Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

watzingerb

Members
  • Content Count

    225
  • Joined

Community Reputation

134 Excellent

4 Followers

About watzingerb

  • Rank
    Heimat Bayern

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich wüsste nicht warum der Commlite nicht funktionieren sollte. Der Traumflieger ist definitiv nichts anderes als ein umgelabelter original Commlite Adapter und Stefan Groß legt da ganz sicher nicht Hand an 😁 Entweder du hattest Pech und einen defekten Adapter erhalten, sowas soll/kann vorkommen, oder du hast den Adapter vielleicht bei einem Anbieter gekauft der noch veralteten Lagerbestand an den Mann brachte. Ich habe meinen jedenfalls original beim deutschen Vertrieb gekauft mit der aktuellen Firmware und der hat wunderbar funktioniert. Hattest du die Firmware überprüft und falls veraltet mal auf den aktuellen Stand gebracht? Das 24-105 F3,5-5,6 IS STM, 40mm F2,8 STM sowie das 50mm F1,8 STM sind getestet und in der Liste der kompatiblem Objektive aufgeführt.
  2. Oh je Stefan, dass tut mir sehr leid für dich. Ich kann da gut mitfühlen hab das ganze bisher auch schon dreimal mitgemacht. Man verliert ja kein Haustier sondern ein Familienmitglied. VG Bernhard
  3. watzingerb

    EM5 II + LRT

    Hallo Stefan, eine schöne Sequenz. Timelapse ist ja eine ganz eigene riesige Spielwiese auf der man ebenso richtig Zeit und Geld investieren kann. Ich gehe mal davon aus, dass dir Gunther Wegner sowie seine geniale Software für Lightroom ein Begriff sind. Sobald man das Wort Timelapse bei Google eingibt stolpert man zwangsläufig über diesen Nahmen 🙂 SG Bernhard
  4. Okay, 14 Jahre sind natürlich schon eine kleine Hausnummer und die Wege im Bayerischen Wald oft beschwerlich. Der Mini-Yorki meiner Tochter ist "erst" 6 Jahre alt und trotz seiner imposanten 5 Pfund Kampfgewicht 😁 unwahrscheinlich ausdauernd, 25km über Stock und Stein gehen mit kleinen Pausen ohne weiteres. Wenn es eines Tages nicht mehr so gut geht, dann passt man halt seine Touren ein wenig an. Aber einen langjährigen treuen Begleiter lässt man nicht einfach so zu Hause oder im Stich.
  5. Danke Stefan für diese wunderschönen Eindrücke. Es macht immer wieder Freude die eigene Heimat mit bzw. durch die Augen eines Fotokollegen zu sehen und zu erleben. Lange ist es her das ich bei den Fällen war, ich bleibe meistens am Höllbachgspreng oder der Steinklamm hängen da es bis zum Arber doch noch mal ein kleines Stück ist. Aber deine Aufnahmen haben dazu beigetragen, dass ich diese Tour zu den größten Wasserfällen im Bayerischen Wald jetzt auf alle Fälle mal wieder angehe. Wasser hat einfach eine magische Anziehungskraft. Viele Grüße, Bernhard ps. musste leise lachen denn ich habe auch immer einen Vierbeiner an meiner Seite der geduldig wartet bis ich mein Stativ wieder einpacke 🙂
  6. Ein sehr guter Einwand, aber das Problem der "Deutschen Streitkultur" betrifft allen Foren und Plattformen im www wo viele unterschiedliche Menschen, Charaktere und Altersgruppen aufeinander treffen. und nicht nur das Olympus-Forum. Zudem hat nicht jeder die selbe Gabe für das geschriebene Wort. Sehr oft stellen vermeintliche Kontrahenten fest wenn sie sich mal persönlich treffen, dass der Gegenüber ja eigentlich total sympatisch ist und nicht das vermutete Ar....... Habe ich selber schon erfahren dürfen bei früheren User-Treffen. Es wird keine pauschale Lösung für das Problem geben und Ausreißer wird es auch immer geben. Was bleibt ist die Bemühung um ein faires Miteinander auch wenn es mal emotionaler wird, dass gehört auch dazu und ist das Salz in der Suppe. Der Ton macht die Musik, oder anders gesagt, wie man es in den Wald hinein ruft so schallt es zurück. Den Rest muss dann wohl oder übel der Admin per Verwarnungen oder Ausschluss regeln, bzw. regelt es sich von selbst nachdem genügend Porzellan zerschlagen wurde. Gruß Bernhard ps. ich fahre jetzt nach Linz in die Vöst Stalhwelten mit meiner geliebten PEN-F zum fotografieren 🙂
  7. Langsam, es geht in diesem Thread um ein Gerücht über eine mögliche Produktionseinstellung der PEN-F, nicht mehr und nicht weniger. Die Toten werden immer erst nach der Schlacht gezählt 😉 Und angenommen es kommt so wie das Gerücht verkündet, ein Firmware-Update wäre ganz sicher auch nicht der rettende Anker gewesen, dann wäre ja alles super einfach.
  8. Danke für den Ratschlag, Sachlichkeit brauchst du meinen Post auch nicht absprechen, dass ist er mindestens genauso wie die von dir zitierten. Ich weiß wie ich zu formulieren habe und die Regeln von Fairness muss ich mir auch nicht erklären lassen. Ich wünschte dir etwas von meiner Ruhe und Ausgeglichenheit hier im Forum 😉
  9. ...und um es gleich noch vor weg zu nehmen, ich habe absolut kein Problem mit Fuji, ganz im Gegenteil. Das ist eine ganz feine Marke, baut "sexy" Kameras und mir gefällt das Prinzip von Einstellrädern für Iso, Belichtungskorrektur usw. Ich wollt nur zum Ausdruck bringen das jede Kamera, jede Marke ihre Pro und Contras haben, die eierlegende Wollmilchsau gibt es hüben wie drüben nicht. Das gute daran, jeder findet nach seinem Guster und Bedürfnissen auf dem Markt ein passende Kamera bzw. System und dieser Luxus und Vielseitigkeit ist doch gerade ein riesen Vorteil. Wer soll den so eine gen-manipulierte Kamera die alles kann bezahlen wollen bzw. können?
  10. Lustigerweise ist der Rasen auf der anderen Seite des Zauns scheinbar immer grüner als im eigenen Garten. Ich bin auch ein Mensch der mal Dinge kritisch hinterfragt, aber die derzeitigen Diskussionen und Abgesänge auf Olympus nehmen langsam skurrile Formen an. Fragt doch z.B. mal Sony-User die sich für 3000€+ eine neue Kamera gekauft haben und sich blau ärgern das sich deren Wert in einem Jahr halbiert hat weil Sony meint schon wieder ein neues Model raus zubringen? Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Mein Foto-Kumpel hat sich beim Erscheinen der X-T3 geärgert das sie es wieder nicht geschafft haben mal überhaupt einen Bildstabilisator zu integrieren und man nach wie vor gezwungen ist teure stabilisierte Objektive zu kaufen, um mal mit dem Einwand "Technik auf Höhe der Zeit" zu argumentieren, von der eher mageren Objektivauswahl quer durch alle Preisklassen ganz zu schweigen. Auch ist er mit dem viel gelobten C-AF nicht in allen Situationen zufrieden, heißt auch die kochen nur mit Wasser. Man sollte nicht immer einfach nur Werbeaussagen der Hersteller zitieren. Zudem ist Fuji erst sehr spät in das Segment eingestiegen, da sind immer höhere Anstrengungen von Nöten um überhaupt im Markt Fuß zu fassen, aber auch Fuji hat mit sinkenden Absatzzahlen und Margen zu kämpfen und auch da wird sich die Dynamik verlangsamen. Und noch eine schöne Anekdote von Fuji, die X-H1 ging für knapp 2000€ über die Theke, dann gab es eine Cash-Back Aktion und gleich danach viel der Preis auf unter 1299€. Das ist doch mal eine ganz feine Art den Verbraucher zu verarschen, oder nicht??? Bleibt doch einfach mal ein wenig auf dem Teppich und habt ein objektives Auge für das aktuelle Marktumfeld, dann erklärt sich vieles schon von selbst. Gruß Bernhard Gruß Bernhard
  11. Als grundsätzlichen Gedanken möchte ich einen weiteren hier anfügen: Es kann doch genau so gut sein das die PEN-F rein als Hommage an ihren Vorgänger gedacht war und somit gar nicht der Plan war sie als weitere mögliche Serie zu platzieren oder sie weiter zu entwickeln? Würde das den überhaupt Sinn machen bzw. die ursprüngliche Motivation für eine Neuauflage der Kamera nicht ins belanglose befördern? Dem Wert und dem Alleinstellungsmerkmal für die PEN-F wäre es sicherlich nicht förderlich. So bestärkt es mich in dem Gefühl was besonderes in Händen zu halten das mir einfach Freude bereitet. Wer will ihr dann noch die kleinen Unzulänglichkeiten übel nehmen? Leica Kameras punkten auch nicht mit Perfektion in allen technischen Disziplinen, kosten ein vielfaches und trotzdem hört man keine Klagen bei ihren Fans.
  12. Tja, wäre schön wenn dem so wäre, ich würde das begrüßen. Aber dann bräuchte es keine Überlegungen eine so tolle Kamera wie die PEN-F einzustampfen. Ich denke wir dürfen froh sein das Olympus sein Geld in anderen Sektoren wie Medizin oder Boroskopie verdient und den "normalen" Kamerasektor noch aus Tradition mitschleift. Die Frage darf erlaubt sein wie lange noch? Frohe Ostern auch 😉
  13. Muss sie nicht, nur wenn die schlechten Verkaufszahlen der Grund für eine mögliche Abkündigung der PEN-F sein sollen, dann wird es der X nicht anders ergehen wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen, dazu benötige ich keine hellseherische Fähigkeiten. Egal wie speziell diese Kamera ist, sie hat viel Entwicklungskosten verschlungen und wird das Geld genau so reinspielen müssen wie die restlichen Modele. Das ist nun mal die Welt des "Kaufmanns" der leider immer mehr den Ton angibt und das gilt nicht nur für die Fotografie. Ganz nebenbei, so hochspezialisiert ist sie nun auch wieder nicht, bekannte Technik ergänzt mit ein paar moderaten Neuerungen in einem größeren Gehäuse, so würde ich es salopp formulieren, aber ich möchte hier keine neue Diskussion über den Sinn der X aufmachen, dazu gibt es eh schon genug Material in anderen Threads und für viele Fotografen ist es genau die MFT-Kamera auf die sie gewartet haben und das ist ja auch in Ordnung so.
  14. ...ganz genau, so sehe ich das auch. Ich bin mir auch nicht sicher ob Olympus tatsächlich geglaubt oder gehofft hat, dass die PEN-F eine Kamera für die breite Masse wird. Im übrigen muss eine E-M1X erst mal diese Verkaufszahlen erreichen. Da würde ich noch keine Wette eingehen wollen. Gruß Bernhard
  15. Dieser Satz ist nun wirklich nicht neu und hat genau so eine Bart wie "selektiertes Einzelstück aus tierfreiem Nichtraucherhaushalt" 😅 Das Jahr kommt langsam in Fahrt und die Leute brauchen wieder was neues um die Lust zum fotografieren am Leben zu halten. Systeme werden in allen Richtungen gewechselt und sehr oft geht es auch wieder retour. Ich halte mich da ein wenig an die Hoffnung "tot gesagte leben länger", von daher würde ich bei Olympus noch keine Sargnägel einschlagen. Ich muss auch immer wieder schmunzeln, wenn ich lese das Leute sich die PEN-F nicht kaufen nur weil sie nicht wasserdicht ist. Man tut grad so als ob überall Drähte und offene Platinen aus dem Gehäuse ragen. Wenn ich nur daran denke wie viel Spaß und Freude die Kamera bei den letzten Urlauben gemacht hat. Warum sollte ich darauf verzichten nur weil sie nicht nach IP-X zertifiziert ist? Und auf ihren wetterfesten Kameras sitzt vorne ein 200€ Wald u. Wiesenobjektiv drauf, dass nenne ich dann konsequent. Ich habe keinerlei Bauchschmerzen bei Nebel oder ganz leichten Nieselregen mit der PEN-F draußen zu fotografieren. Die zweimal im Jahr wo ich bei Regen fotografieren will oder muss, greife ich halt auf meine E-M1.2 zurück, wobei Spaß macht es auch mit der nicht, wenn alles anläuft und ständig Tropfen auf der Frontlinse sind. Das ganze Thema wird einfach zu hoch gehängt ist mein Eindruck und ich freue mich über den Wertzuwachs bei der PEN-F 😁 Gruß Bernhard
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.