Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Jürgen03

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    31
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

18 Gut

Über Jürgen03

  • Rang
    Jürgen03

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

296 Profilaufrufe
  1. Jürgen03

    Jürgen03

  2. Genau wie bei meinem (gekauft letztes Jahr im Juni be einem bekannten Fotogeschäft in LB); minimales Spiel. Ich mache mir deswegen keine weiteren Gedanken. Da auch der Tubus meines "frisch" angeschafften 12-40 2,8 etwas Spiel aufweist gehe ich guten Mutes davon aus, daß das halt technisch bedingt ist. Würde der Tubus dagegen im wahrsten Sinne des Wortes wackeln (wie der berühmte Lämmerschwanz) ginge das Objektiv sofort zum Service.
  3. Ich habe mir das Buch von R.W. gestern gekauft und heruntergeladen. Habe mir allerdings noch längst nicht alles intensiv zu Gemüte geführt. Dafür lasse ich mir noch etwas Zeit; gut' Ding will eben Weile haben. Mein erstes Fazit: für mich vieles interessantes neues; habe wieder etwas gelernt. Nach meinem dafür halten ist das Buch gut geschrieben. Für mich 👍! LG Jürgen
  4. Nach dem "Studium" des Buches von R.W. zur M5 III habe ich 6400 als Limit eingestellt (etwas mehr rauschen stört mich nicht!).
  5. Hallo acahaya, danke Dir für die Info. Mein Kaufwunsch steigt immer mehr. LG Jürgen
  6. Hallo Uli, vielen Dank für Deine Info. Dann ist also alles i.O. und ich werde mir das Objektiv demnächst anschaffen. Jetzt muss ich nur noch meine E620 und diverse FT Objektive los werden. Mal schauen wann ich es wieder schaffe nach LB zu kommen. LG Jürgen
  7. Meinen Glückwunsch an die Besitzer dieses Objektivs. Ihr habt sehr schöne und mich ansprechende Bilder eingestellt. Werde mir wohl auch dieses Objektiv anschaffen. Vorab jedoch eine Frage an Euch. Sascha S. schreibt in seinem Testbericht und GEHÄUSE UND BEDIENUNG: "Die Fokussierung ist leichtgängig, der Tubus sitzt ohne Spiel und die Zoomverstellung bietet einen angemessenen, gleichmäßigen Widerstand, allerdings leider nicht über den gesamten Brennweitenbereich. Im Telebereich ab etwa 150 mm ist der Widerstand in jeder Objektivlage spürbar ungleichmäßig, und auch nahe der äußersten Weitwinkelstellung kann man in manchen Lagen leichte Ungleichmäßigkeiten erfühlen. Im normalen Photoalltag ist das kein großes Problem," Könnt Ihr dieser Aussage zustimmen oder stört der beschriebene ungleichmäßige Widerstand? Daneben spricht R. W. in https://pen-and-tell.de/2019/04/12-200-an-der-e-m1x/ von einem "unzuverlässigen Fokus". Ist Euch diesbezüglich etwas aufgefallen? Vielen Dank im voraus für Eure Informationen. LG Jürgen
  8. Ist auch meine Einstellung. Habe einen höheren vierstelligen Betrag in Kameras und Objektive investiert. Da reißt es ein "billiger" Akku auch nicht mehr raus. Bin gerade dabei meine E-620 mit mehreren Objektiven zu verhökern. Dabei wollte ich den Original Olympus Akku einsetzen. Hatte große Schwierigkeiten den Duracell Akku zu entfernen. Der hatte jedoch in der Zwischenzeit etwas Fett angesetzt. Hat aber gerade noch einmal geklappt und ich habe ihn aus der Kamera rausgebracht. LG Jürgen
  9. Ich laß mich (als potentieller Kunde) von keinem vergraulen. LG Jürgen
  10. Genau wie ein paar andere User hier freue auch ich mich über die M1 III. Gesundheitlich Probleme haben mich veranlasst meine M1 II und M5 II innerhalb der Familie weiter zu reichen. Momentan fotografiere ich daher mit der M5 III - weil leichter (momentan zählt jedes Gramm!) und abgedichtet. Wenn die ärztlichen und meine Bemühungen erfolgreich sind (ca. nächstes Frühjahr) kommt mir die M1 III auf jeden Fall ins Haus. Ich persönlich bin nämlich mit den technischen Daten mehr als zufrieden. LG Jürgen
  11. Nochmals vielen Dank für Eure Einschätzungen. Ein "Test" aus schwarzem Papier brachte leider kein positives Ergebnis. Werde daher die Originalblende so lange nutzen bis sie zerbröselt. LG Jürgen
  12. Vielen Dank Euch für die Antworten! Ich werde mich dann demnächst einmal hinsetzen und eine passende Blende aus schwarzem Karton basteln. Ich hatte nur gedacht, daß vielleicht schon eine/r von Euch bei diesem Objektiv mit einer Heliopan Geli "vorgearbeitet" hätte😋. Von dem User OhWeh habe ich irgendwo gelesen, daß er für das 40-150mm 2,8 zwei Heliopan Gelis im Einsatz hat; ohne Vignettierungen. Nochmals vielen Dank für Eure Vorschläge. LG Jürgen
  13. Einen schönen guten Abend, ich beabsichtige mir für das obige Objektiv eine Metall Geli von Heliopan (Durchmesser 62 mm) anzuschaffen. Hat diese Kombination schon einer/ von Euch im Einsatz? Falls ja, welche - kurz oder tele? Habe gerade einmal die Original Tulpen Geli von Oly mit dem Lineal kurz ausgemessen: die größte Länge (oben und unten) beläuft sich auf ca. 23 mm und die kleinste Länge beträgt (links und rechts) ca. 13 mm. Die kurze Heliopan Geli ist 15 mm lang; die Tele dagegen schon 30 mm. M. E. müsste die 15er (= kurze) daher mehr als ausreichend sein? Was meint Ihr? Vielen Dank. Freundliche Grüße Jürgen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung