Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

t0rge

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

11 Gut

Über t0rge

  • Rang
    t0rge

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Laut Teilnahmebedingungen gilt das „Kaufdatum auf dem Rechnungsbeleg“ und „Die Anforderungen des kostenlosen Zubehörs muss bis zum 30.4.2020 erfolgen.“
  2. Korrektur: die ORI-Dateien lassen sich unter macOS öffnen (= Raw des 1. Bilds), das HiRes in ORF nicht. Warum Olympus für das 1. Raw einen neuen Dateityp eingeführt hat obwohl es dem standard-Raw entspricht, und nicht für das HiRes bleibt wohl für immer ihr Geheimnis.
  3. Nach dem Update ist auch der Anzeige-Modus des EVF zurückgesetzt, ist mir bei den letzten beiden Updates aufgefallen. “Einstellungen speichern“ suggeriert nunmal die vollständige Speicherung und Wiederherstellung der Einstellungen, und man verlässt sich in gutem Glauben darauf. Manche Sachen fallen sofort auf (Sucher), andere u.U. erst viel später direkt im Einsatz was ärgerlich ist. Und ich möchte nach einem Update auch nicht immer wieder alles überprüfen. Genauso hilfreich wäre wenn Olympus einfach mitteilte welche Werte nicht gespeichert werden. Das reicht aus.
  4. Ja, das ist leider so, wenn die Konvertierung generell in das Betriebssystem integriert ist, um Raws dann in allen Apps öffnen zu können. Oftmals gibt es auch kein Update für ein „älteres“ macOS vom letzten Jahr. Die zusätzlichen ORI-Dateien von HiRes können sie auch nicht öffnen, obwohl nur das 1. Bild in normaler Auflösung als Raw. Geduld ist angesagt.
  5. Obwohl etwas größer, ist das 12-100/4 für eine „kompakte“ Reiseausrüstung perfekt und macht einfach nur Spaß damit unterwegs zu fotografieren. Ich habe es auch unterschätzt bis ich es für 1-2 Stunden mal ohne Bedarf und Kaufabsicht probiert hatte — ein Fehler 😃 Die M10.2 würde ich, wenn möglich als reinen Ersatzbody ernsthaft in Erwägung ziehen. Ich weiß, zieht gleich einen Rattenschwanz nach sich, anderer Ersatzakku, Ladegerät. Aber passiert irgendwas mit der M1.2, fällt runter o.ä. hast du nichts mehr für den Rest der Tour. Gleich gilt für Ersatzakku, Speicherkarte. Kann ich aus eigner Erfahrung nur raten, wird oft unterschätzt. In jedem Fall viel Spaß auf der Tour, Torsten
  6. Sowohl bei der M1.1 und M1.2 waren die Mini-Blitze dabei. Habe keinen der beiden in den letzten 6,5 Jahren je genutzt, und nie vermisst. Wenn Blitzen, dann richtig!
  7. Kling verführerisch, denke jedoch dran, der US-Preis ist immer zzgl. Steuern - das relativiert u.U. alles. Nein, ist nicht bekannt. Nils Häusler hat Do beim M-Stammtisch nichts der Art erwähnt.
  8. Ja, das geht, da Olympus jetzt für alle Reparaturen Pauschalpreise je Teil hat. Von 85 - 214€ für alle PRO-Objektive. replistokt2019.pdf
  9. Definitiv ein Produktionsfehler. Am Besten versuchen beim Verkäufer das Gerät auszutauschen. Reparatur über Olympus dauert mit dem aktuellen Service-Setup 3 Wochen (Versand nach Duisburg, Reparatur in Portugal, Reparaturfreigabe aus Hamburg, Rückversand ähnlich umständlich. Vor 2 Tagen das 12-100 wieder erhalten) . Über Händler nach meiner Erfahrung sicherlich noch 1 Woche extra drauf. Viel Erfolg, und dann Spaß mit der Kamera! Beste Grüße Torsten
  10. Habe diese Kombi genau so eingesetzt. Sie drückt überhaupt nicht auf der Brust, wenn überhaupt „zieht“ das Gewicht eher nach unten. Im Gegenteil, es bildet vorne ein schönes Gegengewicht zu Rucksack auf dem Rücken. Und man kein Wirrwarr mit einem diagonalen Schultergurt. Die Platte an der Kamera, so dass man sie auch wieder leicht nach oben herausnehmen kann und gleich in der Hand hat. Habe in der Regel einen 2. CaptureClip am Gürtel, so bin ich flexibel. Aber bitte die aktuell V3-Version. Die ist viel kleiner und die Platte deutlich flacher. Die Nachbauten sind klobiger, eher wie die V1. Die Platte ist Arca kompatibel und passt in jede Stativaufnahme. Die Arca-Aufnahme im CaptureClip hat jedoch einen Sicherungspin gegen herausfallen, der seitlich eingreift. Deswegen wird neben einem Loch ein spezielles Profil unter der Platte benötigt, das den Pin beim Einklinken zur Seite schiebt und wieder zurückschnellen lässt. So sitzt die Kamera sicher. Man kann so sogar den Rucksack abnehmen ohne die Kamera vorher abgenommen haben zu müssen. Für mich die beste Lösung - nichts anders mehr! Verstehe ich schon. Um jedoch von den Sicherungseigenschaften und dem schnelle Zugriff zu profitieren kannst die Platte auch unter den Winkelrahmen schrauben, wie bei einer Kamera ohne einen solchen. Unschön, aber... man kann nicht alles haben. Bei mir haben alle Stativgewinde eine PD-Platte drunter bekommen. Wenn ich schon so viele Geld in Kamera & Objektiv investiere, gehört es für mich einfach dazu und kommt auch nicht mehr darauf an. wie schon gesagt, nichts anders mehr. Grüße Torsten
  11. Ich habe die quadratische Platte von Peak Design darunter (V3). Die kann in allen Richtungen genutzt werden und baut nicht groß auf. Eine geringer Auflagefläche stellt meiner Erfahrung nach kein Problem da, solange die Platte fest verschraubt ist. Ich nutze sie auch unter Kamera.
  12. ... genauso das 17/1.2 Pro für 687 GBP/ 800 Eur, oder was am Ende tatsächlich dabei rauskommt. Und schon inkl. Versand. und das 25/1.2 Pro ebenso - jedoch nur noch 1 auf Lager Grüße Torsten
  13. Hat Nils gestern auf dem Münchner Stammtisch so auch bestätigt. Als Erscheinungsdatum ist aktuell von Herbst 2020 auszugehen. Die Produkttests der ersten Prototypen würden bald anlaufen. Ausdrücklich hat er nochmals betont, dass Olympus für Ihre Produkte weder konkrete Erscheinungstermine nennt, noch kommentiert oder gar bestätigt. Sie kommen in den Verkauf wenn sie fertig sind. Und manchmal benötigen sie einfach etwas mehr Zeit um gut und rund zu werden.
  14. Olympus Camera Updater als Stand-alone Download ist seit 1. Okt eingestellt, sowohl für Win als auch Mac. Ist jetzt als eigene App (2.2.0) in Workspace integriert. Für den Mac muss beides, Workspace und Camera Updater auf 64-Bit App aktualisiert werden. Das ist schon alles. Beste Grüße, Torsten
  15. Genau. Der m43 Standard legt fest wie die Firmware letztendlich in das Objektiv kommt. Bei Oly über den OlyViewer, bei Pana über die Speicherkarte. Sie ist die gleiche! Das Objektiv soll schließlich am Ende an beiden Sytemen gleichermaßen funktionieren. Ich habe 4 Pana Objektive und noch nie Probleme mit der Aktualisierung über Oly gehabt. Manchmal sitzt das Problem auch vor der Kamera --
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung