Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

bluesywoosy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über bluesywoosy

  • Rang
    bluesywoosy
  1. Nein. Nachmittag, Sonnenschein, kein Blitz. Selbe Position, selbe Einstellungen. Bei P und S identische Werte für Blende und Zeit, bei A statt 1/400 1/640 S. Komisch komisch. Ging zwar problemlos zu korrigieren aber normal ist das ja nicht.
  2. Hallo, ich habe es schon öfters festgestellt und heute überprüft: Meine E-M1 belichtet bei Blendenvorwahl um ein bis zwei Blenden knapper als in P oder S. Ist das gewollt ?? Bzw.: kann man das dauerhaft korrigieren?
  3. bluesywoosy

    Vivitar 3,5/200 Makro

    Das ist wahr. Aber aufhellen musste ich nichts. Ich bekomme noch zwei russische Objektive, darunter ein Makro (Industar). Da bin ich gespannt wie ein Flitzebogen.
  4. Also so langsam wird es doof. Grundlage meiner Frage war die schon vorher getroffene Entscheidung, das 12-100er zu kaufen. (Gut, das hätte ich vielleicht schreiben sollen, schien mir aber nicht wichtig) Ich wollte wissen was es dazu an sinnvollem oberhalb von 100 mm gibt. Bei einem Abstand von "nur" 100 zu 150 mm macht es für mich persönlich wenig Sinn, ein zweites Objektiv mitzutragen. Aufgrund der Antworten dachte ich dann nochmal über die eigentlich schon verworfene Kombi 12-40 und 40-150 nach, habe aber das 12-100 vorgezogen, weil es für mich im Alltag sinnvoller sein dürfte. Bleibt immer noch die Frage, was es dazu an passendem Telezoom oder Festbrennweite gibt. Von daher war der Kauf sehr wohl überlegt. Das billige 40-150er habe ich selbst und es ist eigentlich ja recht gut, von daher würde eine gute 200er Festbrennweite schon Sinn machen, die ich nur sehr selten brauche. Oder das 75-300, wobei ich das nicht kenne und zur Qualität nichts sagen kann. Um das ins Blaue hinein zu kaufen ist es fast zu teuer, ein altes 200er kann man auch wieder verkaufen wenn es nichts sein sollte. An Klaus: Auch mit dem 75-300 werden Aufnahmen mit 300mm Brennweite eher die Ausnahme sein. Ideal wäre ein hochwertiges 100-200er (oder eben eine brauchbare Festbrennweite im Bereich von 200-250)
  5. Wahrscheinlich hast du recht Klaus. 75-300 scheint sinnvoll zu sein. Anfängerfehler ? Na über die bin ich glaube ich hinaus. Zum Beitrag weiter oben: Das 50-200er der 1 Serie hatte ich jahrelang und es war toll, aber halt sehr schwer und der Autofocus war unterirdisch. Meint ihr das 50-200 SWD ginge an der E-M5 grundsätzlich vernünftig ?
  6. Ui, jetzt wird es verwirrend. Also: Ich hatte von Anfang an das 12-100 im Auge, um ein hochwertiges "Immer drauf" zu haben. Da ich das billigere 40-150er habe, war die Frage, was im Telebereich ist. Das 40-150er macht ja in der Kombi mit dem 12-100er wenig Sinn. Bis jetzt hatte ich dazu das 12-50. Ich habe mich gegen die Kombi 12-40 und 40-150 Pro wegen der Größe und des Gewichts entschieden und weil das 12-100 80% oder mehr Situationen abdeckt. Für die verbleibenden 20% will ich auch nicht allzu viel Geld ausgeben.
  7. Ich habe jetzt kurzentschlossen das 12-100 bestellt. Was ich jetzt mit dem Telebereich mache ???
  8. Nein das 12-40 habe ich nicht. Von daher hätte das 12-100 einen gewaltigen Reiz, zumal ich davon ausgehe, dass dieses 80 % aller Situationen abdeckt.
  9. Ich werde halt doch noch einmal über die Kombi 12-40 Pro und 40-150 Pro nachdenken. Wobei das 12-100 schon einen großen Reiz ausübt, vor allem wenn man nicht alles mitschleppen will. Kann jemand Aussagen treffen zu einem Vergleich der beiden 40-150er? Ich meine die reine Bildqualität, nicht die Lichtstärke.
  10. Genau das habe ich mit der gesamten Ausrüstung verkauft, also ich vor allem aus Gründen des Gewichts und der Größe von der E-3 umgestiegen bin. Das lag meist zuhause, weil die Fototasche kiloschwer war. Da kamen bei der E-3 mit Handgriff und 50-200er fast 2,5 Kilo zusammen.
  11. Das ist ja stark. Glückwunsch! Aber das Gewicht wollte ich auch nicht immer mit mir herumschleppen. Hintergrund meiner Überlegung ist, dass ich ein m.zuiko 12-100 kaufen werde. Ich habe mich gegen eine Kombi aus 12-40 und 40-150 Pro entschieden, da ich davon ausgehe, dass das größere dann meist herumliegen würde. Ich habe noch das lichtschwächere 40-150, aber der Brennweitenabstand zum 12-100 ist halt doch eher gering. deswegen dachte ich an 200er oder 300er, für die paar Bilder, für die ich eine längere Brennweite brauche. Alternative wäre evtl. noch das Panasonic 100-300 oder das 75-300 ??? Die sollen qualitativ ja eher bescheiden sein. Aber: findet man eine alte Festbrennweite die besser ist? Bezahlbar soll es natürlich auch sein.
  12. Zum Beispiel das alte Zuiko mit 150mm , ein Vivitar 3,5/200 und diverse ältere russische. Dann ein Minolta-Zoom, Daten weiß ich nicht mehr. Was ich halt so herumliegen hatte. Da ich gerne ein wenig herumexperimentiere wäre ich dankbar für Tipps.
  13. Hallo Kann mir jemand eine manuelle 200er oder 300er Festbrennweite empfehlen, die an der OM-D E-M5 wirklich gut funktioniert. Ich habe einige Objektive ausprobiert, aber das war alles nicht so wirklich gut. Merci
  14. Geht das bei der E-M5 auch (Programmwahlrad belegen?)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung