Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

wolfcgn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.560
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von wolfcgn

  1. Allem stimme ich zu, nur die drei Worte "egal welche Hardware" könnten gestrichen werden. OMDS verlangt in aller Regel Pauschalpreise, die man aktuell hier über Oly-e finden kann. Bisher wurde der Link zur Liste immer aktualisiert, so dass ich von der Gültigkeit der dort verlinkten Preisliste ausgehe. Die Pauschalpreise sind (je nach Wert der Hardware) gestaffelt in der Höhe durchaus unterschiedlich. Vielen Dank, dass Du mit uns Deine Serviceerfahrungen teilst, und viele Grüße Wolfgang
  2. Vorstellen kann ich mir auch manches. Aber wie ich es so in Erinnerung habe, wird oft ein Produkt erst einmal in etwas größeren Mengen auf Vorrat produziert. Ist es dann abverkauft, wird bei Bedarf nachproduziert. Das ist - meiner Erinnerung nach - bei Olympus fast immer so üblich gewesen. Bis vor ein oder zwei Jahren konnte man so z.B. noch neue FT-Objektive kaufen, obwohl deren Produktion schon vor etlichen Jahren eingestellt wurde. Und auch die Akkus wurden sozusagen in größeren Mengen innerhalb eines recht kurzen Zeitraums produziert. So erhält man heute noch für die E-M1 Mk. II, III und X Akkus aus Vorjahren, und die schon länger nicht mehr produzierten Akkus für die E-M1 sollen demnächst wieder neu hergestellt werden. OMDS wird da sicher nicht anders verfahren, und der Verkauf des Objektivs wurde ja auch nicht eingestellt. R.W. ist sicherlich diese Verfahrensweise bekannt, aber so liest sich sein Blogbeitrag einfach schöner. Ich würde mir darüber also derzeit keine Gedanken machen.
  3. # tgutgu Schade, dass Du den ursprünglichen Beitrag unseres Jürgen noch mal aus der Versenkung holst und ihn hier zitierst, obwohl Jürgen selber seinen Beitrag schon vorher gelöscht und sich sogar noch entschuldigt hatte. Meiner Ansicht nach ist das nicht nötig, ja kontraproduktiv, und ich kann nicht nachvollziehen, warum Dir das jetzt noch so wichtig erscheint. Aber gut, so ist es nun halt einmal.
  4. Also ich glaube, dass wir hier besser die Diskussion über einzelne Forenmitglieder einfach beenden. Es geht sowieso am eigentlichen Thema vorbei und führt nur wieder zu langen, unleidlichen Diskussionen und ggf. auch zu unnötigen persönlichen Angriffen. Manchmal muss man halt einfach so manche Äußerung im Forum ertragen und letztlich einfach aussitzen. Auch wenn es schwer fällt, halt um des lieben Friedens willen...
  5. Hallo Alex, Japan ist wohl ein ganz besonderes Land - in jeder Hinsicht. Das muss alles nicht immer logisch erklärbar sein... Zu dem Thema "Panasonic L-Mount" gab es auch mal diesen launigen Beitrag von R.W.. Keine Ahnung, woher er die Zahlen bezogen hat. Und weiter unten schreibt er in dem folgenden Diskussionsfaden u.a. " ...das System ist am Markt gefloppt." Viele Grüße Wolfgang
  6. Auch fehlt z.B. Fuji in dem Schaubild. Wenn man nun die in etwa vom Diagramm abschätzbaren aktuellen Marktanteile zusammenzählt, dann bleiben durchaus noch einige Prozentpunkte für andere Kameramarken übrig. Vielleicht war einfach der Platz im Schaubild für besonders niedrige Marktanteile weiterer Konkurrenten einfach nicht ausreichend genug für eine sinnvolle Darstellung... 😉
  7. Hier in diesem Thema geht es ja um die E-M1 Mark III. Da braucht man keinen Umweg über eine (durchaus recht solide) Bastellösung mit Akku-Dummy mehr. Für diese Kamera ist eher die Lösung von Finnan Haddie (siehe oben) angesagt. Ansonsten in Studioumgebung halt Dauerstrom mit dem AC-5 oder einer demgegenüber deutlich preisgünstigeren Alternative, wie sie von R.W. vorgestellt wurde.
  8. wolfcgn

    Mittelspecht

    Ein wunderschönes Foto. Da kann ich mich dem Kommentar von Alex einfach nur anschließen. Fein gemacht! Viele Grüße Wolfgang
  9. Interessant finde ich, dass in Japan lt. Nikkei der Marktanteil von Panasonic bei den spiegellosen Kameras mittlerweile auf ca. 8 % gefallen ist (also mFT und Kleinbildformat zusammen), der von Oly/OMDS dagegen um bzw. knapp über 20 % beträgt - das liegt nahe an den Marktanteilen von Sony und Canon... (Bei Bedarf siehe auch 43rumors). Durchschlagenden Erfolg scheinen - zumindest in Japan - die Lumix-S-Kameras bzw. das L-Mount System bisher nicht zu haben...
  10. Dauerbetrieb in Studioumgebung mit der E-M1 Mk III? Da fällt mir folgender Beitrag dazu ein: Preisgünstige Alternative zum Oly-Netzteil AC-5 sowie Steckeradapter für Hohlsteckeranschluss an E-M1 III von R.W.
  11. Also die originalen Oly-Akkus sind einfach sehr robust und haltbar. Für z.B. 19,-- € plus Versand hält sich das Risiko aus meiner Sicht doch sehr in Grenzen - letztlich waren die originalen Akkus früher mehrfach teurer. Vielleicht wäre das doch einen Versuch wert. Also ich hoffe, dass Deine Ladeversuche mit Deinen anscheinend tiefentladenen Akkus erfolgreich waren/sind. Und dass Du im Bedarfsfall geeignete Nachbau-Akkus oder ordentliche Original-Akkus (würde ich bevorzugen) bekommen kannst, und wünsche dir viel Glück und Erfolg. Viele Grüße Wolfgang
  12. Nur mal so zur Info. Das Original-Akku trägt die Bezeichnung BLM-5. Das BLM-1 gehört zur E-3, kann zwar mit der E-5 auch verwendet werden, ist aber deutlich schwächer in der Leistung und kann nicht mit dem originalen Ladegerät der E-5 geladen werden. Ich habe mal kurz bei einer Versteigerungsbucht hineingeschaut - da ist aktuell von einem Fotohändler aus Graz ein unbenutzes, neues und originalverpacktes Akku BLM-5 im Angebot für 19 € + Versand. Ob das mittlerweile tiefentladen ist - keine Ahnung.
  13. Die seit vielen, vielen Jahren erhältlichen Stativtaschen aus Stoff geben keinerlei Geruch ab. Du meinst sicherlich die mehr oder weniger historischen Kunstledertaschen, die gefühlt noch aus DDR-Zeiten stammen und lediglich über die Resterampe für rund 6 bis 7 Euro noch auf geneigte, sehr spezielle Liebhaber warten... 😉 Nicht atmungsaktiv (eher schlecht für Holzstative), dünne Halteriemchen und die "sehr spezielle" Haptik führten wohl dazu, dass diese altertümlichen Teile auch heute noch in den hintersten Tiefen des Lagers aufzustöbern sind. Im Fachgeschäft erwerben kann man sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr; die muss man schon unbedingt haben wollen, um sie heute noch zu bekommen... 😉 Daher mein Tipp: Tausche doch einfach mal die altverdienten Kunstlederfummelteile gegen z.B. aktuelle Berlebach Stativtaschen aus Stoff - Deine Holzstative werden es Dir danken... 😉 Zum eigentlichen Thema Wechselplatte für die Kamera kann ich nichts Vernünftiges beitragen. Wenn ich ein Stativ verwende, dann in aller Regel in Zusammenhang mit einem Teleobjektiv - und bei meinen Teleobjektiven sind halt Stativschellen dabei, an denen die Objektive drehbar angebracht sind. Da brauche ich bei entsprechendem Motiv halt auch keinen "L-Winkel"... Und wenn ich doch mal die Kamera direkt auf meinen Stativkopf anschrauben möchte, dann kippe ich diesen halt um 90 Grad. Das geht z.B. bei den meisten Kugelköpfen mit entsprechender Aussparung (und ggf. Panoramaebene) und sowieso auch mit meinem Berlebach Pegasus... Ist vielleicht nicht immer ganz optimal, weil dann die Gewichtsverteilung/Stabilität der Kamera/Stativkombi etwas ungünstiger ist, aber so geht es auch.
  14. Zumindest die E-3 und E-5 (und wohl auch noch die E-300 und E-330) verfügen über einen rein mechanisch wirkenden Knopf, der einfach den eingebauten Blitz ausfahren lässt. Die kleineren Kameras wie die E-30/4XX/5XX/6XX haben den Knopf in dieser Form nach meiner Erinnerung nicht; hier wird nach dem Drücken auf die Blitz-Taste der Blitz nicht rein mechanisch, sondern sozusagen auf "elektrischem Wege" zum Hochklappen freigegeben. An sich erfolgt das automatisch immer dann, wenn die Belichtung halt nicht ausreicht. Vielleicht ist diese Funktion per Menü unterdrückt worden. Siehe Bedienungsanleitung Seite 35 "Wenn Sie nicht wollen, dass der Blitz automatisch aufklappt: --> Stellen Sie "AUTO POP UP" im Schraubenmenü 1 auf AUS". Also einfach mal nachschauen und ggf. diese Einstellung auf "EIN" ändern... 😉 Falls die Anleitung garade nicht vorliegt: Bitte hier klicken! Siehe auch Seite 68... Viel Erfolg und beste Grüße Wolfgang
  15. Das sollte ganz normal bei angeschlossenem HLD-9 im Anwendermenü (Zahnrad) einzustellen sein. --> Menütaste drücken --> Zahnrad (Anwendermenü) auswählen --> B1 "Taste/Einstellrad/Schalter auswählen --> "Tastenfunktion" auswählen --> "BFN2 Funktion" auswählen --> "AEL/AFL" auswählen --> mit "OK" bestätigen, fertig. Dabei nicht vergessen, dass man mit dem Drehschalter "Lock" die Tasten am HLD-9 funktionslos schalten kann... Viel Erfolg und beste Grüße Wolfgang
  16. Also ich würde es mal mit einem "Step Up"-Ring von 46mm auf 49mm (oder auch 52mm) Filtergewinde versuchen, diese gibt es für ein paar Euro im Handel...
  17. Alternative zum Rätseln, wie schon weiter oben beschrieben: Bedienungsanleitung lesen... 😉
  18. Sowohl bei der E-M1 Mk. II, Mk. III als auch bei der E-M1X beträgt die Blitzsynchronisationszeit unter Verwendung des elektronischen Verschlusses 1/50 Sekunde. Viele Grüße Wolfgang
  19. Andreas Kieling? Das ist doch der passionierte Jäger und begnadete, in meinen Augen aber nur penetranter Selbstdarsteller, der durchaus auch Grenzwertiges zeigt (wie z.B. die oben schon erwähnten Bärenaufnahmen). Der auch schon mal gerne trickst und lieber einmal einen Hundetransporter vorfahren lässt, als sich um aufwändige Naturaufnahmen von Wölfen zu bemühen, oder auch Aufnahmen in der "freien Natur" in Form von Gehegeaufnahmen machen läss. Leider aber fehlen oft entsprechende Hinweise, z. B. im Abspann oder dergleichen. Wenn Jan Haft z.B. eine Füchsin zeigt, die im Bau ihre Jungen aufzieht, so steht er dazu, dass diese Aufnahmen in seinem Keller mit einem weitgehend zahmen Fuchs gemacht wurden. Anders geht es auch nicht. Bei Kieling kaum denkbar, da ist einfach alles so etwas von sensationell... Naja, an so etwas habe ich einfach kein Interesse...
  20. Also ich habe so vor etwa 3 Jahren die Anchor Links von Peak Design ersetzen lassen und kann mich nicht erinnern, dass ich dafür Videos habe machen müssen. Klar, Nachbauten/Fälschungen - möglich. Oder halt auch einfach Versuche, ältere gegen neue Produkte kostenfrei auszutauschen. Schade, aber so ist halt die Welt... 😞 Viele Grüße Wolfgang
  21. Falls es noch Nutzer gibt, die das dünnere Teil (V3) noch nicht kostenfrei umgetauscht hatten, hier das Angebot von Peak Design.
  22. Bei den FT Spiegelreflexkameras von Olympus war es der 3. Punkt von Oben bei der Einstellungsfunktion. Bei den Systemkameras (zumindest der E-M1-Serie) ist es halt der 4. Punkt von oben... Während z.B. bei der E-5 der Punkt "Karte einr." --> "alles löschen" und "Karte format." gleich unter dem ersten Menüpunkt [Symbol] Kamera 1 zu finden war, ist dieser Punkt bei den OM-Ds in das Einstellungsmenü als 1. Punkt gelangt. So rutschte dort dann das LCD-Helligkeitsmenüe auf Position 4... 😉 Offenkundig hat diese kleine Änderung der Menüstruktur in Olypedia keine Berücksichtigung gefunden, doch sollte man mit etwas Mühe auch so das LCD-Helligkeitsmenü bei den E-M1ern finden können 😉 Viele Grüße Wolfgang
  23. Hallo Wolfgang, ich gebe Dir in allen Punkten Recht. Selber habe ich einige Gerätschaften von Metz, das älteste Gerät ist der Mecablitz 58 AF-1. Als Hobbyknipser setze ich diese aber keinem großen Stress aus... 😉 Mein 58 AF-1 ist nun um die 12 Jahre alt. Bisher hatte ich noch kein Problem mit den Blitzen/Leuchten. Von daher bin ich guten Mutes, dass sie (als auch z.B. ein M400) in der Regel noch weiter lange halten werden. 😉 Bin selber auch - wie Dir vielleicht bekannt ist - ein Berlebach-Freund und ich habe auch einige Berlebach-Produkte (Stative und Köpfe) zu Hause. Es sind einfach tolle Teile, praktisch unkaputtbar. Berlebach ist ein Familienbetrieb, und der Inhaber ist halt auch kein junger Hüpfer mehr. Da stimme ich Deinem Wunsch natürlich auch ganz besonders zu, denn es ist einfach ein wunderbarer Hersteller bester, solidester Produkte mit tollem Service! 🙂 So habe ich dort z.B. ein kleines Report auf die für mich für Fotos an Gewässern perfekte Größe extra herstellen (also die Beine verkürzen) lassen. Hat nur ein paar Euro extra gekostet. Wo sonst gibt es so einen Service heute noch? Viele Grüße Wolfgang
  24. Hallo Wolfgang, natürlich hast Du Recht. Metz repariert sicherlich selber nichts mehr, aber bei Neuware gibt es immer noch das gesetzliche Gewährleistungsrecht. Man darf sich dann halt an den Händler wenden... Viele Grüße Wolfgang
  25. Auch von mir aus gute Besserung an Andreas. Und ich vermute, das Nils ganz froh ist, dass er nach dieser groß für heute angekündigten Veranstaltung von OMDS sich nicht auch noch den Fragen der Fans stellen muss... Also ich musste mich zwingen, bei dem Werbeschund nicht vor deren Ende abzuschalten. Für OMDS in Japan mag das wichtig gewesen sein, aus meiner Sicht aber war dieses "Event" eher nichtig und für OMDS auch peinlich. Lieber Andreas, werde bald wieder gesund. Viele Grüße Wolfgang
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung