Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

tgutgu

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.049
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

519 Ausgezeichnet

Über tgutgu

  • Rang
    tgutgu

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Für diese kleine Zielgruppe müsste die Kamera 4500 € kosten. Es wird auch bald nicht mehr so viele Leute geben, die wissen, was eine PEN Trip war, insofern dürfte das Trip Konzept nicht mehr so viele beeindrucken.
  2. Und wieviel Zeit verbringst Du dann damit, Deine Bilder anzuschauen oder anderen zu präsentieren? Fotografie ist ja kein Selbstzweck. Und in der Natur schaue ich mir keine Bilder an. Für mich ist eine gute Kamera, eine solche, die mir hilft, möglichst wenig Zeit mit dem Fotografieren zu verbringen, so dass ich anschließend mehr von den Bildern habe und auch von der Natur, ohne dass ich fotografiere. Olympus macht das ganz gut. Fokusreihen z.B. sind ohne die Kameraautomatik zeitraubend und aufwändig, ein mieser AF letztlich auch und Live Belichtungskontrolle im Sucher sorgt auch dafür, dass ich mich mit der Bildkontrolle deutlich weniger beschäftigen muss.
  3. Wissenschaftler beklagen schon seit längerer Zeit, dass der Mensch die Fähigkeit zu lesen langsam verliert. Daher muss er sich zunehmend mit Videomaterial behelfen - solange das noch klappt.
  4. In den letzten Jahren habe ich schon öfter beobachtet, dass der Fachhandel bei deutlich besser liefern kann, als größere Elektronikanbieter und selbst beim Fachhandel gibt es Unterschiede. Ich kaufe i.d.R. bei drei Fachhändlern, einer davon hat als Gruppe Filialen in mehreren Städten. Dieser hatte bislang nach meiner Erfahrung die beste Liefersituation. In der Tendenz scheint Olympus den örtlichen Fachhandel zu bevorzugen, was ich gut fände.
  5. Was dann für Click Bait sprechen würde und hoffentlich die Reputation der "Urquelle" (PersonalView) in den Keller befördert. Eine reine Interpretation der Marktzahlen und Quartalsberichte sorgt bei mir für keinerlei Aufmerksamkeit. Der Beitrag von PersonalView berührt konkretere Ebenen.
  6. Das war nur die "Quelle" von fotografix. Immerhin deuten die Erläuterungen bzgl. Image Prozessoren an, dass bei der Entwicklung längerfristig gedacht wird: https://www.43rumors.com/olympus-interview-with-masaomi-tomizawa/ Die Frage ist, wie PersonalView, welcher die das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dazu kommt. Eine "Grundlage" war die Behauptung, dass sich Personal bei Olympus aufgrund des bevorstehenden Aus und ggf. Übernahme der Fotosparte nach anderen Jobs umsieht. PersonalView hat Insiderwissen über die Personalsituation Olympus Personal hat PersonalView kontaktiert ("Leak") PersonalView will Olympus "eins auswischen" (ggf. weil doch eher mit Panasonic verbandelt war/ist) Click Bait, um die Seitenbesuchszahlen zu erhöhen (das kann in die Hose gehen, wenn Vertrauen missbraucht wird) Es stellt sich also die Frage, was PersonalView dazu treibt, so eine Meldung in die Welt zu setzen. Der Unterschied zu bisherigen Untergangsgerüchten ist, dass sie sich nicht auf die allgemeinen Marktzahlen und Quartalszahlen von Olympus speisen und in diese Zahlen irgendetwas hinein interpetrieren. Hier werden u.a. persönliche Dinge (Jobsuche) angesprochen, also etwas das aus den üblichen und gewohnten Negativberichten heraussticht - was ggf. auch eine Masche sein kann.
  7. Immobilien können auch veräußert werden. Es kommt vor allem auf die Managemententscheidungen und wie die anhaltenden Verluste der Fotosparte aus der Perspektive des Gesamtkonzerns gesehen werden.
  8. Es ist doch relativ einfach. Viel und oft wird beklagt, dass unsere schönen und geliebten DSLM Kameras zu sehr dazu neigen, dass sie auf den Hintergrund fokussieren, obwohl sogar das grüne Fokusfeld die Scharfstellung auf das Hauptmotiv signalisiert. Im Prinzip also eine Fehlfunktion des AF. Mindestens ein Aspekt, der bei den Nutzern zu Unzufriedenheit geführt hat. Dass die Hersteller dies nun nach einigen Jahren mal etwas konsequenter mit Firmware Updates angehen (es geht also), ist zwar schön und sehr gut, aber letztlich auch nur eine Fehlerbehebung, die ich schon sehr lange erwartet hätte. Es ist nichts, wofür ich sehr dankbar sein müsste, gleichwohl empfinde ich es als super, dass wenigstens jetzt etwas passiert ist. Für die E-M1.2 kann ich sagen, dass das letzte Firmware Update zu einer guten Verbesserung geführt hat, bei der G9 bleibt abzuwarten, wie sich das Firmware Update in der Praxis auswirkt.
  9. Ich mache nichts runter, empfinde das Firmware Update jedoch genauso wenig "krass" oder "hammerartig" wie das jüngste von Olympus.
  10. Irgendeiner fängt damit immer an - das ist ganz normale Marktentwicklung bzw. der Wettbewerb. Dass die Kamera für nur 1.000 € zu haben ist, zeigt erstmal, dass sie vermutlich nicht sooo gut läuft und das offenbar sogar zu diesem Preis. Also pflanzt man hier etwas ein, das es schon gibt und "nur" noch zu integrieren ist. Damit wird versucht, die Kamera attraktiver zu machen, so dass sich die Lagerbestände abbauen. Die nächste Modellgeneration ist sicher nicht mehr allzu weit entfernt.
  11. Unzufriedenheit ist immer ein Vorstadium für Nichtkauf oder Markenwechsel. Dafür sollte ein Hersteller eine gewisse Sensibiliät haben. Es wäre daher auch fatal, wenn Nutzer ihre Unzufriedenheit - gerade auch in Foren - nicht äußern würden und still nach etwas anderem suchen. Der Hersteller merkt es dann (auch) an den Verkaufszahlen, was eigentlich zu spät ist. Natürlich wird man nicht gleich viele "Foren-Ideen" umgesetzt sehen. Daraus zu folgern, sich am besten gar nicht zu artikulieren, halte ich für die falsche Schlussfolgerung.
  12. camera.support.de@olympus.eu Jedenfalls war das die Adresse, von der ich neulich erst Antwort erhalten habe. Eine Antwort gibt es i.d.R. innerhalb eines Werktages. Alternativ auch: consumer.service@olympus.de Dahin hatte ich meine Anfrage geschickt.
  13. Das habe ich bzgl. verschiedener Kameras bei Olympus schon öfter gemacht (vor allem bzgl. Fokusreihen Interface) - genützt hat es nichts. Es kommen allgemeine Antworten mit "vielen Dank" und bla bla. Es könnte da schon effektiver sein, auch über die Foren Druck zu machen. Dass vom Hersteller hier mitgelesen wird, halte ich für sehr wahrscheinlich.
  14. Was ist daran krass? Die Codebasis besteht offensichtlich und die Hardware ist ähnlich. Es ist also wohl in erster Linie eine Integrationsfrage. Es sind vermutlich reine Marketingentscheidungen, die darüber entscheiden, was die eine Kamera hat und was die andere nicht. Zumal die G9 ja jünger ist als die GH5. Das Firmware Update gibt vor allem Aufschluss über die Produktpolitik der Firmen. Machbares wird zurückgehalten und je nach Marktentwicklung integriert, um ggf. ein noch laufendes Modell noch attraktiv zu halten. Das soll nicht heißen, dass ich das Firmware Update und allgemein die Produktpflege über solche nicht gut finde, aber es ist meist nichts, was mich in Erstaunen versetzen würde. Etwas anderes ist es, wenn nachträglich Funktionen hinzukommen, die erstmals in ein Produkt eingeführt werden (z.B. Fokusreihen). Das könnte damit zusammenhängen, dass bestimmte Funktionen zur Markteinführung noch nicht serienreif waren. Für mich stellt eher "Animal Detection" für Panasonic das eigentliche Novum dar.
  15. Selbstverständlich sind die Konkurrenzprodukte auch ein Hauptgrund dafür, dass Olympus den Weg auch gehen muss. Irgendwann erden die 20 mpx tatsächlich nicht mehr zeitgemäß sein. Die Technik geht weiter. Olympus sollte sich nicht abhängen lassen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung