Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

karlgrabherr

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    433
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über karlgrabherr

  • Rang
    karlgrabherr

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Servus Werner, ich freue mich sehr, dass Dir der Workshop gefallen hat, und dass Du Dir viele Infos mitnehmen konntest. Vielen Dank für das tolle Feedback und vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr in München! LG Karl
  2. Ich würde bei der "Auslastung", die Du beschrieben hast, bei der E-M10 bleiben und mir evtl. nur das 12-100er Zoom dazu kaufen. Allerdings wirst Du das Problem haben, dass Du dann ein Objektiv mit Kamera dran hast, soll heißen, dass das Ganze sehr kopflastig wird. Die e-M5 Mark II mit Batteriegriff passt da schon besser dazu. Perfekt wird's mit der E-M1 Mark II, denn da brauchst Du den Batteriegriff nicht mehr unbedingt, da die Kamera schon weitaus griffiger ist als die E-M5 Mark II. Was den Einsatz bei kalten Temperaturen betrifft, so kann ich Dich beruhigen. Solange es nicht regnet oder schneit und Du bei Minustemperaturen unterwegs ist, wird die Kamera normalerweise nicht feucht, da die Luft im Winter eher trocken ist. Du musst aber darauf achten, dass sich kein Beschlag auf der Kamera bildet, wenn Du wieder ins Warme zurückkommst. Dazu gibt es einen einfachen Trick aus der guten alten Analogzeit, wo es so gut wie keine spritzwassergeschützten Kameras gab, nämlich, dass Du die Kamera mit angesetztem Objektiv in einen Plastiksack packst und fest zuschnürst. Wenn Du dann ins Warme kommst, legt sich der Beschlag nur auf den Plastiksack und die Kamera bleibt trocken. Nach ca. 1 Stunde kannst Du sie dann aus dem Sack herausnehmen und alles ist trocken. Fotografieren kann man drinnen ohnehin länger nicht, wenn man mit der kalten Kamera reingeht. LG Karl
  3. Ich verwende die L-Schiene von RRS. Dort kann man das Display der E-M1 Mark II durch einen Schlitz des L-Teils führen und dan entweder 90° von oben oder unten draufschauen. Will man andere Betrachtungswinkel realisieren, so muss man den L-Teil abnehmen, was bei der RRS-Schiene aber kein Problem ist. LG Karl
  4. Hallo Jürgen, entwickelt habe ich in Capture One Pro 7 und exportiert als ganz normales JPG. Ich habe auch Mac und Safari, aber bei mir wird es ganz normal angezeigt. LG Karl
  5. karlgrabherr

    Dampflokomotive

    Danke für die Blumen an alle. Ich freue mich wenn Euch das Foto gefällt! LG Karl
  6. karlgrabherr

    Luna

    hallo matthias, mir gefällt das foto vom bildausschnitt recht gut. für meine begriffe ist es aber im rechten oberen bereich des modes überbelichtet. warum hast du eine so kleine blende verwendeet? mit 2-3 blenden abblendung hättest du das optimum aus deinem objektiv herausholen können. außerdem sollte der mond nicht mit längeren zeiten als 1/60sec. aufgenommen werden, da er sonst zum ei wird durch die entfernung, die er zurücklegt. das soll aber keine kritik sein, sondern nur anregung. das bild gefällt mir ansonsten gut. das mit dem weißabgleich ist aus meiner sicht geschmackssache bzw. künstlerische freiheit. liebe grüße aus wien karl grabherr
  7. Danke an alle! Ich freue mich, dass Euch das Foto gefällt. Natürlich ist das 75er ein Traum und die Perspektive macht die Dynamik aus, aber es gehört auch eine Menge Glück dazu, das so zu erwischen. Dieses Mal hatte ich Glück und es hat alles zusammengepasst, aber es war auch sehr viel Ausschuss dabei. In so einem Fall, bin ich froh, dass der "Film" nichts mehr kostet :-) Es lohnt sich, auf das 75er zu sparen!!! LG Karl
  8. Eine gute Quelle mit allen Terminen ist das Rallye Magazin http://www.rallye-magazin.de/home/index.html LG Karl
  9. Hallo Uwe, danke für Dein Feedback. Ich gebe Dir natürlich recht. Ich wollte in erster Linie den C-AF der M1 mit meinem alten 50-200er ohne SWF ausprobieren und habe deshalb nicht auf die Verschlusszeit geachtet. Nachdem ich sonst nie Sport fotografiere, ist mir der Fehler passiert, obwohl ich das drumherum natürlich weiß. Dafür ist's schön scharf :-) Beim nächsten Mal mach ich's besser, versprochen!!! LG Karl
  10. karlgrabherr

    Wien - Museum Alberten

    Danke Jürgen! LG Karl
  11. Die Tiefenschärfe bei 14mm und Blende 2,8 reicht auf jeden Fall aus, wenn das Motiv weiter weg ist. Der Nahpunkt war ca. bei 5m. LG Karl
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung