Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

hifiskipp

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    517
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von hifiskipp


  1. Danke für euer weiteres Feedback zu den Speicherkarten. Da ich die Lexar im "Anbruch" habe, werde ich zur Sandisk dann vergleichen können.

    Wichtig ist, dass die Karten verläßlich speichern und nicht versagen!

    Ich teste und spiele gerade mif der Mark ll herum und werde meine Erfahrungen sammeln :-)

    Ansonsten fixe Kamera, wobei der Vorgänger sich auch nicht verstecken muss....

    Grüße Ralf



  2. ...das Thema welche Karte für die E-M1 Mark II geeignet ist, hat micht natürlich auch beschäftigt.

    Die Aussage eines Olympus Händlers war, das aktuell nur die Lexar 2000 die Leistungsfähigkeit der Kamera komplett nutzt. das wäre eine Aussage von Olympus direkt gewesen (Händlerseminar).

    Wie glaubwürdig das nun ist, kann ich nicht sagen - doch dieser Thread und die Info von Peter hat mich auch bewegt beim Service anzurufen.

    Ganz klare Aussage: Die Lexar gehört nicht zu den offiziellen getesteten Karten!

    Aus dieser Aussage heraus und was ich "zwischen den Zeilen" interpretiert habe, ist Lexar nicht die empfohlene Karte. Ich selbst habe auch festgestellt, dass zum Teil (obwohl keine Serien geschossen wurden!) die Wiedergabetaste quasi mehrere Sekunden gesperrt ist, bevor ich das Bild betrachten kann!

    Nicht immer, aber jetzt wo die Karte einige Bilder drauf hat - fällt es mir auf.

    Ich habe gerade meinen sonstigen Favoriten (Sandisk) bestellt und werde nun hoffen, dass ich jetzt richtig entschieden habe.

    Grüße Ralf



  3. ich wollte heute (wie ich immer gewohnt war...) über den Leuchttisch zwei Bilder vergleichen, Ausschnitt vergrößern und dann die Bildbereiche mit den Pfeiltasten verschieben.

    Egal ob E-M1 oder E-M1Mk2 - ich bekomme das Verschieben des Bildausschnitts nach der Vergrößerung nicht hin. Ich bin mehr eigentlich sehr sicher, dass ich nach nochmaliger Bestätigung über die OK Taste dann die vier Richtungspfeile hatte und dann die Auschnitte der zu vergleichenden Bildern verschieben konnte.

    Ich habe nach Reinhards Infos zu den Wiedergabemenüs alles ausprobiert - kein Erfolg.

    Aktuelle Einstellung: Vergrößern Rahmen, Vergrößern Bildlauf, Rahmen auswählen aktiv

    Die beiden Kamera Typen ist die aktuelle FW installiert. Über Tipps, Infos wäre ich sehr dankbar.

    Grüße Ralf



  4. Mein 300er mit "alter" EM-1 bringt gerade frei Hand super Ergebnisse!

    Ich habe vor gut zwei Jahren in diesem Brennweitenbereich gestartet und musste eine Menge Erfahrung und auch Ausschuss sammeln- auch was den Stabi und Stativ angeht.

    Als Beispiel: Beim Schwenken mit der Kamera/Linsen Kombi hatte ich anfänglich immer den "Auto Modus" eingeschaltet - das funktioniert natürlich nicht...

    Der Bildausschnitt gerade bei bewegten Bildern ist schon klein und knappe Schärfentiefe je nach Blende knapp- bei statischen Motiven besser zu kalkulieren als bei beweglichen. Mit Konverter wird es noch enger.

    Bis jetzt hatte ich noch keine defekte Linsen Kombi, das Problem war "ich" und hier hat mir nur übern, auswerten, weitere Erfahrungen sammeln, geholfen.

    Das Beispielbild waren die ersten Ergebnisse mit 300er bei einem 1/60 und Offenblende...

    Grüße Ralf



  5. Eigentlich alles hier schon gesagt - JA - die Linse lohnt sich :-)

    Ich habe auch erst länger überlegt, da ich den Brennweitenbereich über FT Linsen parallel abdecke.

    Schnelligkeit, Kompaktheit überzeugen... der AF ist manchmal etwas zickig (Kranichgefieder auf Stoppelfeld war die Herausforderung...), aber ist in den Griff zu bekommen.

    Kaufen oder nicht Kaufen - diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen ;-)

    Wenn Du Dich dafür entscheidest und Du den Brennweitenbereich dann auch öfters nutzt, wirst Du Dich an den Ergebnissen bestimmt sehr erfreuen!

    Selbst mit 1,4er Konverter und Offenblende kommen sehr gute Ergebnisse heraus! Klar ist die Schärfentiefe schon knapp und mit Abblendung wird diese erhöht. Wie gesagt scharf auch bei Offenblende...

    Gegenargumente: kein Geld, ggf. doch andere Dinge wichtiger.... ist halt für ein Hobby keine kleine Investition...

    Grüße Ralf



  6. Das "Fässchen" war meine erste TopPro Linse die ich mir Mitte 2014 für die E-M1 gekauft habe.Vom ersten Bild an voll überzeugt und wird immer gerne genutzt!

    Die feine Schärfe, Freistellung faszinieren mich immer wieder - kein Gedanke diese Sahnestück zu verkaufen!

    Zuletzt genutzt bei meinem Albert Lee Konzertbesuch und es hat Spaß gemacht im Nachgang die erzielten Ergebnisse zu sehen.

    Grüße Ralf



  7. Schöne Information und Diskussionsrunde :-)

    Die Entscheidung zu investieren oder mit seiner alten 1er weiter zu fotografieren bleibt jedem wie immer selbst überlassen...

    Klar - kommt jetzt wieder der "will haben Faktor" und wer es kann soll es tun. Ob dann bessere Bilder herauskommen oder andere - sei dahin gestellt.

    Ich lerne bei meiner alten 1er immer noch Dinge hinzu, wo ich immer wieder erstaunt bin was geht...

    Die ersten die das neue Flagschiff dann haben, werden uns bestimmt hier über Ergbnisse informieren.

    Freue mich darauf - Grüße Ralf



  8. Für den Anschluss des VF-4 fehlt bei der E-M1 II offenkundig der notwendige Zubehöranschluss.

    Der Preis der E-M1 II ist noch nicht bekannt gegeben worden.

    LG

    Wolfgang

    Das sehe ich auch so.... ein paar User verstehen Gott sei Dank mein Anliegen und ich hoffen noch auf eine Lösung.

    Display Lupe kann es nicht sein - hier war ich ja erschrocken, wie die "Spiegelwelt" bei Sonnenlicht arbeitet...

    Diesen Schritt habe ich von analog nacn digital übersprungen - darum bin vom EVF so verwöhnt und überzeugt

    Grüße Ralf

    (Die alte M1 ist ja jetzt nicht durch den Nachfolger "grottenschlecht" und kann weiter verwendet werden...)

    Das Glas ist halb voll - nicht halb leer... ;-) - hier habe ich noch den VF4 an der alten M1



  9. FT Top Pro Linsen bzw. generell FT Linsen an der neuen E-M1 Mkll?

    Das diese weiter voll durch den AF unterstützt werden ist klar - gibt es denn schon Infos in wie weit sich der neue Sensor mit (mit Kreuzsensoren) auf die Performance dieser Linsen auswirken?

    Klar - die Blendensteuerung kann nicht mit der Geschwindigkeit der aktuellen MFT Pro Linsen mithalten - aber ich könnte mir vorstellen, dass eine bessere AF Performance/Treffsicherheit/weniger Pumpen ereeciht wird

    Gibt es hier zu schon Aussagen/Informationen?

    Grüße Ralf



  10. Das Schwenkdisplay hat schon bei Hochformatbildern Voreteile - das ist auch ok.

    .... Bei Nachfragen direkt bei Olympus MA vor geraumer Zeit war zwischen den Zeilen schon zu zu entnehmen,

    dass hier wenig Hoffnung zur Anbindung eines VF-4 besteht. Stückzahlen verkauftes Zubehör zu den Kosten der Schnittstelle wurde als Argument angesprochen... Ok, aber warum hat dann die die neue EPL-8 weiter die Möglichkeit eines externen Suchers?

    Meine Hoffnung isf ja noch, dass es einen WLAN gesteuerten externen SUCHER - nicht Handy Display - gibt.

    oder über die HDMI Schnittstelle? Das so ein ggf. spezielles Zubehör Geld kostet - mir schon klar.

    Ich gehe davon aus, dass sich Olympus Entwickler Gedanken machen und viele Features sind ja durch Kundenanforderungen entstanden - so sollte es ja auch sein :-)

    Freue mich auf Infos von Insidern (Reinhard vielleicht...?)

    Grüße Ralf



  11. Winkelsucher Möglichkeit?

    Bei den ganzen tollen Leistungsmerkmalen vermisse ich die Möglichkeit einen elektronischen Winkelsucher anzuschließen...

    Jetzt bitte nicht als Ersatz ein Smartphone mit Wifi Verbindung benennen - ein Display ist kein Sucher Ersatz!

    Gibt es dort Ideen? Die neue EPL 8 unterstützt ja den VF4 weiterhin, d.h. dann gibt es die Schnittstelle auch noch zukünftig.

    Für bodennahe Aufnahmen für mich ein lieb gewonnenens Feature - denke nicht nur für mich :-)

    Vielleicht hat schon jemand Infos hierzu?

    Grüße Ralf



  12. Ich kann den Halter aus eigenen Erfahrungen sehr empfehlen. Nutze die erste Variante seit Ende letzten Jahres und bin sehr zufrieden :-).

    Sehr gut finde ich die Befestigung am Tubus gelöst - durch die Klemmung, Schraubung kein Verrutschen des Halters beim Verschieben des Filters.

    Auch Hochkant ist möglich!

    Und der Support bei kleinen Detailanpassungen (wegen meiner Glasfilter) wurde prompt erledigt :-)

    Grüße Ralf



  13. Hi André,

    bei mir fing die Sucht mit dem 150er Tönnchen an - was gegen die Sucht hilft? mit dem Arbeiten was man hat - aber das ist leichter gesagt als getan ;-). Der Will-Haben Faktor kommt da immer wieder zum Vorschein...

    TopPro's machen leider süchtig...

    Hilft Dir jetzt nicht - ich gebe meines auch nicht ab. Doch auch im "blauen Forum" gibt es schon hin- und wieder ein Angebot (aber das weißt Du ja bestimmt selbst...)

    Als ich es damals unbedingt haben wollte, waren kaum Angebote auf dem Markt. Musste dann etwas tiefer in die Tasche greifen - allerdings war es so gut wie unbenutzt. War auch im Sommer - Im Herbst war die Auswahl dann wieder größer.

    Mit EC-14 und EC-20 wärst Du dann perfekt im Telebereich unterwegs und diese werden mittlerweile auch recht günstig angeboten. Die Kombi wurde ja auch schon mit dem 35-100er vorgeschlagen. (Auch mit F2,8 sind Portraits möglich ;-))

    Für den Portraitbereich bist Du mit dem 35-100 m.E. schon in der Oberliga angekommen! Ich nutze das 150er dann eher für Tiere in Kombination mit den Konvertern.

    Weiter viel Erfolg beim Finden

    Grüße Ralf



  14. Habe ähnliche negative Erfahrungen mit dem Sunsniper gemacht - allerdings mit FT Tele Linsen und MMF Adapter.

    Gurt ist mittels Arca Swisskompatibler Schraubklemme (Kirk) an der Berlebachplatte, Stativschelle des TopPro 35-100 befestigt gewesen. Kamera rechts Kopfüber und automatisch baumelt der Entriegelungsknopf an meiner Körperseite...

    Ergebnis - je nach Bewegung wurde dadurch der Entriegelungsknopf betätigt und das Objektiv kann sich lösen.

    Ähnlich passiert es bei den Entriegelungsknöpfen der Sonnenblende vom 12-40 MFT.

    Abhilfe hat bei mir das ständige prüfen des Sitzes ( ich weiß - nervig..) bzw. der Berlebach Speedy gebracht...

    Hier hängt die Kamera/Objektiv Kombi nicht über Kopf, sondern seitwärts und damit baumelt der Entriegelungsknopf nicht am Kõrper. Trotzdem prùfe ich in kurzen Abständen den festen Sitz - mittlerweile ein Reflex bei mir geworden...

    https://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/neue-arca-swiss-kompatible-gurt-trageloesung-von-berlebach

    Grüße Ralf



  15. Nein- Justage ist m.E. mit Hilfe eines Stativs unkompliziert.... ich fixiere einen markanten Punkt mittig im Sucher oder Display. Dann justiere ich den markanten Pkt. identisch mit dem Eagle-Eye (die zwei Einstellräder verschieben das eingeblendete rote Fadenkreuz, so dass Du beide Punkte in Deckung bringen kannst).

    Messtechnisch wirst Du m.E. einen gewissen Parallaxenfehler haben je näher Du an das Objekt gehst, da das Sucherfeld des Eagle Eye etwas höher als die Objektivachse liegt. Das ist m.E. nur eine theoretische Fehlerquelle die mir in der Praxis noch nie aufgefallen wäre....

    Dadurch das Du rechts und links vom Suchfeld des Eagle Eye alles mit bekommst, kannst Du das Zielobjekt im Bildausschnitt weniger schnell verlieren und der AF fängt nicht an zu pumpen, da er auf einmal nur noch Himmel findet und der z.B. der Vogel aus dem Bildausschnitt verschwunden ist. Auch ist das Suchen eines bewegten Punktes und diesen dann wieder in das Sucherfeld zu bekommen erheblich einfacher und schneller.

    Neuner Feld ist auch mein AF Favorit beim C-Fokus

    Grüße Ralf


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.