Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

rowi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.297
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

46 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über rowi

  • Rang
    rowi

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Leider gibt es keine Importfunktion vom Vorgänger Page Plus. Wegen anderer Technologie sei das nicht möglich, später kam dann heraus, dass Publisher derzeit weniger Funktionen als PagePlus hat. Da ich mit Page Plus zufrieden bin und einige Dokumente habe, ich dann immer anpasse, bleibe ich erst einmal bei Page Plus.... Hier der Thread: PagePlus Dokumente in Publisher öffnen
  2. 14-150II. Wenn es dir nur um etwas relativ Kompaktes für die Reise geht. Spritzwassergeschützt, günstig, mit Step-Up-Ring 58-62 kannst du evtl. Filter vom 25/1.2 (so du denn so etwas besitzt) weiterverwenden. Ich nehme es in Kombination mit dem Pana Leica 8-18 für Landschaftsfotografie. Die 12 mm fehlen, aber wenn du vom 7-14 immer nur das obere Ende genommen hast, würde es wieder passen. Und 24-70 an KB ist nun mal das 12-40pro. Kommst du nicht drum herum.....aber ich fand die "Grenzöffnung" nach oben mit dem 14-150 schon sehr befreiend. Nicht immer das Objektiv wechseln zu müssen von Weit auf Tele, insbesondere in nicht-fotografierender Begleitung, hat was.
  3. ...das hat Fuji versucht, was dazu führt, das es erstens (aus Kostengründen) nicht bei allen Objektiven einen Blendenring, sondern wieder ein elektronisches Rad vorn am Gehäuse gibt und beim Zeitrad eine Einstellung T, wo dann die Zeiten über das hintere elektronische Rad eingestellt werden (weil Zeitenrad zu ungenau). Und somit Blendenring und Zeitenrand in letzter Konseqenz nur als teures Modusrad wirken, wo man beide betätigen muss, um von A nach S oder M nach P zu gelangen. Es gibt kein Patentrezept, um eine einigermaßen komplexe digitale Kamera einfach einstellen zu können und ich finde das Olympus-Konzept, nachdem man sich dran gewöhnt hat, sehr gut und mit den vier Custom-Einstellungen und dem frei einstellbaren Custom-Menue der M1X quasi perfekt. Egal, wie ich die Kamera verstellt habe, mit den Custom-Einstellungen habe ich immer meine fest definierten Grundeinstellungen (Allgemein, Blitz, Stativ) blitzschnell eingestellt. Also: Verhalten der Augensensoraktivierung per Menü-Eintrag einstellbar, und schon ist alles gut.
  4. Ist ein Feature, das von der M1X übernommen wurde. Ich arbeite generell nicht mit dem Augensensor, sondern schalte um.
  5. Am 40-150 kann ich mir den MC 2.0 ganz gut vorstellen, 300/5.6 ist im Bereich einer normalen Consumer-Linse (70-300/4-5.6 bzw. auch das Olympus 75-300 ist da zu nennen). Aber 600/8.0 ist schon heftig dunkel.
  6. Domke F-5XC. Auf die genaue Bezeichnung achten! Da passt das 40-150 ins untere Fach, und das 60er daneben. Ich packe da sogar noch die E-M1 mit hinein. http://blog.rowi-foto.de/taschentipp-domke-f-5xc/ http://blog.rowi-foto.de/ich-packe-meine-tasche/
  7. rowi

    Verkaufrang in Japan

    Werden ja auch entsprechend vermarktet - als Lifestylegadgets. Leider fehlt die PEN-F ....
  8. Die M5.2 ist im Moment das älteste Pferd im Stall und wird bald (wie bald weiß keiner) ersetzt. Wenn es nicht pressiert, würde ich bis Herbst warten und dann unter drei Kameras auswählen (M5.2, M5.3 oder M1.2). Wenn du möglichst klein unterwegs sein willst ist natürlich die M5.2 die erste Wahl. Ich vermute, der Nachfolger wird in der gleichen Größenordnung liegen. Genial ist auch der zweitgeteilte Batteriegriff. Mit dem Oberteil, das es auch einzeln gibt, hast du einen Griff für größere Objektive und ohne bist du mit einem 1.8er oder dem 14-42 Pancake sehr kompakt unterwegs. Bei der M1.2 hast du immer den großen Griff dabei. Mit der M1.2 hast du die aktuellere Technik, die aber auch bald schon drei Jahre alt ist.
  9. Wieso kommt mir diese Anfrage so bekannt vor..... ;) Die Antwort von Olyphant ist die Lösung....
  10. Die eigene Vergabe ist praktisch. Wenn man nur das erste Zeichen belegt, bleiben die weiteren drei frei für das Aufnahmedatum: Monat 1-9,A,B,C und Tag 01 bis 31. Ich nehme "M" an der M1, "P" für PEN-F, meine Frau hat "O", weil die XZ-1 das Feature nicht hat, und mein Sohn "N" für seinen Vornamen. Alle in einen Ordner und dann mittels Umbenennung Datum und Zeit davorsetzen, schon hat man alle Bilder sortiert, und weiß trotzdem noch, von wem sie sind.
  11. Also das ist eine Schraubblende, wo man die Tulpe nach dem Aufschrauben anpassen kann? Oder passt sie in das Bajonett? Hast du einen Bestell-Link (nur für den Fall eine Falles)..... Beim 40-150 PRO habe ich auch eine Canon ET 78-II statt der Original-Blende drauf (die liegt, nach Umtausch durch Olympus wegen Auseinanderfallens, nun sicher im Schrank).
  12. Hast du einen Link dazu, wie man das einrichten muss?
  13. Das Ding scheint wertvoller und seltener als Gold zu sein. Bei ebay gibt es ein paar Amerikanische Anbieter, Gesamtkosten um 150 EUR. Bezeichnung ist übrigens 1ZE4Z252Z https://www.adorama.com/ipc1ze4z252z.html
  14. ... und die PEN-F kam vor der M1-II ....
  15. Einschraubgewinde ist blöd, da es ein extremes Weitwinkel ist. Dadurch wird die mögliche Größe der Blende sehr kurz (die Tiefe, die die Originalblende in den Ecken hat). Vielleicht funktioniert diese? 2cm Tiefe. http://www.jjc.cc/index.php/Product/product_info/id/432
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.