Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Knackfrosch

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.112
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

45 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Genau, UND mit ausziehbaren Streulichtblenden! Dann wären sie perfekt.
  2. Die Gesamtfläche des Sensors zählt, nicht die Anzahl der Pixel. Und natürlich die Technologie. Und die Auswertung der Daten. Aber das hatten wir vor Jahren auch schon mal. Und grundsätzlich bis es zu den Ohren raus kommt: Das alles kann man nur sinnvol definieren, wenn Ausgabemedium, Ausgabegröße und Betrachtungsabstand berücksichtigt werden und beim Vergleich gleich bleiben!
  3. Ich stimme Dir zu 100% zu! Erst wenn der Kunde keine Wahl mehr hat, wird er bemerken, dass eine ganze Menge fehlt. Das gilt übrigens für alle Bereiche des Lebens, auch aktuell .....
  4. Muhaha.. und dann regt man sich über ein bischen verrauschten Himmel bei den Olys auf.......
  5. Tieraugen-AF....???? Wieviele verschiedene Tieraugen gibt es? Wie sehen sie aus je nach Blickrichtung und Beleuchtung? Also ehrlich - ein "Runder-Fleck-AF" würde da auch reichen. Das hat was von motivabhängiger Belichtungssteuerung aus alten Zeiten, berechnet aus zigtausenden von Aufnahmen, und wie gut die funktioniert hat..... wegen einem solchen Marketinggeeier so viel Geschreibsel.....
  6. Wozu braucht man eigentlich noch Fotografen? Es reicht doch, wenn man die Kamera in die Landschaft schmeisst.
  7. Kurze und klare Antwort: Nach meiner Meinung JA. Es ist grottig. Es appelliert zu wenig an die niederen Instinkte. Schau die Werbung für irgend einen Tand im TV an. Da glaubst du wunder was kommt und dann ist es etwas, was gar nichts mit dem Werbevideo zu tun hat. Aber der Mist wird gekauft, obwohl es kaum einer braucht.
  8. Zitat von einigen Seiten vorher: "Olympus sind mit den letzten neuen Kameras keine großen Fortschritte mehr gelungen, der Konkurrenz nunmal schon. " Ja, das stimmt. Wenn man sich die Historie mal genauer ansieht, dann fällt auf, dass Olympus die Fortschritte, die der Konkurrenz nunmal gelungen sind, schon Jahre vorher realisiert hatte. Da noch etwas drauf zu setzten ist für Olympus natürlich schwerer, als als Konkurrent die Fortschritte einfach nachzuziehen. Olympus hat einen Fehler gemacht, Olympus ist einfach zu innovativ gewesen und hat das auch realisiert. Die großen Konkurrenten haben sich auf ihren Loobeeren ausgeruht, bzw. ausruhen können, und nachdem die (potentiell neue) Kundschft allmählich ungeduldig wurde, wurden die "Innovationen" nachgezogen. Notgedrungen, sie hätten gerne noch länger die Cashcow gemolken. Ist mir sehr unsympatisch. Das ist die gleiche Masche wie bei Canon damals mit der Spotmessung. Die war den "Profi"kameras vorbehalten, als Olympus das in den billigsten Knipsen schon hatte, sogar als Mehrfachmessung mit Mittelwertbildung. Das zweite, was man als Fehler ansehen "könnte", ist das nicht umstellen oder zusätzlich realisieren von KB. Allerdings wäre ich dann der erste gewesen, der diesen Weg nicht mitgeht, weil ich das Zeug einfach nicht schleppen und auch nicht bezahlen will! DAS wäre für mich der Punkt, an dem ich das Fotohobby an den Nagel hänge. Genau das wird passieren, wenn meine Oly-Sachen nicht mehr repariert werden können. Bis dahin allerdings kann ich auch nicht mehr repariert werden.
  9. Prima getroffen. Ich würde den Ausschnitt unter beibehalten von 4:3 ein wenig kleiner machen, so dass der senkrechte Halm links gerade weg ist, dabei Unterkante und rechte Kante beibehalten.
  10. Habe ich es überlesen, oder hat wirklich noch niemand außer Omzu IKo in diesem Faden die Größe des fertigen zu betrachtenden Bildes und den Betrachtungsabstand mit einbezogen? Nur dann, wenn auch die Betrachtungsparameter korrekt einbezogen werden, kann eine zutreffende Aussage gemacht werden.
  11. Das ist m. E. logisch, denn das 1,2er hat viel mehr Linsen und Glas-Luft-Flächen und mehr Glas und aus diesem Grund eine schlechtere Kontrastübertragung. Das ist der Preis, den man für die "bessere" Freistellung oder geringere Schärfentiefe zahlen muss. Deshalb interessieren mich diese Lichtriesen überhaupt nicht.
  12. Knackfrosch

    Rheinhessen

    Ein gigantsches, deutsches Hobby! LG Wolfgang
  13. Irgendwie hat das Ergebnis der PISA-Studie wohl recht ....
  14. Hunde- und Katzenfutterdosen mit Sicherheit noch mehr....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung