Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

EckyH

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    444
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von EckyH

  1. Du bist ein herausragender Schnellsparer. 😆 Viel Spaß mit Deiner neuen Kamera! E.
  2. Gibt es denn etwas bei der E-M10, das Dich einschränkt oder sehr stört? In welcher Richtung versprichst Du Dir eine Verbesserung durch eine neuere Kamera? Hier im Haushalt gibt es die E-M5II, die von meiner Frau genutzt wird und meine E-M1. Die E-M5II ist an einigen Stellen doch moderner als die E-M1, dafür liegt mir die E-M1 wegen des Griffs besser in der Hand. Andererseits ist bei Hochformataufnahmen in Bodennähe das Schwenkdisplay der E-M5II deutlich komfortabler als das Klappdisplay der E-M1. Also frag ruhig genauer nach. 🙂 E.
  3. Die Helligkeit der LEDs kann über zwei verschiedene Verfahren geregelt werden: die Stromstärke und die Pulsweitenmodulation (PWM). Bei PWM wird die LED sehr häufig (meist im niedrigen kHZ-Bereich) ein- und ausgeschaltet und über das Verhältnis zwischen Leucht- und Dunkeldauer die wahrgenomme Helligkeit gesteuert. PWM-Steuerungen sind in der Herstellung relativ günstig. Bei der Veränderung der Stromstärke ist die LED immer an und die Helligkeit wird über die Stromstärke geregelt. Diese Steuerungen sind in der Herstellung ein paar Cent teurer als PWM-Steuerungen. E.
  4. Ich benutze das Modul "denoise (profiled)" von darktable zum Entrauschen. E.
  5. Bei mir wären es das 12-50/3.5-6.3 wegen seiner Flexibilität und das 25/1.8 wegen seiner Kompaktheit, beide wegen des geringen Gewichts und relativ günstigen Preises. Wenn beide Objektive dann noch in einer überarbeiteten Version (das 12-50 als f/4 und ohne elektrischen Zoom), in der haptischen Qualität des 17/1.8 und mit Streulichtblende auf den Markt kämen... E.
  6. Mit der Ferneinstellgrenze (Naheinstellgrenze kannste das ja nicht nennen 😉 ) und der Tiefenschärfe war das Essen aber nicht auf "Deinem" Tisch... E.
  7. Direkt kann ich als Thinktank-Nutzer nicht antworten. Aber vor dem gleichartigen Problem stand ich auch. Meine Herangehensweise könnte deshalb ein Weg sein, wie Du zumindest eine sehr gut erste Näherung hinbekommst. Für die Kameragröße plus Objektiv nehme ich immer camerasize.com: https://camerasize.com/compact/#835.412,835.1043,ha,t Wenn Du den Mauszeiger über Objektiv oder Kamera ein paar Sekunden ruhig stehen lässt, erscheint ein Fenster mit den physischen Daten von Kamera und Objektiv, bei denen Du dann praktisch nur noch die Länge des Objektivs und die Tiefe der Kamera zusammenrechnen und dabei die vorstehenden Dinge wie Augenmuschel oder Griff berücksichtigen musst, die bei camerasize mit in den Abmessungen drin sind. Für die Taschen nutze ich geizhals.de, weil dort die Daten recht gut gepflegt sind und die Filtermöglichkeiten sehr gut: https://geizhals.de/?cat=dcamta&xf=781_Schultertasche~782_Tenba Da musst Du nur noch die Filter für die Innenabmessungen ausreichend setzen (das ist ja auch abhängig davon, wie Du die Kamera und das zweite Objektiv in der Tasche platzierst) und wirst Taschen angezeigt bekommen, die gut bis großzügig passen, weil die Maße bei camerasize eben die Maße "über alles" sind. Ich hoffe, das hilft Dir weiter. E.
  8. Bei meinem 75-300 kann ich den Unterschied beim Fokusring zum 40-150/4-5.6, 14-150 und 12-50 nachvollziehen: bei den drei anderen läuft der deutlich weicher. Das 75-300 funktioniert prima bei mir, daher lasse ich das so und freue mich ein wenig, dass bei den anderen drei Zooms der Fokusring weicher läuft. Und ja, die Pro-Objektive sind noch mal eine andere Liga. E.
  9. Sie ist leichter und kleiner. Minimal besserer Stabilisator, Starry Sky AF. Bitte definiere "Bildleistung". Und nur interessehalber: Wer behauptet das auf welcher Basis? Sie hat keinen PDAF und auch "nur" einen 20MP-Sensor. Erschwerend (jaja, billiges Wortspiel 😉) kommt das höhere Gewicht der G9 dazu und dass sie deutlich größer ist als die E-M1II oder E-M1III: https://camerasize.com/compact/#692,725,373,ha,t - sogar noch größer als die APS-C-DSLR, die hier neben mir liegt. Dazu finde ich das vordere Einstellrad an der G9 sehr ungünstig platziert - die Lösung bei Olympus ist für mich deutlich ergonomischer. Dual IS (Panasonic) und Sync IS (Olympus/OMDS) funktionieren nur innerhalb der jeweiligen Marke. Damit ist Deine Annahme, dass die E-M1III das könne, nicht richtig. Der Stabilisator der G9 alleine nach den technischen Daten ist nicht so gut wie der der E-M1III. Panasonic erreicht mit Lumix-Bodies und Lumix-Objektiven aber sehr ähnliche Werte wie die Olympus-Bodies mit den meist unstabilisierten Olympus-Objektiven. Aus meiner Sicht ist das praktisch Gleichstand. Apropos praktisch: mit der E-M10II und dem unstabilisierten Olympus 75-300 habe ich eine Aufnahme bei 150mm Brennweite mit 1/15s ohne Verwacklungsunschärfe hinbekommen. Die E-M10II hat einen Stabilisator, der "nur" 4EV bringt. Aus meiner Sicht sollte da 1EV oder 0,5EV Unterschied kein Kriterium sein... Das 14-150er Olympus habe ich und nutze es sehr gerne an der E-M10II. Die Bildqualität ist für mich gut genug. Mit Olympus-Kameras hast Du mit dem Panasonic keinen Dual-Sync-IS - siehe oben. Fazit: nimm eine gebrauchte E-M1II, die bietet momentan den besten Kompromiss aus Leistung und Preis. E. PS: Forenbeiträge lassen sich deutlich besser lesen und einfacher verstehen, wenn Rechtschreibung und Grammatik beachtet werden. Mein Antritt ist, das Lesen meiner Beiträge den Leuten möglichst einfach zu machen - ich möchte in der Regel etwas von anderen.
  10. So pauschal kann ich das allerdings nicht unterschreiben. Lichtstärke ist nicht seine Stärke, große Weitwinkligkeit auch nicht, ebensowenig der lange Telebereich, beim Bokeh gibt es auch deutlich besseres. Aber: ein 12-200/4 oder gar 12-200/2.8 mit feathered Bokeh wäre deutlich größer, schwerer und richtig, richtig teuer. Dem gegenüber hat das 14-150 den Vorteil, dass es existiert und im Rahmen seiner relativ weiten Grenzen gut genug ist. Wenn ich mit dem Rad unterwegs in, möchte ich möglichst flexibel sein bei geringem Gewicht und relativ geringer Größe. Da ist das 14-150 an der E-M10II genau die richtige Kombination - ich muss eben mit einrechnen, dass dann Makro eher nicht angesagt ist und sehr weite Winkel auch nicht. E.
  11. Als Default, ja. Das ist bestimmt für eine Menge anderer Leute ziemlich sinnvoll. Für mich nicht, daher habe ich das umkonfiguriert und fertig. Dafür musste ich noch nicht mal in die Bedienungsanleitung schauen, weil selbst ich mit dem Menü zurecht kommen. Das Gute an Olympus-Kameras ist doch, dass man die sehr individuell einstellen kann - auch die E-M10II. Da tue ich mich mit dem UI von Panasonic deutlich schwerer. Für mich ist auch klar, dass ich deshalb wahrscheinlich keine Panasonic-Kamera mehr erwerbe. E.
  12. Hat sie doch. Da steht nur "Fn1" drauf. Bei meiner. Genau wie bei der E-M1. Bei der E-M1III haben sie dann die Taste gleich richtig beschriftet. E.
  13. Zwar nicht mit dem 40-150/2.8, sondern mit dem 75-300 bei 150mm an der E-M10II (!) mit 1/15s (!!)... Bei diesem Bild musste ich ziemlich ungünstig knien und konnte mich nirgends anlehnen oder abstützen. Der IBIS der E-M10II ist nun wirklich nicht der leistungsfähigste, hat das aber hervorragend gemeistert. Da dürften modernere Kameras bei diesen Bedingungen noch deutlich mehr Reserven haben. Mir fehlt der Stabilisator im 40-150Pro nicht. E.
  14. Hier war es mal wieder wolkig und ich hatte die E-M1 mit dem Panaleica 25/1.4 in der Mittagspause dabei. E.
  15. An der E-M1 habe ich es von Zeit zu Zeit - das funktioniert prächtig. Zwei "Nachteile" hat es gegenüber dem 12-100: die "verkehrte" Drehrichtung beim Zoomen und der Stabilisator des Panasonic kann kein Sync IS zusammen mit der Kamera. Ob das bei 60mm Brennweite schon interessant ist? An der E-P5 ist für mich das 12-45 schon grenzwertig, mit dem 12-60 ist die Kombi sehr frontlastig. Und die E-PL5 ist noch mal merklich kleiner als die E-P5. Ich würde die beiden Kameras getrennt "betreiben", denn sonst leidet die Flexibilität an der E-M1 unter dem Diktat des geringen Gewichts an der E-PL5. Meine Empfehlung wäre dann das 12-40 wegen des geringeren Gewichts und der durchgängig höheren Lichtstärke für die E-M1, das Oly 12-50 wegen seiner Flexibilität für die E-PL5. Wenn es für die E-PL5 dann auch zwei Objektive sein dürfen, wären das Panasonic 12-32/3.5-5.6 und das Panasonic 35-100/4-5.6 meine Favoriten. E.
  16. Das ist richtig. Der ist aber auch nicht ganz klein, lässt sich aber dafür nach oben klappen. Das ist manchmal recht hilfreich. Das wirklich "Üble" an dem Ding ist, dass der auch noch auf die E-M1 passt, die schon ohne den VF-4 richtig Spaß macht und dazu gebraucht in sehr gutem Zustand mit wenigen Auslösungen für rund 300€ zu haben ist. E.
  17. Die Lösung für kleines Budget wäre für mich auch die E-M10II, für größeres Budget die PEN-F. Ansonsten noch die E-P5, weil sich die mit dem VF-4 bestücken lässt und zwei Einstellräder hat. Die Möglichkeiten der E-P5 sind aber schon deutlich eingeschränkter (zB. Informationen, die gleichzeitig auf dem Display darstellbar sind) als bei E-M10II, PEN-F oder gar der E-M1III. E.
  18. "Frühling" in den Bergen. Im Münsterland. E-M1, PL 25/1.4, f/5.6, 1/20s, ISO200 E.
  19. Das IST bei mir der Standard. Wobei das nicht nur bei "komplett statischen" Motiven funktioniert, so lange die sich nicht zu schnell bewegen. E.
  20. Ihr habt mich jetzt ins Grübeln gebracht, selbiges zum Handbuchstudium und bin nun etwas enttäuscht. Vielleicht habe ich aber auch noch nicht richtig geschaut - lässt sich der P-Modus irgendwie in Richtung ETTR-Halbautomatik einstellen? Hintergrund: meist fotografiere ich Landschaft, ab und zu eine Katze, im weitesten Sinne Stilleben und nur selten irgendwas in Richtung Action. Bis jetzt ist der A-Modus mein Favorit, weil ich da mit der Blende die Schärfentiefe wählen kann und bei der Belichtungszeit nur aufpassen muss, dass sie nicht zu lang wird. Ich setze Spot Metering ein und bei Kameras, die das können, auch die Belichtungsmessung auf den AF-Punkt. Die Belichtungskorrektur setze ich manuell, dass mir möglichst keine Lichter ausbrennen. Da wäre für mich der Vorteil eines Automatikmodus - siehe oben. Habt Ihr da hilfreiche Tipps, damit unter diesen Bedingungen der P-Modus irgendeinen Vorteil bringt? E.
  21. Das hatte ich auch eine Zeit lang so. Aber: das Oly 12-50 ist in jeweils einer anderen Größen-, Gewichts-, Feature- und Preisklasse. Mir passt das 12-50 besser an der E-M10II, dafür ist das PanaLeica 12-60 mittlerweile mein Standardzoom an der E-M1II. Das passt mir noch besser als an der E-M10II. Your Objektivauswahl my vary. 😉 Und: Mit meinem Beitrag wollte ich zeigen, dass mit relativ geringem Budget mit solchen "alten Einsteigerkameras" wie der E-M10II schon richtig viel fotografisch abgedeckt wird - und viel mehr als das Smartphones können. Die bessere Ergonomie kommt noch oben drauf. E.
  22. Besonders im Zusammenspiel mit den richtigen Objektiven: das 12-50 wegen der Vielseitigkeit (Weitwinkel und Makro), das kleine 40-150 für die meisten Tele-Aufgaben und das Lumix 25/1.7 als lichtstarke Festbrennweite. Gebraucht in gutem oder besseren Zustand sollte diese Kombination (edit: inklusive Kamera) für rund 500€ zu haben sein. Wobei auch die kleinen Lumix-Kit-Zooms (12-32 und 35-100) ihren Charme haben und ebenfalls für relativ wenig Geld sehr viel Objektiv bieten. E.
  23. Mach das. Aus meiner Sicht ist eine gebrauchte E-M1II derzeit die Olympus-Kamera mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Da konnte ich letztens auch nicht widerstehen... E. PS: Trotzdem begleiten mich auch häufig noch die E-M1 oder die E-M10II. 🙂
  24. Ich auch (K-100Dsuper, K-7, K-5IIs, K-3II). Zusätzlich bin ich auch ein eher schlichtes Gemüt. Die Menüs von Olympus (E-P5, PEN-F, E-M10II, E-M5II, E-M1, E-M1II, E-M1III) sind nach meiner Erfahrung deutlich umfangreicher, aber auch logisch aufgebaut - nur eben mit einer etwas anderen Logik als bei Pentax. Trotz meiner begrenzten intellektuellen Möglichkeiten sehe ich die Olympus-Menüs nicht als die Menühölle, als die das immer wieder dargestellt wird. Für schlauere Leute sollte das also noch weniger problematisch sein. E.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung