Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

acahaya

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.383
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von acahaya

  1. Die meisten RAW Konverter wenden im Rahmen des mFT Standards - auch bei einem Darkframe - die für das Objektiv hinterlegten Korrekturen auf das Bild an - ohne dass Du selbst etwas an- oder abschaltest. In LR kannst Du diese Autokorrekturen nicht mal abschalten, da sie fest mit dem jeweiligen Objektiv verknüpft sind und normalerweise die Abbildungsqualität erheblich steigern.
  2. acahaya

    Prinzessin Ranjasari

    da war ich bei der Bearbeitung etwas schlampig, im Gesicht reflektiert all das Gold und beim schattigen Teil des Arms schlägt die Rot-Tönung der Tiefen zu. Ebenso bei der unteren Handinnenfläche. Und der andere Arm könnte etwas dunkler sein. Gut gesehen!
  3. acahaya

    Prinzessin Ranjasari

    Vom Album Menschen im Studio und anderswo

    Endlich hat mein Lieblingsstudio wieder auf und ich war am Sonntag Nachmittag für eine Session mit Headpieces von Lucia Venezia München dort. Dieses Oufit und die Haltung des Models haben mich sehr an den balinesischen Legong Tanz erinnert, auch wenn der eher von jungen Mädchen getanzt wird. In einer Variante wird die Prinzessin Ranjasari entführt und von einem riesigen Raben gerettet. Die Tempel im Hintergrund sind aus dem Pura Luhur Batukau und mit Photoshop reingebaut.

    © 2020 acahaya

  4. acahaya

    Menschen im Studio und anderswo

    Eine kleine hand-verlesene Auswahl meiner Menschenbilder. Die meisten davon sind im Studio entstanden, früher mit FT und nun mit mFT.
  5. acahaya

    Alter Olivenbaum

    Der Baum hat Charakter!
  6. acahaya

    Sonnenaufgang

    hat sich gelohnt!
  7. Bei Adobe Portfolio muss man halt mit bestimmten Inhalten aufpassen, z.B. ist das nichts für Aktfotografen. Und man darf nichts Gotteslästerliches hochladen 😉 Schon alleine wegen der DSGVO würde ich dann wohl lieber einen Hoster in der EU nehmen.
  8. Ich suche seit 2 Jahren nach einer Alternative, ist echt nicht einfach. Bisher habe ich noch nichts gefunden, mit dem ich meinen Seitenaufbau und mein Design, geschützte versteckte Kundengalerien, Hierarchien, Kombination von Blog und Galerie und das Befüllen via Lightroom so einfach wieder hinbekomme. Es wird aber auch bei mir auf Wordpress oder Joomla mit entsprechenden Templates herauslaufen.
  9. Dankeschön 🥰🥰🥰🥰
  10. Eigentlich war das Foto mal für Samhain gedacht aber jetzt passt es irgendwie auch.
  11. acahaya

    Man kanns auch übertreiben

    Vom Album Menschen im Studio und anderswo

    Man kann das mit der Alltagsmaske auch übertreiben und wenn man dann auch noch in den Wald zum Joggen geht, kommt so was dabei raus ;-)

    © 2020 acahaya

  12. Falscher Weißabgleich != zu warmer WA. Bei Dir ist zu viel Magenta drinnen, nicht zu viel „Amber“. Olympus JPGs sind u.a. deshalb oft - aber wie man an Deinem Beispiel sieht nicht immer - so schön anzusehen, weil die Rot-Sättigung leicht erhöht ist. Der Bildmodus Portrait berücksichtigt das und erzeugt normaler Weise bei korrekt belichteten Bildern auch JPGs mit ansehnliche Haut. Im RAW Konverter sollte - außer beim Oly Workspace - zum einen weniger Rot-Sättigung angezeigt werden und zum anderen kann man da sowohl durch Korrektur des Weißabgleich (Magenta raus) als auch bei den einzelnen Farben nach Wunsch oder mit Hilfe von Presets für Hauttöne sehr schnell ein ansehnlicheres Ergebnis bekommen. Der TO muss sich entscheiden ob er JPGs mit brauchbare Haut haben möchte (Portrait und bei Bedarf Grün +1 oder +2) oder an den RAW Dateien korrigieren möchte.
  13. Gute Idee! Muss ich morgen gleich mal probieren.
  14. Die Schraubeninsel bei Nacht Gestern habe ich auf Facebook eine witzige Fotoidee gesehen und das heute gleich nach gebastelt. Leider finde ich das Original nicht mehr, hätte es sonst gerne verlinkt. Man braucht ein schwarzes spiegelndes Tablett oder was Schwarzes mit einer Glasplatte oder Folie drauf, ein schwarzes Stück Stoff als Hintergrund, Schrauben, Nägel, Bits, Kabelklemmen, ... und was die Werkzeugkiste sonst noch hergibt, etwas Deko Glassand sowie eine Lichterkette. Daraus baut man sich eine Skyline, beleuchtet den Hintergrund mit ein paar der Lichterkettenlichter (Rest abdecken) und fotografiert diese so dass man die Reflektion gut sieht. Im Raw Konverter dann ein bisserl Feinschliff geben und wenn man mag kann man nachher in Photoshop das "Wasser" noch ein wenig kräuseln, so dass es echter aussieht. Viel Spaß beim Nachmachen, man kann da sicher auch mit Muttern und so lustige Dinge bauen und auf Weiß stelle ich mir das auch spannend vor. Edit: Das Bild das mich inspiriert hatte wurde mittlerweile gefunden, es ist von Leon Pullein.
  15. Liegt am Weißabgleich und daran, dass in den Oly JPGs die Rottöne meist etwas stärker gesättigt sind. Hast Du es mal mit dem Modus „Portrait“ versucht? Der macht bei JPGs gefälligere Hauttöne.
  16. @jagabua: Das schaut echt richtig gut aus! @Severino Danke. Das mit dem Wurmloch stimmt 👽. Habe gestern mit Eiswürfeln, Schrauben, Wasser und Christbaumketten gespielt. Heute kommen die Autos mit dem Handylicht dran 😁
  17. Danke für den eben so unterhaltsamen wie informativen Stammtisch. Habt Ihr alle drei richtig gut gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Mal. Die Idee dass ein Visionary oder vielleicht auch ein ganz normaler Mitforent über ein Thema spricht und vielleicht auch mal was zur Bearbeitung zeigt (Bildschirm teilen ist ja easy) gefällt mir gut. Mein erster Wunschkandidat wäre Sigi mit seinen tollen Astro Fotos. Viele Grüße noch mal an alle - Sabine
  18. Danke Hartmut. Bin sonst eher so Richtung Hippie, sprich das „Fetisch-Käppy“ ist eigentlich nicht so meins. Aber es hat wirklich gut reflektiert. Hat schon jemand was von den anderen Ideen ausprobiert? Das mit den Eiswürfeln und den Lichterketten fand ich cool und die mit dem Handy bunt beleuchteten Autos schreien gerade zu nach Live Composit.
  19. Bei der Entrauschung hat sich in den letzten 7 Jahren sicher auch bei PSE etwas getan, da der eingebaute RAW Konverter ja auf dem selben ACR basiert, wie beim großen Photoshop und bei Lightroom. Und da hat sich ganz definitiv sehr sehr viel verbessert, gerade bei den Oly ORFs. Probier doch einfach mal die neuste Version von Photoshop Elements aus. UND: Lege Deine Bilder wenigstens in Unterordner für Jahre und Monate sortiert ab, dann braucht Dein Rechner auch nicht mehr so lange, um die Bildvorschauen zu laden.
  20. Anbei ein "Kunstwerk" aus den oben verlinkten Foto-Ideen 😎😁. Probiert das mal als Selfie vor dem Fernseher - da kommt man echt ins Schwitzen und denkt zur Abwechslung mal nicht an das Virus sondern fragt sich wie man gleichzeitig die Alufolie zur Reflektion halten und den Auslöser am Handy bedienen soll, während einem beim Kontroll-Blick aufs Display das Lächeln nicht total entgleitet PS: Kluge Menschen checken nicht nur auf dem Display ob das Kunstlicht Streifen macht. PPS: Ich laufe sonst nicht so rum aber ich wollte eine reflektierende Kopfbedeckung und der Aluhut hat nicht funktioniert 🤪
  21. Ich habe Gott sei Dank noch viel Arbeit und habe die letzten Tage meine Freizeit mit Masken nähen verbracht. Deshalb liegt meine Fotoquote der letzten Woche bei Null. Wird sich aber sicher wieder ändern. Falls Euch langweilig ist: Diese Ideen für ein kreatives Homeshooting von Martin Krolop finde ich ganz lustig und sie lassen sich mit Olympus Dank Live Composit noch sehr viel besser und einfacher umsetzen als mit einer Nikon. Also stört Euch nicht daran, dass der Link zu Mynikon führt!!! Die Ideen sind wirklich gut. https://www.mynikon.de/inspiration/nikon-magazin/CreateYourLight-FotoHacks-mit-Martin-Krolop
  22. Das 75-300 - von dem es übrigens zwei Versionen gibt - ist ein bezahlbares und vielseitig nutzbares Reise- und Wandertelezoom. Die Qualität der Exemplare scheint ein wenig zu schwanken und viele Exemplare sind am langen Ende ein bisserl weich aber nachgeschärft immer noch gut nutzbar. Im Brennweitenbereich von 75-299mm ist es dem hervorragenden 300/4 übrigens überlegen 😉, bei 300mm dann eindeutig nicht mehr. Dafür wiegt und kostet es auch deutlich weniger. Vom Einsatz her sehe ich das so wie @Bluescreen, wer ein professionelles lichtstarkes Wildlife und Sporttele braucht, kauft was anderes. Wer entspannt zum Wandern geht oder in einen ganz normalen Urlaub fährt, in dem man auch mal ein paar Teleaufnahmen machen möchte, für den ist das 75-300 eine gute Wahl. Für professionelle Fotos von Safaris, Kolibrijagd in Costa Rica oder ähnliche Motive, bei denen es auf hervorragende Abbildungsleistung Brennweite und Lichtstärke ankommt, eher nicht. Für Vögel im Garten, die man ja auch an geeigneter dekorativer Stelle mit ausreichend licht anfüttern kann, funktioniert es natürlich auch. Hinweis zur Verwendung mit C-AF und hoher Seriengeschwindigkeit: Die meisten Olys führen unabhängig vom Objektiv bei C-AF mit hoher Serienbildgeschwindigkeit den Fokus nicht nach, d.h. bewegt sich das Motiv ist nur das erste Bild korrekt fokussiert, der Rest nur bei Zufallstreffern. Nachgeführt wird nur bei niedriger Serienbildgeschwindigkeit! Um durch Zweige oder bei Gräsern und Gebüsch in der Nähe des Motivs genauer fokussieren zu können, sollte man das kleine Fokusfeld (Quadrat) verwenden, ggf. in Kombination mit dem 2xDigizoom. Mit letzterem sieht man im Sucher doppelt so gut, worauf man fokussiert, das JPG ist dann aber u.U. für die Tonne. Ach ja - bitte nicht vergessen, dass 300mm an mFT von der Stabilisierung wie 600mm KB zu sehen sind. Auch wenn die Stabis gut sind, man sollte das bei den Verschlusszeiten mit im Hinterkopf haben. PS: Ich habe das 75-300II und das 300/4 und nutze leihweise gelegentlich das 100-400 einer Freundin, habe also praktische Erfahrung.
  23. Aber nur an einer E-M1 oder wenn sich das Motiv nicht bewegt 😀
  24. Ein paar von Euch haben schon ein merkwürdiges Anspruchsdenken. Na gut, der Rucksack hat keine Lowe pro Qualität, an meinem Rücken funktioniert er aber für kleinere Fototouren ganz prima. Brauche ich mehr Tragekomfort oder mehr Platz, dann nehme ich den großen Rucksack, brauche ich noch weniger dann halt eine kleine Tasche. Ich hatte nie die Erwartung, dass ein Promotionsartikel der Nonplusultrarucksack mit überragender Qualität sein würde und auch bei mir war die Promotionsaktion ganz bestimmt nicht der Grund warum ich eine E-M1 III bestellt habe. Es ist einfach eine nette Geste seitens des Herstellers und da jetzt abfällige Bemerkungen zu machen, wirft auf manche hier kein so gutes Licht. wer den Rucksack nicht braucht kann es ja so machen wie Klaus und ohne süffisantes Meckern einfach jemand anderem eine Freude bereiten. Was die verspäteten Lieferungen angeht: Ich nehme an, das ist auch ein wenig Corona geschuldet. Gerade bei kleineren Unternehmen dauern Bestellung und Versand momentan deutlich länger. Ich warte seit 2 Wochen auf eine angeblich innerhalb von 2 Tagen lieferbare Nähmschine und nehme an, die wird vor Ostern auch nicht mehr ankommen. Ich habe mit Absicht nicht bei Amazon bestellt sondern direkt beim deutschen Hersteller. Die Verzögerung nehme ich in Kauf, ich hatte schon mit sowas gerechnet.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung