Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

m1testit

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.179
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

1.953 Ausgezeichnet

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über m1testit

  • Rang
    m1testit

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. m1testit

    polyommatus

    Das ist eine großartige Aufnahme, gratuliere! Viele Grüße Volker
  2. Guten Morgen, ich bin sehr gespannt, wie sich der angekündigte Bird Detection AF der E-M1X im Vergleich zum "Killer-AF" der Sony A9 schlagen wird. Denn letzterer ist extrem beeindruckend, was die Erkennung der Augen eines verfolgten Motivs (nicht nur Vögel) betrifft. Ich konnte damit in zahlreichen Testreihen rasant fliegende Mauersegleraufnahmen machen, auf denen der Fokus exakt auf den Augen lag und man am Monitor wirklich ungläubig auf die Aufnahme starrte. Allerdings konnte ich ähnliche Aufnahmen auch mit der E-M1X verwirklichen, wobei dies dann allerdings stärker auf eine gewisse Übung und auch dem Zufall (Lage des Vogels in der Luft) zurückzuführen war. WENN der angekündigte Bird Detection AF für die E-M1X wirklich gut funktionieren sollte, wäre er vermutlich zumindest in seiner grundsätzlichen Funktionsweise dem Tieraugen-AF der A9 überlegen, da er im Gegensatz zur A9 über "Fallback"-Möglichkeiten bei Nichterkennung der Vogelaugen verfügen soll: Sind die Augen des Vogels aus irgendeinem Grund nicht identifizierbar (Kopf weggedreht, zu dunkel. etc.), soll die E-M1X mit der angekündigten Firmware in der Lage sein, als nächstes den Versuch zu starten, den Vogelkopf zu fokussieren und als weiteren "Fallback" den Vogelkörper. Die Sony A9 kann dies nicht, aber sie ist dafür in der Lage, bei jedem durch den Fotograf anvisierten "Muster" und damit unabhängig von der Tierart, die Augen zu fokussieren. Speziell für die Vogelfotografie wäre ein gut funktionierender, für das Firmware-Update der E-M1X angekündigter Bird Detection AF mit Fallback-Stufen, natürlich extrem vorteilhaft. Bericht: https://www.ephotozine.com/article/olympus-om-d-firmware-updates-coming---including-bird-detection-35113 Viele Grüße Volker
  3. Ich hoffe, Du meinst mit "leider auch oft" Tauben, die - meist durch von Menschen liegen gelassene Schnüre, Netze etc. - ihren Fuß oder gar ein Bein verlieren und nicht die Stadttaube an sich! Viele Grüße Volker
  4. Die Schnabelform passt nich zu einem Grünfink! Gruß Volker
  5. Hier wird das Thema diskutiert und auch ein Registry-Fix angeboten: https://community.topazlabs.com/t/sharpen-ai-botched-v2-installation/13968/2 Ursächlich sind wohl falsche Installationspfade! Auch hier gilt wieder: Vor Anwendung des Fixes sollte man die Registry vorsichtshalber sichern. Viele Grüße Volker
  6. Hallo, das scheint nicht prinzipiell so zu sein! Zumindest bei mir (Windows 10 Prof. 64 Bit) kann trotz Installation über einen Account mit Admin-Rechten nach der Umstellung des Kontotyps auf Standardbenutzer Sharpen AI 2.X problemlos gestartet werden. Viele Grüße Volker
  7. Dann verrate uns doch bitte noch, WELCHES Windows 64 Bit OS Du nutzt? VG Volker
  8. Hallo Stefan, davon ausgehend, dass Du keine Antivirenlösung o. ä. laufen hast, die einen Teil der benötigten Sharpen Software-Komponenten in einen Viruscontainer verschoben hat und das Programm aus diesem Grund nicht startet, folgende Empfehlung: Firewall testweise deaktivieren und dann Sharpen AI starten! Falls das Programm dann immer noch nicht durchstartet, bietet es sich an, nachstehende Schritte 1-6 zu probieren, da die Deinstallationsroutine von Sharpen AI nicht alles in der Registry "säubert": 1. Topaz deinstallieren 2. regedit starten 3. Registry sichern (oder Wiederherstellungspunkt anlegen): https://support.microsoft.com/de-de/help/322756/how-to-back-up-and-restore-the-registry-in-windows 4. Mit der Suchfunktion möglichst alle Topaz-Sharpen-Bezüge (bevorzugt die betreffenden Schlüsselnamen inkl. Werte/Daten) in der Registry suchen und löschen. 5. regedit beenden 6. Topaz neu installieren, starten und freischalten Viele Grüße Volker
  9. Dank EI kann man bis zu einem gewissen Alter diesbezüglich auf AI verzichten. 😎 Viele Grüße Volker
  10. Die 17 mm Portraits waren vom Eisvogel. 😉 Bei der Wasserralle kam u. a. ein 12 mm zum Einsatz. Viele Grüße Volker
  11. Das ist zumindest für MICH schon ein erheblicher Unterschied! Aber Du hattest ja oben geschrieben: Hier geht es ja nicht um eine VogelGESICHTSERKENNUNG. 😉 Viele Grüße Volker
  12. Wenn ein Vogel schräg auf Dich zufliegt, wie in u. a. Kuckuck-Beispiel, macht es sicherlich für viele Vogelfotografen schon einen Unterschied, ob das leuchtende Rechteck und somit der Fokus auf dem Kopf oder auf den Schwanzfedern des Tieres liegt. Viele Grüße Volker
  13. Ja, die hätte ich mir durchaus gewünscht. Nein, warum auch? Aber nochmals zum näheren Verständnis die Wiederholung meiner o. a. Aussage: Gruß Volker
  14. Es kommt nicht nur darauf an, WIE andere E-M1X-Besitzer fotografieren, sondern vor allem WAS! Daher ist es schon gut möglich, dass für DICH die Motiverkennungsmöglichkeiten einer E-M1X weniger interessant sind. Viele Grüße Volker
  15. Immerhin funktioniert der FLUGZEUG-Modus bei fliegenden Störchen schon ganz gut. 😁 Allerdings sollten solch große Vögel auch ohne Intelligent Subject Detection mit jeder E-M1(XYZ) problemlos von jedermann ablichtbar sein. Viele Grüße Volker
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung