Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

DerDet

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    102
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

15 Gut

Über DerDet

  • Rang
    DerDet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Tja, ich sehe das ähnlich wie „schokopanscher“! Ich befürchte, in ein paar Monaten gibt es die PL-10 dann wieder mit einem 35‘er Makro als Zugabe... Im asiatischen Raum verkaufen sich diese Kameras ja wohl ganz gut.... Ich hätte mich sehr über eine PEN-F II oder ähnliches gefreut. Ist aber ein anderes Thema und wurde/wird hier ja schon an anderer Stelle diskutiert.
  2. Gut zu wissen! Wie "gesagt", ab der M10 I habe ich die Kamera nicht mehr im Fokus gehabt!
  3. Aus der M-10'er Reihe kenne ich nur die I und die fand ich ehrlich gesagt von der Haptik und Verarbeitung nicht so überzeugend. Ich hatte davon mehrere in der Hand und alle knarzten auf der Rückseite wo der Daumen seinen Platz findet. Keine Ahnung wie sich die II und III weiterentwickelt haben.... Die M5 II war meiner Meinung nach tip top verarbeitet und eine tolle Kamera. Habe mich dann aber doch für Pen-F entschieden. Diese Kamera nehme ich jeden Tag in die Hand und fotografiere seit 2017 mit extrem viel Freude damit! Bin aber trotzdem sehr gespannt auf die M5 III. Die Messlatte, im Vergleich zur Pen-F, hängt für mich aber sehr hoch!!!
  4. Ich gebe auch mal meinen Senf dazu. Meine Frau fotografiert ebenfalls und ausschließlich mit der PEN-F. Ihr fehlt nichts an der Kamera und auch kein sonstiges Zubehör oder Objektive. Sie ist völlig zufrieden und hat 0 Ambitionen die Kamera oder eines ihrer Objektive zu tauschen. Also, alles super! So, und trotzdem kam letztens mal ganz unverhofft die Frage warum es bei anderen Herstellern so viele neue Modelle gibt? Tut sich da nix mehr? Hast Du mir nicht erzählt, 2019 sei ein Jubiläumsjahr? Sie interessiert sich nicht die Bohne für etwas Neues und trotzdem fällt ihr auf, dass es um Olympus im Gegensatz zu anderen Herstellern recht ruhig zugeht. Von daher verstehe ich hier schon den einen oder anderen der sich so seine Gedanken macht.
  5. Ich glaube, der „raue Ton“ rührt daher, dass sich viel mehr Benutzer Sorgen um das eigene System machen als vielleicht zugegeben wird. Vielleicht reagiert der eine oder andere deshalb etwas gereizter. Wie gesagt, reine Vermutung! Ich möchte mich da selber gar nicht von ausnehmen. Ein paar Signale wie es weitergeht würde ich mir von Olympus schon wünschen. Ich denke das Thema Pen-F ist durch. OK, Haken dran. Was gibt die Palette sonst noch her? Die brandneue M1X passt weder zu meinem Budget noch zu meinen Anforderungen. Obwohl ich das mFt System sehr mag, schneide ich ich das eine oder andere Bild ins 3:2 Format und bei den aktuellen Modellen mit 16 Megapixeln geht mir dann zu viel Auflösung verloren. Bleibt neben einer aktuellen Pen-F mit ungewisser/keiner Weiterentwicklung noch die OM-D M1 Mark II für mich in der Auswahl. Das lässt mich dann schon hier und da mal zu anderen Herstellern schielen 😀 denn dort ist die Palette deutlich breiter aufgestellt. Ich fotografiere seitdem die Olympus E-3 auf den Markt kam mit Olympus. In diesem Zeitraum wurde Olympus schon zig mal zukünftig beerdigt..... Aktuell mache ich mir aber schon auch ein paar Sorgen.....dies geht momentan sogar so weit, dass ich aktuell nicht weiter in das System investiere..... Um den Bogen zum eigentlichen Thema zurückzuführen: Mich stimmt das Thema eher nachdenklich als optimistisch!
  6. DerDet

    Pen F

    Danke! Das sehr amatuerhafte Setup war wie folgt: Den FL-600R habe ich über den mitgelieferten Ständer provisorisch auf einem Stativ befestigt. Das Stativ war auf voller Höhe ausgezogen (ca. 1,64m) stand rechts hinter dem Motiv. Den Blitz habe in einem 45 Grad Winkel nach unten "feuern" lassen. Da ich keine Softbox habe, wurde Butterbrotpapier in 2 Lagen vor dem Blitz befestigt. Der Hintergrund, ca. 2 Meter vom Motiv entfernt, ist eine Tür über welche die goldene Seite einer Rettungsaktion-Isolierfolie hing. Den FL-600 habe ich auf manuell, remote und einer einer Blitzleistung von 1/64 der normalen Blitzleistung (1/1) eingestellt. Ausgelöst wurde der FL 600 über den kleinen mitgelieferten Blitz der Pen F. An der Pen F hatte ich das Zuiko 45mm F1,8 @1,8. Die Entfernung zum Motiv war ca. 50-60 cm. Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich?! 🙂
  7. DerDet

    Pen F

    Seit ungefähr 4 Jahren habe ich einen Olympus Blitz FL-600 R. Nachdem ich diesen als Geschenk bekommen hatte war ich natürlich Feuer und Flamme. Die anfängliche Euphorie ließ aber schnell nach. Ich habe alles, wirklich alles in Grund in Boden geblitzt. Man sah es jedem Bild auf Anhieb an. Kennt ihr diese schrecklichen Fotos auf denen man z.B. bei Portraits alles tot blitzt. In letzter Zeit habe ich mir dann mal wieder das eine oder andere Tutorial auf YouTube angesehen und beschlossen mich diesmal "ernsthafter" an die Sache heranzugehen :-) Nach wahnsinnig vielen Versuchen ist dieses Foto eines, bei welchem ich gedacht habe, das könnte man hochladen :-) Sorry für den ganzen Text!
  8. manchmal frage ich mich ernsthaft warum mFt-Fotografen immer gleich so dünnhäutig reagieren? Ich fotografiere ebenfalls zufrieden mit Olympus und fand den Beitrag eigentlich ganz interessant aber bei dem einem oder anderen Kommentar musste ich echt grinsen......
  9. Hallo, hin und wieder kaufe ich die Fotohits.... Im Abo habe ich die Fotoforum ( https://www.fotoforum.de ) da man diese nur online bestellen kann. Ansonsten gibt es noch eine recht spezielle "Zeitschrift". Die ist komplett ohne Werbung und daher auch nicht gerade günstig. google mal Swan Magazin. Ich finde, da handelt es sich mehr um einen kleinen Bildband als um eine Zeitschrift...... Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen!
  10. Tja, wir sind halt alle in Technik verliebte Kunstbanausen. :-) Nein, stimmt Frank und würden die Bilder nicht missachtet hätte man zumindest eine Diskussion bzgl Rauschen und abgesoffener Bildbreiche,,,,
  11. DerDet

    PurpleDream III

    Wow, sehr gelungen! Ein Bild welches an die Wand gehört!
  12. Hallo zusammen, ich habe gerade gelesen das es einen neuen Wettwerb von Olympus gibt. Ich habe hier im Forum nichts dazu gefunden und dabei hoffentlich nicht falsch gesucht..... Hier geht es zum Wettbewerb: https://www.olympus.de/s/emotions
  13. Du, ich glaube mit den Tipps zur Pen-F wollte man Dir nur aufzeigen welche grundsätzlichen Konfigurationen man einstellen und in der Kamera abspeichern kann. Mit einer nach Deinen Vorlieben konfigurierten Kamera kannst Du dann schussbereit auf die Straße gehen kannst. Ich glaube es war schon klar, dass Streetfotografen nicht erst ewig vor der spontanen Aufnahme etwas einstellen etc. Ich könnte mir vorstellen, dass Du an einer Pen-F Deine Freude haben könntest.
  14. Du sprichst hier m.E. ein recht sensibles Thema an! Vielleicht schwingt auch unterschwellig ein bisschen Angst mit, dass ein System, in welches man ggf. viel Geld gesteckt hat, langsam aber sicher an „Bedeutung“ oder „Zukunftssicherheit“ verliert. Ich kann mich selbst nicht davon freisprechen. Ich bin vor vielen Jahren von Nikon DSLR zum mFt-System von Olympus gewechselt und empfand diese neue Leichtigkeit in Form von Body und Objektive als sehr angenehm. Besonders stark wirkte es sich natürlich bei den Objektiven aus. Meine 1.8‘er Objektive (17mm, 25mm, 45mm) und das 60‘er Makro wogen gefühlt weniger als z.B. ein Nikkor 24-70. Wenn ich mir heute die neuen Zuikos mit f1,2 ansehe weiß ich ehrlich gesagt nicht ob ich damals - hätte es diese Pro‘s schon gegeben- einen Wechsel vollzogen hätte. Ich habe mir auf der diesjährigen Photokina mal die neuen Produkte der großen 3 angesehen und finde mittlerweile ebenfalls recht handlich und wenn es nicht unbedingt ein f1,2 für Kleinbildformat sein muss, würde ich gemessen an dem was ich brauche, auch nicht mehr soooo viel mehr an Gewicht tragen müssen. Als Panasonic jetzt auch Kleinbildformat angekündigt hat, würde mir ehrlich gesagt auch ein bisschen schwummerig und ich habe mich gefragt, wie lange sie noch Freude an der Weiterentwicklung von mFt haben. Ja ok, sie haben ein neues Objektiv angekündigt aber in mir macht sich die Befürchtung breit, dass über kurz oder lang Kleinbildformat an Exklusivität verliert und sich zum „Standard“ entwickelt. Wenn Olympus die Mittel dazu hat täten sie glaube ich gut daran dort ebenfalls mitzuspielen. Dann könnte ich mich als bekennender Oly-User selbst entscheiden. So bleibt mir „nur“ eine Oly-Option. Ich fotografiere nach wie vor sehr gerne mit meiner Ausrüstung von Olympus, habe mir aber auch für meine geliebten Langzeitbelichtungen eine weitere Kamera von Sony gekauft. Die gab es vor einiger Zeit mal für deutlich unter 1000€. Die Ergebnisse meiner Langzeitbelichtungen (teilweise mehr als 4 Minuten) mit einem 16-35mm sind für mein Empfinden einfach genial. Vielleicht habe ich meine Pen-F falsch bedient, aber trotz aller empfohlenen Einstellungen, war an solchen Ergebnissen nicht zu denken. Dafür schlage ich mich jetzt mit der Konkurrenz mit ständig verdrecktem Sensor herum und kann auch keine scharfen Bilder mit Belichtungszeiten von bis zu 2 Sekunden aus der Hand machen. Was will ich eigentlich sagen? Ich erwische mich trotz aller Vorzüge von Olympus manchmal bei dem Gedanken zukünftige Anschaffungen eher nicht für das mFT-System zu machen und kann dies nicht einmal vernünftig begründen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung