Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

jüho

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über jüho

  • Rang
    jüho

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hatte ja schon im Forum zur neuen E-M5 III geschrieben, dass ich mir als Alternative die E-M1 II (gebraucht) überlegt habe. Da ich sie nun aus GB NEU (!) zum Preis der neuen E-M5 III bekomme und sie mir zudem besser in der Hand liegt (bin wg. einer Sehschwäche rechts "Linksäuger" ), bin ich wie sparrows69 hier gelandet. Das, was ich im Link von Ausmeinersicht bisher mal angeschaut habe, war sehr hilfreich. DANKE ! Nun aber zu einer Frage, da ich bisher eine E-M5 I genutzt habe und für sie einen fabelhaften Einstellungsführer (auch zum kurzen Nachlesen) gefunden hatte: Er ist/war von Wolfgang Kronberg, alias malamut. Gibt es so einen Einstellungsführer auch für die OM-D E-M II? Irgendwann habe ich einen für die Mark I gesehen, aber noch keinen für die Mark II gefunden.
  2. Musste heute mal nach München und bin da natürlich in das große Fotogeschäft in der Sonnenstraße. Wollte mal sehen, ob die eine neue E-M5 III zum Anfassen haben. Hatten sie, da dort zufällig eine Große Hausmesse stattfand. Konnte dadurch direkt die Neue mit der EM-1 II vergleichen. Ja, der OLED-Sucher der EM-5 III ist kontrastreicher, farbenkräftiger, schlicht sau-gut i.V. zum etwas blassen Sucher der EM-1 II (Ein Interessent, der ebenfalls am Infotisch stand dachte, das Klapp-DISPLAY wäre ein OLED und damit könne er draußen besser das Bild sehen. War dann enttäuscht, dass das Klapp-Display konventionell ist.) Beim Vergleich der Bildgrößen im Sucher habe ich aber beide als gleich empfunden. Was mich dann aber doch gestört hatte war, dass die EM-5 III schon mit dem kurzen 12-40 mm PRO 2,8 leicht nach vorne kippte bzw. ein größerer Kraftaufwand notwendig war, um die Kamera + Objektiv in Längsrichtung horizontal zu halten. Wie sieht's erst mit längeren Objektiven aus? Ja, die EM-5 III ist von der Bauform i.V. zur etwas klobigeren EM-1 II richtig "schnuckelig", aber was hilft's. Wie schon früher geschrieben: Die 160 g Differenz sind für MICH nicht mehr (!) kriegsentscheidend. Und auch, wenn ich den OLED-Sucher nicht nur state-of-the-art finde, sondern auch das Bild im Sucher wirklich stärker überzeugt: Am Schluss zählt doch nur, was hinten rauskommt. Und da ich jetzt ein Angebot in GB gesehen habe, dass die EM-1 II BRANDNEW für nur 50,- Euro mehr als die EM-5 III anbietet, steht mein Entschluss fest. Danke für die vielen Antworten und
  3. Anhaltend starke Forum! Wow, da sind ja einige differenzierte Antworten auf meine Frage erschienen, so wie ich es erhofft hatte. DANKE! Offensichtlich plagen sich mehrere Mitglieder mit der gleichen Fragestellung. Ich werde meine Entscheidung noch mitteilen, sobald ich sie getroffen habe. Aber noch eine Frage: Hat die EM-1 II auch "so einen Hebel" rechts neben dem Sucher, den man programmieren kann (z.B. für S-AF oder C-AF etc.)?
  4. ja, diese Auflistung und viele Beiträge / Fragen danach habe ich gelesen. OK: Hier Bakelit statt Magnesium, Akutyp kleiner, etwas mehr Gewicht als die E-M5 II usw. Meine aktuelle Überlegung: Soll ich mir (habe bisher "nur" eine E-M5 I) nicht lieber für's gleiche oder gar weniger Geld ne gebrauchte gut erhaltene E-M1 II mit bis zu 5.000 Auslösungen zulegen ( Die "alte" E-M1 II liegt mir da schon besser in der Hand. Und Stacking können beide. ). Da würde mich interessieren, wer aus WELCHEN persönlichen Gründen für diese Alternative wäre und wer aus WELCHEN Gründen für die neue E-M5III? Die 160 Gramm mehr bei der E-M1 II sind für mich nicht wirklich so relevant, wenn man sowieso ein oder zwei pro-Objektive mit rumschleppt - oder ?
  5. Danke Reinhard, für Deine Antwort. Entweder aber bin ich zu alt für die neue IT-Welt, oder aber zu ....:-(.. Der Link leitet mich immer nur bis zur http://oly-e.de/, - Seite, zu einem pdf-Dokument http://oly-e.de/E5dok.pdf gelange ich aber nicht. Und auf der Seite, zu der ich verlinkt werde, habe ich zwar lange verweilt, aber nicht erkennen können, auf welche meiner Fragen Du mir mit dieser Seite eine Antwort geben wolltest. Dein Buch werde ich mir natürlich noch zulegen. @ Burkhard: Danke auch Dir für Deine persönliche Wertung der verschiedenen Objektive. Damit hast Du mich ja mit der Wahl des 14-150 glücklicherweise bestätigt! Mit den Abkürzungen bin ich leider noch nicht so vertraut: Was heißt den AL nach Abends ...? LG Jürgen
  6. Erstes Feedback: Habe letzten Freitag endlich zugeschlagen und die E-M5 in einem großen Fachgeschäft in München (Nähe Stachus) gekauft. Und erst einmal das 14-150 mm dazu. Sobald der Geldbeutel sich wieder zu dick anfühlt oder mich die fotografische Not treibt, kommen wohl das 20 mm und das 45 mm als Festbrennweiten dazu. Muss aber sagen, dass sich Olympus mit der Bedienungsanleitung - wie bereits öfters hier beschrieben - kein Ruhmesblatt erworben hat: eine Katastrophe! Bis jetzt hat mich die Kamera und nicht ich sie im Griff. Was ich z.B. überhaupt nicht verstehe ist, dass ich nur in der Bildmoduseinstellung SCN ein Live-Bild auf dem Display sehe (obwohl ich z.B. bei den Kameraeinstellungen D Disp/PC : Kamera Kontrolle Einst. : P/A/S/M die Live Monitoranzeige auf EIN gestellt habe). Ist das nun so gewollt oder ist es ein Bedienungsfehler von mir (oder gar ein Kamerafehler)? Drücke ich z.B. mehrfach auf den INFO-Knopf, sehe ich im Wechsel die Funktionsmatrix, die Wasserwaagen auf schwarzem Display oder nur ein schwarzes Display. Auch die gespeicherte Bildinformation ist z.T. für mich zum Verzweifeln. Ich habe die letzten Tage bei einem Kurzurlaub am Gardasee einige Bilder geschossen und obwohl ich mich eigentlich nicht traue, diese im Vergleich zu anderen, die ich hier im Forum gesehen habe, zu zeigen, möchte ich es mit einigen doch tun. Zum einen, weil ich Hilfe benötige und zum anderen, weil ich überrascht bin, was Kamera und Objektiv leisten, obwohl ich alles aus der Hand fotografiert habe. Zum letzten Bild (Halle mit Blick durch Tür/Fenster) wird im Kameradisplay bei den Bildinformationen zum Aufnahmemodus ein grafisches Symbol angezeigt, das ich nicht kenne und interpretieren kann. Im OlympusViewer wird dann als Aufnahmemodus >Spotlight
  7. Herzlichen Dank schon mal für die vielen guten Beiträge und Erläuterungen. Insbesondere habe ich jetzt bezüglich der zuerst anzuschaffenden FT's (Pan 20'er und Oly 45'er) die für mich erforderliche Sicherheit bekommen. Bzgl. der Auswahl zwischen Kit und 14-150 mm werde ich wohl noch einige Male drüber schlafen müssen. Wahrscheinlich werde ich mir hierzu auch mal beide Objektive bei einem Händler anschauen (leider muss ich da von IN bis nach München bzw. Regensburg fahren müssen). LG Jürgen
  8. herzlichen Dank für die schnelle und so ausführliche Antwort!!! Auch ich denke z.Zt. nicht über Videos nach. Aber ein paar "Nachfragen" zum Zoom: Was bedeutet beim Kit-Objektiv "wahlweise 'blinder' man. Zoom" und "Einstellungskontrolle am Objektiv" beim man. Zoom des 14-150 er.? Ach ja, hatte vergessen, dass ich vielleicht auch mal einen Abzug auf A4 oder gar A3 machen möchte. Welche Festbrenntweiten sind denn für Dich ein "Muss" auf Deinen Reisen (insbesondere, wenn man den aktuellen Standort aufgrund der örtlichen Verhältnisse bzw. wg. Zeitmangel nicht groß verändern kann)? Lg Jürgen
  9. Hallo zusammen, bin neu hier und ganz angetan von den vielen Beiträgen und Kommentaren. Jetzt brauche ich gleich mal Eure Unterstützung, da ich mir eine OM D E-M5 zulegen will, aber nicht weiss, ob ich statt des Kit-Objektivs (12-50 mm/3,5-6,3) nicht lieber gleich ein Allrounder-Telezoom wie z.B. das 14-150 mm / 4.0 -5,6 kaufe / tausche und aufzahle (falls möglich). Mein Traum ist natürlich wenig Ballast auf Reisen. Und mit 100 mm KB-Brennweite kommt man ja auf Reisen nicht ganz gut aus. In den versch. Tests (u.a. die letzte Ausgabe von "Fototest" und dpreview) kommt das 14-150 mm zimelich gut weg. Aber es gibt halt - verständlicherweise - keine direkte Betrachtung des Kit-Objektivs mit dem von mir in Betracht gezogenen 14-150 mm. Wie beurteilt Ihr die Unterschiede bzw. worauf man sich bei dem einen und anderen Objektiv einlässt (z.B. bzgl. durchgehender Schärfe, "Knackheit", AF-Schnelligkeit etc.)? Von der Ausgangslänge sind sie zwar gleich, aber beim ausgefahrenen Telezoom ist das 14-150 mm doch um einiges länger (dpreview schreibt sogar, dass es etwas komisch an einer kleinen Kamera aussieht). Zwar neigt ein stärkeres Zoom natürlich mehr zum Verwackeln, aber da wird mir die E-M5 ja hoffentlich etwas entgegenkommen. Wie würdet Ihr (ggf. mit Alternativen) entscheiden?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung