Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Andy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.790
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über Andy

  • Rang
    Andy

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hi Angela, schick das Ding ein, mit Beschreibung was nicht geht (also das was Du auch hier geschrieben hast). Soweit mit bekannt ist, bekommst Du eine neue, auch nach der Garantiezeit - die Kosten belaufen sich also nur auf das Porto zum Einschicken. Mir ist es auch passiert, nachdem ich Jahrelang keine Probleme hatte und auch nicht sonderlich darauf geachtet habe (ist halt für mich ein Werkzeug). Und wenn da eine Feder oder Kugel raus ist, ist es vorbei. Andy ersetzend
  2. Andy

    Feuerzunge

    Hier ist mir entweder zu viel oder zu wenig von der Blüte zu sehen. Aber ich weiß auch nicht so recht, wie es besser zu machen wäre - bin halt ein Blumenbanause :-/ Andy
  3. Andy

    Hybrit

    Vielleicht noch ein Hinweis, wie ich vorgegangen wäre: Das RAW im Viewer mit parieller Farbe entwickeln, einmal auf rot (für die Figuren) einmal auf Blau/Grün (für den Hintergrund rechts - muss man schauen, dass möglichst die Hose des Mannes grau wird). Dann beide Bilder als Ebenen übereinander und dann maskieren. Vorteil ist, dass die Farben nicht mühseelig per Hand freigestellt werden müssen, man kann da großzügiger mit der Maske arbeiten. Vielleicht könnte man den Himmel auch mit DramaticTone auf sw entwickeln (dabei unbedingt mit der Belichtungskorrektur arbeiten - da kann man den DramaticTone schön fein abstimmen!) und als dritte Ebene reinbringen. Ist nur etwas Arbeitserleichterung. Andy
  4. Andy

    Theater und Sport das zweite

    Wenn Du alle Focuspunkte einstellst, entscheidet sich die Kamera für einen (es ist aber am Ende immer genau einer). Das ist i.d.R. derjenige der das naheligenste Ziel findet. Und das kann ziemlich in die Hose gehen, vielleicht war da ja ein rumwedelnde Hand, die zum Aufnahmezitpunkt (Sekundenbruchteile später) schon nicht mehr da war - dann ist am Ende gar nichts scharf. Deshalb habe ich mich im Focus-Punkt-Verstellen geübt um den Punkt zu wählen der mir selber am wichtigsten erscheint. Andy
  5. Andy

    Theater und Sport das zweite

    Na das ist ja der tiefere Sinn dieser Einstellung :-) Ich war früher mal glühender Verfechter der Ein-AF-Punkt-ist-genug-These - bis ich die E30 hatte. Nun gehen mir im Theater zuweilen die AF-Punkte aus... Das muss man natürlich zwingend üben, die AF-Punkt-Verstellung muss völlig automatisch ablaufen, damit man immer den richtigen Punkt ausgewählt hat. Nach einem Jahr und vielen Stunden im Theater schaffe ich das ganz gut. C-AF habe ich dagegen noch nicht im Theater eingesetzt. Für Serienbilder wäre das zwar durchaus überlegenswert, aber die Bewegungen sind zu "chaotisch". Bei gleichmäßigen Bewegungen (Läufer, Reiter, Fahrzeuge) ist der C-AF wohl gut geeignet (meinen Sohn konnte ich auf dem Motorrad gut verfolgen) - bei Tänzen (die sich ja hin- und her bewegen) liegt der AF in seiner "Vorhersicht" wahrscheinlich zu oft daneben - befürchte ich jedenfalls. Da nutze ich dann doch lieber die alte Methode und drücke immer mal neu auf den Auslöser (zumindest die SWD-Linsen haben damit kaum Probleme). Ich weiß allerdings nicht ob das bei Dir vielleicht anders ist, es kommt ja immer auf die konkrete Situation an. Das mit den abgeschnittenen Füßen - ja, das ist ein Problem. Da wanderen auch immer wieder Bilder in die Tonne, weil es uns nicht gelungen ist alle Körperteil auf das Bild zu bekommen (vor allem bei Sprüngen....) Ich nutze bei solchen "Übersichtsbildern" dann auch lieber einen etwas größeren Bildwinkel und beschneide am Computer, die Reserven habe ich locker. Dumm wenn man gerade das Makro drauf hat oder beim 50-200 ganz unten angelangt ist... Nicht verzweifeln, sondern immer wieder probieren :-) Andy
  6. Andy

    Freunde sind wie Sterne..

    Mal zusammenfassend: Bei Portraits ist selten viel Action dabei, da braucht man also auch keine 1/500s (angewöhnen darauf zu achten, dann wird man meist von alleine stutzig und schaut mal nach dem ISO-Wert) Das Bild wäre mit 200 ISO (und dann ca. 1/100s) ja auch gegangen. Den Träger finde ich natürlich und ok - die Strähne (die ich erst nach dem Hinweis überhaupt bemerkt habe) auch - so sehen "junge Damen" nunmal heutigentags aus. Hintergrund: hier würde ich einfach sagen: mehr Abstand! Einmal vom Motiv zum Hintergrund, aber auch zur Kamera. Dafür dann das 40-150 (auch wenn es die neuere Version ist) und mehr Brennweite - damit sollte dann das Portrait auch besser freigestellt werden können. Wenn Portrait aber zur Leidenschaft wird, solltest Du vielleicht über die Anschaffung des 50/2.0 nachdenken (so es die Brieftasche zulässt). Was mich sonst noch irritiert sind die beiden Ecken auf der rechten Seite. Hier ist mir entweder zu viel oder zu wenig drauf. Oben könnte man wegbekommen, wenn man noch ein wenig rechts und oben vom Bild wegnimmt (das würde optisch auch noch den Raum nach links etwas mehr betonen und dem Blick mehr Platz bieten), unten würde ich evtl. zusätzlich abdunkeln. Andy
  7. Andy

    Ferne Welten

    Magrathea? Hmm, ich bin mir da nicht ganz sicher, zumindest nicht aus der "Herz aus Gold" heraus, ich denke es ist eher der Blick aus einem Fenster des Milliways. Aber egal, das macht das Bild ansich ja nicht schlechter - für mich passt es. Wenn es was zu verbessern gäbe, dann, würde ich den Planeten-Kugeln eine reine Wolkenspiegelung verpassen (ist ja diesen Monat erlaubt), ich denke das kommt noch viel besser. Wenn man den Unendliche Unwahrscheinlichkeitsantrieb nutzt sollte es praktisch unendlich viele "richtige" Wege geben.... Andy
  8. Andy

    Theater und Sport das zweite

    Vielleicht sollten wir in der Fotopraxis mal einen extra Thread dazu aufmachen - zu dem Thema kann man wirklich viel schreiben - und es interessiert ja vielleicht auch andere. Hier mal zum Rauschen: probiere mal nik-Define aus. Damit kann man ganz gute Ergebnisse erziehlen ohne allzuviele Details glattzubügeln. Eine Testversion kannst Du Dir kostenlos runterladen - probier das mal aus. Allerdings: ein Teil dessen was man hier sieht, ist auch dem Nebel geschuldet. Da muss man aufpassen, dass man mit entrauschen nicht ein Teil des Nebels entfernt (kann auch schon bei dem Canon-Kollegen in der Kamera passiert sein). Was noch wichtig ist: unterbelichten ist schlimmer als hohe ISO - also immer zuerst die ISO hoch! Und dann keine Angst vor längeren Zeiten - aber da schreibe ich gleich noch was beim andern Bild dazu... Ansonsten: hast Du die Kamera auf ESP+AF sitzen? Damit stellst Du die Belichtungsgewichtung auf den aktiven AF-Punkt. Geht leider nur bei ESP, nicht bei Spot oder Mittenbetont - leiderleider. Aber genau deshalb arbeite ich mit dieser Einstellung lieber mit ESP im Theater (ganz ähnliche Ansprüche, die Mädels hüpfen da auch ganz schön durch die Gegend). Soweit erstmal zu diesem Bild. Andy
  9. Andy

    InterCom

    Also mir ist zuerst der Blick aufgefallen - das alleine ist schon Kommunikation pur :-) Aber Du kennst mich - ich finde immer noch was zum "Meckern": ich würde mal versuchen wie es aussieht, wenn man links das Lenkrad noch wegschneidet (und dann oben soviel, dass die A-Säule weg ist) Als Rallyefoto ist das ja ok - aber zum Thema würde damit doch die Konzentration auf die Kommunikation noch deutlicher werden - finde ich jedenfalls. Andy
  10. Andy

    Gib mir fuenf(undzwanzig)

    6x verlobt/verheiratet geht ja noch - aber 6 Schwiegermütter (in spe)....? :-D Aber eine tolle Arbeit! Und sauber gemacht, gefällt mir wirklich sehr gut. Hast Du mal versucht die rechte Hand auf die Linke zu pflanzen? Nur so aus Neugier... Andy
  11. Andy

    die-geometrie-des-wassers (a)

    Peter, welche Worte von Dir, Du lobst den Beschnitt ;-) Aber im Ernst: bei solchen Bildern lohnt es sich verschiedene Blenden auszuprobieren - da kann man auch mal die Blende ganz zudrehen. Und dann am PC in Ruhe aussuchen wo der beste Kompromiss liegt. Dein Versuch in allen Ehren - aber er zeigt auch deutlich, dass man Schärfe hinterher nicht wirklich generieren kann. Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht so recht ob mir das so gefällt, ich finde das Bild von Rolf schon gut so wie es ist - was nicht heißt, dass es mit einer kleineren Blende nicht noch besser hätte werden können... Andy
  12. Andy

    Karneval in Braunschweig

    Also ich stoße auch ständig links an, weil ich versucht bin dem Blick zu folgen - aber der endet am Rand. Man kann ein Portrait so knapp an den Rand setzen, aber dann irritiert der große "freie" Bereich auf der entgegengesetzten Seite. Ich habe den quadratischen Schnitt probiert - lindert es etwas, aber irgendwie ist's das immer noch nicht. Bei dem Bild würde zumindest ich, wenn ich es aus persönlichen Gründen (dem Model gegenüber) retten müsste ganz brutal das grün ganz wegschneiden und vermutlich oben skalpieren bis zur Krone, das wird enger, sehr konzentriert und dann reicht auch der Platz links für den Blick (mehr würde die Konzentration dann schon wieder stören). Besser aus meiner Sicht wäre aber ein völlig anderes Bild, mit richtig Platz für den Blick, mit Stimmung im Hintergrund, am Besten auch noch mit Konfettiregen oder Luftschlangen oder sowas in der Art - dann kann auch rechts die grüne Deckung bestehen bleiben (bis auf die kleine helle Ecke rechts unten - die sollte weg). Das nicht jeder im Karneval nur lustig lacht ist ok und wird von dem Bild eben so kommuniziert - damit habe ich kein Problem. Aber auch das würde mit mehr Kanrevaldrumrum noch krasser rüber kommen. So, vier Leute, vier Meinungen - such Dir aus was Dir passt ;-) Andy
  13. Andy

    Sonnenuntergang

    Martin hat es ja schon gesagt: Sonnenuntergänge sollte man immer knapper belichten oder, wenn man den Rest der Landschaft nicht als Scherenschnitt haben will (was durchaus seinen reiz hat) mit HDR versuchen. Auch interessant: Scenemodus Sonnenuntergang wählen, der belichtet von sich aus schon knapper und liefert recht "gefälige" Sonnenuntergänge ab. Als Hilfe sollte man in solchen Situationen unbedingt die Über-/Unterbelichtungsanzeige einschalten, dann sieht man gleicht welche Bereiche zuviel bzw. zu wenig Licht abbekommen und kann sich entscheiden welche man nun "opfern" will - in einem solchen Bild ist das ohne HDR auf jeden Fall nötig. Dann hätte man auch gesehen, dass der Bereich um das Boot herum hoffnungslos ausfrisst. Die E-M10 hat ja, soweit ich weiß, auch die eingebaute HDR-Funktion, damit kann man schon viel retten, aber auch dabei sollte man die Anzeigen im Blick behalten, ich würde auch die HDR-Reihe unterbelichten, damit am Ende noch genügent Reserven für das Boot drin sind (so eine Situation wird sonst im HDR schnell zu hell und wirkt dann unnatürlich). Außerdem beachten: am besten kommen die HDR-Aufnahmen (von denen ja nur das Jpeg vorliegt), wenn man die noch einmal etwas bearbeitet, bei mir hat sich noch eine Anpassung der Gradationskurve bewährt - wirkt am Ende natürlicher und angenehmer. So mal als Tipps, wenn Du es das nächste Mal in Richtung HDR versuchen willst. Andy
  14. Lass mal rechts den braunen Rand und links die Ecke genau ins Eck laufen, oben kann noch etwas weg und den Hintergrund mal gezielt absaufen lassen, damit der ganz schwarz wird, die hellen Flecken stören eher als sie nützen. Wie hast Du nachgeschärft? @Michael: man muss aber digitale Fotos nach der Bearbeitung i.d.R. immer noch mal Nachschärfen (liegt am Bayern-Pattern). Besser: unscharf maskieren. Aber klar sollte jedem sein: eine Grundunschärfe bekommt man damit nicht wirklich weg, je nach Ausgabegröße kann man die aber durchaus geschickt verstecken. Andy
  15. Andy

    Theater und Sport

    Hier ist die erste Frage: wir arbeitest Du mit dem AF? Setzt Du immer brav den AF-Punkt dahin wo Du ihn auch wirklich brauchst, oder versuchst Du zu verschwenken? Letzteres solltest Du Dir nicht antun. Lieber später beschneiden. Der Grund ist, dass man dann auch mit ESP+AF arbeiten kann (siehe meine Bemerkungen zum anderen Bild) - das hat sich bei uns im Theater bewährt. Ich arbeite im Theater (viel Tanz, auch schneller und extrem wechselnde "stimmungsvolle" Beleuchtung) mit A - also Blende voll auf und lass die Kamera entscheiden welche Belichtungszeit und sogar welche ISO sie nehmen will (Auto-ISO - meist auf 1000 begrenzt - in dunklen Szenen aber auch mehr) Wenn es schneller wird, gehe ich auf Serienbild. In solchen choeografierten Bewegungsabläufen gibt es immer "Totpunkte" an denen auch längere Belichtungszeiten als normalerweise funktionieren, die kann man i.d.R. nicht bewußt ansteuern, erwischt sie aber mit Serienbild doch immer mal wieder. Auch wenn unser Norbert jetzt den Kopf schütteln wird - aber manchmal geht es einfach nicht anders. Ob Du mit dem 35-100 wirklich glücklich wirst, ist gar nicht gesagt. Gerade bei solchen Szenen kommst Du dann schon wieder in Schwierigkeiten, weil Du Dich entscheiden musst welches Mädchen scharf wird, 2.0 stellt schon wieder ganz schön frei. Probieren kannst Du es ja mal in ruhigen Szenen mit dem Macro. Damit mache ich auch gerne mal ein paar Bilder, wenn die Bewegung nicht zu schnell sind (der AF des Macros ist ja nun wirklich kein Renner). Wir nutzen gerne und viel das 50-200. Und schon bei dem Objektiv habe ich zu kämpfen, weil ich oft genug nicht mehr alles gleichzeitig scharf bekomme was ich will, geht aber gerade noch - und man merkt es erst zu Hause.... Blitzen ist so ein Ding. Zum einen stört es meist entweder das Publikum oder die Darsteller/Sportler. Dann muss man natürlich extrem aufpassen um die Stimmung nicht kaputt zu machen. Und schließlich ist es in Nebelszenen eher kontraproduktiv frontal draufzublitzen - das gilt schon für leichtes Aufhellblitzen. Wir haben es mal versucht während der Generalprobe mit zwei Blitzen auf der Bühne (also im/hinterm Nebel) und Remote zu blitzen. Ging erstaunlich gut, aber hat doch sehr gestört und während der Vorstellung hätten wir nie die Erlaubniss dazu bekommen. Und obendrein sind zwar mache ganz ansehnliche Bilder dabei rausgekommen - aber mit einem völlig anderen Lichtcharakter. Wenn man nur Aufhellbnlitzt wird man obendrein die Bewegungsunschärfen nicht wirklich los - kann sogar noch schlimmer werden. Kurz: ich würde vom Blitz generell abraten. Andy
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.