Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

acahaya

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.830
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.353 Ausgezeichnet

6 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über acahaya

  • Rang
    Bavarian by nature

Letzte Besucher des Profils

1.505 Profilaufrufe
  1. Glückwunsch, das freut mich sehr für Dich!
  2. Wenn es eng ist, die Produkte zu groß für ein Lichtzelt sind und störender HG ausgeblendet werden soll, würde ich es mit einem mobillen Portrait HG Set probieren oder mit einem Kleiderständer und Stoff / Karton / Tapete / Vorhang / ... in passender Farbe. Wenn Du Blitzt oder Dauerlicht verwendest, kannst Du dann bei niedriger ISO die Blende weit genug schließen, um das ganze Produkt im Fokus zu haben. Beim 12-40 kann es sein, dass das lange Yende nicht nah genug ist, wobei 25-40mm an mFT realistisch und unverzerrt wirken. Inspiration für H8ntergründe findest Du z.B bei Kristian Schuller https://www.kristianschuller.com/category/archive
  3. Ich konnte den Doodle nicht aktualisieren und habe daher einen neuen Eintrag gemachz, wir könnten am ersten Augusteochenende.
  4. Wie? Du hättest für 100 Euro und den MC-14 einen MC-20 bekommen? Musste man für den Tausch irgendwas mitbringen? Rechnung, Garantiekarte o.ä.?
  5. warum, wenn Du AF Home einmal eingerichtet hast, weist Du es einer Taste zu und dann reicht 1 mal drücken zum hin- und herschalten.
  6. Spontan fällt mir da nur AF home ein, falls Du das notmalerweise nutzt um schnell auf S-Af zu wechseln, dann vielleicht ein Myset mit C-AF als Standard und C-AF+TR bei AF Home. Dazu dann einen Button mit Mf Belegen und MF mode 3 einstellen, mit S-Af auf einem Button Deiner Wahl ..... und dann musst Du Dir das ganze noch merken 🤓😜😜
  7. Du kannst ja mal über eine Kopie die „Autokorrektur“ Deines Bildbearbeitungsprogramms bzw. RAW Konverters laufen lassen. Das bringt gerade wenn man sich mit dem Bearbeiten noch nicht so gut auskennt, oft schon mal einen guten Ansatz, den man dann ggf. abmildern oder verstärken kann. Dabei wird meistens die Belichtung, Farbe und Kontrast korrigiert, was dann oft auch gleich schärfer und knackiger wirkt. Wichtig wäre auch, dass Du CAs entfernst. Beim Schärfen musst Du aufpassen, fass kleine Details da wo Du sie sehen willst, gut rauskommen, das soll aber nicht zu grissligem Himmel führen. Deshalb ist es gut, wenn man Effekte lokal anwenden kann und nicht aufs ganze Bild. Halos an den Kanten sollten übrigens auch nicht entstehen. Wichtig wäre noch, möglichst nicht unterschiedliche Farbprofile zu verwenden, d.h. der Ausbelichter erwartet sRGB und Du lieferst AdobeRGB oder er erwartet ProPhotoRGB und Du lieferst sRGB. Ach ja, Du musst für die Ausgabegröße und das Material passend schärfen. Und Du müsstest wissen ob auf mattem, seidenmattem oder glänzendem ... Fotopapier „ausbelichtet“ wird oder ob es Fineart Drucke z.B. auf Barytpapier werden sollen. Da hilft am besten ausprobieren, z. B. bei Saal Digital, die machen das gut, das Hochladen ist einfach und alles ist sehr bezahlbar.
  8. Olympus hatte den 20 Mpx Sensor ja auch zu erst in der PEN-F und erst später eine nochmal neuere Version in der E-M1 II. Auch bei FT gan es zwischen E1 und E3 sowie zwischen E3 und E5 neue Sensoren durchaus in kleineren Kameras. Deshalb ist an der Annahme, einen neuen Sensor würden wir frühstens in der E-M1 III sehen meiner Meinung nach nichts dran. Ich fürchte allerdings, dass es für GS oder 24 Mpx als Oly mFT noch etwas zu früh ist, d.h. die E-M5III wird einen weiter entwickelten Sensor mit passender neuer TruePic Engine basierend auf der EMIX bekommen. Also das was früher sehr charmant als Sensor Tweaking bezeichnet wurde und kleine Verbesserungen hinsichtlich Rauschen und Dynamik aber keine wirklich großen Qualitätssprünge enthält.
  9. Ob und wann man ein kleines oder normal großes AF Feld nutzt oder einen Cluster von mehreren, hängt immer stark von der Aufnahmesituation sowie der Größe und der Struktur des Motivs ab. UND von der Bereitschaft des Fotografen, immer die beste Wahl für die Situation einzustellen 😉 Grundsätzlich verhält sich der AF so, dass er bei mehreren Feldern das nimmt, das am meisten Kontrast hat. Wenn man ein kleines Motiv hat und genau auf eine bestimmte Stelle fokussieren möchte, dann macht man das am besten mit einem Feld, u.U. sogar mit dem kleinen. Wenn es aber egal ist, weil man z.B. mit S-AF leuchtende Wolken am Himmel zu Sonnenuntergang fotografieren will und sich der AF mit dem normalen Fokusfeld schwer tut, dann kann man da seht gut einen Cluster von 5 oder 9 Feldern nehmen. Es darf dann nur nichts in den Af Feldern sein, was den Fokus ablenken würde. In meinem Beispiel der Ast eines Baumes, der viel näher wäre als die Wolken. Bei C-AF und Serienbild kommt noch dazu, dass der Fokus ja dem Motiv, welches u.U. die Distanz zur Kamera verändert, folgen soll. Das Motiv soll bitte immer korrekt fokussiert sein. Beispiele wären Jaelles Hund, ein im Zickzack fliegender Bienenfresser und ein Basketballspieler. Hier muss ich mir jeweils erst mal überlegen, welche Form meine AF Gruppe denn haben sollte. Die EMIX würde hier sogar die Definition einer Säule für den Basketballspieler zulassen. Dann stellt sich die Frage, wie gut wir das Fokusfeld auf dem Motiv halten können. Falls wir mal nicht ganz mitkommen, kann der AF eines der umgebenden Felder verwenden, sofern wir gerade einen Cluster verwenden. Wenn wir Start in der Mitte aktiviert haben, wid der AF das was dann hoffentlich genau unter dem mittleren AF Feld liegt, als zu verfolgendes Ziel interpretieren, auch wenn dieses dann eher unter einem der äußeren AF Felder des Clusters liegt. Ansonsten nimmt der AF das was den meisten Kontrast hat. Bei der E-M1 Ii und der EMIX kann der AF zusätzlich „Bewegung im Bild“ erkennen, hierfür sind mehrere Af Felder natürlich hilfreich. Hat man statt „Starte in der Mitte“ die Einstellung „Prio in der Mitte“ eingestellt, dann versucht die Kamera möglichst immer das mittlere AF Feld zu verwenden und nimmt die äußeren nur, wenn unter der Mitte nicht genug Kontrast ist. Man sollte die beiden Einstellungen nicht kombinieren, das bringt den AF durcheinander.
  10. Nein, das Objektiv ist zwar an sich OK, Du brauchst aber einen Adapter und mit Deiner OMD E-M10 II ist der Autofokus dann kaum zu gebrauchen. Wenn Du mehr Weitwinkel auf Deinrn Bildern brauchst, dann mach einfach ganz schnell mit manuellen Werten für die Belichtung und festem Weißabgleich freihand 2-3 Aufnahmen nebeneinander (quer oder hoch mit ca. 1/3 Überlappung) und lass daraus später von Deinrm Bildbearbeitungsprogramm ein Panorama draus machen. Das hat zusätzlich den Vorteil von mehr Auflösung für einen großen Druck oder Du kannst das Bild kleiner rechnen, falls es wegen hoher ISO rauscht, z.B. in der Kathedralr. Da musst Du dann nur darauf achten, dass die Belichtungszeit nicht zunlang wird. Ansonsten würde ich wenn Du Dit für die Reise noch ein Objektiv kaufrn willst, das schnucklig kleine Oly 9-18 mFT holen oder das Panasonic 12-60 oder Du verkaufst Deine zwei Kit Objektive und holst Dir das neue Oly 12-200. Ansonsten wäre vielleicht etwas ausreichend weitwinkliges und lichtstärkeres für Innenräume nicht verkehrt, ich hatte anfangs das Pannasonic 20/1.7, das ist gut und günstig. das Panny 15/1.7 oder das 14/2.5 Pancakr wären auch gut, letzteres gibt es recht günstig. Dir beiden Olys 17/1.8 und 12/2 sind auch sehr gut aber nicht ganz günstig. Von Samyang gibt es ein sehr bezahlbaes 12/2 aber ohne AF. Sehr gut aber auch ohne AF ist auch das Laowa 7,5/2. Je nach dem wie lange Du unterwegs bist, kannst Du Dir für so einen Urlaub oder Kurztrip auch über Olympus Test&Wow ein Objektiv ausleihen (gegen Kaution). Oder halt bei einem Objektivverleih, das kostet auch nicht die Welt und man kann mal ausprobieren was einem gefallen würde odet nicht.
  11. Ich würde die OMD mit allen 3 Objektiven mitnehmen. Das Tele eignet sich ganz prima für kleinere Details an Gebäuden und für Blicke über die Stadt. Wenn Dubein kleines Stativ hast, dann nimm das auch mit, denn es gibt viele Stellen, an denen man abends schöne Motive findet, die man ruhig etwas länger belichten kann. Ich war bisher immer für lange Wochenenden in Lissabon und hatte entsprechend eine Mehrtageskarte für das ganze öffentliche Verkehrsnetz. Kostet nicht viel und man ist flexibel. Wenn man gut zu Fuß ist, macht es sehr viel Spaß, die Viertel der Altstadt zu Fuß zu erkunden, man kann in Vierteln wie der Baixa, dem Bairro Alto und der Alfama ruhig auch mal durch kleine Gässchen laufen und in Hinterhöfe schauen. Ich persönlich fahre morgens auch gerne nach Belém und schaue mir das Treiben an der Uferpromenade an, danach gibts Frühstück mit den leckeren Pastéis de Nata. Der Torre de Belém ist allerdings auch zu Sonnenuntergang schön und sind ist das Kloster und die Brunnen davor auch schön beleuchtet. Wenn zusätzlicher Tag 1 Tag Zeit ist, dann lohnt es sich mit dem Zug nach Sintra zu %ahren und sich das Städchen, die beiden Schlösser, den Schlosspark und die maurische Zitadelle anzusehen. Auf 22 Places gibt es viele gute Tipps für Lissabon selbst und Ausflüge in die Umgebung (Porto wäre mir allerdings zu weit) https://www.22places.de/lissabon-sehenswuerdigkeiten/ https://www.22places.de/lissabon-ausfluege/ und hier gibts die Pastetchen, falls das Cafe voll ist kann man auch einfach welche kaufen und an der Uferpromenade mümmeln. https://pasteisdebelem.pt/en/
  12. acahaya

    AAPOD

    Gratuliere! Tolles Bild!
  13. Vermutlich haben diejenigen von uns, die hier so wie ich bei Bedarf gerne schnell mal einen Hinweis abrufen würden, der sagt warum etwas blockiert ist, die dahinter stehende Philosophie nicht verstanden: Je mehr Funktionien die Kamera hat und je komplizierter deren Verhalten dadurch wird, desto besser muss ich sie kennen. Damit komme ich quasi in eine kleine aber feine elitäre Gruppe der Oly Shooter, die ihre Handbücher rückwärts auswenig aufsagen können und einem auch wenn man sie mitten in der Nacht aufweckt, verschiedene Möglichkeiten nennen kann, um den Bildmodus zu ändern.. Die Depperl, die sich eine kurze Info wünschen, warum eine Funktion gerade nicht funktioniert, sind einfach zu dumm um mit ihren Gerätschaften richtig umzugehen. Denn die Idee, man könnte durch Drücken des Info Buttons erfahren, warum der AF oder Blitz grade nicht geht oder ein Menükommando ausgegraut ist, ist völlig absurd, denn diese würde ja voraussetzen, dass der Programmierer die Bedingungen kennt und verstanden hat, wenn er eine Funktion „disabled“.😉😉😉
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.