Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

wteichler

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.542
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

65 Ausgezeichnet

Über wteichler

Letzte Besucher des Profils

232 Profilaufrufe
  1. wteichler

    Olympus PEN E-P3 Fehlercodes

    Nein und Nein Gruß Wolfgang
  2. wteichler

    PEN E-P2 IS blinkt rot

    Die E-P2 ist nicht mehr in der Reparaturpreisliste enthalten und damit raus aus dem normalen Service. Du kannst mal nach „Viadavinci“ suchen. Solange noch Restteile verfügbar sind, nehmen die sich solcher „Oldies“ an. Das rote Blinken zeigt eine Störung des IS an. Dafür gibt es tausend Ursachen. Falls es kein mechanischer Schäden ist, oder der Beschleunigungssensor defekt, könnte ein Totalreset helfen. Nimm mal für > 24 Stunden den Akku raus und probier es dann noch einmal. Zum Schluss die schlechte Nachricht. Der Gebrauchtpreis für das Gehäuse liegt zwischen 80 und 100 Euro. Damit dürfte sich eine Reparatur kaum lohnen. Gruß Wolfgang
  3. wteichler

    Wie wichtig ist Euch die Größe

    Wenn ich es klein mag, greife ich zur XZ-2. Ist mir nach Kamerästhetik, ist es die Pen-F mit dem 17/1.8, die ich benutze. Für „fast immer“ gibts bei mir die E-M1 MkII (mit der untergeschnallten RRS-Schiene, da das Gehäuse ansonsten so klein ist, dass der rechte kleine Finger immer in der Luft hängt). Wenn mich nostalgische Anwandlungen überkommen, greife ich mir das Ergonomiewunder E-1 aus der Vitrine. Alles von Olympus, alles kein Kleinbildformat, ganz wie das Herz es begehrt. Für diejenigen, denen die E-M1X zu groß ist - einfach nicht kaufen. Ihr seid nicht die Zielgruppe. Gruß Wolfgang PS: Etwas kleiner als die E-1, die noch heute unter Veteranen als besonders bedienerfreundlich gilt, ist die Neue.
  4. wteichler

    Seriennummer in EXIF (ORF einer E-M1)

    Nein! In Lightroom, Photoshop, Mac-Vorschau, exif-Tool, xnview und GraphicConverter wird die Seriennummer der Kamera angezeigt. Gruß Wolfgang
  5. wteichler

    ETTR-Test mit E-M5 II - "Histogrammproblem"

    Wenn du für ETTR mehr als 3 EV verschieben musst, hast du bei der Grundbelichtungsmessung was falsch gemacht - zumindest bei 90 % der Motive. Wolfgang
  6. wteichler

    ETTR-Test mit E-M5 II - "Histogrammproblem"

    Histogramm, Display- und Sucherhelligkeit werden im Bereich von +/- 3 EV angepasst. Der komplette Bereich der Belichtungskorrektur ist +/- 5 EV. Gruß Wolfgang
  7. wteichler

    Anleitung: Live Composite Schritt für Schritt

    Daraus könnte man dann einen schreibgeschützten diskussionsfreien FAQ - Ordner machen für die (Er-) Klärung von Fragen, welche sich täglich, wöchentlich oder monatlich wiederholen, wie z.B. zu wackelnden Objektivtuben, ausgegrauten Menüpunkten, beschlagenden Linsenoberflächen und Displays, dem Unterschied zwischen „wasserdicht“ und „wettergeschützt“, abschaltvergessenen Keystone - Korrekturen, irrigen Menüübersetzungen, sichtbaren Verschlusslamellen, klemmenden Blenden, verschmutzen Kontakten und deren Reinigung u.s.w. Gruß Wolfgang
  8. Die Toughs sind zwar wasserdicht, haben aber kein Vakuum im Inneren. Beim Speicherkarten- und Akkuwechsel und beim Laden des Akkus kommt Umgebungsluft ins Gehäuse. Damit kann es bei entsprechenden Umgebungsbedingungen dann auch zum Beschlagen kommen. Das ist Physik und kein Qualitätsmängel. Abhilfe wurde hier schon einige Male beschrieben. Zum Service! Ich habe in 18 Jahren Olympuskamerabenutzung noch nie einen Gedanken daran verschwendet, den Händler einzubinden. Bei den großen Ketten würde ich außer beim Durchsetzen einer Wandlung schon gar nicht darauf kommen. Der Händlerzwischenschritt bedeutet immer Informationsverlust und schlimmer noch - Zeitverlust. Der Service ist schnell, freundlich und kompetent. Für deutsche Kunden sitzen die Handwerker in Prerov/Tschechien, das Callcenter ebenfalls irgendwo dort im Lande. Abwicklung auf Deutsch. Nach telefonischer Abstimmung über die Versandadresse (über Hamburg oder Direkt) packe ich dann ein Blatt mit einer detaillierten Schadensbeschreibung, meinen Bitten/Forderungen (z.B. Garantie, Kostenvoranschlag oder sofortige Reparatur), Schadensbildern und im Garantiefall eine Rechnungskopie zusammen mit den zu reparierenden Teilen in ein Päckchen, bringe es zur Post oder lasse es abholen. Die schnellste Abwicklung hatte ich bisher (allerdings mit Pro-Service) im November vergangenen Jahres - Montags 15.00 Uhr telefoniert, am Dienstag gegen 9:00 Uhr wurde die Kamera abgeholt, am Mittwoch gegen 14:00 Uhr war die Reparatur abgeschlossen und am Freitag hatte ich das Gerät wieder in den Händen. Gruß Wolfgang
  9. wteichler

    Anleitung: Live Composite Schritt für Schritt

    Danke für die Arbeit. Einige Ergänzungen Punkt 8: Es wird kein Basisbild erstellt, sondern ein Darkframe. Dieser wird mit der gewählten Basis-Belichtungszeit belichtet. Man kann dem entsprechend vor dem endgültigen Auslösen auch kein Basis-Bildergebnis betrachten. Punkt 9: Die Helligkeit des Displays steht als Standard auf der Minimaleinstellung (-7 an der E-M1 Mk II), kann aber im Menü bei Bedarf für LiveTime, LiveBulb oder LiveComposite angepasst werden. Punkt 10: Die Einzelbilder werden bereits während der Aufnahme miteinander verrechnet. Zum Abschluss der Aufnahme wird ein weiterer Darkframe mit der gewählten Basis-Belichtungszeit erstellt und ebenfalls verrechnet. Gruß Wolfgang
  10. Das funktioniert nicht, da die Blende nur bei Betätigung einer zugewiesenen Taste wirklich geschlossen wird. Ansonsten steht sie offen und der interne Computer schafft sich, um im Sucher/Display ein angepasstes Bildergebnis unter Berücksichtigung von Belichtung und WB zu simulieren. Leider geht das (noch?) nicht für die Tärfenschiefe. Gruß Wolfgang
  11. Nein, da alle Messungen (Belichtung, WB, Fokus) bei Offenblende vorgenommen werden. Gruß Wolfgang
  12. wteichler

    Altglas ?

    Dafür gibt es dann Doppeldrahtauslöser. Am PEN-F Auslöser direkt einschraubbar, an anderen Kameras u. U. mit Adapter. Wolfgang
  13. Es gibt keinen Zwang zur Bildbearbeitung per Software. Wenn du keine Neigung dazu spürst, fotografiere in JPG. Bei handwerklich ordentlicher Fotografie liefern alle Olympus-Kameras qualitativ sehr gute Dateien. Die JPG-Ausgabe kannst du (musst aber ebenfalls nicht) in der Kamera bei Bedarf konfigurieren. Das betrifft für jeden möglichen Bildmodus jeweils Schärfe, Sättigung, Kontrast und Gradation. Am Ende bleiben Beschnitt und drehen. Das kann jede Bildbearbeitungssoftware. Gruß Wolfgang
  14. wteichler

    E-M1X

  15. wteichler

    Firmware 2.2 –> 4 für E-M5 II?

    Ja, aber nur 5 bis 8,5 Minuten, da auch ich zunächst die doppelte Verneinung überlesen hatte. 😉 Wolfgang
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.