Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

mister smith

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    79
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

92 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Unter den Usern sehe ich kein Problem. Die arbeiten ja ständig damit. Aber stell dich mal in eine Fussgängerzone und frage 100 Leute, was ihnen "Zuiko" sagt. Fällt mir gerade noch ergänzend ein: Zuiko ist ja den Objektiven zugeordnet. Das soll wohl auch erhalten bleiben und würde wohl Verwirrung stiften, wenn mögliche Folgekameras auch Zuiko heissen. Die werden ggf. unter OMD und PEN mit dem Folgelogo erhältlich sein.
  2. Dolchstoss, weil ich weiss wie das mit diesen Investment-Firmen läuft. Wir können hoffentlich von Glück reden, dass es sich dabei um eine japanische Firma und nicht um eine Amerikanische handelt. In meiner Antwort auf den Kommentar eines anderen Kollegen weiter oben habe ich ein Bild gepostet, welches ich mit der EM1-X und dem 40-150 Objektiv sowie 2x Telekonverter geschossen habe. Es funktioniert hervorragend. Hoffentlich noch lange. Deine Frage kann ich insofern beantworten, dass ich hier öffentlich sicher nicht meine Finanzplanung bekanntgebe. Als Profi legt man sich Systeme zu, welche in der täglichen Arbeit und aus Kundensicht benötigt werden. Muss ich also was für Dior Fotografieren, was schlussendlich auf Riesenplakaten veröffentlicht wird, dann wird Phase-One oder Hasselblad durchaus nötig. Dafür gibt es in Städten wie Paris genug Mietservices. Für Reportagen wie zb Bhutan bräuchte ich mit Hasselblad Equipment wohl einen Sherpa um das Ganze zu schleppen. Mir kommt bei so ner Vergleichsdiskussion jeweils immer der Fotoclub in den Sinn in welchem ich Mitglied war. Zur Erinnerung: Hier geht es nicht um eine Vergleichsdikussion, sondern darum, dass Olympus die Absicht hat, sich von der Kamerasparte zu trennen. Weil seit Jahren der wirtschaftliche Erfolg ausbleibt, wie bei anderen Kameraherstellern auch. Es werden rote Zahlen geschrieben. Meine Kernfrage hast Du leider nicht beantwortet: Was machst DU, wenn DEINE Einnahmen STÄNDIG geringer sind als die Ausgaben (also Verlust) und keine Besserung in Sicht ist? Weiterhin immer mehr Verlust produzieren? Das funktioniert nur, wenn genügend Vermögen vorhanden ist, oder eine reiche Familie oder ein(e) reiche(r) Partner(in) im Hintergrund die das kompensieren. Vielleicht hättest Du ja dieses Glück. Wenn diese "Sponsoren" aber abspringen und das Vermögen aufgebraucht ist, dann musst auch DU geeignete Massnahmen ergreifen, weil irgendwann auch kein Geld mehr zu Ausleihen einer Kamera vorhanden ist. Oder? Irgendwo in einem anderen Beitrag hat jemand geschrieben, dass es Olympus als erste getroffen hat. Das sehe ich nicht so, denn getroffen hat es die ganze Kameraindustrie insgesamt. Olympus sind ganz einfach der Ersten, die mit harten Massnahmen reagieren. Kaufmännisch betrachtet absolut nachvollziehbar. Für diejenigen, die Olympus als Kameramarke schätzen (mich eingeschlossen) oder gerade erst in das System eingestiegen sind, stellen sich nun andere Fragen, die am heutigen Tage noch niemand final beantworten kann. Ob es ein Glück ist, dass nicht die Amerikaner, sondern eine japanisches Unternehmen aktuell im Rennen ist, wird sich ja zeigen. Ich habe da berechtigte Zweifel, den am Ende geht es auch bei den Japanern.......UM GELD. Ich schliesse mich Dir an und hoffe, dass es für alle Betroffenen "glücklich" weitergeht.
  3. Danke ! Ich melde dann rechtzeitig den Baggerbedarf an.....
  4. Geht klar. Ich bringe eine Flex mit, dann machen wir fifty/fifty. Ich überlege gerade noch wo ich das Teil dann unterbringe. Könnte Probleme mit der Zweidrittelmehrheit geben.
  5. Verschollen im Bermudadreieck isses nicht......oder?
  6. Grossartiger Vorschlag! Meine Empfehlung: Alle Beiträge löschen, die das Wort Smartphone enthalten; selbstverständlich auch meine. Für Smartphones gibt es eigene Foren. Dort kann dann ja mal mit den Qualitäten von (Olympus-)Kameras im Vergleich geprahlt werden. Das wird lustig.... Oder aber diesen Thread einfach schliessen und abwarten, bis neue Details zur Absichtserklärung vorliegen. Das ist ja nicht mehr sooo lange hin.
  7. Na und...? Das ist doch völlig legitim. Der Käufer einer "richtigen" Kamera schaut doch meistens auch nach Qualitätsmerkmalen, die seinen Ansprüchen gerecht werden (Auflösung, Serienbildgeschwindigkeit usw.)
  8. Ich habe gerade mal im Android-Forum recherchiert: Ich habe KEINEN EINZIGEN BEITRAG gefunden, in dem sich ein Smartphonebesitzer darüber aufregt, dass er Leute kennt, die mit einer (System-)Kamera bessere Bilder macht als er mit dem Smartphone. Die Leute sind scheinbar cooler als manch Kamerabesitzer und denken sich: Jede(r) wie er/sie mag....
  9. Hallo Moderatoren: Im oben zitierten Beitrag werden alle Smartphone-Nutzer als degenerierte und unintelligente Menschen bezeichnet. Eine absolute Frechheit und völlig unangemessen. Dieses universelle Gerät hat mit Sicherheit schon vielen Menschen das Leben gerettet und leistet Grossartiges in diesen Zeiten. Ausserdem wird es nicht als Kamera vermarktet und ist daher weder für Olympus, noch für andere Kamerahersteller die entscheidende Ursache für den schrumpfenden Markt. Es haben ganz einfach viel weniger Menschen Interesse an anspruchsvoller Fotografie als Hobby. Ich bitte euch daher, dem Teilnehmer eine Verwarnung auszusprechen und hoffe auf breite Unterstützung, weil ich davon ausgehe, dass die Mehrheit hier im Forum neben der Olympus-Kamera auch ein Smartphone nutzt. Mich eingeschlossen. Beides hat seine volle Berechtigung. Und ich bin deswegen weder degeneriert, noch unintelligent.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung