Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

tgutgu

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.557
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

3.208 Ausgezeichnet

Über tgutgu

  • Rang
    tgutgu

Persönliche Informationen

  • EinverstĂ€ndnis Bildbearbeitung
    Ja

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Es gibt Situationen, da kann ich den langsamen Reparaturprozess von Olympus nicht akzeptieren, z.B. wenn es bzgl. einer geplanten Reise knapp wird und ein Produkt defekt ist. Ich habe nicht fĂŒr jedes Produkt ein Alternativprodukt. Da hĂ€tte ich gerne die Wahl, dass ich die Versendung mit einer Express-Option vornehmen möchte. Olympus hat die Randbedingungen in Bezug auf die Reparaturen in zweierleit hinsicht fĂŒr unseren Standort verschlechtert: Verlagerung von Tschechien nach Portugal (Versand dĂŒrfte auch aus diesem Grund lĂ€nger dauern) und der Logistikpartner, bei dem gesammelt wird. Es i
  2. Gute Besserung und vor allem auch ohne lÀngere Nachwirkungen.
  3. Der schnellere Versand zur Werkstatt muss nicht zwangslĂ€ufig die Kosten erhöhen. Wichtig wĂ€re es, wenn der Kunde wenigstens die Wahl hĂ€tte. Ich wĂŒrde in bestimmten FĂ€llen gerne die Kostendifferenz zum normalen Versand ĂŒbernehmen, aber die Möglichkeit wird halt nicht angeboten.
  4. Ja, und weil dem so ist, sollte sich diesbzgl. mal etwas Àndern.
  5. Die Erfahrung ist, dass die Reparatur selbst schnell und sehr gut abgewickelt wird und der RĂŒckversand deutlich schneller ablĂ€uft. Unterm Strich bleibt aber, dass die Reparatur in der Summe eher doppelt so lange (oder lĂ€nger) als bei Panasonic lĂ€uft. Hauptursache ist wohl das Sammeln von defekten Produkten beim Logistikunternehmen in Duisburg. Möglicherweise wird so lange gewartet, bis genug zum Versand zusammengekommen ist oder es wird nur einmal die Woche versandt. Transparent ist das Verfahren nicht. Ich kenne ansonsten kein anderes Beispiel dafĂŒr, dass der Versand zur Reparatur auf so ein
  6. FĂŒr Olympus ist das seit lĂ€ngerer Zeit "normal". Duisburg ist meiner Erinnerung nach der Sitz des Logistikunternehmens Yusem. Offenbar hat sich am schnarchlangsamem Versand zur Werkstatt in Portugal und der mangelhaften Kommunikation diesbzgl. nichts getan - Corona hin oder her. Dass die Reparaturabwicklung bei Panasonic weitaus besser organisiert ist, kann ich auch bestĂ€tigen. Im Grunde war ich jederzeit im Bilde, was der Status des defekten Produktes (G9) war und innerhalb von fĂŒnf Werktagen war es repariert zurĂŒck. Von der neuen "AgilitĂ€t" kann der Kunde jedenfalls bislang nichts spĂŒre
  7. Konfigurieren ist etwas anderes als zwischen Einstellungen schnell wechseln zu können. Es gibt von Forenten immer wieder Fragen, wie man BBF ĂŒberhaupt einstellt. Das ist ein klares Zeichen dafĂŒr, dass es hier an Usability fehlt. Es steht nicht mal in der Bedienungsanleitung etwas dazu drin. Das ist eben das Manko der Fotohersteller, dass es ihnen oft an Praxisbezug fehlt bzw. sie nicht auf die Praxis der Fotografen eingehen und ihre Produkte diesbzgl. laufend verbessern.
  8. Ich habe aber von Fokusreihen geschrieben, nicht von HDR und BKT. Bei Fokusreihen gibt es fĂŒr das hintere Einstellrad nur On/Off. Weder können die eingestellten Parameter angeschaut noch geĂ€ndert werden. Das geht nur ĂŒber die MenĂŒhierarchie. Bei HDR und BKT ist bzgl. Usability alles in Ordnung, außer dass man beide Funktionen eher zusammenfĂŒhren sollte und bei BKT die höchste Serienbildgeschwindigkeit automatisch aktiviert werden sollte.
  9. Bei den Fokusreihen kann ich aber Zahl der Bilder und die Schrittweite nur nach einer Klickorgie im MenĂŒ einstellen. Die Fokusreihe bietet fĂŒr das hintere Einstellrad nur Ein/Aus an, jedoch keine Parameter. Selbst um nur zu wissen, welche Schrittweite und welche Bildanzahl aktuell eingestellt sind, muss ich mich ins tief verschachtelte MenĂŒ durchklicken (mindestens 10 Klicks).
  10. Das ist schon zu komplex und setzt ja voraus, dass Du Dir gewisse MenĂŒeinstellungen merken musst (was natĂŒrlich machbar ist, ich aber nicht unter einer wirklich einfachen Lösung verstehe). Einfach sind Ein/Aus Lösungen: Entweder ĂŒber den Schalter oder ĂŒber einen Button "Toggle". Letztlich trennt sich an der Stelle die Spreu vom Weizen, schon die Erfordernis, ins MenĂŒ zu gehen, halte ich nicht fĂŒr eine "einfache" im Sinne von simple, schnelle Lösung. Da GehĂ€usekonzept legt ja im Übrigen schon nahe, dass der Schalter fĂŒr einen schnellen Wechsel zwischen Normal- und BBF genutzt werden k
  11. Die ZĂ€higkeit der Kamera wird sicher vor allem von der LeistungsfĂ€higkeit der CPU und dem Rest der Elektronik beeinflusst. Ob eine Funktion ein paar Dinge kombiniert wird nicht unbedingt entscheidend sein, jedenfalls nicht das, ĂŒber das wir hier reden. Sollte z.B. eine BBF Funktion an der Hardware scheitern, hat OMDS in jedem Fall eine viel zu schwache Hardwareplattform, die dringend erneuert werden mĂŒsste.
  12. Nein. Backbuttonfokus ist eine sehr hĂ€ufig genannte Konfiguration und keine beliebige. Weil sie so hĂ€ufig genannt und benutzt wird, ist es gerechtfertigt, die Usability fĂŒr den Wechsel zwischen den Fokussiermethoden zu optimieren. Der Aufwand dafĂŒr sollte ĂŒberschaubar sein. Es geht nicht darum, dass man alles mögliche frei belegen kann und hat auch mit Konfiguration nicht zu tun. Es geht um den möglichst einfachen Wechsel zwischen zwei Bedienmethoden.
  13. Ja, aber letztlich ist das so Àhnlich wie mit den Fokusreihenparametern: Einstellungen, die man öfter Àndern möchte, erfordern zu viele Klicks, insbesondere wenn man sich eigentlich mit dem Fotografieren beschÀftigen will.
  14. Ich wĂŒrde mitr Sicherheit öfter wechseln wollen. Allein die Tatsache, dass ich zwei Fokuseinstellungsmethoden benennen kann und dafĂŒr immer die gleichen Handgriffe benötige, die aber nicht intuitiv sind, spricht dafĂŒr, das ganz simpel in zwei benannte Konfigurationen zusammenzufassen. C-Modi sind dafĂŒr geeignet, relativ globale Konfigurationen voreinzustellen, BBF gehört dazu mMn. nicht. Das gleiche Thema haben wir ĂŒbrigens bei dem Problem der benannten AF Einstellungen - auch das ist eine schon lange ĂŒberfĂ€llige Usability Funktion. Das ist ja das Problem, dass Kameras zu komplexe, wenig
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer DatenschutzerklÀrung