Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

timeit

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    200
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

216 Ausgezeichnet

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das Thema gibt es quasi doppelt: in wird letzlich auch über die Reperaturabwicklung gesprochen 😉 Ich habe am Sonntag in my.olympus... meine Kamera, die noch Garantie besitzt als defekt gemeldet. Ich bekam unmittellbar - also ohne langwierige Beurteilung und Nachfragen eines Servicemitarbeiters - eine Paketaufkleber/Frachtbrief für DHL International Express direkt nach Lissabon. Das lief im Portal unter "Standard". Lt. Sendungsverfolgung hat DHL diese heute in Lissabon ausgeliefert. Eventuell hat ja OM Yusen abgeschafft? Bisher also perfekter Service...
  2. Die EM5.3 besitze ich, die EM1.3 hatte ich ein Wochenende ausgeliehen. Mir ging es hauptsächlich um den "Formfaktor". Ansonsten wären für mich vor allem der HiRes-Shot-Modus aus der Hand und eventuell LiveND ein Unterschied. Betrifft wie gesagt die Mark IIIs. Ich weiß nicht, ob dies bei den Mark II auch existiert. PS: Ich werde auf die OM-5 warten, weil mir der kleinere Formfaktor - im Gegensatz zu den meisten Mitforenten - mehr zusagt.
  3. Ich glaube, @finnan haddie hat sich den Spaß gemacht, eine ganz wörtliche Interpretation vorzuschlagen. Also: man gebe 2 Olympus-Objektive an, auf die man zeitlebens festgelegt ist. Aber man darf beliebig viele Objektive anderer Hersteller nutzen, tauschen, kaufen... 😜 😜
  4. > kurze & knackige Begründung Da ich mich nur via Ausschlussverfahren zu einer Kombi durchringen kann, sind es höchstens "kurze Begründungen" warum etwas NICHT in Frage kommt 😜 Erster Gedanke: das 12-100er kaufen. Hatte es getestet und für Always-on zu unhandlich befunden. Aber wenn man nur 2 Linsen... Also mein Liebling 20/1.4 als Always-On und das 12-100 für WW, Tele etc.? Aber halt: Portrait verlangt eher nach einem 45/1,8 oder so an Stelle des 20mm. Und dann wäre das 12-100 doch die Always on. -> Also Nein. 1.5ter Gedanke: das 14-150er samt 45/1.8 behalten. Ist leicht und handlich. Ich benutze es aber nur als Notbehelf bei Wanderungen in Gesellschaft. Würde mir keinen Spaß machen. Zweiter Gedanke: 8-25/4 als Always-On. Ist für mich gerade noch handlich. Und dazu dann ein 45/1.8. Das müßte dann aber auch für Wildlife oder so herhalten. Ein bisschen kurz dafür (und zudem nicht wetterfest). 2.5ter Gedanke: das 8-25/4 mit einem 40-150/2.8 ergänzen. Doch möchte ich für Portraits wirklich mit einer Bazuka auf den zu Portraitierenden zielen?? Also muß das Always-On-Objektiv auch leichte Portrait-Möglichkeiten haben. Daher muss ich wohl das 12-40/2.8 kaufen. Ergänzung? Warten, was die Objektive der Roadmap so Sync-IS-mäßig hergeben werden 😉 Ohne Warten: Das 300/4 kaufen (Das 150-400 wäre ja auch wieder warten. Abgesehen davon, dass ich nicht weiß, ob ich das Geld wirklich dafür ausgeben würde.) PS: Wenn ich nochmal drüber schlafe, kommen dann sicherlich 2 FBs raus - so aus Spaß an der Beschränkung 🤪 (und am Low-Light)
  5. Wenn Du im Lupenmodus bist, kannst Du mit den Einstellrädchen die Vergößerung ändern. Die Kamera merkt sich dies. Wenn das zu fummelig ist, weil die Lupe zu schnell "aus geht", kannst Du die Lupenfunktion auch auf eine dezidierte Taste legen. (E5.iii)
  6. Also ich fand diese Hinweise sinnvoll. Da ich Schutzfilter nur für den Extremfall Sturm mit Sand oder Salzwasser nutze, also quasi fast nie einsetze, habe ich mich mit Fehlerursachen nicht beschäftigt...
  7. An den Aspekt habe ich gar nicht gedacht - meine 5.III kann das ja leider nicht.
  8. Naja: Wenn ich das auf der Seite richtig sehe, besteht der "Hack" darin, dass Dir die WebSite sagt, wo Du bei OMDS das Firware-File runterlädst, (sieht nach einem einheitlichen Namenschema bei OMDS aus), wie Du sie auf der SD-Card umbenennen mußt und welchen Knopf Du beim Einschalten der Kamera drücken mußt, damit diese Datei als FW-Update gelesen und ausgeführt wird. Sieht für mich mehr nach Reverse-Engineering / exploring aus, da kein "eigener" Code geschrieben wurde. Aber klar: das Vorgehen ist nicht offiziell dokumentiert und OMDS die Verantwortung für Fehler in diesem Zusammenhang daher berechtigterweise ablehnen.
  9. UV-Filter sind wohl für den Sensor selbst unnötig. Als mechanischer Schutz würde ein neutrales Glas genauso sinnvoll oder unsinnig (je nach Gusto) sein.
  10. ich denke, omds hat Pauschalpreise für Objektive, die unabhängig von der Art des Schadens sind.
  11. Habe es schnell überflogen: dürfte alles Wesentliche enthalten. Würde empfehlen, die auf dieser Seite angebotenen Artikel "korrekt belichtetes Foto", "Belichtungszeit", "Blende", "ISO", "Belichtungsdreieck" zu lesen. Dann dürftest Du alles Technische fürs Fotografieren, auf dass du sinnvollerweise Einfluß nehmen solltest und kannst und was mit Deiner Objektivwahl zusammenhängt, wissen.
  12. Damit wird der Hintergrund so nett unscharf. Allerdings ist der Schärfebereich auch entsprechend klein. Bei 5m Abstand dürfte so etwa ein Bereich von ca 1m scharf erscheinen. Je näher Du rangehst, um so kleiner wird der Bereich.
  13. Ist die wahrscheinlich schon bekannt: gibt im Olympus-shop gerade eine 200,- Cashback-Aktion für diese Kamera
  14. arsnatura hat sein Konstrukt an den Schultergurten des Rucksack befestigt. Dachte, das ist potentiell auch mit Gurten möglich.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung