Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

sunspot

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    256
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

58 Ausgezeichnet

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das mit der Satellitensuche kann ich in soweit bestätigen: selbst im deutschen Laubwald sehe ich bei meinem Fledermausdetektor Batlogger M (schon recht ordentliches schweizer Produkt) häufig, dass es mehr als eine Minute dauert bis ein zur Positionsbestimmung ausreichendes Signal aufgebaut ist (die Anzahl der kontaktierten Satelliten wird angezeigt). Allerdings waren meine bisherigen Transekte nie lang genug, um eine negative Auswirkung auf die Akkuleistung des (überwiegend handgehaltenen) Gerätes festzustellen. Bei stationären Geräten im Dauerbetrieb (eine Woche oder auch mehr) sieht das evtl. anders aus, aber da benötigt man das Signal auch nicht durchgehend.
  2. Im PDF S. 223 (sehe gerade, dass ein Hinweis auf S. 189 die Seite 223 erwähnt)
  3. Kann man denn, wenn der Versender DHL ist, nicht direkt an eine der DHL-Packstationen liefern lassen? Selbst in meinem 3000-seelen-Kaff steht mittlerweile so eine, und ich konnte da auch ohne App mittels der Liefernummer (nicht Sendungsnummer) was abholen (allerdings lag eine Benachrichtigungskarte von DHL im Briefkasten, dass eine Lieferung in der Packstation sei). Die Boxen sind unterschiedlich groß, und bis auf den weißen Riesen dürfte alles von Oly oder OM da reinpassen. Ist bekannt, ob die Sachen aus Portugal stets mit DHL kommen, dann wäre das doch eine sicherere Möglichkeit, als der Hausflur etc.
  4. Die Fliege hat vmt. Milben auf dem Rücken. Da ich die Größe der Fliege nicht einschätzen kann, werfe ich mal Samtmilben in's Gespräch. Insekten werden recht oft als Taxi von Milben missbraucht. Krabbel-Gruß Manfred PS: Den Beitrag mit dem Doppelfoto als Zitat - wie kann ich den löschen?
  5. Das hab' ich ja auch nicht…😄 (Dafür wieder viele Mauersegler am Haus, da dürfen die kürzeren Brennweiten ran.)
  6. Nein, keine Reparatur. Da sie jeden Tag getragen werden sind sie irgendwann hin, ich lass' auch keine neue Sohle drunter machen. Ich brauch' auch den breiteren Leisten WXL (Liefersituation ist bei den 'normalen' genauso). Ich hab noch ältere Lowa Ticam, aber fast wie neu, die kann ich beim Händler weiten lassen, das genügt bis Oktober hoffentlich. Bei Meindl soll es lt. Händleraussage ähnlich sein, weil halb D wohl jetzt Wanderurlaub machen möchte.
  7. Versuch mal, Wanderschuh zu bestellen. Hab' immer Lowa Tibet, bestell die seit vielen Jahren also nur beim örtlichen Händler - angekündigt sind die für…Oktober. Manfred
  8. Kenn' ich aus der Astrobranche - Parabolspiegel (immerhin eine der genauesten Oberflächen für Privatnutzer) sind dahin gegen in der Herstellung wohl recht einfach hin zu bekommen. Planparallele Glasflächen sind wohl eher eine Herkulesaufgabe, wenn man den Keilfehler minimieren will. MG
  9. O.T. Cool erklärt von maiLAB, v.a. die unterschiedlichen Größen zur Herdenimmunität, chapeau. MG
  10. Bisschen OT: Vielleicht hilft neben der Tarnung auch Harfe spielen - zumindest bei Hirschkühen scheint das (bis zu einem gewissen Grad der Annäherung) zu funktionieren. 😉 Ist zumindest schön anzusehen und anzuhören. 🎵 stiller Gruß Manfred
  11. Das wäre für mich keine nordische c.c. , sondern aufgrund des vorhandenen leicht dunklen Federfeldes am Kopf eine intermediäre vom Typ CE. Siehe dazu die Hinweise auf ornitho. Manfred
  12. D'accord. Aber: Wieso bekomme ich keine - nicht mal im Spam-Ordner ist was… (t-online eMail). Ich hab auch die EM1 und alle sechs Objektive regisitriert. Nicht dass ich verlegen drum wäre (den Inhalt lese ich ja hier), aber die Versendekriterien wären doch mal spannend. News-Gruß Manfred
  13. Ja, einen grünen Schein habe ich auch, vielleicht gibt es ja noch eine physikalische Erklärung dafür. Kann ja sein, dass auch der Grad der Abblendung sowas begünstigt/fördert. Die Felsburg (Nordhessen) wurde mit dem 45/1.8 und Blende 20 fotografiert - das ergibt natürlich schon auch eine ordentliche Belichtungszeit, was vllt.auch die farbigen Höfe entstehen lässt. Grüner Gruß Manfred
  14. Ja, Engagement hat er, klar. Aber wenn ich sehe, dass u.a. bei 22:45Uhr da ein Stachelspitzenreifen gespannt ist, damit die Schleiereule auch am richtigen Platz landet, vergeht mir das Staunen. Soll sie den Ort kennenlernen, bis es nicht mehr piekst, ist eine Fehllandung auch ein Foto wert? Es gibt leider viele Belege, dass an solch ähnlichen Taubenabwehrsoitzen sich Mauersegler und Schwalben aufspießen. Mir geht solch ein Vorgehen viel zu weit, wenn es die Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung impliziert - das ist kein Foto einer noch so geliebten Art wert. Das Blitzen von nachtaktiven Tieren will ich nicht kommentieren, da fehlt mir die Erfahrung - es gibt diesbezüglich widersprüchliche Ansichten, ich lehne es ab. ornithophiler Gruß Manfred
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung