Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Hias

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Hias

  • Rang
    Hias

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Mittlerer Kreuzberg 709r, Edelschrott, Steiermark, 8583, Österreich
  1. Hias

    Hias

  2. Hias

    Im Wald

    Tja, von vorne schaut er wirklich nicht mehr gesund aus. Werde es nächstes Jahr wieder versuchen, jetzt liegt dort zu viel Schnee - da komm ich nicht mehr hin.
  3. Hias

    Ansitz

    Hallo nein da liegst du falsch! Unser Wild ist diesbezüglich ziemlich Fotogen, die halten schon was aus. lg Matthias
  4. Photorucksack für den Hund - sehr gut! Wer hätte da noch Interesse? (Mein DKH darf im Winter das Rehfutter im Bob ziehen also "belastbar" wär er...) Das Tamron 200-500 hat fast 3 Kilo - da ist meine Jagdwaffe nicht wesentlich schwerer! Zum Pirschen ist es ungeeignet. Am Hoch-/Bodensitz jedoch kein Problem, da es im Rucksack verstaut wird. Lg Hias
  5. Ich verwende für meine "Pirsch" fast immer das alte FT 50-200 - bei genügend Licht auch mit 1,4x Converter. Mit viel Geduld, Ruhe und natürlich Glück kommt man öfters näher als man glaubt. Der AF ist für mich ausreichend schnell. Am Hochsitz befestige ich es mit einer Manfrotto Klemmvorrichtung (Superclamp 035) und Videokopf 128RC. Es lässt sich fast immer eine Stange oder ein Balken finden wo man es befestigen kann und hält ordentlich fest. Die ganze Ausrüstung ist schwer aber man gewöhnt sich daran. (Auf der einen Seite Gewehr - auf der Anderen der Hund - dazwischen Kamera und Fernglas...) Für weiter Entfernungen habe ich mir das Tamron 200-500 F 5,6 Adaptall Zugelegt, ich benötige es nur zur Beobachtung bzw Dokumentation und Filme gerne damit. Mit der Qualität bin ich sehr zufrieden, es benötigt viel Licht und ist leider zu gross und schwer um es den Ganzen Tag mitzuschleppen. Entscheidend um auf weite Distanzen vernünftige Bilder zu bekommen ist vor allem die Luft - Dunst, Hitzeflimmern usw... LG Hias
  6. Hias

    Energie

    Energie - auf der Strasse sowie in der Luft Meine ersten "Gehversuche" mit der Life-Time Funktion
  7. Hallo, ich habe ebenfalls den Adapter von Fotodiox und bin sehr zufrieden. Er ist ganz aus Metall und Preis-/Leistung finde ich top. lg Matthias
  8. Nach dem Vorschlag von Matt; mit anvisieren und hineinzoomen, wird es das 200-500 werden. Baustellenstativ für schweres Gerät ist vorhanden... mit 1,4 fach Adapter habe ich noch Reserven. nochmals vielen Dank für die Tipps. (An den manuell einstellbaren Stabilisator habe ich bis jetzt gar nicht gedacht!) lg Matthias
  9. Hallo Udo, ich habe selber ein Swarovski Spektiv mit Adapter, meines ist aber noch zum ausziehen. Darauf kann ich den Photoapparat nicht "hängen" lassen und zum scharfstellen muss der Tubus gedreht werden - ich habe dafür zwei Stative in Verwendung. Auf KB kommen bei mir 2200mm raus... Scharfstellen ist schwierig weil bei der kleinsten Bewegung das Sucherbild ordentlich wackelt! Also einstellen - warten - nachjustieren - warten - Photo machen - kontrollieren und falls unscharf von vorne ! Dein ATX hätt ich gern! LG Matthias
  10. Hallo, danke für die Info! An die Möglichkeit hab ich jetzt auch nicht gedacht. Das Tamron zoom habe ich deswegen erwähnt, weil ich bereits verschiedene Objektive seitens Tamron habe. Alles Adaptall SP Serien - incl. 1,4 Fach Teleconverter und einen Adapter auf m4/3 besitze ich auch. Vielen Dank
  11. Hallo, vielen dank für die Infos. Dast 70-300 (FT) habe ich bereits und es auch schon mit dem EC-14 bei Tageslicht-aufnahmen kombiniert. Ich möchte in Unserem Revier den Wildbestand dokumentieren und habe dafür einen Aussichtspunkt von wo ich mit einem Stativ und auch mit viel Zeit alles aufbauen kann. Bis jetzt verwendete ich ein Spektiv - die Fokussierung und das Schwenken mit diesem Aufbau ist aber sehr umständlich. Bildqualität ist eher nebensächlich. Handbarer soll das ganze werden und auch Leistbar. Welche Festbrennweiten würdet ihr mir dann empfehlen? Mein Spektiv hat mit Adapter um die 1100mm KB - so um die 5 bis 600 wären wünschenswert! Vielen Dank
  12. Hallo, ich habe mir vor kurzem eine E-M1 gekauft und bin durchwegs begeistert von diesem kleinen Apparat! Für mich hat sie endlich auch eine Ordentliche High ISO Fähigkeit (verglichen mit meiner E620) und ich habe sie für Dokumentationszwecke in meinem Revier an meinem Spektiv mit Adapter auch bei bewölktem Himmel gut gebrauchen können. Leider ist die Handhabung mit dem Spektiv extrem schwierig - bei ca 1100mm Brennweite auch nicht leicht zu zielen... Kennt einer von euch das Tamron SP 200-500 F5,6 (Adaptall)? Bzw. das 500mm F8 Spiegeltele? Ich suche auch schon seit längerem nach einem 50-500 - aber zum "Spielen" sind mir die Gebrauchtpreise einfach zu teuer.... Das Budget für dieses Jahr hat die E-M1 aufgefressen...;) Das Tamron 200-500 würde ich von einem Bekannten aus Italien bekommen - kann es daher vorher nicht testen. Vom Spiegeltele habe ich in der Bucht einige für ca. 200-250 Euro gefunden, die mir vor allem wegen der Kompaktheit gefallen würden. Tja ich kann mich da einfach nicht so richtig entscheiden. Vielen Dank und liebe Grüsse Matthias
  13. Hias

    Unser täglich Rot

    Mein erster Beitrag zum Monatsthema 12/2010. Ich bin kein Freund der EBV, wollte es ohne schaffen; aber nach xxx Photos habe ich es dann doch noch ein bisschen Frisiert. Danke für eure hilfreichen Tips!
  14. Hias

    Im Wald

    Ein Volkswagen der schon lange hier wartet...
  15. Hias

    Rehgeiß

    Rehgeiß aufgenommen mit OM Tamron 70-220 + 2x Konverter bei 220mm.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.