Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Stella

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Über Stella

  • Rang
    Stella

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ich verstehe nicht so Recht was Du meinst. Wenn Du die Kamera an den PC anschließt wirst Du gefragt was Du machen willst. Wenn Du nur Bilder auf den PC bringen willst, stellst Du auf Speicher. Dann kannst Du übertragen. Das ist doch eine USB Übertragung. Sobald Du den Stecker ziehst kannst Du weiter fotografieren, ohne etwas umzustellen. Du kannst aber auch gleich in den PC fotografieren. Kannst Du Dir dann aussuchen ob nur PC oder PC und Kamera. Die vorgeschlagene Option mit der SD Karte halte ich persönlich für nicht zweckmäßig. Wieviel Handgriffe und Klicks musst Du machen bis die Bilder auf dem PC sind und Du danach wieder weiter fotografieren kannst? Und wie viele sind es bei der USB Methode? Und wie sieht es mit der mechanischen Belastung der Teile aus? MfG Stella
  2. Danke Achim, dass Du Dich als Erster "getraut" hast. Hier sieht man sehr schön die Grenzen und dass man die Aufnahmen sehr genau planen muss. Ich bin mal gespannt wie Bilder in "freier" Natur aussehen, oder ob diese Option überhaupt mehr als nur zum "mal Testen" genutzt wird. MfG Stella
  3. Ja, genau das meinte ich mit "manchen Situationen". Ist vielleicht einfacher und schneller den Fokuspunkt zu setzen. MfG Stella P. S.: Wie kann man nur diese Leerzeilen vermeiden?
  4. Nein, ich meine "Dark Composite" überhaupt. Extern in einem Programm, egal welchem, ist es mir schon (etwas) klar. Das kann ich alles über Ebenen erreichen, oder nicht? Dann ist das aber nichts Neues, außer dass es in Workspace einfacher zu handhaben sein wird. Aber hier wurde ja gewünscht, wenn ich das richtig verstanden habe, dass es auch in der Kamera gehen sollte. Irgendwann in naher Zukunft. Und da wüsste ich nicht für was ich dies nutzen sollte. Light Composite nutze ich oft, ist eine schöne Option meiner EM1-2. möchte ich nicht mehr missen. Vielleicht macht ja mal jemand einen Faden "Dark Composite" auf wo dann jeder der mag seine Kreationen einstellen kann. MfG Stella
  5. Meinst Du, man sollte nachdem die Kamera fokussiert hat, nochmal feinjustieren? Dann wäre diese Einstellung, in manchen Situationen, besser als das alleinige manuelle Fokussieren. Oder sehe ich dies falsch? MfG Stella
  6. Das kommt darauf an aus welcher Richtung man das sieht. Wer PS oder ähnliches sowie schon auf dem Rechner hat, konnte dies auch schon früher. In workspace mag es etwas einfacher zu handhaben sein. Habe ich noch nicht probiert. Werde ich aber. Aber mir erschließt sich noch nicht so Recht der Sinn des Ganzen. Wann und für welchen Anwendungszweck nutzt man es? Kann mir da mal jemand auf die Sprünge helfen? MfG Stella
  7. Mir persönlich kommt es in erster Linie auf die Inhalte an. Und die sind sehr gut. Ich freue mich schon auf die neuen Themen. MFG Stella
  8. Mir ging es einzig und allein darum kundzutun, dass die EM1 nicht so ohne weiteres an das BALPRO1 angeschlossen warden kann. Auch Novoflex hat noch keine Lösung dafür, und meint, dass es zur Zeit nur mit einem Zwischenring möglich ist. Sie wollen aber eine Lösung erarbeiten. Was ich mit dem Balgen und dem Umkehrring mache, spielt da erstmal keine Rolle. Deine Anregung mit dem Schrittmotor klingt aber interessant. Hast Du schon mal sowas gemacht? Mit Steuerung der Kamera über Microkontroller? Ja schon klar, Prototyp. Mit freundlichem Gruß Stella
  9. Nichts anderes hatte ich geschrieben ;-)
  10. In erster Linie sagt es etwas über Frank aus.
  11. Du bist aber jetzt nicht wirklich der Meinung, dass das kürzen der "Feststellschrauben" den Abstand zwischen Kamera und Balgen verlängert? Aber genau das ist ja das Problem. Mit freundlichen Grüßen Stella
  12. Hallo Hermann, ja ich kann die "Standarte" ansetzten, wenn ich sie vom Balgen nehme. Aber in den Balgen kann ich sie dann nur wieder setzte durch "rohe" Gewalt. (nicht so wörtlich nehmen) 90° linksrum drehen, dann passt sie fast rein. Aber wie geschrieben schließt sie nicht richtig, da muss ich schon etwas derber an den Schrauben drehen. Aber zurückdrehen ist nicht. Habe mich nun mal an NOVOFLEX gewandt, mal sehen was sie dazu sagen. Mit freundlichem Gruß Stella
  13. Ist wohl so. Wird nicht einfach werden mit dem Gerät, da gehe ich mit Dir. Ich habe ja schon mal mit Zwischenringen getestet, und die Ergebnisse waren gar nicht mal so schlecht. Aber Objektiv in Retro Stellung und Balgen hatte ich noch nicht. Balgen lässt sich ja auch länger ausziehen als ich das mit meinen Zwischenringen kann. Du arbeitest ja mit Vorsatzlinsen? Das habe ich noch nicht gemacht. Nun werde ich mal sehen wie ich mit den Dingen klar komme. Aber Bilder wird es so schnell nicht geben. Erstens bin ich zurzeit ungefähr 8k Km von meinem Studio entfernt, in das ich erst wieder im Februar komme. Und zweitens muss ich mich da ja erst mal einarbeiten, und das stelle ich mir nicht so einfach vor. Wird wohl 'ne Weile dauern bis ich was brauchbares habe. Man wird sehen. Wenn ich was habe, will ich mich hier gern der Kritik stellen. @sprinter105 Meine linke Maustaste ist wohl defekt ;-) Mit freundlichem Gruß Stella
  14. Von NOVOFLEX gibt es einen automatischen Umkehrring, Retro Adapter. Den habe ich mir zu Weihnachten geschenkt. Und weil das mit dem Einkaufen per Klick so gut geht, habe ich auch noch auf das Balkengerät BALPRO1 geklickt. Gestern habe ich die Sachen einmal zusammengebaut und ausprobiert. Funktioniert alles wunderprächtig, bis auf eines. Ich kann die Kamera, E-M1 II, nicht an das Balgengerät anschließen. Der Handgriff ist im Weg. Nun werde ich wohl einen automatischen Zwischenring zwischen Kamera und Balgen setzten müssen. Hat jemand sowas in Gebrauch, und hat eine andere Lösung? Mit freundlichem Gruß Stella .
  15. Wenn ich mir Dein "Mosbild" betrachte, dann würde ich es nicht unbedingt als Qualitätsmerkmal von Zerene hernehmen wollen. Ich benutze auch Helicon Focus, und das schon sehr lange. Die anderen Programme kenne ich nicht, will mir deshalb auch kein Urteil erlauben. Und wenn man hunderttausende Bilder mit einem Programm gemacht hat, sagt es auch nichts über dessen Qualität aus. Das zeigt nur, dass man mit ihm sehr zufrieden ist. Ich würde jedem raten die vorhandenen Programme auszutesten, und dann das zu nehmen was ihm am besten gefällt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung