Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

wolfcgn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.601
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

998 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Genauer gesagt nur für Kameras der Serien OM-D (also E-M1 ..., E-M5 ... und E-M10 ...) und spezielle OM-System-Kameras (hier also derzeit nur OM-1). Es gibt ja eine neue Bezeichnung für diese Gewährleistungsverlängerung - und einen neuen unverbindlichen Richtpreis in Höhe von 129,-- €. Und wer Glück hat, kann noch Restbestände der bisher unter der Bezeichnung "Olympus 3 Jahre zusätzliche Gewährleistung" zum günstigeren Preis beim Händler bekommen... (z.B. derzeit bei Foto Mundus)
  2. Da kann ich Hans nur zustimmen. Früher hatte ich auch über die Anschaffung eines Kardankopfes sinniert. Bei einer "Hausmesse" eines ehemaligen Kölner Fotohändlers (der jetzt zu einer niederländischen Händlergruppe gehört) hatte ich mir dann einen ach so tollen Kardankopf, beeindruckend in der Haptik, zu großen Teilen aus Karbon gefertigt, gleich zu einem leicht ermäßigten Hauspreis gekauft. Das war die bisher nutzloseste Anschaffung für mein Hobby Fotografie. In der Praxis war das tolle Teil für mich einfach nicht zu gebrauchen, man konnte es nicht in jede horizontale Ausrichtung bringen und fixieren, weil ein Zahnkranz das konstruktiv verhinderte. Beim Anziehen der Schraube bewegte sich meist die Objektiv-Kamera-Kombi weg vom Motiv. Bei Gebrauch großer Brennweiten fand ich das unmöglich. Zudem wackelte das Gimbal bei 600 mm Brennweite wie nur irgendetwas - für längere Belichtungszeiten war es für mich schlicht unbrauchbar. Auch ein Gespräch mit dem Vertrieb hatte bei mir keine Hoffnung wecken können, dass es anders werden könne. Letztlich sei das - wie der Vertrieb mir mdl. mitteilte - alles konstruktivbedingt vorgegeben. Nach einigere Zeit habe ich das Teil dann mit hohem Verlust verkauft und mir vorher schon meinen ersten Berlebach-Kopf (Pegasus) auf einer der letzten Photokinas in Köln gekauft - bei bester Beratung und letztlich auch zu einem super Preis. Daher entweder bei Naturfotografenveranstaltungen sich die geeigneten Kandidaten (möglichst mit eigenem Gerätschaften) begrabbeln und ausprobieren oder halt bei anderen Fotografen diese Teile anschauen und testen. Das ist besser als irgend etwas "Tolles" per Internet oder Händler zu bestellen. Das ist zumindest in dieser Hinsicht meine Erfahrung... Viele Grüße Wolfgang
  3. Die beiden großen von Berlebach (Albatros und Pegasus) sind wie für die Ewigkeit gebaut. Robust, zuverlässig, präzise. Und ein Abkippen der Kamera/Stativkombi ist konstruktionsbedingt nicht möglich. Dazu bietet Berlebach einfach einen Top Service... Für die Ansitzfotografie genügt oft schon ein kleines, bezahlbares Report. Mir persönlich gefällt da grundsätzlich die Kombination mit einer Nivelliereinheit am Besten; für bodennahe Aufnahmen ist dann im Übrigen ein Sterngriff besonders gut geeignet. Viele Grüße Wolfgang
  4. Sich hier zu wehren, weil anderweitig eine Diskussion oder ein Ausgleich nicht möglich ist, finde ich O.K. Auch kann ich mich noch recht gut an die Zeit erinnern, die dem Abschied von Reinhard Wagner von diesem Forum vorausging. Da gab es einige unschöne Diskussionen, persönliche - auch harte - Angriffe (auch gegenüber Forummitgiederinnen und Mitgliedern), einzelne Forenmitglieder wurden gesperrt (und über Olympus wieder "reaktiviert"), eine merkwürdige Zeit mit einem neuen, ungenannten Oly-Forum-Moderator, der letztlich auch offenkundig Reinhard Wagner war, einige seltsame Wortmeldungen unter einem Spaß-Nikname und später hieß es dann von ihm selber, dass sein Abschied als Moderator von einem Oly-Werbevideo getrieben und von ihm selber veranlassst wurde. Was sonst noch wirklich passiert ist, dass wissen wohl nur Olympus/OMDS, Reinhard Wagner und ggf. noch ein wenig "unser" Andreas. Aber nun, nach den vielen Jahren, sollte das alles für uns doch nicht mehr wirklich interessant sein. Was geschehen ist, ist geschehen und sollte grundsätzlich nicht mehr diskutiert werden. Und die Trennung vom Forum und dem damaligen Moderator hat sicherlich letztlich allen gut getan. Nun ja, ich schätze R. Wagner als Buchautor und Fachmann sehr, und ich habe ihn auch früher als netten, freundlichen und offenen Menschen schätzen gelernt. Die Zeit der Trennung vom Oly-Forum ist schon lange her. Dass Andreas hier sich zu einem aktuellen Kommentar im Blog von Reinhard Wagner geäußert hat, ist unter den von ihm geschilderten Umständen sein gutes Recht. Aber nun ist es doch gut, und wir sollten hier nicht für oder gegen R. Wagner diskutieren. Das bringt nichts außer vielleicht (unnötige) Unruhe ins Forum. Daher sollte Andreas es sich ggf. überlegen, diesen Threat zu schließen. Denn es wurde sicherlich genug gesagt. Viele Grüße Wolfgang
  5. Dieser "andere RW" hat schon seit Jahren keinen Vertrag mehr mit Olympus oder OMDS. Und - ein zumindest für mich großer Vorteil: Er hat von der Materie Ahnung und schreibt und spricht Deutsch. Das verstehe ich einfach besser... 😉
  6. Robin Wong? Besonders interessiert mich das Thema ja nicht, aber ist er als "Visionär" nicht bereits im Jahr 2020 von Olympus Malaysia entlassen worden? Damals wurde doch der Markt in Malaysia von Olympus aufgegeben und an einen örtlichen Importeur übertragen. Das hatte er selber damals so oder so ähnlich berichtet (war ja auch schon ein "Abschiedsvideo"). Und in der Folge hatte sich Robin Wong über Youtube doch offensiv um neue Finanzquellen bemüht, so u.a. sich um höhere Weihen bei Sony empfohlen oder auch recht intensiv Werbung für die Smartphone-Fotografie gemacht. Dann hatte sich wohl OMDS International (oder so ähnlich) mit ihm in Verbindung gesetzt und ihm einen Vertrag über den örtlichen Distributor in Malaysia nahegelegt oder auch vermittelt. Keine Ahnung, ob man darüber offiziell "Botschafter" oder "Visionär" für OMDS werden kann. Ist mir aber auch egal. Die darauffolgende kurze Zeit ist nun wohl schon wieder vorbei. Letztlich, wie meist auf der Welt, geht es sicher dabei immer auch um Geld. Aber - wie gesagt - das Ganze verfolge ich nicht aktiv. So spannend finde ich das nicht. Dann werden wir wohl bald wieder einen Robin Wong auf öffentliche Geld- bzw. Arbeitgebersuche erleben dürfen... 😶 Mein Fazit dazu: Manchmal kann man halt wohl nicht oft genug Bye-Bye sagen, so scheint es mir... 😉
  7. Für mich als Hobbyknipser ist Blitzen in Zusammenhang mit Wildtieren wie Säugetieren und Vögel kein Thema. Meiner Ansicht nach verlangt es der Respekt vor unseren Wildtieren, auf das Blitzen grundsätzlich zu verzichten. Und meine Aufnahmen sind es sicherlich nicht wert, unbedingt auch bei schlechtesten Lichtbedingungen ein ordentliches Foto zu erzwingen. Natürlich kann man sich auch fragen, ob es überhaupt verantwortbar ist, Tiere abzulichten. Letztlich stört man sie oft, ob man es will oder nicht. Von daher versuche ich, möglichst wenig in den Lebensraum der fotografierten Lebewesen einzudringen oder sogar einzugreifen. Und ich verzichte auch gerne auf Aufnahmen, wenn die Gefahr einer deutlichen Störung einfach zu groß ist. So wichtig kann für mich ein eigen gemachtes Foto einfach nicht sein. So sind z.B. Aufnahmen an einem Vogelnest für mich einfach nicht angesagt. Das mag der Eine oder die Andere anders sehen, aber so sehe ich das. Zwar mögen wir die "Krone der Schöpfung" sein - da habe ich selber aber höchste Zweifel daran - , doch sollten wir zurückhaltend, rücksichts- und respektvoll im Umgang mit unseren Wildtieren sein. Sie haben es im Leben so schon schwer genug...
  8. Der Akku BLN-1 hat mit der OM-1 absolut nichts zu tun... Wenn man auf Preisvergleichsseiten nachschaut, so gibt es bereits einige Händler, die aktuell den BLN-1 auch liefern können.
  9. Also - ehrlich gesagt - verstehe ich hier diesen scharfen Ton nicht. Erst recht nicht, weil das Grundproblem ja wohl am Rechner liegt, nicht an der Update-Funktion. Aber jeder wie er mag...
  10. Also ich glaube - auch nach Vergleich der Bedienungsanleitungen der E-M1 und E-M1 Mark III, dass sich bezüglich des Hebels an den beiden Kameras doch einige Unterschiede ergeben. Ist aber egel, Du hast ja schon alles durchgelesen. Den "vollständigen" Werksreset, wie von Oggo vorgeschlagen, hast Du bisher also noch nicht versucht. Dieser Werksreset ist umfangreicher als der über das übliche Kameramenü. Falls daran noch Interesse besteht, so kannst Du z.B. hier lesen, wie es geht...
  11. Für die OM1 gibt es ja als Frühbucherrabatt (bis Anfang März 22) Sachleistungen in Form kostenfreier Zugaben: Einen Akku und eine Garantieverlängerung. Der dafür übliche Wert dürfte auf über 180 Euro zu beziffern sein. Das sind umgerechnet über 8 % Vergünstigung. Die schlechte Nachricht dabei ist: 10 % Geburtstagsrabatt waren ein wenig mehr Vergünstigung als gut 8 %. Die gute Nachricht ist aber: Jeder Frühbucher, der die von OMDS vorgegebene Frist einhält, erhält diese netten, nützlichen Sachleistungen... 😉 Und war es früher nicht üblich, dass die gelegentlichen, zeitlich befristeten Aktionen mit Geburtstagsgutscheinen diese oft nur auf bestimmte Produktarten (z.B. nur auf Objektive) einzulösen oder auch für manche, besonders wertige Neuerscheinungen schon mal nicht anrechenbar waren?
  12. wolfcgn

    green

    Manche Fotos kann man einfach nicht oft genug sehen, dazu gehört auch dieses fantastische Bild... 😉 Vielen Dank für das wiederholte Zeigen und liebe Grüße Wolfgang
  13. Sorry for my bad english. The flash unit dates back to the 1990s and was intended for the analogue cameras of the time. The prerequisite for remote-controlled operation was the use of special adapters. See also the manual. If the manual is not available, see here. Best regards Wolfgang
  14. Hallo Bobby, also Rechtsanwalt bin ich nicht, eine rechtliche Beratung kann (und will) ich nicht machen. Auf Deine Frage kann ich also nur laienhaft Anmerkungen aus meiner persönlichen Sicht geben. Also verlassen kann man sich hier auf die Richtigkeit und Stichhaltigkeit meiner persönlichen Gedanken zu diesem Thema leider nicht... Es gibt ja erst einmal die gesetzliche Gewährleistung. Dabei geht es darum, dass die Ware, also hier die Kamera, beim Kauf keine wesentlichen Mängel aufweist. Allgemeiner, üblicher Verschleiß wird von der Gewährleistung nicht umfasst. Treten nun während des Zeitraums von 2 Jahren nach dem Kauf über den üblichen Verschleiß hinaus Mängel auf, so hat der Verkäufer der Ware, also der Händler, im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung diese zu beseitigen. Hier liegt, soweit mir bekannt, die Beweislast, dass der ggf. bestehende Mangel bereits beim Kauf vorhanden war, seit dem 1.1.2022 innerhalb der EU für den Zeitraum von 1 Jahr nach dem Kauf bei dem Händler, danach bis zum Ende der gesetzlichen Gewährleistung beim Kunden. Die gesetzliche Gewährleistung ist unzweifelhaft hier in diesem Fall schon lange beendet. Das vom Hersteller selber abgegebene "Garantieversprechen" von 2, 2 1/2 bzw. bis zu insgesamt 5 1/2 Jahren nach Kauf von Olympus bzw. OMDS geht deutlich über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Für die letzten 3 Jahre hast Du diese "zusätzliche Gewährleistung/Garantie" selber gekauft und hattest Dich entsprechend auch mit den Geschäftsbedingungen des Herstellers einverstanden erklärt. Aber egal, vom Inhalt und Umfang her wird sie vom Hersteller gewährt, der Kunde kann sie zur Wiederherstellung der Mängelfreiheit - hier der Kamera - in Anspruch nehmen, muss sich aber an die Bedingungen halten, die der Hersteller im Rahmen seines zusätzlichen Garantieversprechend vorgibt. Dies alles ist - wie Ihr merkt - sehr laienhaft gesagt und ich erhebe hier keinerlei Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit 😉 . Also kann man - so wie ich es persönlich sehe - im Rahmen der zusätzlichen, durch den Hersteller eingeräumten Gewährleistung/"Garantie" nur Mängel reklamieren, die im Prinzip bereits bei Kauf der Kamera vorgelegen haben bzw. bei denen man davon ausgeht, dass der Ursprung der nun aufgetretenen Mängel bereits bei Übergang der Ware auf den Kunden im Gerät vorlagen und nur nicht festzustellen waren. Wie gesagt, allgemeiner und üblicher Verschleiß zählt hier nicht als Sachmangel. Nun weist Deine Kamera bis jetzt anscheinend keinen wesentlichen, über den üblichen Verschleiß hinausgehenden Mangel auf. Daher kann ich keinen Grund sehen, warum der Hersteller nun Deine Kamera kostenlos auf eventuelle Sachmängel prüfen soll. Natürlich kann er das machen, aber einen rechtlichen oder vertraglichen Anspruch auf eine kostenfreie Prüfung auf eventuelle Mängel zum Garantieende vermag ich hier (als rechtlicher Laie) persönlich nicht zu erkennen. OMDS bietet lediglich im Rahmen eines käuflich zu erwerbenden Pro-Service-Pakets "Advanced" und "Elite" die anlasslose, ansonsten kostenfreie Überprüfung der Kamera im Rahmen eines Wartungsplanes an. Für diesen Service sind jedoch mindestens 99 Euro im Jahr zu entrichten. Von daher würde ich an Deiner Stelle Kontakt mit dem Service aufnehmen und erfragen, ob eine solche Prüfung zum Ende der Garantie vorgenommen werden kann und was diese Leistung kosten soll. Soweit ich mich erinnere, war früher mehrfach, auch hier im Forum, davon die Rede, dass man dafür die normale, für das Gerät geltende Reparaturpauschale entrichten kann, um eine anlasslose, umfassende Geräteprüfung und -Wartung durch den Service zu erhalten. Vielleicht gibt es diese Möglichkeit ja heute noch - also einfach mal bei OMDS nachfragen. Als Anhaltspunkt zu der Höhe der Reparaturkostenpauschalen kann man die letzte entsprechende Liste nehmen, die man hier unter dem Stichwort "Reparaturpreisliste Februar 2021" finden kann. Ob es mittlerweile eine neuere gültige Liste gibt, ist mir leider nicht bekannt. Aber üblicherweise wird von Zeit zu Zeit der Link vom Betreiber des "schwarzen Forums" aktualisiert. Oder Du versuchst, jetzt noch für die Dauer eines Jahres einen Vertrag über das Pro-Servicepaket "Advanced" zu 99,00 € abzuschließen. Bitte kläre das bei Bedarf mit dem Service und denke daran, dass man sich derzeit nur bedingt auf die Angaben zur Wartungs- und Reparaturdauer auch beim Vorliegen eines Pro-Servicepaketes verlassen kann - da besteht bei OMDS hier und da bekanntlich noch ein wenig "Optimierungsbedarf" 😉. Ansonsten von mir Glückwunsch zu Deiner langjährig mangelfreien und gut funktionierenden Kamera - habe noch viel Spaß mit ihr! 🙂 Viele Grüße Wolfgang
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung