Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Conny S.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    38
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Conny S.

  • Rang
    Conny S.

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein
  1. Ich denke eher, dass es ganz simpel physikalisch bedingt ist. Eine größere Masse ist viel schwieriger in Bewegung zu bringen, weil die Trägheit größer ist. Ein 75-300 brauchst du nur scharf anzukucken, dann duckt es sich schon weg ;-)) Viele Grüße Wolfgang *schallendlach*
  2. Hallo Christof, das ist nun wirklich ein erstaunliches Ergebnis, nur einzoomen darf man das Bild nimmer ;-) Das Ergebnis wäre sicher noch besser geworden, wenn man das Originalbild entsprechend behandelt hätte! Danke dir fürs Zeigen! Conny
  3. Unter Doku/Unscharfer Teichfrosch gibt's nun auch ein Ergebnis, das so vielfach vorkam.
  4. Conny S.

    Unscharfer Teichfrosch

    Das Bild ist ein etwa 25% Ausschnitt
  5. Also, ich glaub, ich hab die Bilder meistens verwackelt... bin einfach so ein leichtes Tele nicht gewöhnt. Aber ich werde kein Stativ mitschleppen! Was ein Schulterstativ ist, musste ich erst googeln... auch sowas kommt mir nicht ins Haus. Aber mein leichtes Einbein werde ich versuchen... Ansonsten bleib ich bei meinen bisherigen Gewohnheiten, entweder ich bekomme in der Regel freihand scharfe Bilder hin oder das Objektiv ist für mich ungeeignet... ein Grund, warum ich z.B. mein 180mm Makro verkauft habe, ich hatte einfach zu viel Ausschuss durch Verwackeln. Inzwischen habe ich den scharfen Frosch unter Teichfrosch/Doku hochgeladen, heute Abend mach ich noch einen der dezent unscharfen Frösche fertig zum Hochladen... Eure Tipps zum Umgang mit dem Tele werde ich mir auch noch einmal genau durchlesen :-) Lieber Gruß Conny
  6. Conny S.

    Teichfrosch

    Das Bild ist ein etwa 20% Ausschnitt aus dem Original.
  7. Mist, jetzt hatte ich viel geschrieben und aus Versehen gelöscht. Nur in Kürze: Ich habe ein Vergleichsbild in der Sektion Doku mit dem Titel: Vergleich 100-400mm und 75-300mm hochgeladen. Ansonsten: Das 75-300 fokussiert zwar schnell, aber zumindest ich verwackel es leicht oder der Fokus sitzt nicht gut... feuchte Froschhaut irritiert ihn... Kurz und gut: Ich hab nicht die Ausbeute wie mit meinem gewohnten Tele... Conny
  8. Conny S.

    Vergleich 100-400mm und 75-300mm

    Dasselbe Motiv im Sitzen freihand aufgenommen, jeweils volle Brennweite und Offenblende des jeweiligen Objektivs. Das Canon war an der 700D (Einsteiger-DSL) mit 1,6 Crop, das Zuiko war an der M1. Dieser Vergleich ist natürlich absolut laienhaft durchgeführt, ich wollte einfach so, wie ich üblicherweise fotografiere, dieses Motiv mit beiden Cams aufnehmen. Am Rechner habe ich dann jeweils auf 100 % eingezoomt und einen ähnlichen Ausschnitt genommen, auf dem auch der Fokus lag. Der Vergleich ist enttäuschend. Ich habe an dem Tag Pflanzen und Frösche mit diesem Objektiv aufgenommen. Die Pflanzenbilder gehen, da stört die mangelnde Detailgenauigkeit nicht so sehr, bei den Fröschen gibt es eine sehr hohe Quote von Bildern die dezent unscharf sind, nur ein einziges überhaupt ist gestochen scharf. Das heißt für mich, mit dem 75-300mm KANN man scharfe Bilder machen, aber es ist deutlich schwieriger als mit dem 100-400mm. Das mag natürlich auch an meiner mangelnden Übung mit dem neuen Objektiv liegen... Meine Quintessenz daraus: Als leichtes Gepäck, wenn's nicht so sehr auf Details ankommt, ist es in Ordnung. Will ich Libellen, Vögel, Felltiere fotografieren, dann schlepp ich halt doch mein altes schweres Gepäck mit mir. Begeistert bin ich nach wie vor vom 60mm Makro, alle Bilder astrein scharf! Kleine Insekten mit ihm zu fotografieren, das ist richtiger Genuss!
  9. Hallo Dieter :-) Beim schöneren Bokeh kann ich dir noch nicht zustimmen, das muss es erst morgen in der Natur zeigen;-) Aber leicht ist es, begnadet!
  10. So, das 75-300mm ist da und ich hab die ersten Bilder mit ihm gemacht, gleich auch im Vergleich mit meiner noch herumliegenden Canon 700D (dasselbe Rauschverhalten wie die Oly) und dem 100-400mm. Ich bin überrascht! In der RAW sehe ich wenig Unterschiede zwischen den beiden Objektiven! Natürlich ist die kamerainterne Verarbeitung anders, auch die Freistellung und ich muss erst mal schauen, wie dann die bearbeiteten Bilder aussehen - aber der 1. Eindruck ist ausgesprochen positiv! Morgen werde ich beide Cams und Objektive mit in die Natur nehmen, ich bin gespannt, wie sie sich dann schlagen! Aber ich glaube jetzt schon, dass das Objektiv nicht zurückgeht... Conny
  11. Könnte ich mir vorstellen, hab am Sonntag ein Taubenschwänzchen mit dem 40-150mm fotografiert... dann geht Sport mit dem 75-300 womöglich auch. Wobei ich da aber wirklich mein Vollformat mit dem 70-200 2,8 vorziehen würde, die ist schnell und sehr rauscharm... drum behalt ich den Teil der Ausrüstung ja auch. LG Conny
  12. Hallo Klaus, hab gerade ein paar deiner Bilder angeschaut, da macht sich das 75-300 gut, du hast es auf jeden Fall in Griff, an den Bilder gibt es rein gar nix auszusetzen, mit denen wäre ich auch sehr zufrieden. LG Conny
  13. Hallo Dirk, ich sehe schon, ich muss das 75-300mm selbst ausprobieren, ob ICH damit ebenso gute Bilder machen kann wie mit dem Canon 100-400mm. Sprich, ich bestelle es mir und teste es, entspricht es nicht dem, was ich mir vorstelle, kommt es eben wieder zurück... Und alle anderen, schweren Alternativen lasse ich mir durch den Kopf gehen, allen voran das 50-200mm. Danke für deine ausführliche Erläuterung! Lieber Gruß Conny
  14. Ok, dann bin ich eigentlich am besten beraten, wenn ich für die Tele-Fotografie weiterhin meine Canon-Ausrüstung nehme und nicht einen Haufen Geld in etwas investiere, das nur marginal leichter ist? Wie kommt's dann eigentlich, dass das 60mm Oly-Makro so viel leichter ist als mein 100mm Makro von Canon? Immerhin 219 g zu 747 g! Entsprechend war natürlich meine Schlussfolgerung, dass auch ein Tele für die M1 leichter sein wird... Dass es noch keine entsprechenden Tele-Objektive gibt, ist natürlich eine andere Sache! LG Conny
  15. Hallo Wolfgang, aber ein lichtstarkes Tele fürs MFT-System muss doch logischerweise leichter sein als eines für ne normalste Spiegelreflex!! LG Conny
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung