Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

olywolle

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.091
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

41 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über olywolle

  • Rang
    olywolle

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. olywolle

    Les etudes

    Ich kann mich des Verdachts nicht erwehren, dass du "les études" meinst 😉 Die Dame dürfte ganz schön kalte Hände haben!
  2. Oder man möchte Anderen auf dem (ausgeklappten) Schirm mal ein paar Fotos zeigen: Irgendein Finger, Ärmel oder sonstewas beendet den Spaß immer fast sofort, fürchterlich. Dabei wäre es doch so einfach, die Funktion z.B. durch ein langes Drücken der LV-Taste umzuschalten. Mit der Touchscreen-Funktione geht das ja schließlich auch. Je dicker der Bauch, desto wegger 😉
  3. Die Erklärung, was das "blaue Forum" ist, hatte ich auch schon geschrieben, wurde aber offensichtlich zensiert 😉 Mal sehen, ob das mit euren Beiträgen auch passiert. Gruß Wolfgang
  4. Mir geht dieser Markenfetischismus dermaßen auf den Senkel. Was es braucht zu einem Porträt, ist Licht von einem entfesselten Blitz mit Schirm oder Softbox und einen passenden Hintergrund. Den Rest machen Fotograf und Modell unter sich aus. Schauen, kontrollieren, verbessern und kommunizieren sind die wesentlichen Elemente. Wenn man kein oder wenig Geld hat, kauft man sich sein Equipment eben gebraucht im blauen Forum, wo einem die Sachen von Leuten hinterhergeschmissen werden, die alle mal "Portrait machen" wollten und nach kurzer Zeit keine Lust mehr hatten. Ob da jetzt KimYongUn, Botox oder Father's Joy draufsteht, ist sowas von Wumpe, solange es gut funktioniert. Ich bin dann mal raus hier.
  5. Stimmt, die Abschatter sind nicht billig, aber man kann sich da tatsächlich sehr gut behelfen. Eine Matratze würde ich da nicht rumschleppen ;-), aber eine Platte aus Styropor mit schwarzem Tuch geht auch (oder ohne Tuch, dann als Reflektor). Naja, sooooo viel Erfahrung habe ich nun auch wieder nicht. Schon gar nicht mit verschieden Softboxen. Ich habe mal eine relativ billige mit Stativ bei Enjoy gekauft, die habe ich innen noch ein wenig modifiziert, damit sie gleichmäßiger ausleuchtet. Die benutze ich gerne und finde sie völlig ausreichend für diverse Arten von Portraits. Was du mit Business Portrait meinst, ist mir nicht so deutlich. Ist es das, was man auch "Headshot" nennt? Das scheint mir mit zu den einfachsten Aufgaben zu gehören. Voll und schattenlos von vorne ausleuchten und dann: knipsen, was das Zeug hält. Was du in/mit einem etwas anspruchsvolleren Portrait haben möchtest, erreichst du eigentlich mit dem richtigen "Setzen" des Lichts, also hoch, mittelhoch, tief, halb rechts/links usw. und mit den richtigen Anweisungen für das Modell. Auch nicht unwichtig sind der Hintergrund (weiß, schwarz, grau, glatt, strukturiert usw.), die Brennweite und gewählte Blende, Abstand Kamera-Modell-HG. Ach, eben alles, was mit Portraitfotografie zusammenhängt. Bücher und Youtube Videos dazu gibt es mehr als genug ;-). Das Equipment ist eigentlich nicht das Wichtigste. Gute und teure Ausstattung ist "nice to have", aber das gewünschte Foto machst immer noch du. Einzig, dass du mit Systemblitzen kein Einstelllicht und somit keine Vorabkontrolle hast, ist gewöhnungsbedürftig. Üben, üben, üben, dann wird das schon 🙂 Das magst du jetzt vielleicht ein wenig desillusionierend finden, aber so sehe ich das eben. LG Wolfgang
  6. olywolle

    Oktoberstimmung...

    Still ruht der See (auch ohne Langzeitbelichtung 😉 Wunderbar! LG Wolfgang
  7. Ich gebe noch zu bedenken, dass du in einem Zimmer mit weißen Wänden und Decke sehr viel Streulicht bekommst, was zu unerwünschten Ergebnissen führen kann. Ein oder zwei (große) Abschatter sind da sehr willkommen. Ich habe seit Jahren einige YongNuo-Blitze (560 I und II), etliche Sender und Empfänger von derselben Firma (alles günstig gebraucht gekauft 😉 ), eine Softbox und zwei Schirme und kann beinahe alles damit machen. Gruß Wolfgang
  8. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für deinen "Roman", den ich verschlungen habe 🙂 , weil ich ihn kurzweilig und äußerst informativ fand. Ich fummele auch ein wenig mit Video herum, wenn auch nicht auf Konzerten, kann aber mit deinen Tipps viel anfangen. Nochmals Danke! Lieben Gruß Wolfgang
  9. Genau, viele kleine helle Dinge, wie bei meinem Bild die Blätter eines Baumes, und dann noch die richtige Entfernung und es klappt mit denen mit dem Blubb 🙂
  10. Für die Kringel brauchts kein Trioplan, das geht auch mit anderen Altgläsern, die nicht "Kult" sind. Hier eins mit einem Konica 40mm, 1.8. Die junge Dame ist meine Enkelin, ich hab' sie um Erlaubnis gefragt 😉 Lieben Gruß Wolfgang
  11. olywolle

    Landwasserviadukt

    Tolles Foto! Ist die Brücke von unten beleuchtet, bzw. wie kommt es, dass nur der mittlere Bogen ausgeleuchtet ist? Da hat man Glück, dass man in der Schweiz wohnt, gell ;-), so'n Foto habe ich hier in Holland noch nie gemacht ;-)) Lieben Gruß Wolfgang
  12. Wie Omzu richtig sagt, machen das im Prinzip alle Objektive, nur ist das bei vielen so leise, dass du es nicht hörst. Es gibt auch in der anderen (lauten) Richtung Ausreißer wie bspw. das 25mm, 1.4 Panaleica, das so laut rattert, dass es den Spitznamen "Klapperschlange" bekommen hat 😉 Und dass man das an verschiedenen Kameras unterschiedlich wahrnimmt, könnte an der Geräuschdämpfung liegen, die der jeweilige Body als Eigenschaft mitbringt. Gruß Wolfgang
  13. Ich denke, das "nicht Verstehen" hat damit zu tun, dass ich solche Aufnahmen in der Regel nicht mache und deine Vorgehensweise nicht nachvollziehen kann. Für mich ist es so - und das habe ich eben nochmal mit einer etwa 40m entfernt sitzenden Taube ausprobiert - dass ich die Taube scharf gestellt, dann losgelassen und etwas später dann ganz durchgedrückt habe. Da der Fokuspunkt/das Motiv sich ja nicht verändert hat, saß der Fokus innerhalb von ein paar Millisekunden. Das habe ich mit S-AF und C-AF ausprobiert und keinen Unterschied festgestellt. Für mich wäre das also kein Problem, was aber nicht heißen soll, dass das für dich auch so sein müsste! Jeder hat seine Vorlieben und ich habe jetzt verstanden, warum du das tust und dass es für mich und meine Art zu fotografieren keinen Vorteil bietet. Um nichts anderes ging es und ich danke dir für deine Erklärungen und die der anderen 👍. Gruß Wolfgang
  14. Ungeduldig bei Landschaftsaufnahmen... hmmm, wie geht das? ;-)) Panoramen aus der Hand ... mache ich auch, aber da hat man doch die Blende meistens klein / Schärfentiefe groß und möchte, dass alle wesentlichen Teile des Panos auch scharf sind. Ein S-AF (also einfach durchdrücken) jedes Mal ist da doch geradezu prädestiniert?! Eher noch im Gegenteil, wenn ich zu Beginn des Panos scharf stelle und diese Scharfstellung beibehalte, bin ich doch spätestens beim dritten/vierten Bild durch die Körperdrehung und den sich verändernden Abstand zum Motiv aus der Schärfebene, oder? Oder es müssten ganz andere Panos sein, die du da machst. Die sitzenden Tiere ... ich lese deine Worte, aber es erschließt sich mir nicht, vor allem, wo wir doch einen wahnsinnig schnellen AF in unserem System haben. Auch Precapture wäre da noch eine gute Wahl, würde ich denken, zumindest, wenn es dir gerade um den Moment des Wegfliegens geht. Aber egal, ich habe nun zumindest verstanden, warum du BBF für Dich gut findest, und darum ging es ja 🙂 Gruß Wolfgang
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung