Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Kabe

Members
  • Content Count

    4,813
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

688 Excellent

Personal Information

  • Location
    Mannhardtstr., München, Bayern, 80538, Germany

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn das bei uns war, würde ich mal von einem Teilalbino einer weiblichen Amsel ausgehen.
  2. Tja, Kamera rumliegen gelassen, da kam ein 6-Jähriger, macht den Gehäusedeckel auf und hinterlässt seinen Fingertapper auf dem Sensor… grrr. Wie bekommt man Fingertapper am besten runter? Danke! Klaus
  3. Auch ein 300er kann schon mal einen Schuss haben… aber um das festzustellen, muss man wirklich ein paar Sachen beachten: Auf lange Entfernung spielt die Luft dazwischen optisch die Hauptrolle, alles über 10m ist normalerweise nicht für Vergleichsaufnahmen geeignet Lange Zeiten nur bei statischen Motiven ausprobieren, kein Stabi stabilisiert die Subjekte… Wasserflächen sind geradezu prädestiniert für Fehlfokus, da der AF sich gerne eine Reflektionskante krallt Offenblende bis eine Blende angeblendet probieren. Generell erst mal mit kurzen Zeiten anfangen, wir verlieren bei der Brennweite alle mehr Bilder durch Verwackeln and durch Verrauschen. Hoffe es hilft Klaus
  4. Die Schnatter-Ente ist ja aufgrund ihrer vielfältigen Federmuster immer ein sehr dankbares Objekt… aber das nächste Mal versuche vielleicht, etwas weiter herunter zu kommen. Du kommst in eine bessere Perspektive und das Glanzlicht auf dem Auge wandert auch in eine bessere Position.
  5. Leutz, Ihr kennt mich lange genug, dass Ihr wisst, dass ich weder denke, der Sensor sei zu klein, noch dass ich sie zu teuer finde. Die allermeisten Leute – auch mit deutlich größeren Linsen und Sensoren, sind mit sehr vergleichbaren Bildern aus Helgoland zurückgekommen, und das mit mindestens dem gleichen Kapital- und Zeiteinsatz. Die haben einige Bilder mehr getroffen, weil Ihr AF manchmal zuverlässiger sitzt, ich habe andere Sachen gemacht, die mit ihren Gläsern kaum gehen. War ich zufrieden mit der Kamera? Aber hallo, auch wegen ihrer Ergonomie, des GPS, und der wirklich sehr praktischen Stromversorgung. Werde ich deswegen aufhören, mir Gedanken zu machen, was ich gerne praktischer hätte? Ganz sicher nicht 😉
  6. Es ist beides. Einarbeitung ist zentral, aber es gibt Situationen, in denen die Konkurrenz weniger Ausschuss produziert. Ein paar scharfe Bilder widerlegen das nicht, schon gar nicht seitlicher Schwan vor blauem Himmel, 😉 den kann die M5.1 nämlich auch. Das liegt es manchmal auch, und nicht nur bei Olympus. Die M1X hat mir viele schöne Bilder in Helgoland beschert, aber sie hat eben auch drei Serien verbaselt, von denen eine in der Zeit nicht wiederholbar war, und in denen der AF trotz Limiter und komplett unscharfem Bild mal 3s lang nicht mal versuchte, zu fokussieren. Dat nervt dann halt auch mal bei einem 3000€-Gerät. Dafür war ich halt mobil genug, Flugaufnahmen von Tordalken zu machen, das haben die Ofenrohre nicht mal versucht… Keine Rose ohne Dornen.
  7. Löschen macht man natürlich gerne in der Kamera, aber genau die Option, das übers Tablett zu steuern, fehlt mir halt im oishare… Gestern auf der Rückfahrt im Zug die Bilder durchzuschauen, die die Kamera aus dem geschlossenen Rucksack serviert hat, war schon Klasse 🙂
  8. In der Hinsicht scheint die M1X sehr viel besser zu sein. Das flutscht.
  9. Abgesehen davon, das damit der Komfort hin ist, unterstützt iOS die RAWs der M1X noch nicht, wie es aussieht…
  10. Ich korrigiere mich: Das ist einfach nur geil, zusammen am iPad zu sitzen und durch die Fotos zu schauen! 😄, den haben wir! Die M1X macht mir hier große Freude!
  11. Gerade bin ich in Helgoland und erlebe erstmals, dass das 300er zu lang für Flugaufnahmen ist 🙂 Außerdem wollte ich keinen Notebook mitschleppen, und arbeite deshalb erstmals mit Olympus Image Share zum Bilder anschauen. Das Laden und reine Anschauen funktioniert ja leidlich schnell, aber von den Features her ist hier ja wohl mal nachbessern angesagt: Keine Möglichkeit, Fotos auf der Karte zu löschen? Dafür wäre das iPad nun wirklich ideal. Teilen nur in Vollauflösung, und unter dem kryptischen Namen “Freigabe?” Bzw. Import in Fotos, dort aber nur in RAW (das iOS leider noch nicht unterstützt)? Da sach ich jetzt mal einfach: Das ist eine nette 1.0, aber so kann man das doch nicht lassen… Es ist ein Dreizeiler, ein Bild, das man scharf auf dem Schirm hat, sauber in Fotos zu importieren, und dann bietet man einfach auch mal JPG an. Auch traue ich Olympus zu, das Löschen von Bildern anzubieten, das geht auf dem Kamera-Display nämlich eher schlecht. Für mich gehört das zum Package einer neuen Kamera. Genuch geärgert, raus zum Fotografieren 😁
  12. Kabe

    P5025363-C-161

    Sehr stark! Mal wieder ein wirklich neuer Ansatz von Dir. Allmählich wirste unheimlich 😄 Magste was zum ABM sagen? Da man hier die Blattzellen sieht, nehme ich mal an, dass hier sowohl Vorsatzlinse wie Zwiris im Eusatz waren…
  13. Mit 9V 3A läuft alles wie gewünscht, ist also für den Livebetrieb (nicht etwas das Laden!) offenbar die Minimalanforderung. Angesichts der von Peter gemessenen Verbrauchswerte operiert Olympus damit jedenfalls in einem Bereich, in dem auch plötzliche Lastspitzen das Netzteil nicht aus der Ruhe bringen dürften. Kaum macht man's richtig, schon funktioniert's. Danke Euch! Klaus
  14. Wir lernen – glaube ich – alle gerne dazu… Magst Du kurz erläutern, was die tun und wofür man das gebrauchen kann? Danke Dir!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.