitliche Wegpacken deiner Ausrüstung der richtige Weg ist und dich das Fieber bald wieder packt. Bei mir kommen auch immer wieder Zeiten, in denen ich freiwillig für ein paar Wochen keine Kamera in die Hand nehme. Meis
  9. Wenn der Preis das Hauptkriterium ist, sind m.Zuiko 17/2,8 und Sigma 19/2,8 sicher eine Überlegung wert. Beide gibt es gebraucht mittlerweile im zweistelligen Bereich. Für das Geld bekommst du sonst nur ein 14-42 II R. Beide sind Objektive aus der Anfangszeit des mFT-Systems, aber garnicht so übel. Das 19er Sigma nutzt ein Bekannter von mir an seiner E-M10 und ist damit sehr zufrieden. Mir liegt die Haptik aber ehrlichgesagt nicht. Es gibt wohl auch eine Version mit gerändeltem Fokusring, der glatte ist sehr gewöhnungsbedürftig. Das Oly 17/2,8 trägt übrigens nur sehr dünn auf, es i
  10. Ah, jetzt war ich zu langsam. Peter hat mich vorhin per PN angefragt und ich war zuerst im Postfach und dann hier im Thread. Ich zitiere mal eben mich selbst: " Hallo Peter, ich habe das Objektiv selbst nicht, aber das hier habe ich vor ein paar Jahren bei mehreren Leuten aufgeschnappt, es sollte also funktionieren: Zuerst ganz normal dein Motiv scharfstellen, Weißabgleich und Belichtungsmessung oder was auch immer du normalerweise bis zum Auslösen einstellst. Natürlich f/4 verwenden. Dann, wenn du in "M" fotografierst, manuell eine Blende unterbelichten (mit Zeit oder ISO). Di
  11. @dpa, ich kann jeden einzelnen von dir bisher in diesem Thread geschriebenen Satz genau so unterschreiben. Ich habe das 14-35 auch, es ersetzt bei mir 21 von 22 möglichen Festbrennweiten, das 25/1,8 ergänzt es sehr gut 😉 Für einige meiner Einsatzgebiete wöllte ich es auch durch nichts anderes ersetzen. Die große Offenblende ist nicht alles, auch die Bildanmutung sucht seines gleichen. Ich bin mir nicht sicher ob ich mir das nur einbilde, aber mir als halb Farbenblinden gefallen die Farben im fertigen Bild besser als im Motiv. Das 12-40/2,8 habe ich ausgelassen. Wenn es klein und lei
  12. Hallo, ich kann dir und jedem, den diese Gedanken plagen, einmal empfehlen, sich die Lebens- und Leidensgeschichte von unserem @FlorianZ durch zu lesen. Wenn man, nachdem man jedes andere digitale System bis einschließlich Kleinbildsensorgröße schon durchprobiert hat und dabei letzten Endes doch wieder bei Olympus landet, dann kann das garnicht so schlecht sein. Ihm würde ich übrigens unterstellen, ein sehr begabter Fotograf mit geübtem Auge, Harmonieverständnis und technischem Geschick zu sein, der in seinem Fotografiefeld wohl jedes System an seine Grenzen bringen kann. Dabei hat er se
  13. Hallo Winfried, du wirst deine helle Freude haben! Der Autofokus der TopPros ist an einer E-M1 II oder neuer sehr deutlich schneller als an der E-5. Von den genannten habe ich nur das 14-35, aber das fokussiert auch in Innenräumen flott genug für sich bewegende Menschen und der Fokus sitzt exakt und zickt nicht. Mein 90-250 ist eher sogar noch träger als deine 300/2,8 und 150/2, aber an der E-M1 II sind mir damit auch schon öfter Aufnahmen von Vögeln im Flug gelungen. Bei wirklich miesem Licht morgens am Ansitz (dreistellige Belichtungszeiten bei ISO 6400 und f/2,8) ruckelt allerdin
  14. Hallo Thorsten, bevor deine Frage am Ende untergeht: Das Klappern dürfte das Fokusglied sein, das längsbeweglich im Gehäuse gelagert ist. Ich selbst habe das 12-40/2,8 nicht, mein 40-150/2,8 klappert aber auch leicht, wenn man es waagerecht trägt. In der Olypedia steht bei beiden Objektiven "Mikromotor" bzw "Fokusmotor" als Antrieb. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass es sich dabei um eine Tauchspule handelt. Das heißt, die für die Fokussierung verantwortlichen Linsen werden ohne ein Getriebe und rotierende Bauteile direkt elektromagnetisch linear beschleunigt, vergleichbar mit der
  15. Hallo, ich bin mal eben so frech und kapere deinen Thread. Könnte mir bitte noch jemand die Höhe von der Auflageschulter des Arca-Profils bis zur optischen Achse rausmessen? Das Maß fehlt mir immernoch für mein Teleschwenker-Projekt. Da ist gerade der dritte Prototyp kurz vor der Fertigung. Reicht auf ein, zwei Millimeter genau. Achso, der Durchmesser im Bereich des Schwerpunktes wäre auch noch interessant, auch wenn es da recht sicher dünner als das 90-250 ist. Vielen Dank im Voraus! Falls Hans (@Hacon) hier vorbeischneien sollte: Du hast mich überzeugt, es ist jetzt auch eine Varia
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung