Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Kammermusikfan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    164
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

13 Gut

Über Kammermusikfan

  • Rang
    Kammermusikfan

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Ist das so? Andere (digitale) Kamerasysteme hatte ich nie, warum auch? 🤣
  2. Nein, das ist doch nicht miesepetrig. Die alten Kameras werden ja nicht schlechter. Das Schöne an MFT ist doch, dass man hervorragende gebrauchte Gehäuse für 150-200 € kriegt und so richtig eigentlich nur für Objektive Geld ausgeben muss. 😀 (Aber nicht übertreiben mit dem Sparen- die älteren Panas haben keinen Gehäusestabi, und der 12-MP-Sensor muss es auch nicht mehr sein.)
  3. Meine Frau und ich haben drei Ladeschalen, weil PL3, PL5 und PL6 jeweils eine beilag. Ich vermute, niemand "muss" eine für 60 € kaufen, die wird es auch gebraucht oder vermutlich bald als Nachbau geben. Hat doch sein Gutes, weniger Elektroschrott. 😉
  4. Das ist die Tücke einer Pen ohne Sucher, manches Bild wird schief. Nicht so schlimm, denn da ich RAW+JPG mit 3:2 fotografiere, ist im RAW oben und unten noch Reserve zum Ausrichten. ;) Die PL6 meiner Frau hat eine Wasserwaage, meine PL5 leider nicht.
  5. Liebe Heike, Hut ab vor deinen schönen Bildern! Es gibt absolut keinen Grund, darauf was die Technik betrifft herumzuhacken. Die knalligen Farben und die Überschärfung passen stilistisch. Das machte man zu Analogzeiten mit Ilford HP5 und hartem Fotopapier, eine Erinnerung daran ist der Filter monochrom film. Ich rate dir, aber das ist vermutlich völlig überflüssig zu sagen, allerdings in jedem Fall die Original-JPGs oder noch besser diese und die Original-RAWs nicht vorschnell zu löschen. Denn wenn du wieder zu Hause bist hast du vielleicht Jahre später noch Lust das eine oder andere Bild für die Wohnzimmerwand weniger knallig zu bearbeiten.
  6. Also ihr macht eine Weiterbildung, und dort soll zur Übung jeder versuchen, die Anderen von einem Produkt zu überzeugen? Dann solltest du vielleicht etwas nemen, was du privat nicht magst, ansonsten ist es ja einfach! 😂 Ich möchte hier zwei Sachen unterscheiden- die Marke Olympus und das MFT-System. Olympus mag ich seit ich 1985 (?) meine OM1n gekauft habe. Geräte von Olympus waren immer im Vergleich klein und von hoher Qualität und sahen elegant aus . Seitdem hat es sich einfach ergeben, dass ich nur noch Fotoapparate von Olympus gekauft habe. Dennoch gibt es mit dem MFT-System etwas, was ich von der analogen Fotografie nicht kenne. Ich kann einen Kamerabody und drei lichtstarke Festbrennweitenobjektive in meinem Rucksack mitnehmen, ohne dass das Gewicht etwas ausmacht. Ich liebe die kleinen und preiswerten (aber nicht billigen) Objektive mit Lichtstärke einskommanochwas, sowohl von Olympus als auch von Panasonic (Leica). Mit einer kleinen Kamera mit kleinem Objektiv und Klappbildschirm muss ich nicht nur wenig schleppen, ich kann bei Gesprächsrunden auch diskret und unaufdringlich nebenbei Bilder machen. Ich bin auch begeistert vom MFT-Gebrauchtmarkt, ich kaufe fast nichts mehr neu. Meine PL5 habe ich für etwas über 200 € gekauft, das war 2014 und sie geht immer noch. Auch was Objektive betrifft, haben meine Frau und ich ausschließlich gute Erfahrungen mit Gebrauchtgeräten gemacht.
  7. Zu 90 % unter Wasser? Ist die Wupper nicht ziemlich flach? Okay, meine Witze auch. Herzlich willkommen! 😀
  8. Die GX9 gibts ja schon. Ist denn der Sprung von 16 MP auf 20 MP so erstaunlich wie damals der von 12 auf 16?
  9. Warum die Panasonic GMs und die Pen PMs nicht fortgesetzt wurden, weiß ich nicht, aber ich kann sagen warum ich keine davon wollte: Die PMs hatten keinen Klappbildschirm, und die GMs keinen Stabi und keinen Klappbildschirm. Würde mir sehr fehlen! Einen Sucher oder ein zweites Rad vermisse ich, im Gegensatz zum Threadersteller, nicht. Eine Pen PLx mit 1.8- bzw. 1.7-Festbrennweiten ist für mich eine erstaunlich kleine und qualitativ hervorragende Kombination. Solange Olympus und Panasonic Ähnliches weiter herstellen, können sie so viele Riesengehäuse und -objektive herausbringen wie sie wollen, das stört mich ja nicht solange ich sie nicht kaufen muss.
  10. Genau. Der Sensor ist der Gleiche (außer bei den M1-Modellen), der Stabi ist voraussichtlich besser. Oh ja, das kann ich nachfühlen. Ich verwende auch noch die PL5, und meine Frau ihre PL6, aber ohne kämen wir schlecht aus.
  11. Nicht nur das. Bei Olympus selbst gibt es zwei verschiedene Akkus. Die Pen PL/PM und EM10 haben eine Sorte Akku, die Pen P und Pen-F und EM1/5 die andere.
  12. Hallo Fotopassion, die Fotoqualität hängt aber in erster Linie vom eingesetzten Objektiv ab. Wenn du deine EM10 bisher als Zweitkamera einsetzt, nimmst du sicher das Kitzoom. Sobald du dir eine oder zwei Festbrennweiten für deine Olympus anschaffst, sieht das ganz anders aus, insbesondere was die Dämmerungstauglichkeit betrifft. Ein Wechsel des Gehäuses bringt da im Vergleich sehr wenig und auch nur dann wenn da eine neue Sensorgeneration drin ist. Die EM1 ist sicher ein tolles Gerät und hat einige Funktionen die die EM10 nicht hat, das Bildergebnis wird davon aber weniger beeinflusst.
  13. Das kommt mal wieder drauf an. ;) Mit Aufstecksucher wird eine Pen sperrig. Viele fotografieren aber ganz gern ohne Sucher, ich habe seit 2012 keinen und vermisse keinen. Klappbar sollte der Bildschirm aber schon sein. (Lieber Threaderöffner, falls du dir die Option offenhalten willst, einen Klappsucher anzuschließen: Das geht bei Pens bis zur PL8, aber bei der PL9 nicht mehr!) Und die EM10III wurde gegenüber der EM10II eingeschränkt. Allerdings wurden einige schlimme Einschränkungen durch ein Update wieder zugefügt, und bei den übrigen eingeschränkten Funktionen könnte es sein, dass man sie niemals braucht. Auf der anderen Seite soll die III einen deutlich verbesserten Stabi und Bildprozessor haben. Gebraucht wird man zzt. natürlich die EM10II viel günstiger kriegen als die EM10III.
  14. (...) Hallo, es lohnt sich vermutlich nicht. Ein Kitobjektiv kriegst du gebraucht für einen zweistelligen Preis. Eine alte P3 und eine EM1 sind zwei Extreme. Ich würde erst einmal in ein paar gute Objektive investieren, bevor ich ein Gehäuse anschaffe, dessen Eigenschaften ich nicht annähernd nutze. Als zweites Gehäuse böte sich eine gebrauchte EM10 (am Besten mindestens II) an, da passen auch deine jetzigen Akkus im Gegensatz zur EM1. Wenn dir ein Klappdisplay reicht, wäre auch eine PL7-9 eine Überlegung wert. Schon der 16-er Sensor wird dich sicher begeistern, der ist schon deutlich besser als der 12-er. Auch eine lichtstarke Festbrennweite ist kein Fehler.
  15. Hallo, mit 12-32-er und 17-er war dir die EM10II nicht zu schwer, ja? Dann ist dein Problem eigentlich nur, dass du meinst, immer alles oder nichts mitnehmen zu müssen! Oder? Geh einfach mal nur mit Kamera und 25-er los. Und am nächsten Tag nur mit Kamera und 12-32-er. Wo ist das Problem?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung