Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Bönnsch

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    259
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

660 Ausgezeichnet

Über Bönnsch

  • Rang
    Bönnsch

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Nein, Alfter, NRW, 53347, Deutschland
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.285 Profilaufrufe
  1. Wird wohl daran liegen, dass Peltomäki und Rouse den Preis selber noch nicht kennen.
  2. Stimmt, dann sollten wir jetzt aber auch dem freundlichen Wink von Andreas folgen und das Thema in diesem Thread begraben. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann mal die Gelegenheit zum Thema Tier (Augen) AF einen eigenen Thread zu eröffnen. Gruß, Jörg
  3. Und genau darum geht es ja Uli, Tiererkennung (oder Tieraugen AF) nutzen wenn sie einem das Fotografieren erleichtert. Wenn ich Hundeportraits mache und der AF immer schön auf einem Auge bleibt ist das schon eine feine Sache, mehr aber auch nicht. So ist es auch bei der Tiererkennung, ich habe einen Hund beim apportieren und bin froh, wenn der AF immer schön dem Hund folgt. Natürlich geht sowas auch ohne Tier (Augen) Erkennung, aber die Helferlein sind doch ganz nützlich. Es ginge natürlich auch ganz ohne AF, aber darauf mag doch kaum noch jemand verzichten. Gruß Jörg
  4. Wer hat denn sowas behauptet? Tieraugen AF ist ein Hilfsmittel um bessere Fotos zu bekommen, letztlich ist der AF an sich doch auch nichts anderes. Die Augenerkennung bei Portraits von Menschen findet man eine nützliche Sache, wenn der AF das auch bei Tieren machen soll ist es Teufelszeug? Wo ist das Problem? Wenn ich solch ein Helferlein in meiner Kamera nicht nutzen möchte, oder für Blödsinn halte, schalte ich die Funktion einfach nicht ein. Wenn man sich mal die einschlägigen Naturfoto Zeitschriften, oder Tierfotos von Wettbewerben anschaut, wird man ganz schnell feststellen, dass da der AF immer auf dem Auge liegt. Es mag Ausnahmen geben, die sind aber eher selten. Ein Juror bei einem Wettbewerb wird fast immer das Tierfoto, bei dem das Auge scharf ist, dem Foto mit dem unscharfen Auge vorziehen. Das Foto von Katharina N ist ein tolles Beispiel dafür, dass ein Bild nicht immer perfekt scharf sein muss, hier wurde eine tolle Situation wunderbar eingefangen. Um solche Fotos geht es aber doch nicht.
  5. Vielleicht sollte man den Tieraugen AF nicht lächerlich machen sondern einfach mal selber ausprobieren. Ich habe mal den Tieraugen AF an der Sony A7 III/A9 ausprobieren können und war doch sehr begeistert davon. Die Möglichkeit bei unruhigen Tieren (in meinem Fall Hundewelpen) fast immer den AF auf dem Auge zu haben war schon sehr angenehm. Ich betrachte den Tieraugen AF als Unterstützung/Hilfsmittel um zu besseren Fotos zu kommen. Genauso wie Focus Stacking, Pro Capture, Live Time, Live Comp oder all die anderen kleinen Helferlein die Olympus in seine Kameras eingebaut hat um mir das Fotografieren an der ein oder anderen Stelle zu erleichtern. Natürlich sollte man die Kirche im Dorf lassen, aber all diese Helferlein waren mal genau so ein Stöckchen das man uns hingehalten hat. Ich glaube nicht, dass der Macro Fotograf nochmal auf Focus Stacking oder Focus BKT verzichten mag, der Action Fotograf wird sein Pro Capture nicht mehr missen wollen und der Astro Fotograf freut sich wahrscheinlich auch über den Sternenhimmel AF. Also wo liegt denn das Problem beim Tieraugen AF? Vielleicht ist es ja aber auch nur, weil Olympus sowas noch nicht anbietet. Der Tieraugen AF bei Sony funktioniert sehr gut und macht auch jede Menge Spaß (auch beim Dalmatinermischling), ist aber auch nur eine Funktion von vielen. Dafür würde ich auf keinen Fall das System wechseln, da hat Olympus für mich doch zu viele Vorteile. Aber ich wäre jetzt auch nicht traurig, wenn Olympus irgend wann mal mit einem Tieraugen AF um die Ecke kommen würde. Gruß Jörg
  6. Bönnsch

    Hunde in action

    Das 75er kann auch Action😉
  7. Paddy hat mal ein kleines Video zu Update gemacht: https://neunzehn72.de/oktober-2020-update-von-lightroom-classic-mit-color-grading/
  8. Auf meinem MacBook Pro von 2013 läuft PhotoLab 4 auch nicht, sehr ärgerlich, das 2013er hab ich immer auf Reisen dabei. Zum Glück hab ich mir Anfang des Jahres ein aktuelles MacBook Pro gegönnt, da läuft PL 4 ohne Probleme.
  9. Hier mal ein paar Infos: https://www.heise.de/news/DxO-PhotoLab-4-Raw-Fotos-intelligent-entrauschen-4927384.html
  10. Der Name Olympus scheint wohl zu bleiben? https://www.43rumors.com/olympus-europe-manager-albert-marti-confirms-focus-is-now-on-high-end-mft-cameras/
  11. Ich habe mir zum 45/1.2 noch das 75er gekauft. Beide Objektive ergänzen sich sehr gut und ich möchte auf keines der beiden verzichten. Habe ich genügend Platz ist das 75er die erste Wahl, wird es eng nehme ich das 45er. Wenn ich mit den Hunden im Wald unterwegs bin reichen fast immer drei Objektive 17/1.2, 45/1.2 und dazu das 75er, für mich sowas wie die "Vollausstattung" von Olympus.
  12. Gestern mit der 1X und dem 100-400 am Rhein
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung