Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

ViewPix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.924
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

757 Ausgezeichnet

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über ViewPix

Letzte Besucher des Profils

1.211 Profilaufrufe
  1. ViewPix

    - Saturday For Future -

    Da ich gerade die TV Serie Scorpion ansehe, erinnert mich das Bild sehr an das Super Funguy Comic 😁 Mir gefällt es sehr! 👽
  2. Es ist wie immer und überall im Leben, es gibt sie nicht, die Eierlegende Wollmillchsau 😉 Lichtstark & Spritzwassergeschützt = schwer & teuer Anderenfalls muss man eben Kompromisse eingehen, ich habe z.B. bei den Festbrennweiten auf den Spritzwasserschutz verzichtet und nutze das 30mm & 56mm mit f/1.4 von Sigma. Diese sind kleiner, leichter & günstiger, als die 1.2er Pro Primes von Olympus. Im Zoombereich nutze ich dann die 2.8er PRO Varianten, 7-14; 12-40; 40-150 von Olympus, die sind dann Wetterfest. Gruß Torsten
  3. Es funktioniert auch bei den Vogelkäfigen im Zoo. OM-D E-M 1 Mark II mit M.Zuiko 40-150mm 1:2.8 Pro @ 200mm ∙ ISO200 ∙ f/2.8 ∙ 1/3200s Ciao Torsten
  4. Ja genau das ist im Prinzip der Trick 😉 Wenn man ein kleineres Objektiv hat, wie z.B. das M.Zuiko 40-150mm 1:4.0-5.6 R, dann kann man auch versuchen mehr oder weniger durch ein Karo des Maschendrahtzaunes hindurch zu fotografieren. Das 45er f/1.8 passt in den meissten fällen auf jeden Fall durch 🙃
  5. Wer kennt es nicht, man ist zu Besuch in einem Wilpark und nun möchte man die Tiere auch auf den Sensor bannen, aber im Weg ist der: Ich habe mir das letzte mal damit beholfen, dass ich mit dem M.Zuiko 40-150mm 1:2.8 Pro so nah wie möglich an den Zaun heran gegangen bin und dann auf die Tiere fokussiert habe. Heraus gekommen sind Bilder die man in einem Bildbearbeitungsprogramm sehr gut dahingehend bearbeiten kann, dass keine störenden Elemente mehr vorhanden sind. Hier nun mal zwei Bilder von Wölfen, ohne weitere Bearbeitung: Es grüßt Torsten
  6. Ja genau, das ist ja das was ich meine, viele wollen das RAW in die Richtung eines Olympus JPG interpretiert haben, wenn man in der Kamer, den Bildmodus „Natural“ einstellt, dann ist das so, finde ich... hier noch 2 letzte Bilder
  7. Hier auch mal mit einem anderen Weißabgleich aufgenommen, alle anderen Bilder sind mit automatischem Weißabgleich, diese hier mit dem Weißabgleich Blitz
  8. Die rote Blüte im Beitrag über diesen, ist eigentlich die einzige Ausnahme, bei der ein größerer Unterschied zwischen JPG & RAW zu sehen ist.
  9. Hier kommen weitere Bilder, das erste ist immer das JPG und das zweite das RAW, immer unbearbeitet. Hier sieht man einen deutlicheren Unterschied...
  10. Ich antworte jetzt mal auf den Eingangsthreat, ohne alles andere gelesen zu haben und zeige hier mal JPG'S aus der Kamera, neben RAW'S aus LR, bei denen ich nichts gemacht habe, d.h. es handelt sich um die Interpretation welche LR direkt nach dem Import ausgibt. Ich verwende eine OM-D E-M 1 Mark II hier war jetzt das Sigma 56mm/f 1.4 dran. LR ist die neueste Abo-Version, ich finde die Bilder sind sehr nah beieinander. Dieses Bild ist das JPG Dieses Bild ist das RAW
  11. Ich muss mal zurück rudern... habe vorhin festgestellt, dass sich die Gummierung anfängt lösen zu wollen, naja was solls Garantie ist vorbei
  12. Ich schwöre, NEIN... wobei ich ja nichts dafür kann, wenn das dann so passiert, aber ich verspreche, von mir wird da nix ausgehen. Alles andere können wir ja über die Melden Funktion an die Moderatoren melden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung