Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Fotofirnix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    739
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

117 Ausgezeichnet

Über Fotofirnix

  • Rang
    Fotofirnix

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das Olympus Fisheye ist ganz sicher eine perfekte Wahl und mit so simplen Gläsern einfach nicht zu vergleichen. Nur nochmal allgemein zur Klarstellung - nicht für dich, du weißt das ohnehin richtig einzuschätzen: Wie das mit dem Neewer 35mm war, habe ich eingangs ja schon ausführlich beschrieben - perfekt ist anders. Von mir nach einigem Testen angepasst kann ich jetzt aber gut damit arbeiten. Beim Meike fisheye war das ähnlich. Auch das habe ich im oben verlinkten Beitrag beschrieben und auch dieses passt jetzt gut. Leider passiert das auch bei teureren Objektiven. Das hochgelobte Sigma 30mmF1.4 habe ich zweimal zurückgeschickt. Das Erste war abwegig dezentriert, das zweite weniger und der AF war nicht perfekt. Dann eben nicht. Bei keinem meiner inzwischen einigen Olympus-Objektiven ist mir so etwas passiert, nicht bei FT und nicht bei mft. Für diese Qualität sind die einfach zu jedem verlangten Preis noch im wahren Sinn preiswert. Natürlich sind die Meike und Neewer und Kamlan und... keine ernsthafte Konkurrenz - das wird auch niemand wirklich meinen. Gruß, Gerhard
  2. Auch offtopic aber das ist schon in Ordnung 😉: Wäre dann so etwas für dich? Meike 6,5mm (fast) circulares Fisheye, horizontal >180°, vertikal durch die Sensorgröße von mft beschnitten. Ich beschneide dann elliptisch wie am Beispiel unten. "Gotti" hat da viele Beispiele dazu in der Galerie, sein ursprünglicher Beitrag ist der: Gruß, Gerhard
  3. Fotofirnix

    Fahrspur eines Treckers

    Wie Uli schon anmerkt, ist es eher eine Frage des Dynamikumfangs vom jeweiligen Monitor. Das Bild selber hat ausreichend Zeichnung für die Details in den Schatten (eben am Handy und am Laptop probiert). Ev. könnte das Bild etwas mehr Helligkeit vertragen - mir gefällt es wie es ist ganz ausgezeichnet! Danke und Gruß, Gerhard
  4. Worauf wir schon sehnsüchtig gewartet haben 😉 ! Da überschätzt du deine Bedeutung und deinen Einfluss auf meine Befindlichkeit. Bezüglich altes Brillenglas meine Detailfragen: Das Neewer ist ein Sechslinser - brauch ich jetzt drei alte Brillen (→ 6 Brillengläser)? Und wenn das eine Gleitsichtbrille war und ich die Gläser drehbar anordne, wird dann daraus ein Zoom-Objektiv? Schade, dass du mir den Tip mit Pappe und Klebeband erst jetzt gibst. Ich habe doch glatt in meiner Unbedarftheit für ein >80 Jahre altes Xenar (Schneider & Co Kreuznach f:2,9 F=7,5cm) via M42 Zwischenring einen Helicoidadapter (alles Billigschrott) drangebaut und so den Nahbereich erweitert. So konnte das natürlich nichts werden. Nebenbei, das kleinvierdrittel 75mm besitze ich auch - das macht schärfere Bilder. Bildchen anbei und freundlicher Gruß
  5. Danke Hermann für deine Anmerkung. Bei (∞ ist kurz nach „4m“) habe ich mich wohl nicht ausreichend klar ausgedrückt. Klarer sollte es heißen: (∞ ist nicht dort, wo die Gravur das angibt, sondern bereits einige mm davor, kurz nach „4m“). Die Objektivhersteller hätten eben berücksichtigen müssen, was du hier schreibst. freundlicher Gruß, Gerhard
  6. Du hast ja wieder sooo recht! Zum Beweis extra für dich noch ein Beispiel (Thema: Herbstfarben) von eben diesem verstaubten, nur noch herumliegenden Billigschrott. Was ich einfach nicht verstehen kann: Dass so ein Bildchen mit dem Schrott aufgenommen hier auch noch einigen Forumsmitgliedern ausdrücklich gefällt! Darf es das denn überhaupt? Ist doch schade um die Zeit, wie du sagst!
  7. Und wozu deine deine herabsetzenden Unterstellungen? Ich kaufe solchen "Schrott" bloß billig und habe Spaß daran - du schreibst wieder mal so einen Schrott, der nur schlechte Stimmung verbreitet. Was ist schlimmer? Das 45mm musst du Niemandem hier erst einreden, natürlich habe ich das jahrelang und nutze es zur vollen Zufriedenheit. Und die Nachteile des Neewer habe ich oben schon selber ausführlich dargestellt. Hast du schon einmal bemerkt, dass es mehr Leute gibt, die anderes, manuelles Glas einfach gerne probieren, trotz ... Ach was, einfach ignorieren Trotzdem freundlicher Gruß zurück, Gerhard
  8. Nachdem ich gerade eben noch (cuatro sei Dank) eine Rückmeldung zu meinem Neewer-Beitrag vom Sommer bekommen habe, schicke ich ein herbstliches Bildbeispiel nach. Ich finde das Bokeh dieses Billigstglases immer noch ansprechend - hier bei f/2 im herbstlich milden Gegenlicht. Gruß, Gerhard
  9. Sehr eindrückliche Bilder! Aber bei uns überlebt diese Weihnachtsdeko Martini nicht einmal. ganslieben Gruß, Gerhard
  10. Giltet das auch? Früher Weihnachtskaktus vor dem Laub des Ginkobaums. Ich gebe ja zu, dass das ein Testbild von heute ist für eine Billiglinse (Neewer 35mm bei f/2) Gruß, Gerhard
  11. Warum ärgerlich? Steht doch schon unter " 1. Online registrieren "Registrieren Sie sich zwischen dem 18.11.2019 und dem 26.01.2020 über unser Cashback-Portal" Gruß Gerhard
  12. Ich bin mir sicher, dass dir das Objektiv gefallen wird. In den oben zitierten Tests schneidet es ja wirklich gut ab, viel leichter und handlicher als etwa das Voigtländer. Was ich mit dem Streulicht gemeint habe, zeige ich hier noch an einem Bildchen von gestern. Das Voigtländer macht da gute Arbeit (offen bei 17cm Entfernung) in der letzten Herbstsonne. Freundlicher Gruß, Gerhard
  13. Ganz wie du magst. Wenn du meinst, dass du ausgerechnet für dein Exemplar keine brauchst, obwohl 2 unabhängige Reviews nach ausführlichen Test feststellen: One definite weakness of the Mitakon is its propensity to flare - und It is a pity that no lens hood is supplied as the lens can be prone to flare. Ich bin ganz deiner Meinung: "Aber jeder wie er / sie mag..." Und @ViviKimi: Alles gute noch mal für das Mitakon! Gut Licht - ohne Streuung! Gerhard
  14. Ob man eine Streulichtblende benötigt, kann man auch nachlesen, da etwa: https://www.mu-43.com/threads/review-mitakon-speedmaster-25mm-f-0-95-lens.80829/ Zitat daraus: "One definite weakness of the Mitakon is its propensity to flare:" Da ist auch ein direkter Bild-Vergleich zum Voigtländer - das ja die Streulichtblende bekanntlich gleich mitliefert. Gerhard
  15. Da bin ich auch fürs Ausprobieren! Gefragt wäre eine Situation mit heiklem Seitenlicht, das schon sichtbar anfängt Reflexe hervor zu rufen. Objektiv solo - mit UV-Filter - mit passender Streulichtblende - mit beidem. Das wäre ein spannender Vergleich. Heikel sind ja nicht die Flares, die man schon im Sucher bemerkt, da kann ja ev. die beschattende Hand helfen. Ärgerlich sind ja die schwächeren Reflexe, die man erst am Computer bemerkt. Gerhard
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung